Ron Paul: Wir benötigen keinen Impfzwang


von

In den Vereinigten Staaten besteht praktisch ein Impfzwang. Der frühere Präsidentschaftskandidat Ron Paul hat sich in einem neuen Artikel dagegen ausgesprochen. In Deutschland befürworten 79 Prozent aller Bürger einen Impfzwang.

Spritze, Bild: Wikipedia-User Kuebi
Lizenz: CC BY-SA 3.0

Die USA zählen zu den Ländern mit den strengsten Impfgesetzen. Etwa die Windpocken-Impfung ist in einigen Bundesstaaten Pflicht, genau wie Masern. Ohne diese Impfungen dürfen Kinder weder Schule noch Kindergarten besuchen. Die Großzügigkeit der Parteispender im US-Wahlkampf aus der Pharmaindustrie hatte offenbar Erfolg.

In New Jersey sind Eltern sogar dazu verpflichtet, ihre Kinder gegen Grippe zu impfen. In einigen Teilen des freiesten Landes der Welt herrscht also die in Europa (noch) gefürchtete Impfpflicht. Der ehemalige US-amerikanische Präsidentschaftskandidat Ron Paul sprach sich zuletzt in einem Gastbeitrag auf CNBC gegen die Impfpflicht in den USA aus und bezeichnete dies als Verletzung der bürgerlichen Freiheiten. Man dürfe den Menschen keine Impfungen vorschreiben, genauso wenig wie der Staat berechtigt sei, die Menschen durch Einsatz der Polizei zu gesunder Ernährung zu zwingen oder Vitamine zu sich zu nehmen.

Nachdem im Jahr 2013 viele Kinder in Deutschland an Masern erkrankten, wurde auch hier das Thema Impfpflicht thematisiert. Insbesondere gebildete Eltern (Ärzte?) sträuben sich dagegen, dennoch befürworten 79 Prozent aller Deutschen den Impfzwang, insbesondere in den neuen Bundesländern. Jedenfalls schreibt das die TAZ.

23 Kommentare

  1. diese krankheiten könnten auch hier längst ausgerottet sein, wenn einige leute hier nicht der ansicht wären, die regierung mache alle absichtlich krank, dass sie mindcontrol betreibe, dass kräuter gegen krankheiten besser helfen würden oder anderen unfug, der im netz kursiert. man müsste die eltern aufklären. die kann man natürlcih zu nichts zwingen, aber man sollte schon verhindern dürfen, dass sie ihren kindern schaden und keine behandlung verweigern dürfen.

  2. rote pille
    gott bist du naiv! spätestens seit der schweinegrippe glaub ich diesen kriminellen gar nix mehr! an impfungen verdienen sich die pharmamilliardäre dumm und dämlich. jetzt wollen die leute keine impfungen mehr haben und schon kommen sie uns mit impfpflicht! wir sind denen scheissegal, die wollen nur immer noch mehr kohle aus uns herauspressen das ist alles!

  3. Eine Familie in meinem Bekanntenkreis(Eltern,Tochter und Schwiegersohn), sie arbeiten alle im Gesundheitswesen und haben sich wie jedes Jahr, natürlich wieder gegen Grippe impfen lassen. Natürlich haben sie wieder wie jedes Jahr seit Weihnachten 5 Wochen „gegrippt“. Gegen Beratung sind sie resistent. Auch nächstes Jahr werden sie wieder impfen gehen.

  4. @rote pille:Sie haben anscheinend schon zuviele rote Pillen geschluckt.
    Wer lesen kann,ist im Vorteil.Also versuchen sie es doch mal mit lesen.

  5. rote Pille
    Du redest von Aufklärung, hast aber scheinbar selbst keine Ahnung. Informier DU dich erstmal über Impfungen und Inhaltsstoffe, über die Korrelation zwischen Impfungen, Autismus und plötzlichen Kindstod,Unfruchtbarkeit, Narkolepsie und, und, und… dann weißt du schon mehr. Aber lediglich das nachzuplappern, was vom Robert-Koch-Institut, der STIKO oder der Pharmamafia gepredigt wird, ist auch keine Zeichen für Aufklärung.

    Übrigens ich bin von Beruf Chemielaborant und weiß wenigstens, was für Gifte in Impfstoffen enthalten sind.

  6. Impfen oder nicht ist keine Frage der demokratischen Abstimmung oder von Mehrheiten. Mein Körper gehört alleine mir. Niemand, kein Staat, kein Gesetzpapier, keine Politiker und auch nicht die Mehrheit an Wählern hat das Recht an meinem Körper. Ergo ist jeder Zwang gegen meinen Körper illegal, gegen das Recht.

  7. Für Impfungen spricht m.E. lediglich, dass sich keine gefährlichen Krankheiten zu großen Epidemien entwickeln können.

    Dagegen sprechen, dass
    – das Immunsystem, besonders das von Kindern, ein gewisses Training braucht, und zwar regelmäßig und in vielerlei Hinsicht,
    – dass Masern sicher nicht zu den gefährlichen Kinderkrankheiten gehören,
    – dass gegen Grippe etwas Sport und winterliche Freizeitbetätigung m.E. viel besser hilft (ich habe seit zig Jahren ohne Impfung keine Grippe mehr),
    – dass Impfstoffe erhebliche Nebenwirkungen haben können

    Und zu guter letzt siehe diesen Artikel:
    http://konjunktion.info/2015/01/kanadische-studie-grippeimpfungen-sind-meist-wirkungslos-und-fuehren-erst-zur-erkrankung/

    –> Impfungen gegen Kinderlähmung o.ä. sind m.E. ok, gegen Grippe sicher nicht. Auch weil letzter Erreger ständig mutiert.

  8. Wo bitte schön sind die 79 % Deutschen die für Impfzwang sind .Ich kenne viele die gehen zum Grippe impfen ,die sind dann aber auch im Winter krank ( Grippe ) . Ich wäre für ein Zwangimpfen bei unseren Politiker ,die haben nähmliche fast alle eine ansteckende Geisteskrankheit und können nicht mehr normal denken , vielleicht gibt es dafür einen Impfstoff.Sollte man wirklich darüber nachdenken ???

  9. Was haben Staat, Hochfinanz und Pharma-Industrie von gesunden und aufgeklärten Menschen, die überwiegend auf Naturheilverfahren zurückgreifen und alt werden?

    Das wirtschaftliche Optimum wäre der gechipte „Mensch“, der auf „Knopfdruck“ einfach auszuschalten ist, nachdem er nicht mehr arbeitsfähig ist.

    Aber wenn Staat und Pharma-Industrie zur regelmäßigen Impfung raten, muß das ja gut für uns sein! Aus diesem Grunde sind die Krebsraten ja auch stark zunehmend, da die Nahrung und die Gesundheitsversorgung immer besser werden.

    Aber zum Glück sind der Codex-Alemantarius und die geplante Reduktion der Menschheit ja nur Verschwörungstheorien. Wer hätte schon Interesse an einer Neuen Ordnung der Zeitalter.

    EINFACH MAL NACHDENKEN, DIE AUGEN AUFMACHEN UND DINGE HINTERFRAGEN !!!

  10. Hallo, übrigens den Chip,RFID, ist schon real und wird schon in unseren Haustieren erprobt! Impfzwang nein und überhaupt Impfen auch nicht mehr! Habe einen gute Vortrag gefunden! Sehr zu empfehlen ihr werdet euch nicht mehr Impfen lassen. auch den Kodex Alementares kann ich nur raten zu lesen!

  11. Ich natürlicher Mench !!! Bin’s nochmal ich empfehle den Vortrag – Ursprung und Geschichte des Impfens von Dr. Johann Loibner. Ein Famielienmitglied von mir arbeitet im Bereich von Impfstoffen und bestätigte mir die inhaltstoffe wie Fremdeiweiss, Aluminium, Quecksilber usw. Lest mal den Beipackzettel der Impfungen, so fern der Arzt ihn euch gibt!

  12. Is zwar schon wat aelter aber..
    Die Arzte und Apotheker sind alle nur an eurer Kohle interessiert.
    ZFG mal reinlinsen (als Bsp), Vitamin D3 und K1-3 mal nachsclagen.
    Alle die von der Pharma welcher lobby auch immer abhaengen, beluegen euch nach strich und faden. Die einzigen die noch halbwegs ehrlich sind, sind die die eben erst im Job sind, die sind noch nicht eingenordet worden.
    Nicht zum Arzt gehen ist die beste alternative, dann bekommt man auch das was nutzt. Naemlich keine chemiekeulen.
    Ausnahmen bestaetigen wie immer die Regel

  13. @ habs gemacht

    Dann empfehle ich, in den Busch zu gehen oder zum Quacksalber.
    Der Glauben soll ja auch helfen. Genug Vitamin B17 fressen, der sogenannte Geheimtipp, der aber die Produzenten reich macht. Und dann?
    Ja dann, bricht ein Appendix nicht durch und der Betroffene, der sonst (wenn er nicht sofort operiert wird) mit hoher Wahrscheinlichkeit stirbt,
    der stirbt nicht, oder wird erst garnicht krank.
    Wer diese Quacksalberei glaubt sollte sofort aus der Krankenversicherung austreten, weil er diese nicht benötigt.

  14. @Kuno

    Alle deine Kommentare sind völlig absurder Schrott. Wie kann man in jeder Hinsicht so dermaßen daneben liegen. Unglaublich. Bist du ein Troll? Nix für ungut.

  15. @ Thomas

    Kannst Du das vielleicht auch mit Argumenten begründen?
    Aber dazu wird es sicher nicht reichen.
    Wer jahrelang Pseudoliteratur konsumiert hat, ist derartig ideologisch gepolt, das, wenn ein Anderer etwas davon abweichendes glaubt, sofort unsachlich wird.

  16. @ Rote Pille

    Ja, das ist korrekt. Es gibt sogar Eltern, die ihren Kindern den Schulbesuch verbieten wollen. Alles aus ideologischer Verblendung.

  17. @ Erzbengel

    So, so, und das ist dann allein maßgeblich für Dich?
    Da macht einer, der noch nicht mal einen Doktor uin der Tasche hat, eine Webseite und hält sich für den König?
    Wozu haben dann die wirklichen Fachleute in der Vergangenheit Bücher zum Thema geschrieben?
    Aber diese Bücher muss man kaufen und da scheinen einige ein Problem zu haben. Lieber kostenlose Seiten oder kostenlose Antivirenprogramme. Das ist aber vulgärwissenschaftlich, auch wenn dieser Begriff im digitalen Zeitalter mit digitalen Gehirnen aus der Mode gekommen ist.

  18. Bevor ich nach Indien flog ließ ich mich von meiner Freundin, einer Ärztin + Homöopathin, homöopathisch impfen – diese Impfung hält ein Leben lang!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.