Ron Paul: US-Regierung sucht neue Diktatoren


by

Ron Paul sagte in einem Interview, dass die US-Regierung derzeit auf der Suche nach neuen Diktatoren sei. Er kritisierte das Weiße Haus für die Situation in Ägypten. Erst habe man dem Land Wahlen aufgezwungen und da man mit dem Ergebnis unzufrieden gewesen sei, habe man nun einen Militärputsch veranstaltet.

Ron Paul
Bild: Ron Paul Institute

Der ehemalige US-Kongressabgeordnete Dr. Ron Paul hat die Außenpolitik der Vereinigten Staaten für die Unterstützung von Diktaturen auf der ganzen Welt kritisiert und sagte, dass die US-Regierung auf der Suche nach neuen Diktatoren sei.

„Wir unterstützen Diktatoren jahrelang, geben Milliarden Dollar dafür aus und wenn wir die Nase von ihnen voll haben suchen wir neue Diktatoren“, sagte Ron Paul in einem Interview mit Infowars.com. „Dieser Irrsinn in Ägypten, wir verlangen, dass dort eine Wahl durchgeführt wird. Dann wählen sie jemanden, den wir nicht mögen, also schicken wir Waffen an das Militär und veranstalten einen Militärputsch“, so Paul weiter. In Ägypten herrsche rohe Gewalt seit dem Sturz von Mohammed Mursi, dem ersten demokratisch gewählten Präsidenten des Landes.

Laut US-Recht ist es illegal, Länder finanziell zu unterstützen, deren Staatsoberhaupt vom Militär gestürzt wurde, dennoch hat die Obama-Regierung jährliche Hilfszahlungen in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar an Ägypten bisher nicht zurückgezogen. Das Weiße Haus weigert sich bislang, den Militärputsch als solchen zu bezeichnen. „Wir werden weiterhin unsere Feinde und unsere Freunde finanzieren, dann werden unsere Freunde zu Feinden und niemand weiß, auf wessen Seite sie stehen“, so Paul weiter. „Es geht immer hin und her.“



Ron Paul wurde 1935 in Pennsylvania geboren und war zwischen 1976 und 2013 Abgeordneter im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten. Paul lehnte die amerikanischen Militäreinsätze im Irak und in Afghanistan ab, ebenso den amerikanischen Kriegseinsatz gegen Libyen im Jahr 2011. Er war für die Beaufsichtigung des Federal Reserve System zuständig und forderte seit jeher die Abschaffung der windigen Organisation. Für seinen engen Kontakt zum Bilderberger und Paypal-Gründer Peter Thiel geriet Paul jedoch in die Kritik.

httpv://www.youtube.com/watch?v=V66K2m5MxxE

10 Comments

  1. Die Weltdiktatur setzt ihre Vasallen dort ein wo es ihnen passt ganz egal was das Volk will. Ups, das Wort Volk ist glaube ich politisch unkorrekt. Inzwischen nennt man uns ja Personal.

  2. Es ist der letzte Schritt einer untergehenden Nation sich über Wasser zu halten, da die Kooperation mit eingesetzten Marionettenregierungen nur dem Ausbau einseitiger wirtschaftlicher Vorteilsnahme durch Vertragsabschlüsse dient, mit einer vorgegaukelten Globalisierungshilfe.

    Amerika stirbt, das ist nun einmal der Preis für faschistische, menschenverachtende Diktaturen. Wer will auch schon mit dem Teufel zusammenarbeiten? Immer mehr Länder organisieren sich solidarisch und werden auch das nicht mehr finanzierbare Militär- u. Geheimdienstauftreten Amerikas dulden.
    Ja, Krieg gegen Amerika wäre die beste Möglichkeit, schnell und bestimmend eine Ordnung aufzubauen, damit nicht weiter unmenschliche Kosten für nachfolgende Generationen von Amerikanern entstehen.

    Ich sehe zu & genieß das letzte Winseln,
    und eine Obama- Absage an ein Putin- Treffen wegen Snowden,
    Kalte- Kriegs- Verdrehungen,
    China- Angst u.u.u.
    versüßen mir den Tag, dass ich wieder das Gefühl habe zu leben.
    Dummheit wird bestraft, das auch in Zukunft und je unmenschlicher und unterdrückender diese abläuft, desto härter wird man sich wehren und strafen.
    Somit: Destroy Babylon, for a better world !!

  3. „….und werden auch das nicht mehr finanzierbare Militär- u. Geheimdienstauftreten Amerikas dulden.“

    NICHT mehr dulden

  4. Die Aussenpolitik der USA setzt immer wieder auf die „bewährte“ Strategie der Destabilisierung mittels Militärputsch.
    Nicht nur südamerikanische Völker können ein garstig Lied von, der damit einhergehenden bzw. nachfolgenden, Ausbeutung durch Großkonzerne und Großkapital singen.

  5. na solange gesuchte Kriegsverbrecher in Deutschland live im TV noch neue US Botschaften einweihen dürfen und Barry live vor ’ner Horde linksgrüngehirngewaschener Vollpfosten-Laberfachstudeten- á- la- „Gender-Studies“- oder- „Political Science“-Unsinn, sprechen darf is doch alles „easy“. Ich hol mir jetzt von meinem bisschen Sklavengehalt ein schönes syntethisches „Happymeal“ und häng dann den Rest des Tages vor der Glotze, schließlich will ich nich die Hitlerdoku verpassen, ob Hitler wirklich Kinder gegessen hat? Vorher noch n schönes Lifestyle Magazin über unterbelichtete Schlampen reinziehen, ich muss doch schließlich wissen warum all das nicht reicht was ich tue, warum ich nich gut genug bin um bei Leuten zu landen die unter meinem Niveau sind, außerdem müssen die Komplexe von Zeit zu Zeit aufgefrischt werden, das hält einen Sklaven in Bewegung.

  6. lets get cynical
    8. August 2013 um 14:29

    herrlich 🙂
    hat mir meinen Sklavenfeierabend soeben versüsst

  7. Hallo ihr süßen Obamasss.

    Lass deine beleidigte Leberwurst richtig raushängen gegenüber dem Putini. Wie kann er es wagen, einen NSA-Helden 12 Monate Unterschlupf zu gewähren. Bis diese 12 Monate vorbei sind, ist ja die Leberwurst verfault und auf der Müllkippe entsorgt. Wie kann denn diese Weltpolizei so vorgeführt werden. Ja so viele Diktatoren gibt es eben für die Obamas nicht mehr. Und die es gibt, rüsten gegen die Möchtegern Weltpolizei endlich auf.

  8. der opa setzt uns Aufgewärmtes vor, als wenn wir das nicht wüßten, dass der Amil lieber Kolonien mit Gouverneuren sieht, als sog. souveräne Staaten. Die BRD ist doch leuchtende Bsp., Mutti ist doch die Gouvernante des BRD-Personals. Sie bringt uns bei zu denken, zu sagen was korrekt ist….nur mit dem fühlen haperts noch, aber was soll´s. Wer nicht denkt, spricht, fühlt, wie es dem Kapitalismus paßt, geht halt in die Klappse. Wie war das noch mit der bajuwarischen Justiz und der HVB und den bayrischen Amigos?

  9. @Werner – Bin völlig verwirrt. Habe schriftlich 2 Nationalitäten / Staatsbürgerschaften in Merkeltanien. Im Pass steht -Deutsch- jedoch in
    der jährlichen Lebensbescheinigung für die BfA steht in dem Formular Staatsangehörigkeit -Bundesrepublik Deutschland BRD-

    Die BRD Foprmulierung darf ich selbstverständlich nicht auf den hiesiegen
    Formularen bei der Ausländerbehörde verwenden. Außerdem müsste es sowieso
    BDR heißen. Besetztes Deutsches Reichsgebiet

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.