Proteste: USA senden USS Nimitz nach Bahrain


by

Die Regierung in Bahrain schlägt pro-demokratische Proteste blutig nieder. Die USA haben einen Flugzeugträger an die Küste Bahrains entsandt, möglicherweise beabsichtigt man die dortige Regierung vor Demonstranten zu schützen.

Bahrain, Manama
Bild: Wikipedia

Während sie die Welt auf die erschreckenden Ereignisse in Ägypten konzentriert, haben die USA den Flugzeugträger USS Nimitz an die Küste Bahrains entsandt. Möglicherweise beabsichtigen die USA die Regierung in Bahrain vor pro-demokratischen Demonstranten zu schützen.

„Das Timing ist aufschlussreich – pro-demokratische Demonstranten bereiten sich darauf vor, in der Hauptstadt Manama für Menschenrechte zu demonstrieren“, schreibt der Journalist und Autor Afshin Rattansi auf Russia Today. Harte und strenge Sicherheitsmaßnahmen sollen Großdemonstrationen bis auf weiteres verhindert haben, wie ABCNews meldet. Paul Joseph Watson schrieb auf Prisonplanet.com, dass die USA mit der Aktion folgende Botschaft vermittelten: „Die Vereinigten Staaten werden keine Demokratie auf diesem Insel-Königreich dulden, der Heimat der fünften US-Flotte. Die USA unterstützen die Diktatur, die im 18. Jahrhundert dort installiert wurde.“

Das Königreich Bahrain ist ein aus 33 Inseln bestehender Inselstaat im Persischen Golf und verfügt über enorme Öl- und Gas-Vorräte. Die Proteste in Bahrain begannen im Zuge des sog. Arabischen Frühlings im Jahr 2011 durch eine von westlichen Banken ausgelöste Nahrungsmittelkrise. Anders als in Tunesien, Ägypten, Libyen oder Syrien versucht der Westen die Regierung in Bahrain zu halten.

14 Comments

  1. Tja, wieder ein Beweis dafür dass den Amerikanern Demokratie, Frieden und Menschenleben völlig scheiß egal sind. Es geht um Geopolitik und Rohstoffe sonst um nichts.

  2. Ist doch gut so,sollen sich die Idioten köpfe selber einschlagen,
    genau wie in Syrien,Ägypten,Tunis,kurz gesagt überall in muslimischen Welt.
    Wir sollten nur eine unüberwindbare Mauer um sie alle herum zu bauen.

  3. @ Alle: Ein weiterer Beweis dafür, dass diese weltweite „politische Schmierenkomödie“ welche vermeintlich besser gesinnte Staaten wie Rußland und China umfasst, einzig und allein den Zweck hat, die „neue Weltordnung“ zu installieren und den Plänen der Elite(Rothschild/Rockefeller) zu entsprechen.
    Menschenleben bzw. die Umwelt interessieren diese gefühlskalten, machtbesessenen und psychopathischen Herrschaften nicht!

  4. @Gast

    ..dazu nehmen wir dann den hochwertigen Beton aus deiner Hirnschale und lassen Vettel & Co drumrum Patroullie fahren, ne ? ?

  5. Ist doch Super. Den Flugzeugträger+Besatzung+Kerosin, Equipment etc. kostet den Steuerzahler wieder Millionen. Je mehr Militär sie los schicken desto näher kommen sie an ihren Untergang.

  6. Obama und seine Administration wirken zunehmend hilfloser. Sie versuchen das berühmte Sieb mit den Fingern zu verschliessen. Wenn Irak, Syrien, Sudan und der Jemen noch zum großen Spiel gehörten, so zeigt sich jetzt eine Eigendynamik die so nicht gewünscht wurde. In Bahrein aber auch in Saudi Arabien werden Schiiten als Bevölkerungsmehrheit von den Glaubensbrüdern aus dem Iran unterstützt. „Wie Du mir .. so ich Dir“ läuft die Gegenrevolution. Die Saudiprinzen sind sich uneinig wer den König beerbt das Land wird in einen Bürgerkrieg abdriften.
    Die USA haben nicht genug Truppen alle Krisenherde gleichzeitig zu befrieden. Dabei stoßen sie immer öfter auf die Präsenz der Chinesen in der Region. Die Russen halten an Präsident Assad fest, das setzt Israels Wunsch eine Energieweltmacht zu werden auf die Liste „ferner liefen“. Es droht ein Weltkrieg den millionen hungernder Araber auslösen werden. Es ist nicht der Islam, es ist der Hunger der Überbevölkerung der hier Entscheidungen verlangt.

  7. @ earthpeople
    richtig, der Ami darf nicht unmittelbar gereizt werden um seinen Patriotismus nicht herauszufordern. Statt dessen muß er imer wieder gelockt werden Geld auszugeben für sein Militär, viel Geld.
    Leider nimmt der Ami sich das von seinen Kolonien BRD + JAP + Südkorea, denn diese Länder zahlen als Kriegsverlierer WK2 und besetztes Land dem Ami Tribut. Nicht ohne Grund verfallen in D zunehmend Infrastruktur, Bildung, gut bezahlte Jobs. Vieles davon ist der Gier des Amis geschuldet und leider kommen wir dank 55000 GIS und 15.000 Tommys als Besatzer nicht raus aus der nr. so lange der Ami noch zuckt. Deswegen, Usrael muß sterben damit die Welt lebt.

  8. Langsam fliegen der „Weltmacht“ die Scherben ins Gesicht, weder als Weltpo-
    lizist, noch als „Weltregierung“ sind sie brauchbar. Keiner muss den Islam
    verteufeln, er ist nicht besser, aber auch nicht schlechter, wie andere Reli-
    gionen. Alles andere ist dreckige Politik fuer das dumme Volk.

  9. Ich hab mal ne frage was sagen die gegenfrage Schreiber und Kommentatoren eigendlich über den NSA Skandal und über E.Snowden?? andere weblogs und portale wie ASR oder ken jebsen schreiben sich die Finger wund und hier kommt kein Wort darüber?? würde mich mal interessieren???

  10. Das Motto bei Gegenfrage ist eher -Nachrichten die andere weglassen- und man muss zu Snowden nicht alles glauben was da geschrieben ist. Von daher hier
    kein direkter Artikel, jedoch das Thema selbst haben wir schon hier und da kommentiert.
    Hilfreich ist oben im Suchbalken Suchbegriffe einzugeben. Dann kommt eine
    Ergebnisseite, auf der Unterhalb Kommentare, in denen der Suchbegriff ggf.
    vorkommt.Kommentar aufrufen, dann gelangt man in den Artikel

    https://www.gegenfrage.com/nsa-eine-milliarde-mal-groesser-als-die-stasi/

    Au0erdem kommt man an alle anderen älteren Artikel, in dem man auf die in der Kopfleiste hinterlegten 6 Haupt-Bereiche klickt. Dann zurückblättern auf alte Artikel.
    PS : Der NSA Skandal ist gar kein Skandal! Wer informiert war wusste das längst. Was dazu abgeht wurde doch schon seit 30 Jahren beschrieben, z.B. in Büchern. Aber auch das haben wir hier schon lang und breit mit Quellen hinterlegt. Snowden???? Gäähn, wer redet denn noch von dem? Bradley Manning? Interessiert keine Sau mehr. Die Masse der deutsche Doofmichel hat andere Interessen. Die fangen alle mit dem Buchstaben -F- an.

  11. @pow – Und nicht nur die USS Nimitz (CVN-68) sondern auch der zu jedem Carrier gehörende Flottenverband. Volle Info bei Reuters :

    http://www.reuters.com/article/2013/09/02/us-syria-crisis-ships-idUSBRE9810DA20130902

    Das Interessante an diesem Kahn ist die Tatsache, dass er nach 30 Jahren, also in 2005, aus dem Dienst gestellt werden sollte. Jedoch flog dann die pöse Al Quaida in das WTC in 2001, und der Kahn wurde 2001 üppig modernisiert.
    Sollte dann nur bis 2011 im Dienst sein, jedoch der Kampf gegen den weltweiten Terror macht es erforderlich, dass auch dieses Datum auf 2013 verlegt wurde. Und wenn die Iraner (in ferner Zukunft) den Kahn nicht versenken, dann schwimmt er weiter, solange der Atomreaktor läuft.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.