Polizeistaat: Immer mehr Cops in den USA


von

In den USA gibt es immer mehr Cops. Während die Bevölkerung in den vergangenen Jahren um durchschnittliche 1,2 Prozent  p.a. gewachsen ist, hat die Anzahl der Polizisten im gleichen Zeitraum um 1,6 Prozent zugelegt. Zudem wird die Polizei mit Panzern und Granatwerfern ausgerüstet. Kriegswaffen zum Schutz der Bevölkerung?

Alles für die innere Sicherheit:
Panzer und Kriegswaffen für die US-Polizei

Das Bureau of Justice Statistics hat einen Bericht veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass der Anteil der Polizisten in der amerikanischen Bevölkerung immer weiter anwächst. Zwischen 1992 und 2008 stieg die Zahl der Polizisten in den Vereinigten Staaten um 25 Prozent an. Im Jahr 2008 zählte das Land 705’000 vereidigte Officers. Im Jahr 1992 waren es nur 564’000 gewesen. Dies entspricht einem jährlichen Zuwachs von 1,6 Prozent. Die Gesamtbevölkerung ist im gleichen Zeitraum jedoch nur um 1,2 Prozent gewachsen.

Zudem verwandeln sich US-Polizeieinheiten zunehmend in schwer bewaffnete Truppen, die eher an das Militär erinnern. So gab Forbes bekannt, dass der Polizei im vergangenen Jahr vom Department of Homeland Security Geldmittel in Höhe von 3 Milliarden Dollar für „notwendige Tools“  bereitgestellt wurden. Das Department of Homeland Security wurde im Jahr 2002 nach den Ereignissen des 11. September 2001 ins Leben gerufen und sorgt seither für die „innere Sicherheit“ in den USA.

Diese „notwendigen Tools“ sind etwa gepanzerte Fahrzeuge mit gruseligen Namen wie BearCat oder Pit Bull. Der Grundpreis des BearCat G3 beträgt 190’000 Dollar. Dazu kommen Sonderfeatures im Wert von 300’000 Dollar. Außerdem wird die Polizei mit Kriegswaffen wie Granatwerfern, Hubschraubern, Militär-Robotern, M-16 Sturmgewehren ausgerüstet. Eine Erklärung, warum diese „Tools notwendig“ sind bzw. auf welche Bedrohung sich da so massiv vorbereitet wird, erwarten wir gespannt.

22 Kommentare

  1. Lasst mich raten.Die meisten Länder der Welt folgen diesem Trend.Polizeistaat mit Staatsterror und Psychodruck aufs Volk.
    Schöne Aussichten,findet ihr nicht?So bekommt man sicher eine Diktatur.
    Würg die Polizei,dein Freund und Helfer in der Not,ja vor 150 Jahre als diese noch einigermaßen Menschen waren.Und wenn du sie tatsächlich mal brauchst kommen sie nicht oder mit enormer Verspätung.
    Die Polizei dein Feind und unterdrücker deiner Freiheit.
    Ich halte nicht mehr viel von diesen Hirnlosen Raudis,seit sie mir mein Auto auseinander genommen haben auf der Autobahn in Deutschland.Die Koffer mit frisch gebügelten Kleider alles raus nahmen und dahin warfen wie Dreck.Sogar der
    Schaltknauf nahmen sie auseinander.
    Ich sagte denen zum Schluss,ihr dürft jetzt alles wieder schön in Ordnung bringen.Nein das überlassen wir ihnen,wir tun nur unsere Arbeit,bekam ich als Antwort.
    Ich antwortete darauf,so wie eure Basis,so auch eure spitze.
    Wie meinen sie das?
    Ich sagte vergessen sie es.
    Deutschland ist das letzte.
    Und die anderen Eu Länder sind auch nicht besser.

  2. @Nadia – Was denkst du, was zu Zeiten der RAF in D bei Kontrolle los war, auch an den Grenzen. Da hast du in die Läufe von Maschinenpistolen geschaut, nachdem die Autotüren geöffnet wurden. Dann kam die Frage was im Handschuhfach ist. Blöd, wenn man von der Schießbbahn kam. Man antwortete : Eine Pistole…. – Tja, weiter kam man nicht, denn dann kreichte einer der Fuzzies : SCHUSSWAFFE ! und man lag flach auf dem Asphalt. Die Ansage -Öffen sie mal den Kofferraum- war noch riskanter, da waren die Gewehre drin. Also was war besser? Öffnen mit vorheriger Ansage oder ohne, also mehr so als Überraschungseffekt. Da bestand durchaus die Möglichkeit von diesen total hysterischen Freunden & Helfern ne Kugel verpasst zu bekommen.
    In einem Fall an der Grenze habe ich einem der Beamten eine Dienstaufsichtsbeschwerde angedroht, sofern er nicht unmittelbar den Lauf seiner Maschinenpistole absenkt und den Zeigefinger vorschriftsmäßig lang macht. Den hatte er nämlich am Abzugsbügel, die Waffe war schußbereit. Da wurde er aber ein wenig bleich in der Fratze.
    Gewisse Automarken wurden besonders observiert und rausgefischt und auch gerne mal von zivilen Fahrzeugen verfolgt. Also damals Action Movies eher als Live-Event.

    Zum Thema des Arikels später ausführlich

  3. Damit die Polizei schneller anrauscht machte mein Nachbar einen Trick, als er überfallen wurde:
    Notruf: „Ich habe einen Einbrecher im Haus, bitte kommen Sie schnell helfen!“
    Antwort der Hausfrau am anderen Leitungsende: Tut mir leid, es sind alle besetzt (um 03:00 a.m.), bitte haben sie etwas Geduld!“
    Nach fünf Minuten rief er wieder an: „Sie müssen sich nicht mehr beeilen, denn die Leichen warten unlimmitiert auf Sie“
    …Nach weiteren 5 Minuten standen sie schon an der Türe-

  4. Habe mit nem Waffenhändler gesprochen… die verkaufen trotz hirnverbrantem Schengen-Gesetz (Abschaffung der Landesgrenzen + Waffenmeldegesetz) sehr viele Produkte und melden die Listen auch NICHT an den Banken-Staat weiter … da guckte ich nicht schlecht in die Röhre/Lauf!

  5. Die USA verlieren bald die Kriege in Vorderasien und Afrika. Und dann greift der Krieg auf das Kerngebiet der USA über. Z. B. greift der mexikanische Drogenkrieg zunehmend auf die USA über. Der Kapitalismus und Multikulturalismus werden niedergebrochen. Nicht-grüne Ökos und Freireligiöse setzen sich durch. Mehr dazu auf meinem Blog.

  6. Hallo zusammen,

    hier eine interessante Doku des Senders Arte über die USA…für europäischen Mainstream relativ neutrale Berichterstattung!!

    @Eso- Policier

    Das ist alles kein Kapitalismus!!

  7. Die Polizeimacht der USA ist erst einmal völlig anders gegliedert, zumindest außerhalb der großen Städte. Jedes County hat seinen County-Sheriff, je nach Fläche mit entsprechendem Personal. Dann ist da die Polizei des jeweiligen Bundesstaates, die reine Autobahn-Polizei, Metropolitan Police usw. In den USA gilt weiterhin das uralte Gesetz, dass ein Sheriff jeden X-beliebigen Bürger seines Counties innerhalb einer Minute zum Polizisten (Deputy) ernennen darf, der bekommt dann auch die passende Bewaffnung. Diese ist dann schon mal in der Basis völlig anders, als was der normale deutsche Polizeibeamte so bei sich oder im Kofferraum liegen hat.
    Gegen Aufruhr und bei Katastrophen usw. gab es schon seit ewigen Zeiten die Nationalgarde. Das ist aber noch nicht alles. Jeder Mitarbeiter einer staatlichen oder halbstaatlichen Einrichtung ist vereidigt und darf auch Waffen tragen. Ist im Ernstfall (Notstand, der ausgerufen wird von einem Gouverneur oder dem Präsidenten) quasi verpflichtet für den Staat (gemeint sind nicht die Normalbürger) als Ordnungskraft einzutreten. Und genau das ist der Grund, warum außer bei den bekannten Truppenteilen auch alle sonstigen Einrichtungen mit Hohlspitzmunition und spezieller Ausrüstung bestück wurden. Also Amt für Forst- und Fischwirtschaft, Wetterbeobachtungsstellen, Nationalpark-Ranger und ähnliche Einrichtungen landesweit.
    Es gibt nun zwei mögliche Szenarien. Raub und Plünderung innerhalb von Städten auf Grund einer Notlage (z.B. Wirbelsturm) lokal begrenzt, bzw. eine solche Aktion spontan oder organisiert wie jüngst in England. Der andere Fall ist, dass es zu einem Volksaufstand gegen die Regierung kommen könnte, oder sogar zu einem Bürgerkrieg der Bevölkerung untereinander, nämlich Republikaner gegen Demokraten. Über letztere Möglichkeit wird bereits ganz aktuell spekuliert intern, nämlich für den Fall, dass Mitt Romney gewinnt.

    Wie hochgerüstet die zivile Bevölkerung außerhalb der Großstädte ist, also die legale Bewaffnung, alleine die Zahlen sind extrem, ebenso wie das was genau da an Waffen vorhanden ist. Hinzu kommen die illegalen Waffen, und schon jetzt ist die Polizei in Großstädten total unterlegen, wenn gewisse Kreise loslegen würden. Spezialeinheit zur Bekämpfung von Gangs sind -hopeless outnumbered- denn da kommen 500 Gangmitglieder auf einen Cop. Beamte des LAPD haben innerhalb eines Kalenderjahres 70.000 Bürger mehr angeschossen / erschossen, als wie im Jahr zuvor. In den meisten Metropolen -No Go Areas- auf welche die Polizei die Bürger und Touristen mittels Broschüren hinweist.

    Aus diesem Grund werden ja neue spezielle Waffen auf Seiten der Ordnungskräfte eingesetzt. Zum Beispiel Fahrzeuge, welche größere Mengen von Bürgern mit Mikrowellen außer Gefecht setzen können. Da wird aus einem Bürger dann ein Burger, bei Bedarf auch mit der roten Sauce, oder elektrisch leicht nachgegrillt.
    Etwas anders sieht die Sache aus im Bezug auf das weite Land aus. Dort in der Botanik gibt es bereits seit langem eine große Anzahl von Gruppen, die paramilitärisch ausgebildet sind oft von Veteranen. Rechtsradikale (patriotische) Gesinnung als Gedankengut durchaus erwünscht. Extrem gut bewaffnet, bestens ausgerüstet und trainiert. Im Besitz von Ausrüstungsgegenständen, die man in Europa als Normalbürger eher nicht bekommt. Das ist ausgemusterte Armee-Ware technischer Natur. IR-Nachsicht, Spezial-Gasmasken, Funkgeräte etc. und die haben sogar panzerbrechende Waffen. Gegen bar cash ohne Quittung bekommt man eh alles. Diese Gruppen sind jeder Armee-Einheit mindestens ebenbürtig, bzw. wegen der Ortskenntnisse überlegen.

    In die Hillbilly Mountains der USA könnte die Armee eine Kompanie nach der anderen reinschicken, und keiner der Soldaten käme lebend mehr aus dem Wald. Genau dort, also in den Apalachian Mountains sind die bestens ausgerüsteten britischen Truppen seinerzeit von den amerikanischen Patrioten besiegt worden.
    Und von daher würden dort im Ernstfall bewaffnete Drohnen eingesetzt werden, die auch nachts Freund und Feind optisch unterscheiden können. Auf sicher im Extremfall auch der Einsatz von Apache-Helikoptern, Napalm und Luft Boden Raketen, das ganze Sortiment im Sonderangebot, bevor das Verfalldatum ausläuft.

    In den Cities der USA übernehmen in einem solchen Notfall wohl eher -Die Gangs- das Kommando, zumindest in ihrem -Revier- also Shopping ohne Kreditkarte (Plünderung) aber längere Ausflüge ins benachbarte -Revier- sind sicher dann auch drin, so etwas ist ja schon heutzutage als Kurztrip voll normal dort. Also die -Latinos- fahren mal rüber ins -Revier- ihrer Nachbarn, den -Bimbos- und man ballert wahllos auf Passanten. Das ist Multi-Kulti, und Multi-Kulti funktioniert super in den USA, sagen die Grünen Politiker bei uns jedenfalls immer.

    Beschreibung dieser -Kurztrips- mal googlen : drive-by shooting

    Sollten sich diese verfeindeten Gruppen jedoch zusammenschließen gegen die Polizei, dann entsteht dort ganz genau das Gleiche wie in Syrien. Dann rückt die Armee in die Städte ein, das ist so sicher wie das Amen in jeder Baptisten-Kirche entlang der Ostküste.
    Polizeistaat USA ist nichts Neues, das sind die USA seit 100 Jahren schon. In keinem Land ist die Landschaft optisch so zu geballert mit Verbotsschildern aller Art wie in den USA. Bestätigt jeder, der mal drüben war.

    Die US Polizei ist bereits seit sehr langer Zeit mit M-16 Sturmgewehren ausgerüstet, und nicht etwa erst seit kurzem. In großen Mengen in der Waffenkammer jedes Polizeireviers und in jedem Sheriff-Office, nachdem die M16 bei vielen Einheiten durch andere Sturmgewehre ersetzt wurden. Der auf dem Photo abgebildete gepanzerte Mannschaftstransporter M113, der Verkaufschlager weltweit, wird wohl kaum noch eingesetzt. Diesbezüglich wurde nach und nach längst umgerüstet, die älteren Modelle gingen schon immer in den Export in alle Welt. Wegen der Pleite diverser Kommunen in den USA werden dort jedoch aus Kostengründen reguläre Beamte in Festeinstellung reduziert, oder es besteht Einstellungsstopp. Das hängt schon mit den Pensionen zusammen. Also gemietete bewaffnete Security ist angesagt, und für die etwas Betuchteren gibt es bereits die Charter-Kommunen. Innerhalb dieser ist das US Bundesgesetz weitgehend außer Kraft. Da wird erst geschossen, und dann gefragt und das völlig legal. The Land Of The Free and The Home Of The Brave.

    Auf welche Bedrohung die Regierung (und die Oberklasse) sich da so massiv vorbereitet?
    Den >Herrschern< ist genau bekannt, welche Bedrohung das ist. Schuhbomber, Unterhosenbomber, Unkraut-Ex Mixer und ähnliche gefakte Clowns der CIA sind da sicher nicht mit gemeint. Bekannt ist das auch alles schon länger. Europaweit rechnet man doch auch seit langem damit. Ist ja auch alles schon gesetzlich abgesegnet. lekreM lieH

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/die-wahrheit-vorbereitungen-auf-den-buergerkrieg.html

  8. http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/paul-joseph-watson/amerikanischer-heimatschutz-bericht-listet-freiheitsliebende-menschen-unter-der-rubrik-terroriste.html

    Das vom Friedensnobelkaiser und dem jetzt auch militärischen Oberbefehlshaber zu Jahresbeginn abgesegnete Gesetz NDAA berechtigt zu allem was man sich vorstellen kann an polizeilicher Willkür. Völlig legal: kein Haftbefehl, kein Duchsuchungsbefehl, keine Anklage, kein Rechtsbeistand, Inhaftierung ohne Limit, Liquidation.
    Abhören, speichern und analysieren aller Kommunikation geplant und abgesegnet. Der Datenbunker in Utah Mitte 2013 fertig.

  9. der sog. Westen nennt solche Regierungen gerne auch Terrorregime – aber selbstverständlich nur, wenn sie nicht im Westen ihre Staatsterroristen in Uniformen mit postnataler sadistischer Prägung gegen die Bürger in Stellung bringen. Im Westen treten die Staatsterroristen in Uniformen (früher gerne auch Freund und Helfer genannt) natürlich nur gegen Rebellen an zur Aufrechterhaltung von Ordnung und (geistiger) Sauberkeit. Und es wird noch besser. Zwecks Corporate Governance werden die europäischen Terrorregime selbstverständlich nur nicht-inländische Terroristen in Uniformen einsetzen, schließlich sollen ja keine Gewissenskonflikte geschürt werden und der Korruption muß unbedingt vorgebeugt werden. Seit dem 30.09.2010 in S21 ist der Rechts-staat BRD für mich gestorben, seitdem lebe ich in einem Terrorstaat, regiert von einem Terrorregime, das für sich in Anspruch nimmt, alles was es tut sei Recht….. da fällt einem doch nur noch ein: „Heil TINA!“

  10. Google : Deutsche Notstandsgesetze

    (erstmalig geplant bereits 1958)

    lekreM lieH (bitte arabisch lesen, von rechts nach links)

  11. @Kaiser Wilhelm
    Vielen Dank, der blanke Wahnsinn! Ja, die USA sind wirklich ein Brandherd. Auch dort ist es erstaunlich, wie lange die Abzocke schon gut geht. Ich frage mich nur immer wieder, aus welchen Grund wir normale Menschen von „denen da oben“ so abgrundtief gehasst werden.

    @Guanche
    Horror! Richtig übel. Ein richtiger Staat würde seine Bürger vor so etwas schützen…

  12. Hinter diesem Vorgehen steckt immer eine Ideologie und Philosophie um die Interessen der Elite sicher zu stellen.

    Die Schriftstellerin Ayn Rands hat mit Ihrem Werk Der Streik (Atlas Shrugged) eine klare Ansage gegen jeglichen Sozialstaat verkündet. Leitfaden für die Präsidentschaftswahl 2012 der Republikaner. Einer ihrer Anhänger und Freund Alan Greenspan hat diese Philosophie während seiner Amtszeit bei der FED perfekt umgesetzt sowie Paul Rayn evt. Vize von Mitt Romney verfolgt diese Ideologie. Dieses Werk widerspricht jeglichen religiösen Floskeln die immer wieder benutzt werden um die Emotionale Kontrolle zu behalten. Die Glaubensvertreter in diesem Spiel partizipieren in jeder Hinsicht durch diese Philosophie obwohl Ihre eigenen Statuten dies klar verbieten.

    Es ist offensichtlich eine krankhafte Entwicklung der Verantwortung gegenüber den Sozial schwachen Menschen auf dieser Welt. Dass diese Gesellschaft zunehmend Krank wird durch dieses Vorgehen, ist nicht mehr zu leugnen.

    Hier könnte man eigentlich von einer selektierten Ausrottung einer Gesellschaftsschicht sprechen. Jegliche sozialethische und moralische Verantwortung wird mit diesem Vorgehen vernichtet und dies mit grossem Erfolg. Alleine die letzten Kürzungen der Überlebensprämien auf der Welt beweisen die systematische Umsetzung dieses Plans. Jeder Protest wird mit massiver Gewalt unterdrückt.

    Ein einfacher Suchbegriff im Internet wie Polizeigewalt oder Police brutality beweisen alleine durch die Anzahl der Treffer für dieses Vorgehen. Die Polizei Organisationen werden als Instrumente benutzt und dementsprechend Psychisch konditioniert um jeglichen Aufstand nieder zu schlagen ohne moralische Bedenken.

    Diese Handhabung wird früher oder später in den westlichen Ländern zur Eskalation kommen und Weltweit einen Flächenbrand auslösen sofern diese Ideologie weiter Erfolg hat.

    Tatsache ist, wir befinden uns nicht am Anfang oder Mitte dieses Szenarios sondern kurz vor dem Ende. Wie diese Geschichte ausgehen wird, liegt alleine in der Selbstverantwortung und ethischen Pflicht der Menschen auf dieser Welt.

    Alle grossen Imperien sind früher oder später zusammen gebrochen dies beweist unsere manipulierte Geschichtsschreibung. Es wurde bis dato aber nichts daraus gelernt sondern nur verlagert mit einer Doktrin von Lügen und Manipulationen der Gesellschaft.

    Eines ist sicher, die Menschen werden irgendwann erkennen, dass es mit Brot und Spielen keine Zukunft gibt.

    http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/165822/index.html

  13. die NPD gibt es m. E. nur noch deshalb, dass der BND, MAD, etc. was zu tun hat. Vermutlich finden sich dort auch die größten Wählerpotenziale, denn, sind wir nicht alle ArbeitsHuren und geht uns nicht allen der Arsch auf Grundeis, wenn der Arbeitgeber hustet? Genau, man stelle sich nur mal vor, die Mitarbeiter des BND würden ihr (X) an einer anderen Stelle machen und sich damit ihrer sinnlosen Tätigkeit berauben……..das macht doch niemand, auch nicht wenn er unkündbar ist; aber vielleicht gibts ja einen intrabehördlichen Erlaß, wie zu wählen ist unter besonderer Berücksichtigung der Arbeitsplatzsicherheit. Ich halte in der Verwaltungs-GmbH BRD gemäß Besatzungsstatuten inzwischen alles für möglich. Nichts ist so pervers, dass es nicht sein kann, lediglich die Vorstellungskraft hinkt manchnmal noch hinterher.

  14. @Werner – Meine Vorstellungskraft in der Beziehung eilt diesbezüglich sogar voraus. In Bezug auf BND habe ich da noch ganz andere Gedankengänge. Ist somit etwas abweichend von deiner Version, aber ich verkneif mir das hier lieber.

  15. @kaiser
    ein Hallochen ins nunmehr Sommerparadies. Du hattest einen Beitrag eingestellt, der mich interessiert. Aber tut mmir leid, ich habe ihn nicht gefunden….! Kannst Du mir bitte den Link senden? Danke –
    – und lasst euch alle nicht von so ein paar Schmierfinken beeinflussen, die hier als die „Weisen“ auftreten wollen, denen aber der klare Blick genommen ist (Geburtsfehler???). Viel zu schade die vergeudete Zeit, um darauf einzugehen!

  16. @60+ Irgendein Stichwort / Thema um was es dabei ging? – Habe ja öfters einen Link mit drin zum Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.