Petition im Weißen Haus: Verhaftung von George Soros


von

George Soros, der in der Vergangenheit mehrere Regierungen stürzte und Finanzkrisen auslöste, um selbst Gewinne einzustreichen, soll verhaftet werden. Jedenfalls fordert dies eine neue Petition auf der Website des Weißen Hauses.

George Soros Petition Weißes Haus
«George Soros – World Economic Forum Annual Meeting 2011» av World Economic ForumFlickr: George Soros – World Economic Forum Annual Meeting 2011. Lizensiert unter CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons.

Eine neue Petition auf der Website des Weißen Hauses in Washington D.C. fordert einen internationalen Haftbefehl gegen George Soros. Die Petition hat bereits knapp 6.000 Unterschriften gesammelt. Insgesamt werden 100.000 Unterschriften benötigt, um eine offizielle Stellungnahme von der US-Regierung zu erhalten.

In der Petition heißt es, George Soros sei eine Bedrohung für die freie Welt und steht dabei im Wege, Amerika wieder groß zu machen. Folgende Verbrechen werden ihm vorgeworfen:

  1. Finanzielle Unterstützung von offener Volksverhetzung in großen amerikanischen Städten, wodurch Sachschäden in Millionenhöhe und Todesfälle entstanden.
  2. Versuche, demokratische Wahlen zu manipulieren, indem Millionen von Dollars an bevorzugten Kandidaten gespendet wurden.
  3. Der Versucht, die amerikanische Souveränität zu untergraben. In seinen eigenen Worten: „Das Haupthindernis für eine stabile und gerechte Weltordnung sind die Vereinigten Staaten … Die Änderung der Haltung und Politik der Vereinigten Staaten bleibt meine oberste Priorität.“
  4. Währungsmanipulation. Soros initiierte eine britische Finanzkrise durch das Dumping der Währung mit 10 Milliarden Pfund, wodurch eine Abwertung der Währung folgte und er selbst Gewinne in Milliardenhöhe einstrich.

Na gut, hier wird zwar der Bock zum Gärtner gemacht. Dennoch eine spannende Aktion, wenn viele Menschen mitmachen. Sie können die Petition hier unterzeichnen.

3 Kommentare

  1. Petitionen werden von Privatleuten gestartet, jeder kann das zu jeder Zeit tun. Auch in Deutschland. Ich habe vor Jahren selbst schon eine Petition gestartet, zu Steuerfragen.
    Ich meine: selbst wenn die Petition gegen George Soros ausreichend Befürworter finden sollte, wird sich Donald Trump, der sich gerade durch seine Haltung zu Israel und zu Goldman Sachs das Wohlwollen der Juden verdient hat, absolut nichts gegen Soros unternehmen. Er kann es sich mit der Weltgemeinschaft der Juden nicht verscherzen.

  2. Verbrecher werden nur von den Siegern bestraft, wenn die Verbrecher verloren haben.
    Ansonsten würde auch eine Petition in Deutschland Erfolg haben, die Merkel als Mittäterin eines verbrecherischen Systems anklagt, weil sie den weltweiten Drohnenmord dadurch unterstützt, dass sie dafür eine Militärbasis in Deutschland zur Verfügung stellt.
    Da verhängen deutsche Gerichte lieber lebenslange Freiheitsstrafen an Bürokräfte, die dazu abkommandiert waren, in den KZs die Hinterlassenschaften der ermordeten zu sortieren.

    Viele Grüße aus Andalusien
    H. J. Weber

  3. „Das Haupthindernis für eine stabile und gerechte Weltordnung sind die Vereinigten Staaten … Die Änderung der Haltung und Politik der Vereinigten Staaten bleibt meine oberste Priorität.“
    ….was ist daran falsch?
    Bin kein Befürworter des Herrn Soros…aber in dem Punkt hat er Recht

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.