"Occupy-Proteste": 90 Demonstranten festgenommen


von

Die US-Polizei hat rund 60 Demonstranten in San Diego und mindestens 30 weitere in Nashville festgenommen. Die Proteste unter dem Slogan „Occupy Wall Street“ scheinen demnach weiter anzuhalten.

Am frühen Freitag Morgen (Ortszeit) hat die Polizei San Diego offenbar damit begonnen, die Zelte der Demonstranten der „Occupy Wall Street“-Bewegung auf dem Civic Center Plaza zu beschlagnahmen. Dies berichtete die US-Zeitung Los Angeles Times. Der örtliche Polizeichef Bill Lansdowne hatte vor Reportern gesagt, dass die Demonstranten sämtliche Aufforderungen ignoriert hätten, ihre Zelte, Tische und andere Gegenstände von dem öffentlichen Platz zu entfernen. Es seien keine Diskussionen mehr möglich gewesen, weshalb der Platz letztendlich durch die Polizisten geräumt worden sei.

Auch in Nashville, Tennessee, gab es einem Bericht des Nachrichtensenders PressTV zufolge gegen 3 Uhr morgens Verhaftungen auf einem öffentlichen Platz in der Nähe des State Capitol. Die Polizei von Nashville gab an, dass über 30 Personen wegen Verstoßes gegen eine staatlich verordnete Ausgangssperre festgenommen wurden.

1 Kommentar

  1. mich wundert es schon,das nicht mehr seiten über diese schweinerei der
    polizei berichten.das wäre doch schon ein paar seiten wert sein
    schon wegen ihrer doch so wunderbaren demokratie!!!???

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.