Obama an Russland: Große Länder dürfen kleine Länder nicht einschüchtern!


von

Während einer Rede am Tag der Republik in Indiens Hauptstadt Neu Delhi mahnte US-Präsident und Friedensnobelpreisträger Obama, dass große Länder wie Russland kleinere Länder wie die Ukraine nicht einschüchtern dürften.

Träger des Friedensnobelpreises: Barack Obama
Bild: Memegenerator

US-Präsident und Friedensnobelpreisträger Barrack Obama sagte während einer Rede in Neu Delhi vor Reportern: „Wir haben kein Interesse daran, dass Russland geschwächt oder die Wirtschaft in Trümmern gelegt wird“, wird er vom US-Magazin Wesh.com aus Orlando zitiert.

„Wir haben ein großes Interesse daran, wie es meines Erachtens auch in jedem Land der Fall ist, bei der Förderung eines folgenden Grundprinzips: Große Länder dürfen kleinere Länder nicht einschüchtern“, so der Präsident des Landes, das seit über 230 Jahren fast ununterbrochen Krieg gegen militärisch unterlegene Länder führtEr fügte hinzu, dass die USA im Ukraine-Konflikt sämtliche Optionen prüften, um eine militärische Konfrontation mit Russland zu verhindern.

Heute nimmt Obama als erster US-Führer an Indiens Tag der Republik teil, symbolisch werden damit immer wieder aufgetretene Spannungen zwischen Indien und den USA in den vergangenen Jahrzehnten beigelegt, schreibt das Magazin.

30 Kommentare

  1. „Grosse Länder dürfen kleine Länder nicht einschüchtern“,genau macht es wie die USA und macht das Land dem Erdboden gleich.
    Was fällt diesen schei** Amis eigentlich ein das Maul aufzureissen.

  2. Wenn es denn stimmt, ist das typisch USA. Der „Weltpolizist“ darf sich so gut wie aller herausnehmen und maßregelt dann andere…wie jetzt Russland.
    Ein vergleich der Konflikte und kriege zwischen USA und Russland bei Google lohnt sich wirklich. In diesem Sinne müsste Russland in den nächsten 30-50 Jahren die Welt wirklich militärisch auf den Kopf stellen, um die USA in diesem einzuholen.
    Obama ist ein Windei, genauso wie Merkel für das 51. Bundesland der USA.
    Alleine der Schlußsatz das die USA im Ukraine-Konflikt sämtliche Optionen prüften um einen um eine militärische Konfrontation mit Russland zu verhindern…spricht Bände. Unsere Ehrfurcht und Ergebenheit den USA gegenüber kennt weiterhin keine Grenzen bis der „Gutenachtkuss“ atomar erfolgt. Uns trifft ein solcher Konflikt doch am allerersten, aber unsere verblödete Oberschicht einschließlich der Politiker kennt das Zeichen der zeit nicht !
    Keine Frage für Merkel, man steht zu den transatlantischen Bündnissen ohne wenn und aber oder besser gesagt, alternativlos !

  3. Wie meint dieser Kriegsnobelpreisträger das ? Geht ihm plötzlich die Muffe ?

    USA ist klein, weil nur 9,8 Mio. km²

    Russland ist groß, weil satte 17 Mio Km²

    Dieser Ober-Kriegstreiber hat wohl beim Blick auf die Weltkarte einen großen Scheck bekommen. 🙂

  4. Ist Euch schon mal der Heartland Plan untergekommen?
    Seht Euch dieses Heartland mal an und Ihr werdet Verstehen. Es heisst zwar immer dieser war nur eine sog. Fallstudie und wurde nie verfolgt.
    Die Realität da drausen, straft diese Leute Lügen.

  5. Kann man diesen Hawaiianischen Stricher nicht in irgendeinen Brasilianischen Homopuff abschieben, und dieser Welt einen Gefallen tun. Das was dieser Pinocchio von sich gibt, wird immer unerträglicher.

  6. @ K.Walter , hast du etwas gegen Brasilien? Warum dahin? – Gerade in den verkommenen USA gibt es mit 100%iger Sicherheit solche Einrichtungen – von Skull & Bones bis Ku Klux Klan , also abartige Clubs gibt es da genug. Diesen Typen soll man schön in seinem eigenen prüden und verlogenen Land durch die Mangel drehen. – Wird aber wohl ein Wunschtraum bleiben, weil so etwas immer oben schwimmt……. Lächeln, sich abwenden und mit Geringschätzung strafen.

  7. Das hat der doch nur gesagt damit ihr euch alle schön aufregt znd euer Hass an wächst. Ich finde wenn Kabarettisten sprechen sollte man lachen.

  8. Hey, das wird nur noch durch seinen Außenminister getoppt, der sprach: „You just don’t in the 21st century behave in 19th century fashion by invading another country on completely trumped up pretext.“

    Auf Deutsch: „Man verhält sich im 21. Jahrhundert nicht nach der Art des 19. Jahrhunderts, indem man unter fadenscheinigen Beweggründen [frei, aber sinngemäß übersetzt] einfach in andere Länder einmarschiert.“

    Hmmmm, war da nicht was im Irak? War da nicht was in Jugoslawien? War da nicht was in Vietnam? Hmmm….und da wurde wohl nicht vorher ein bisschen „eingeschüchtert“?

  9. Obama hat seine Vorschusslorbeeren nicht verdient. Er ist aber nicht der Einzige, der den Friedensnobelpreis nicht verdiente. Spaetestens mit Menachem Begin, Chef der Terrorgruppe Irgun Leumi, diesem Bombenleger und spaeteren israelischen Staatschef, dessen Attentat 1946 auf das King DAvid Hotel in Jerusalem 170 Tote kostete und dem Bombenleger Yassir Arafat ist die Friedensnobelpreisauszeichnung zur Faschingsveranstaltung verkommen. Was besseres ist nicht in Sicht. Armer Planet der Affen.

  10. Wann verbündet sich die Welt endlich gegen Amerika? Der Großteil der amerikanischen Bevölkerung ist doch schon so kaputt, dass sich eine Rehabilitation des Volkes nicht mehr einrichten lässt. Ansich schade, jedoch müssen jetzt viel härtere Schritte gegen die US-Regierung eingeführt werden.

  11. @Eckart Nein überhaupt nicht. Hatte vorher was über Brasilien gelesen. und es kam mir beim schreiben einfach in den Sinn.

  12. Der Vorsteher der grössten Erpresser-, Lügner- und Mörder-Nation hat gesprochen. Nun, die Amis waren schon immer die grössten Bluff-Säcke dieser Erde. So langsam ist das aber nicht nur oberpeinlich, sondern auch zum Erbrechen makaber und über alle Massen höhnisch, denkt man an all die Menschen, die in den US-Kriegen ihr Leben lassen, zu Krüppel geschlagen und aller Lebensgrundlagen beraubt wurden und noch werden.

    Wäre an der Zeit, wenn dieses Grossmaul endlich mal seine Klappe halten würde. Auf seinen verbalen Bullshit können wir alle gerne verzichten.

  13. Wenn ich nicht wüste das dieses Großmaul ein Verbündender der Isis ist ,hätte ich vorgeschlagen diesen Großkotz denen auszuliefern und dann Kopf ab und auf einem Pfahl verfaulen lassen .Fressen würde den sowieso keiner nicht mal ein Schakal .

  14. Wie Peinlich ! Hat die USA nichts besseres mehr als Präsidenten aufzuwarten als einen mit solcher Vergangenheit auf Hawai ,das Strichmännchen und Kockshobser
    mit umfrietirter Kartoffel ,da braucht man sich nicht mehr wundern ,Kennedy und andere gute Präsidenten hatten weniger Glück die hat man umgebustet weil Sie nicht spurten .

  15. Gerade ist die globale UN(ruhe)Truppe dabei wieder mal aktiv dabei militärisch ein Land zu besetzen um für die westlichen Ausbeuter den ROHSTOFF zu sichern.
    Wer nicht weiß um welchen Rohstoff es sich in Mali handelt, der darf googlen.
    Einheimische Bewohner, welche es wagen aufzumucken, werden auf die übliche
    Tour demokratisiert.

    http://www.thenewamerican.com/world-news/africa/item/19992-un-troops-in-mali-slaughter-civilian-protesters

    Der Unterschied dieser Söldnertruppe zu Blackwater & Co. besteht mittlerweile nur aus dem Unterschied der Kopfbedeckung, und aus der Tatsache, dass sich Blackwater & Co. eher nicht noch neben dem Job -to kill- nebenberuflich mit Menschenhandel, Prostitution und Drogen beschäftigt hat.

  16. Dieser verlogene Massenmörder, Kriegsverbrecher, Lügner und Wahnsinnige gehört angeklagt und verurteilt! Die Obama Administration bedroht die Globale Sicherheit. Die Gefahr eines 3 Weltkrieges war noch nie so hoch wie jetzt! Seit 1945 hat die US-Regierung 50 Länder versucht zu stürzen! 30 Länder wurden angegriffen und Millionen unschuldige Menschen dabei getötet!

  17. Gegen halbwegs gleichwertige Gegner haben die Meisterverbrecher in den Nietenhosen immer den Kürzeren gezogen.
    Gegen Deutschland sind sie zweimal erst dann aktiv geworden, als es schon am Boden lag,die Briten haben sie geschlagen, weil der Krieg London zu teuer geworden ist, 1815 haben sie dann aber voll auf den Sack gekriegt und selbst das viertrangige Vietnam hat den Yankees in den Arsch getreten.
    DESHALB wollen die sich nicht mit Iwan anlegen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.