Obama hat US-Staatsverschuldung verdoppelt


von

Einer der Kritikpunkte im US-Präsidentschaftswahlkampf gegen George W. Bush war dessen „unverantwortlicher“ Umgang mit den Staatsschulden, tönte Obama im Jahr 2008. In seinen knapp sieben Jahren als US-Präsident hat Obama die Staatsverschuldung jedoch ebenfalls verdoppelt.

"Obama Portrait 2006" لAri Levinson (Autumnfire), minor cleanup edit by Chicago god. - عمل شخصي، مُرخّص بCC BY-SA 3.0 من ويكيميديا كومنز
Obama Portrait 2006“ لAri Levinson (Autumnfire), minor cleanup edit by Chicago god. – عمل شخصي، مُرخّص بCC BY-SA 3.0 من ويكيميديا كومنز

Während seines ersten Präsidentschaftswahlkampfs im Jahr 2008 kritisierte der damalige US-Senator Barack Obama den scheidenden Präsidenten George W. Bush, die Staatsverschuldung des Landes „unverantwortlich“ und „unpatriotisch“ in die Höhe zu treiben.

„Das Problem ist, dass Bush in den vergangenen acht Jahren eine Kreditkarte der Bank of China benutzt hat. Unsere Staatsverschuldung, die unter den ersten 42 Präsidenten 5 Billionen Dollar betrug, wurde von Nummer 43 um 9 Billionen erhöht. Jetzt haben wir mehr als 9 Billionen Dollar Schulden, die wir zurückzahlen müssen. 30.000 Dollar für jeden Mann, jede Frau und jedes Kind“, sagte er während einer Wahlkampfrede in Fargo, ND, am 3. Juli 2008. „Das ist unverantwortlich. Das ist unpatriotisch.“

Nach rund sieben Jahren unter Obama als US-Präsident beläuft sich die Staatsverschuldung auf knapp 60.000 US-Dollar für jeden Mann, jede Frau und jedes Kind. Die Washington Times bezeichnete ihn deshalb als „20 Trillion Dollar Man„, 20 Billionen, die er am Ende seiner 2. Amtszeit vermutlich angehäuft haben wird. Angelehnt ist dieser Titel wohl an die US-Kultserie „6 Million Dollar Man“ aus den 1970er Jahren.

Wenige Wochen nach Amtsantritt als US-Präsident versprach Obama übrigens auch eine atomwaffenfreie Welt. Stattdessen hat der Friedensnobelpreisträger den Nahen Osten und Teile Afrikas in Schutt und Asche gelegt, einen neuen Kalten Krieg gegen Russland losgetreten und provoziert China zu militärischen Reaktionen. Yes, we can!


Diese 3 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Die etablierten Medien verschweigen es, dabei steht so viel auf dem Spiel! Immer mehr der deutschen Reichen und Schönen verlassen unser Land! Denn sie wissen etwas, was unsereins noch nicht weiß! Es geht um eine Gefahr, die jetzt unsere Sicherheit bedroht!

>> Erfahren Sie HIER GRATIS mehr!

2 Kommentare

  1. In allen Staaten wirft die Opposition der Regierung genau das vor, was sie selber tun werden, wenn sie an der Regierung sind.
    Und die Wähler in Amerika sind auch nicht intelligenter als in Europa.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

  2. past doch auch zu Kriegsminster Gabriel,
    der hat auch die Waffenlieferungen ins Ausland mal schnell verdoppelt – die gehören alle vor Gericht und hinter Gitter.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.