Netanjahus Ehefrau wegen Veruntreuung von Staatsmitteln verdächtigt


von

Wie israelische Medien melden, bezahlte die Ehefrau von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu die Pflege für ihren inzwischen verstorbenen Vater sowie Möbel für die gemeinsame Wohnung mit öffentlichen Geldern.

Defense.gov photo essay 110325-D-XH843-010“ od Cherie Cullen – Licencováno pod Volné dílo via Wikimedia Commons.

Sara Netanjahu wurde mehr als sieben Stunden lang von der israelischen Polizei verhört. Grund: Die Ehefrau des israelischen Ministerpräsidenten soll öffentliche Gelder für privates Vergnügen verpulvert haben, so der Verdacht. Die Befragung fand bei der Antikorruptionseinheit der Polizei in Lod, östlich von Tel Aviv, statt, meldet TeleSur in Berufung auf die israelische Tageszeitung Ha’aretz.

So soll die First Lady die öffentlichen Gelder dafür genutzt haben, um neue Möbel für die gemeinsame Wohnung des Ehepaars zu erwerben. Zudem wurde die Pflege von Saras inzwischen verstorbenen Vater mit öffentlichen Geldern bezahlt, heißt es im Bericht. Desweiteren beantragte das Paar erst in der vergangenen Woche staatliche Mittel, um Nahrung und Kosten für die Hündin Kaiya zu übernehmen.

Benjamin Netanjahu bezeichnete die Vorwürfe als von den Medien inszenierte Hexenjagd und bestritt jegliches Fehlverhalten. Er fügte hinzu, dass politische Gegner nun seine Ehefrau attackierten, um an ihn heranzukommen. Bereits Anfang 2015 wurde dem Ehepaar vorgeworfen, Lebensmittel, Reinigungskräfte und Friseure in der Residenz des Ministerpräsidenten mit Mitteln aus der Staatskasse bezahlt zu haben.

25 Kommentare

  1. Liebe Leute, ich bin Hellseher und ich weiß was kommt.
    Natürlich wird die Frau bestraft, wenn sie es war, genauso wie in Deutschland.
    Und auch alle bekommen die gleiche Strafe in jedem Land.
    Wenn man Hartz heißt und 42 x Untreue in Millionenhöhe begeht, bekommt
    man das mit 2 Jahre auf Bewährung belohnt.
    Wenn man aber Arno Dübel heißt, Hartz IV bezieht, und „vergessen“ hat, die 300 Euro Honorar beim Arbeitsamt anzugeben, bekommt man auch 2 Jahre auf Bewährung. Bei dem Diebstahl eines belegen Brötchens werden es auch schon einmal 6 Monate ohne Bewährung.
    Aber, vielleicht hatte der Mann ja auch schon 42 x Brötchen gestohlen und ist ein krimineller Serientäter.
    Das ist der Rechtsstaat den wir lieben, egal ob in Israel oder Deutschland; ich könnte ko…..en.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

  2. Was sind das bloß für Menschen ?
    Machen die das Regieren in ehrenamtlicher Funktion. Ich denke so ein Regierungschef verdient doch mehr als genug um nicht noch einen Zuschuß für Hundefutter beantragen zu müssen. Andererseits kann man fast wieder Mitleid bekommen, mit solch lächerlich geringen Beträgen gibt sich bei uns kein Politiker ab. Da werden die Diäten selbst bestimmt und es herrscht Einigkeit in der Selbstversorgung.

  3. Desweiteren beantragte das Paar erst in der vergangenen Woche staatliche Mittel, um Nahrung und Kosten für die Hündin Kaiya zu übernehmen.

    So ein Satz lässt bei mir nur eins zu.Unglaubwürdig.Somit der ganze Artikel nicht Glaubenswürdig.

  4. Liebe Gemeinde,wer macht das nicht,sich ein bisschen den gegebenen
    Gewinnorientierten mitteln zu Provilieren.Es Ist nicht verboten sondern
    man macht es als UNGLAUBLICH!!

  5. Hab hier nicht gleich was dazu gesagt, – und das aus zwei Gründen:
    – ich lebe nicht vor Ort und habe keinen genügenden Einblick, um Situation und Aussagewert bestimmter Zeitungen zu bewerten
    – einige Dinge bei dieser Meldungkommen mir sehr komisch vor

    Fazit: Ich halte den Bericht für wenig glaubwürdig.

    Ums gleich vorweg zu sagen: Ich stufe den Ministerpräsidenten als einen der übelsten Zeitgenossen ein. Mit Sicherheit wird der sich auch im Land eine genügende Anzahl Feinde geschaffen haben, die ihm ans Leder wollen, auch in den eigenen Reihen.

    Warum glaube ich das nicht und was kommt mir komisch vor:

    – Er hat mit Sicherheit ein entsprechendes Einkommen, wo solche Vorwürfe eigentlich nicht motivierbar wären. Was natürlich nicht ausschließt, dass auch so einem Menschen Fehler unterlaufen. Aber das sind keine Fehler, sondern willentliche Vorgänge.

    – wie die sog. First Lady die öffentlichen Gelder zum Ankauf von Möbel benutzt haben soll, kann ich mir technisch nicht vorstellen. Die kriegt doch keinen Barscheck vom Finanzamt oder sonst was. Für Abrechnungen von Staatsausgaben ist in jedem Land eine bestimmte Institution zuständig.

    – „das Paar hätte staatliche Mittel zum Unterhalt des Hundes beantragt“, – erscheint mir genauso lachhaft. Eher kann ich mir vorstellen, dass man seinen Hund bei der Einkommenssteuererklärung als Wachhund angibt und die damit verbundenen Kosten als Aufwendungen abrechnet. Hier steht es aber ganz anders.

    – Sie wurden von der Antikorruptionsabteilung der Polizei befragt. Fachlich gesehen, ein Unsinn. Auf der ganzen Welt gilt folgendes: Korruption ist ein Vorgang, bei dem ich einer anderen Person Vorteile (Geld, oder andere) zukommen lasse, um zu erreichen, dass sie mir bei einer anderen Sache meines persönlichen Interesses (meist gegen die Vorschrift) behilflich ist. Diese Vorwürfe aber würden den Rechnungshof betreffen, der die staatlichen Ausgaben kontrolliert, oder die Wirtschaftsabteilung der Polizei, oder allenfalls den Staatsanwalt, der wg. Betruges ermittelt. Es mögen noch so unterschiedliche Rechtssysteme sein, – aber das ist fast überall auf der Welt ähnlich, – auch in Rumänien ist es so.

  6. Thema Korruption und Vorteilsnahme / Private Ausgaben aus Staatskosten

    Hier das Kapitel Korruption lesen

    https://de.wikipedia.org/wiki/Imelda_Marcos

    Die Rekordhalterin in Sachen Shopping Trips und bunte Wochenenden irgendwo auf der Welt ist aber Frau Obama. Das findet sich aber eher nicht in deutschen Medien, aber das Internet ist voll von den Geschichten.
    Woher diese hohen Summen kommen welche sie so verknallt ist mir unklar.

  7. Kaiser:
    War mir bekannt, ist aber immer wieder schön, nachzulesen. Ceaucescu haben sie wg. viel geringerer Delikte hingerichtet……..

    Aber Du unterstreichst das, was ich gesagt habe, – nämlich so:
    In Wiki steht auch klar, wo der Casus Cnactus bei Imelda Marcos war.
    Zitiere: Imelda allein nutzte ihre Position als Gouverneurin von Groß-Manila und Ministerin für Human Settlements, um bei 30 % der Regierungaufträge einen persönlichen Anteil zu erpressen.

    Ist auch die übliche Masche in Rumänien, geht bis zu den Bürgermeistern hinunter. Nach dem Motto, – ich sorge dafür, dass Du diesen Auftrag bekommst, aber so und soviel läßt Du in bar zu mir herüberwachsen…
    Sowas nennt man „Korruption“.

    Wie gesagt, – hat nichts mit den genannten Vorwürfen von Familie Netanjahu zu tun, das ist was ganz anderes. Jedenfalls keine Korruption.

  8. Kaiser: Deinen Nachtrag habe ich erst gelesen, als ich meinen Kommentar schon weggeschickt habe.

    Meine Meinung: Es ist gut, dass man diesen Vorwürfen nachgeht.

    Es ist nicht gut, dass man die Dinge nich richtig benennt. Weiß nicht ,was es ist, – Unkenntnis, Oberflächlichkeit, Methode, – wer weiß, was.

    Das, was die Tante betreibt, mag Vorteilsnahme im Amt sein, oder Überschreitung der Kompetenzen, oder sonst was. Aber ich kann keine Korruption erkennen. Zumindest nicht unter den benannten Vorwürfen.

    Wie wichtig es ist, (vielleicht übertreibe ich da etwas), die Dinge beim richtigen Namen zu nennen, zeigt sich beim aktuellen Deutschland. Es sind nun mal keine Asylanten, die die Grenze überschreiten, sondern illegale Immigranten.

    Nach geltendem Recht hat keiner von denen einen Asylanspruch, weil sie alle aus einem sicheren Drittstaat nach Deutschland kommen.

    Das ist nur ein Beispiel, es gibt noch viele. Deshalb finde ich es wichtig, die Dinge beim richtigen Namen zu nennen.

  9. Wie kann der kindermeuchelnde und illegale Israelit Benjamin Netanjahu die Vorwürfe an seine palestinensische kinderfressende Frau als inszenierte Hexenjagd bezeichen, wenn doch seine Frau eine Oberhexe in diesem illegalem Staate und der Querpfurzende Beni ihr Hexenzuhälter ist? Das ist doch mal eine Frage wert!

  10. nagamuto:
    1) Das ist keine Frage, sondern ein Statement Deinerseits, das man viel einfacher ausdrücken könnte, z.B.: „Ich verabscheue diese Leute“ . Punkt.
    Ist ja o.k., kann ich nachvollziehen.

    2) Ich hab vorhin was von richtigen Begriffen erwähnt. Versuch mal, nachzulesen, was Israeliten, Israelis, Juden und Zionisten sind, und wodurch sich diese Begriffe unterscheiden.

    Fest steht, Netanjahu ist kein Israelit, – obwohl es besser wäre, denn dann müßte man den heute nicht mehr ertragen.

  11. @Helmut –Was bei der der Sache rauskommt wird sich zeigen und es wird satt in den Medien sein, aber wohl eher nicht in deutschen Medien. Im Endeffekt geht es nach meiner Meinung bei der Sache doch gegen den Herrn Netanjahu.
    Ich empfehle dir http://www.salem-news.com/
    Scrolle links auf der Startseite runter und gebe in den dortigen Suchbalken netanyahu ein (beachte die andere Schreibweise) und lese chronologisch rückwärts die neueren Artikel und die älteren Artikel für einen aktuellen Überblick. Du kannst aber dito in den israelischen Medien einlesen.

    Auf den Suchbegriff netanyahus wife accused findest du zu zig Artikel zu den laufenden Untersuchungen. Du wirst auf gezielte Suche auch sehr viele Artikel finden, in denen nicht nur die Ehefrau Netanjahus als paranoid bezeichnet wird, sondern Bibi N. ganz besonders oft.

  12. Warum es nicht glaubwürdig sein soll, wenn Informationen aus zwei seriösen Artikeln (Tausende weitere @Google) aufgezeigt werden, natürlich mit Link zur Quelle, erschließt sich mir nicht wirklich.

    @Kaiser Wilhelm
    Danke für dein Statement.

  13. Bürgender:
    Klar hab ich ein Problem damit, ungeprüft alles zu glauben, was irgendeine Zeitung schreibt. Auch, wenns 20 Zeitungen sind, weil die ja immer voneinander abschreiben.

    Ich versuch, da etwas die Gehirnwindungen zu bemühen. Kann ja sein, dass die Berichte stimmen. Dann haben aber die Zeitungen falsch kolportiert. Sag mir nur, was Deiner Meinung nach bei meinem Kommentar vom 3.1. um 8.08 falsch ist.

    Was Korruption juristisch bedeutet, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Hab genügend Anzeigen hier in Rumänien gemacht.

    Wenn mir jemand weis machen will, dass der Antrag auf Hundefutter Korruption bedeutet, dann soll er das in irgendeinem Kindergarten bekannt machen.

    Tut mir leid,- aber das ist meine Meinung. Dass der Kerl ein Schaden für die Welt ist, hat damit nichts zu tun.

  14. Bleibt auch die Frage wie bei uns Altkanzler Helmut Kohl an ein Privatvermögen von 930 Millionen Euro kommt. Vom Kanzlergehalt bestimmt nicht.Otto Schilly soll 760 Mio schwer sein.Bedenkt man das Franz Josef Strauß vor 25 Jahren
    mit einem Vermögen von 450 DM die Welt verlassen hat.
    Jeder Staatsdiener hat sich bisher an der Geldern der kleinen Leute bereichert.

  15. Kaiser:
    Hab mir die Mühe gemacht, bei salems nachzulesen, so, wie Du es erklärst. Da war kaum was zu finden. Dann habe ich das eingegeben, was Du weiter unten gesagt hast (netanyahus wife accused) und da sind tatsächlich viele Einträge zu finden.
    Aber nichts mit Korruption. Da wird der Hund begraben sein. Die Tante hat alles Mögliche auf dem Kerbholz, exzessiven Alkoholkonsum usw., was ich da alles gelesen habe.

    Aber bitte, schmeißt nicht alles in einen Topf. Korruption ist ein Vorgang, – und das, was ich in mehreren Artikeln in google gelesen habe, ist Betrug, Veruntreuung, Amtsanmaßung, Amtsmißbrauch.

    Dazu stand klar zu lesen, von welcher Polizeieinheit sie befragt wurden. Nicht von der Antikorruptionsabteilung, sondern vom Betrugsdezernat (gibts auch in RO, heißt hier „departamentul antifrauda“).

    Zum Beispiel:
    http://www.ibtimes.co.uk/israel-benjamin-netanyahus-wife-questioned-alleged-misuse-public-funds-1535608

    Ich zitiere:
    Investigators on 31 December questioned Sara for about five hours at the headquarters of the anti-fraud police unit in Lod city, 15 km southeast of Tel Aviv.

    Fazit: Die Vorwürfe, dass sich diese Dame alles Mögliche erlaubt, und weiterhin glaubt, sich erlauben zu können, treffen also zu. Wird wahrscheinlich bei ihrem Ehemann nicht anders sein. Hat aber nichts mit Korruption zu tun.

    Bitte um Entschuldigung, wenn ich ein „Tippelschisser“ bin und auf genaue Bezeichnungen Wert lege. Aber was aus falschen Bezeichnungen alles entstehen kann, sieht man an der aktuellen deutschen Politik.

  16. @Helmut – Auf die Eingabe netanyahu bei Salem News bekommst du 100 Artikel über den HERRN Netanjahu, und genau so habe ich es gemeldet.

    Und noch was : Es gibt Länder auf der Welt in denen eine spezielle Anti-Korruptionsbehörde geschaffen wurde, welche unbegrenzte Vollmachten hat und ohne Rücksicht auf Rang und Namen ermittelt, verhaftet und verurteilt.
    Der in deinem Beispiel zitierte kleine Fisch Bürgermeister ist in diesen Ländern genau so dran wie der amtierende Premierminister, Oberster Polizeichchef oder sonst wer. Würde es sowas in Merkeltanien geben, dann säße sicher die Hälfte der Kaspertruppe vom Neodeutschen Reichstag hinter Gittern. Und in den Ländern läuft ALLES unter dem Begriff KORRUPTION, was einem Amtsinhaber irgendwelche Vorteile verschaftt materiell oder finanziell. Man kann auch den deutschen Begriff Amtsmissbrauch verwenden als Sammelbezeichnung.oder den Begriff Vorteilsnahme.

    Interessant ist doch, dass diese Angelegenheit in der ganzen Weltpresse publiziert ist, aber in den D Medien anscheinend nicht (habe es nicht geprüft)
    .

  17. Kaiser:
    Interessant ist doch, dass diese Angelegenheit in der ganzen Weltpresse publiziert ist, aber in den D Medien anscheinend nicht (habe es nicht geprüft)
    .-
    Ich habs überprüft. Absolut tote Hose. Ich konnte nirgends was entdecken.

  18. Kaiser:
    Natürlich hast Du mich jetzt neugierig gemacht. hab da herumgegoogelt und gesucht.
    Klar ist: die deutschen Medien bringen absolut nichts darüber. Britische Medien aber umso mehr.
    US-Medien sowie die US-Nachrichtenagenturen berichten auch drüber, z.B. auch Press TV, usw. Trotzdem habe ich auch Reuters. com US Version eingegeben, und was kommt da:

    No search results match the term „netanyahus wife accused“

    Was mich interessiert, wenn Du dasselbe außerhalb Europas eingibst, kommt dann was oder nicht.

    Worauf ich raus will: Reuters hat nichts bei europäischen Anfragen oder Reuters hat überhaupt nichts. Das ist meine Frage.

  19. Bürgender:
    Solltest Du das so verstanden haben, dass ich hier Kritik an Deinen Berichten exerziere, dann liegst Du falsch. Ich kritisiere lediglich die larifari-Berichterstattung durch die Medien. Du kannst auch nur das übernehmen, was Dir das Net hergibt.

    In diesem speziellen Fall gibt es völli unterschiedliche Berichte. Die einen schreiben von „mehreren“ Stunden, die anderen von 5 Stunden, während die Lady verhört wurde. Alle schreiben von Lod als Befragungsort, – aber die Schreiberlinge werfen – wie üblich – die Begriffe durcheinander. Anti-Korruption ist nun was anderes als Anti-frauda. Aber davon haben die Pressefritzen zumeist keinen blassen Dunst.

    Ich wüßte das eigentlich auch nicht, wenn ichs nicht am eigenen Leib erfahren hätte. Hab da mehreres angeleiert, und wenn ich da was an die Anti-Korruptionsbehörde geschickt habe, was eigentlich „Betrug“ war, dann haben die mir nach einiger Zeit geantwortet, dass zu ihrem Bedauern hier kein Handlungsbedarf zu erkennen ist, – der Nachweis einer korrupten Handlung konnte nicht erbracht werden. Hier in Rumänien bekommt man dann die Unterlagen dankend zurück, – aber keinerlei Hinweis darauf, dass man sich an die oder die Stelle wenden soll. Schon gar nicht werden die Unterlagen oder die Informationen zu den zuständigen Stellen zwecks Bearbeitung weitergeschickt.

    Der, gegen das Ganze gerichtet ist, kann mich nicht einmal auslachen, weil er davon gar nichts mitkriegt. Wenn man dann selbst nicht hartnäckig genug ist, und weiter zur nächsten Behörde wandert, – die aber auch wiederum nicht sagt, ob sie konkret dafür zuständig ist, tut sich gar nichts, und so vergeht ein Monat nach dem anderen.

    Deshalb meine genaue Unterscheidung zwischen den einzelnen Abteilungen (Antikorruption, Wirtschaftskriminalität, Betrug – Anklage durch den Staatsanwalt, Zweckentfremdung von Staatsgeldern – Rechnungshof, und, was es sonst noch so gibt. Ich habs durch meine Aktivität hier in Rumänien lernen müssen. Und ich befürchte, dass es in anderen Staaten genauso ist.

  20. @Helmut – Reuters. com US Version eingegeben??? Keine Ahnung was du damit meinst. Wie auch immer, wenn ich den 3 Wörtern den Begriff reuters zufüge kommt KEIN Artikel der sich auf diesen Fall bezieht. Abgesehen davon lehne ich reuters und afp Artikel eh ab und lese ohnehin keine Auslandsmeldungen in deutschsprachigen Mainstream-Medien.

    Anmerkung: In anderen Ländern läuft es nicht so wie bei dir in Rumänien. Da ist die Anti-Korruptionsbehörde ja dafür geschaffen worden gemeldeten Vorwürfen nachzugehen. Und man ist dort nicht nur sehr erfolgreich, nein, es wird auch in der Presse alles gemeldet wer verdächtigt wurde ggf. mit Verhaftung und den laufenden Untersuchungen etc.jedoch wird man die Korruption nie beseitigen können, aber man macht wenigstens den Versuch.

  21. Kaiser:
    Wenn man Reuters.com eingibt, dann kommt (zumindest bei mir) die Reuters-Hauptseite, und daneben steht „Edition“ und ein kleines Feld, das man anklicken kann. Tut man das, dann kommt eine Leiste mit allen möglichen Ausgaben, – Afrika, Arabien, Argentinien, usw. bis U.S., die man wieder anklicken kann, und dann bekommt man eben Reuters France, oder Reuters Mexico, usw.

    Hab aber in keiner Ausgabe was entdeckt. irgendwie symptomatisch.

    Mich interessiert aber auch noch was anderes:

    Gibts in anderen europäischen Ländern Meldungen über den Vorfall von Frau Netanjahu? In RO habe ich bei einer einzigen Zeitung eine Meldung gefunden.

    http://www.evz.ro/sotia-premierului-israelian-este-anchetata-pentru-frauda-din-fonduri-publice-acuzatii-incredibile-printre-altele-este-criticata-ca-a-reciclat-sticle-cumparate-din-banii-statului.html

    Dieses Ausklammern von Meldungen ist ja sicher nichts Neues. Aber mich interessiert, wo hier die Grenzen gezogen werden.

  22. @Helmut – Wenn ich bei mir die 3 besagten Suchbegriffe eingebe, dann bekjomme ich auf den Treffereseiten ALLE Artikel die es zu dem Fall gibt.
    Und wäre bei reuters ein Artikel drüber, auch der wäre dann angezeigt.

    Das Unterdrücken von Meldungen war hier schon öfters von mir erwähnt worden.
    Ich scrolle ja durch die Headlines deutscher Medien ohne die Artikel zu lesen.
    Somit fallen mir all die tollen Meldungen auf die fehlen im Mainstream.
    Mit Chance ist dann mal was auf Websites oder identischer Artikel ist in deutsch übersetzt bei KOPP oder bei http://www.antikrieg.com/
    Und daraus ergibt sich, dass der Teil der Bevölkerung der aus Mangel an Sprachkenntnissen nur deutsche Nachrichten lesen kann eben weniger informiert ist.

    Es ist schon lehrreich und interessant die Auslandspresse zu lesen und festzustellen, wie z.B. die aktuelle Lage in Sachen Flüchtlinge in D dort abgehandelt wird, denn die Presse dort halt keinen Maulkorb diesbezüglich.

  23. Das ist wirklich Interresant was Ehefrau von Irgendeinen ich weis nicht welches Landes Staatsoberhaupt überhaubt diese Steuer bedienen darf,weil sie
    am Staatsapparat mit beteiligt ist.Es ist um so unglaublich,das sie das Geld
    wirklich den Hunden zugeführt hat.BELL,BELL!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.