Multimilliardär Trump: "USA schon bald ein großes Griechenland"


von

Wer Geld hat, muss sich keines leihen. Die USA haben jedoch riesige Schulden und sind von ihren Gläubigern abhängig. Eine Herabstufung der gigantischen Schulden sei darum mittelfristig unvermeidlich. Die US-Bürger könnten sich darum auf einen „finanziellen Ruin“ einstellen.

New York Stock Exchange, Bild: Eigenfotografie

Die Vereinigten Staaten befinden sich möglicherweise schon bald „wie ein großes Spanien oder Griechenland am Rande des finanziellen Ruins“. Dieser Auffassung ist einer der berühmtesten Unternehmer der USA, der Multimilliardär Donald Trump. Er traf diese und einige weitere Aussagen während einer Talkrunde auf Fox News.

Laut Trump sind die Vereinigten Staaten längst kein reiches Land mehr. „Wenn Sie nicht reich sind, müssen Sie sich Geld leihen. Wir sind von chinesischer und anderer Kreditaufnahme abhängig.“ Er fügte hinzu, dass eine Herabstufung der US-Staatsverschuldung „unvermeidlich“ sei. „Sobald 21 bis- 22 Billionen Dollar erreicht sind, wird man über eine Herabstufung sprechen, egal wie.“

Doch nicht nur die aufgeblasenen Schulden und eine Herabstufung der Bonität bereiten Trump Sorgen. Er betonte, dass die offizielle Arbeitslosenquote nicht die echte Zahl sei, eher könne man von einer Arbeitslosenquote „von 15 bis 16 Prozent“ ausgehen. „Einige glauben, dass die Arbeitslosenrate auf bis zu 21 Prozent steigen wird. Gerade jetzt, ehrlich gesagt, geht es dem Land nicht gut“, so Trump. „Rezession kann ein nettes Wort sein.“

14 Kommentare

  1. Sorry aber das Ganze ist ein Haufen Unsinn.

    Erstens, es gibt keine bzw. kaum „Gläubiger“, da etwa 80% der gesamten Schulden lediglich Schulden an sich selbst sind. Diese könnten heute restlos gestrichen werden und keiner würde es spüren bis auf einige Milliardäre, die weniger Profit hätten.

    Zweitens, die USA besitzen etwa 80% der Weltwirtschaft.

    Den Rest darf man sich zusammenreimen, sofern man aus diesem Desinfo-Dickicht überhaupt jemals raus kommt.

  2. Die Betrogene Ehefrau erfährt meist am ende der Ehe das der Mann Sie über Jahre betrogen hat. So scheind es auch hier zu sein. Der für Dumm verkaufte Amerikaner sollte mal über den Tellerrand Schauen. Da gibt es noch China, Russland, Indien und viele andere Länder die dem Amerikaner zeigen das er nicht alle und alles Beherschen kann. Der Weltweite Suppenkoch USA wird wohl seine Suppe selbst Auslöffeln müssen.
    Frank Perka

  3. guter fund, ist mal verlinkt 🙂
    trump wurde übrigens bei mtv roast mal schön gegrillt, besonders die passage mit snoop dog empfehle ich ;D

  4. @ Tester!
    Selten einen so Unqualifizierten Müll wie ihren gehört. Sind sie Testschreiber der USA? Wo gehört 80% der Weltwirtschaft den Staaten? Beispiele bitte! Sind sie selbst schon mal dagewesen? Und ich meine nicht LA-NY-Vegas!Die Typischen Touristenziele, sondern in den Problemvierteln! auch auf dem Land mit Arbeitlosigkeit ohne Ende! Fahren sie einmal abseits der Route66 wo sonst niemand hinkommt! Sie Traumtänzer!!.

  5. Der TESTER ist wohl der merkwürdigste Geselle unter den Schreibern.Der sollte bei den Märchen der Gebrüder Grimm bleiben und solch schwachsinnigen Kommentar nicht zum Besten geben. So offen sollte man seine Minus-Intelligenz nicht zur Schau stellen.

  6. @ tester
    Die Fed hat inzwischen US-Staatsanleihen um nicht ganz 3 Bio. Dollar aufgekauft:
    <3 Bio. von 16 Bio. sind 18 % und nicht 80 % !!!

  7. Die „Schulden bei sich selbst“ sind Schulden bei der rein zufällig auserwählt kriminellen „Fed“, einem Konsortium von Privatbanken.
    Sollten die nicht beglichen werden, brechen diese zusammen. Und damit das ganze Papiergeldsystem.

    Der letzte, der versuchte, die Fed unter Kontrolle zu bekommen, war übrigens ein gewisser Kennedy, der kurz nachdem seine diesbezügliche Absicht bekannt wurde einen leichten Anfall von Tod hatte…

  8. Es wird Zeit, daß diese Verbrechernation, die aus dem Abschaum Europas entstand und seit ihrer Gründung ein Verbrechen nach dem anderen begangen hat, beseitigt wird. Ein Kerl wie Stalin hätte diese Verbrecher schon eingeschüchtert. Eurasien wird überleben, die USA unbewohnbar und Europa mit seinem Auswurf Israel zu Atomstaub.
    Wenn es zu so einem Ausgang eines Atomkrieges kommt, gebe ich gerne mein Leben dafür.

  9. das wäre doch ein Traum, wenn Amiland endlich kein Geld mehr hätte seiner Kriegsmaschinerie den Sprit zu spendieren

  10. @Werner:
    wer die amerikanische Rüstungsindustrie sponsort? Das sind wir mit unserem Exportüberschuss. Dafür können wir mal richtig stolz sein, es wird uns ja immer wieder gesagt: freut Euch wir sind Exportweltmeister. Leider bekommen wir diese Überschüsse nicht, es werden bei uns keine Straßen damit gebaut. Umsonst gearbeitet! Die Amis bedanken sich auch nicht dafür. Sie führen ihre Kriege und wir sind hier mitschuldig.

  11. Na ja das mit dem Zusammenbruch erwarten „wir“ ja nun schon seit bald 10 Jahren. Ich bin mir sicher das wird auch so schnell nicht eintreten. Die Gläubiger werden durch das US Militär schon bei Laune gehalten weiterhin Anleihen zu kaufen. Wenn China der größte Gläubiger wirklich anders wollte warum tun sie es dann nicht? Weil die abhängig von Ami Konsument sind. Stellt euch vor die Amis gehen morgen pleite. Was da als dran hängt. Mit deren fetten Schulden kaufen die unseren und der Chinesen ihren Mist ab. Indien Brasilien Rußland und Südafrika sind noch lange kein Ersatz Markt für China und Europa. Auch wenn die doppelt so viele Einwohner haben. Einwohner sind noch lange keine Konsumenten wie sie China und auch Deutschlands braucht …

  12. @Florian Geyer
    In die Reihe derer, denen plötzlich der Tod begegnete, reiht sich neben Kennedy auch der ehemslige Deutsche-Bank-Chef Herrhausen ein. Dass nicht die RAF seine Mörder waren, davon sind auch viele Experten überzeugt. Er hat sich mit der Unterstützung eines Schuldenerlasses für Entwicklungsländer mächtige Feinde gemacht.

  13. high curry,
    du schreibst es, leider laufen viele immer noch im hamsterrad und täglich immer schneller und das obwohl der cheffe inzwischen den größten teil des lohns an den staat zahlt. wäre es nicht g´scheiter sich offiziell nur 3 oder 4 tage gegen entlohnung vom denken abhalten zu lassen und die gewonnene freizeit zu nutzen um entweder Geld zu verdienen oder zu denken? solche leute werden dann zwar gerne als schwarzarbeiter oder anarchos diffamiert aber was soll´s.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.