Max Keiser: Europas Großbanken technisch insolvent


von

Max Keiser sagte im Interview mit dem Nachrichtensender Press TV,  dass die Banken verantwortlich seien für die aktuellen wirtschaftlichen Kontraktionen. Zwar würden Deutschland und Frankreich derzeit noch vom schwachen Euro und vom hohen Getreidepreis profitieren, doch seien sämtliche europäische Großbanken technisch insolvent und zerstörten die Wirtschaft in den Ländern.

Hat nichts für kriminelle Banken übrig: Max Keiser

Der bekannte Finanzanalyst Max Keiser sagte im Interview mit dem Nachrichtensender Press TV, dass sämtliche große europäische Banken tatsächlich pleite sind und „Deals machen mit den Regierungen, um die Schulden aus ihren Bilanzen zu bekommen.“ Sämtliche Großbanken Europas seien technisch insolvent und würde die Regierungen zu Sparmaßnahmen bei ihren Bürgern zwingen, was wiederum zu wirtschaftlichen Kontraktionen führe.

Die französische Zentralbank hatte am Mittwoch davor gewarnt, dass Frankreich davor stehe, in die Rezession zu abzurutschen. Das deutsche Wirtschaftsministerium hatte ebenfalls am Mittwoch bekanntgegeben, dass die Industrieproduktion im Juni um 0,9 Prozent zum Vormonat zurückgegangen sei.

Deutschlands einziger Vorteil in der Sache sei der schwache Euro, der den Exportmarkt unterstütze, so Keiser. Frankreich habe einen großen landwirtschaftlichen Sektor und profitiere derzeit von extrem hohen Weizenpreisen. Doch seien letztendlich die Banken schuld an der Verschlechterung der globalen Wirtschaft. „Und niemand tut etwas, um die Banken zu stoppen“, kritisierte Keiser. „Dies ähnelt den späten 1920er und 30er Jahren, die Folge war eine globale Depression.“

Abschließend dazu ein passendes Zitat von US-Journalist Chris Hedges:

„Wir leben in einer Nation, in der die Ärzte die Gesundheit zerstören, Anwälte die Gerechtigkeit, Universitäten das Wissen, Regierungen die Freiheit, die Presse die Information, Religion die Moral – und unsere Banken zerstören die Wirtschaft.“

16 Kommentare

  1. man fragt sich wozu überhaupt noch banken benötigt werden. mir fällt kein einziger nutzen ein den uns diese einrichtungen bieten. fällt euch etwas ein?

  2. Tja die Frage ist eher – WER soll dem Treiben ein Ende bereiten?? Freiwillig werden die Banken sich kaum selbst abwickeln – bei den Millionen an Boni *G* … Also die Politiker die Handlanger der Banken sind? – auch eher nicht. Und alle die es in der Vergangenheit ev. vereinzelt versucht haben sind entweder über einen „zufälligen“ Skandal gestolpert – oder dem Weg von Kennedy gefolgt… –> Ich denke da benötigt es etwas stärkeres um die Banken zu Fall zu bringen, so etwas wie einen Asteroid-Einschlag, einen 3. Weltkrieg, ein Armageddon,… etwas das die Karten neu mischt 🙂

  3. Tja… da haben die Banken die Länder ermutugt, ihnen jahrelang Kredite gegeben und sehr gut an den Zinsen verdient.
    Nun ist der Verdienst weg und das Risiko noch da. Und das sollen wie immer die Bürger ausbaden.
    Nachtigall ick hör dir trapsen….
    Da kommen plötzlich Rating Agenturen daher, die die Risken dieser kredite negativ bewerten und neue Regeln für Eigenkapital- und Kreditvolumen in Relation zur Risiko-Bewertung und schon sollen wir Bürger die Probleme lösen, an denen die Banken gut verdient haben.

    Eine Schande ist das…..

  4. http://www.cash.ch/news/topnews/usjustiz_verschont_goldman_sachs-1203170-771

    Wen wundert das noch… wohl die einzige Bank neben JP Morgan (Fed-Konsortium & Rockefeller-Bank), welche noch rentiert, weil levaredged-risks = Derivat-Wetten mit Hebel > 1:100) … wenn’s gut geht, dann gibts fette Boni, und geht’s in die Hose, dann gibts einfach Staatsdefizit.
    So einen Job sollte man im Investment-Banking haben (to big to fail and to big for gail) … und dann hat der Billyboy Clinton erst noch extra dafür den „Glass Steagal Act“ aufgehoben, damit man ohne Ende auf Steuezahlers-Kosten zocken kann.

  5. Banken sind technisch pleite … pff … Banken sind praktisch, und real pleite. Es geht nich darum das der kleine Mann mal um 500€ sein Konto übertieht oder einen Kredit von 10.000€ am laufen hat. Politik und Wirtschaft schieben sich gegenseitig den schwarzen Peter zu und verschulden sich mit Billionen …

  6. es laeuft alles nach Plan!! Super
    wenn Ihr wissen wollt, wo die stratregischen Planungen sehr gut beschrieben stehen, so ist das Studium der Geheimnisse von Zion sehr zu empfehlen. Angeblich soll das Buechlein eine Faelschung sein. Sieht man die vergangenen 150 Jahre im tatsaechlichen Verlauf der Geschichte, vergleicht diese Ergebnisse mit den „Planungen“,dann wird es hoechste Zeit, dass die Voelker in den jeweiligen Staaten das Kapital und die Geldschoepfung in die eigenen Verantwortung zurueck fuehren muessen.
    Auch das ist der sachliche Beweis, dass die Politik das ausfuehrende Organ der Finanzwirtschaft geworden ist.

    Nunmehr ist jedoch die ueberwiegende Mehrzahl der Menschen gar nicht Willens anzuerkennen, dass Europa von der Finanzwirtschaft ausgepluendert ist. Die „Obrigkeitshoerigkeit“ in Deutschland ist ein klasse Fundament fuer deren Umerziehung nach dem 2WK, mit dem heutigen Ergebnis, glueckliche Sklaven, sind die groessten Feinde der Freiheit.!!
    Und seit wann ist es moeglich, dass vorsaetzlicher Betrug, ausgefuehrt von den Eigentuemern der Banken, als Verluste deklariert, dem Steuerzahler per Gesetz als zusaetzliche Steuerlast dinglich auferlegt wurden. In diesen Staaten ist die Rechtspflege zur Dreckspflege verkommen.

  7. @Susanne
    Vorher dürfen wir aber noch etwas unter Versailles II leiden… Lass mal Frankreich in ernsthafte Bedrängnis kommen, wir kriegen schon noch unser Fett weg 🙂

  8. Sehr viel interessantes gibt es unter (www.wissensmanufaktur.net) zu lesen und zu hören. (city-of-london.pdf) Die City of London. Der mächtigste Staat der Erde. von (Prof. Dr Dr) Wolfgang Berger. Spätestens dann fällt jeder vom Glauben ab. Wir leben eben in der Plutokratie. Die Bangster regieren, die Politokraten spielen Demokratie, und das dusselige desinformierte Volk macht mit bei dieser Staats- und Demokratiesimulation. Die Bangster haben sich nämlich Straffreiheit gesichert, da sie in einem exterritorialen Gebiet handeln, in dem der Staat nichts zu sagen hat, nämlich der „CITY OF LONDON“ Frohe Zukunft bis zum Knall. BUMMMMM

  9. susanne,hartmut,spaßbremse
    es giebt da nichts mer hinzuzufügen,einfach nur noch krass,was hier passiert.einen bericht zu volge wird in island,den bankstern jetzt
    ein team von 100 banksterjäger rekrutiert.sie machen jagt auf banker
    die absichtlich gezockt haben.die ersten wurden verurteilt,mit 2jahren
    haft und 16 millionen strafe.ich denke mal das das pinatz für diese
    verbrecher sind,aber es ist ein anfang.man sollte das ganze vermögen
    dieser verbrecher konfiszieren,und nicht unter dem deckmantel meine
    frau und meine kinder haben dafon nichts gewusst.
    ich vermisse die einträge von kaiser wilhelm.grus ronon

  10. alesi hat vollkommen recht. banken haben keinerlei funktion mehr in unserer welt außer gigantischen schaden anzurichten. occupy macht es völlig falsch wir sollten die banken nicht BESETZEN sondern ihnen den rücken zukehren. keine kredite mehr, kein guthaben mehr. mit kriminellen sollte man sich nicht abgeben!

  11. @ronon – Moin moin mein Lieber. Ich kommentiere nicht unbedingt jedes Thema mit. Habe die letzten Tage aber hier in anderen Artikeln Info abgegeben. Das mit Island habe ich gelesen, da sind nicht nur die Bankster dran, sondern auch die beteiligten Politiker. Zum Euro wiederhole ich nochmal, dass der Euro von außen kaputt gemacht wird, da er vor Jahren so stark war, dass man fürchtete er würde den Dollar ablösen. Es muss und es wird zum Crash kommen. @Susanne hat ja das -Neue Nürberg- erwähnt politisch unkorrekt, (pöse pöse, du du du)und genau das könnte langfristig gesehen wieder eintreten, bzw. unsere jetzige Führerin regiert doch schon diktatorisch. Wie die Vergangenheit bewiesen hat, ist es von Vorteil (für die Zeit danach) früh in die -Neue Partei- einzutreten, sprich niedrige Mitgliedsnummer. Den neuen Reichskanzler darf jeder machen, der noch den alten grauen Lappen hat, da steht drauf FÜHRERSCHEIN, was meine ausländischen Kontakte schon immer total komisch fanden. Gruß und schönes Wochenende an alle.

  12. Es gibt 3 Machtzentren: City of London (Fiat-Geld + Gold vom Hohenpriester Red$hildos) , den Vatikan (Teufelszentrum der dummen blinden Katholiken, die nicht merken, das an ihren Kirchenfenstern 666 graviert steht), und Wahington D.C. (Militärzentrum mit 80% Kabala-Fritzen im Senat).
    Ihr wollt Euch auflehnen? Dann nehmt ihnen gefälligst die wahren Werte wie Silber, dad war doch das Geld, das Kennedy und Euer alte (Essen beschaffende) Führer damals hatte!

  13. @INTRCPTR – Kabala, da lieferst du mir ja ein ganz aktuelles Stichwort. Der Friedensnobelkaiser Obama erklärt gerade im Wahlkampf, dass er den israelischen Einfluss im Senat reduzieren will. Das wird bei kritischen US Bürgern als Realsatire gehandelt, denn er küsst den A…. der Israelis doch genau so wie unsere IM Erika. Ich wette mal, dass man von dieser Aussage im deutschen Blätterwald nichts finden wird. Falls du was dazu findest in den deutschen Medien, bitte hier einstellen. Übrigens Wette : Nach dieser Aussage Obamas habe ich ja wieder gute Chancen meine in 2008 abgeschlossene Wette zu gewinnen. Dann gibt es Schoko-Eiscreme und Kakao satt in der hiesigen Filiale der US Firma Swensens.

  14. Ach, der Obamarama muss doch bei diesen Bankenrettungen trotz täglicher Libor-Skandale ab und zu „Pöse-Banksters“ sagen … Hintendurch ruft er täglich Ariel Shalom und seinen Wahlkampf-Geldgebern an, und küsst ihnen den Arsch, just wie du sagtest 😉
    Heute ist die Kabala-Hure Namens Madonna in ZH und gibt ein Skandal-Konzert, wie immer! Wann fickt die mal ein schön fetter, reicher Orthodoxer-Ashkenasi so richtig tief in den Arsch, dass sie nicht mehr laufen kann? Entschuldigung meine vulgäre Sprache, aber sie scheint auf sowas zu stehen –
    DMit Deiner Wette könntest du wie so oft Recht haben… Sogar hatte Nostradamos den Fall von Zwillingsbrüdern propheziehn (WTC, dass sie ja selber sprengten, was die festgenommenen 2 tanzenden Israelis bewiesen hatten)… Nun kommt noch der schwarze Mann und macht alles ganz zur Sau… Einer muss ja schuld sein, Haupsache nicht die unsichtbare Macht, hinter dem Trohn!

  15. Ich trinke kein Cola mehr, boykotiere P&C (gutes Buch dazu: 666, die Zahl des Tieres)… Ist natürlich vergriffen, da man ja nicht öffentlich pöse, Wahrheitssagende Bücher öffentlich verbrennen, kann, sonst müsste noch einer den pösen Buch-Henker spielen und alle könnten mit dem Finger drauf zeigen und Eier schmeissen.
    Nur brauch ich leider noch Benzin, dass lãsst sich schwer ersetzen bei dieser Kartellstellung.
    Alles verdammt gefickt eingeschädelt, diese vergifteten Brüder, dass muss ich ihnen hoch anrechnen … Hätt ich allerdings ne Dollarpresse im Keller, könnt ich meine guten Glaubensbrüder auch einfacher zum Weltfrieden, und zu mir unbegrenzten Loyalität, bekehren (also doch nich son Kunststück, oder)? Das Problem ist bloss, dass ich mit der Zeit auch die Maschinen duplizieren müsste, weil es immer mehr Mitwisser gäbe, die mich erpressen können, oder denen ich gleich auch so ne Maschine drauflegen muss… Wie kann ich dann noch allmächtig sein?!? OK, wenn ich alle anderen Länder schon vorher voll im Würgegriff hätte (Totalversorgung, Judikative, Executive und Legiskotztive, dann ist es trotzdem möglich…und Schwesterwelle tanzt weiter Schwul (& sexy?) zu meiner Musik, dann hat’s mehr Weiber für uns, hehehe

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.