Studie: 184.000 Todesfälle pro Jahr durch zuckerhaltige Getränke


von

Zuckerhaltige Getränke wie Limonade, Eistee oder Fruchtsäfte raffen weltweit jährlich etwa 184.000 Menschen dahin und sollten laut einer Studie am besten komplett aus der Ernährung verbannt werden.

limonade-zucker

Wer sich an heißen Sommertagen gerne mit einer eisgekühlten Limonade erfrischt, sollte sich des Risikos bewusst sein, welches zuckerhaltige Getränke mit sich bringen. Rund 184.000 Menschen sterben pro Jahr an übermäßigem Konsum von Eistee, Fruchtsäften, Sport- und Energydrinks und Limonade, meldet der britische Telegraph.

Eine Studie, die im Magazin American Heart Association Circulation veröffentlicht wurde, weist auf die Gefahren der Zuckergetränke hin: „Viele Länder auf der Welt haben eine signifikante Anzahl an Todesfällen bedingt durch einen einzigen Nahrungsfaktor, mit Zucker gesüßte Getränke“, sagte Studienautor Dariush Mozaffarian von der Tufts University in Boston.

Laut der Untersuchung sind 184.000 Todesfälle direkt auf den Konsum der zuckerhaltigen Getränke zurückzuführen. Weitere 45.000 sterben an Herzkreislauferkrankungen, die durch zuckerhaltige Getränke verursacht werden. Zusätzlich kommen 6.450 Menschen durch Krebs ums Leben, der durch zu viel Zucker ausgelöst wird.

Im wesentlichen solle man den Konsum zuckerhaltiger Getränke verringern oder am besten komplett aus der Ernährung verbannen, so Mozaffarian weiter. Es gebe keinen einzigen gesundheitlichen Vorteil durch den Konsum gesüßter Getränke.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.