Erhöhtes Krebsrisiko bei 36% aller Kinder aus Fukushima


von

Laut einer aktuellen Untersuchung weisen fast 36% aller Kinder aus der Region des havarierten Atomkraftwerks in Fukushima abnorme Wucherungen an der Schilddrüse auf. Experten sind uneins: Während die einen sagen, dass die Studie zu früh durchgeführt wurde, schlagen die anderen Alarm.

Mehr als ein Drittel aller Kinder aus der Region um Fukushima haben ein erhöhtes Krebsrisiko, falls Ärzte nicht mehr Aufwand bei der Behandlung der Schilddrüsen betreiben und sich dazu verpflichten, internationale Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Dies ergab laut dem britischen Telegraph eine neue Studie der Fukushima Prefecture Health Management Survey. So weisen fast 36 Prozent der Kinder aus dem Katastrophengebiet abnorme Wucherungen Schilddrüse auf – eine extrem hohe Anzahl von Anomalien, von denen sich einige bösartig entwickeln könnten, so die Studie. Nach der Untersuchung von mehr als 38’000 Kindern aus der Gegend entdeckten die Ärzte mehr als 13’000 Zysten oder Knötchen in den Größe von 5 Millimetern auf zahlreichen Schilddrüsen.

Vergleicht man dieses Ergebnis mit einer ähnlichen Untersuchung aus dem Jahr 2001 von der Japan Thyroid Association aus Nagasaki, wo nur 0,8 Prozent ähnliche Zysten aufwiesen, dann ist dieses Ergebnis umso alarmierender.



„35,8 Prozent der Kinder in der Studie weisen Klumpen oder Zysten auf, aber dies ist nicht das Gleiche wie Krebs“, sagt Naomi Takagi, Professorin an der medizinischen Fakultät der Universität Fukushima. Sie fügte hinzu, dass die Untersuchungen zu früh durchgeführt worden und tatsächliche Auswirkungen der Strahlenbelastung erst nach vier oder fünf Jahren feststellbar seien.

Einige Ärzte sind jedoch empört, dass die Ergebnisse nicht ausreichend publik gemacht werden. „Die Daten wurden zur Verfügung gestellt und sie sollten so schnell wie möglich mit internationalen Experten beraten werden.“ Alles andere grenze an medizinischer Verantwortungslosigkeit, „denn wenn diese Kinder Krebs bekommen bedeutet dies, dass sie sterben werden“, sagte Kinderärztin Helen Caldecott, die vom Business Insider zitiert wurde.

Seit Beginn der Tragödie im vergangenen Jahr ist der Betreiber des havarierten Atomkraftwerks Fukushima TEPCO laufend mit massiven Anschuldigungen und Vorwürfen konfrontiert, sodass wichtige Informationen über den Zustand der Reaktoren einbehalten und heruntergespielt werden. Jüngste Untersuchungen ergaben, dass das hochkontaminierte Wasser, das infolge der Katastrophe ins Meer geleitet wurde, bis in fünf Jahren die Westküste der USA erreichen könnte.

Insbesondere junge Menschen sind anfällig für eine durch radioaktive Strahlung verursachte Erkrankung der Schilddrüse. Am schlimmsten betroffen sind grundsätzlich Kleinkinder.

10 Kommentare

  1. Wenn man mich fragt (macht zwar niemand, aber ich sage es trotzdem) ist der gesamte mittlere und nördliche Teil Japans unbewohnbar. Zumindest wäre ich so schnell wie möglich für immer dort abgehauen.

  2. Kein Wunder: Fuck-u-shima (Shima bedeuted Insel), werden sich die Betreiber von Tepco gedach haben…Japanesen-Yen darf doch nicht stärker als der US-Mickeymouse-Dollar sein! Kein Zufall auch, das Tepco ein Subunternehmen von General Electric Corp. ist! Und der Chinesesch Yuan, den redet man schwach in der gekauften Systempresse! Ausserdem haben die Chinesen auch nich schlecht viel Us-Treasuries und US-Dollal in den Währungsreserven der (britisch-chinesischen) Commonwealth-Nationalbank gebunkert. Ist also genau gleich wie beim angeketteten schwitzer Fränkli, wenn das Euro-Krokodil absauft, säuft der andere, einst sichere Hafen gleich mit ab… Geschickt eingefädelt, unsere Milliardärs-Elite, den dank dieser Globalisierten und manipulierten Märkte zahlt der normale Bürger die Zechepreller-Rechnung ihrer Banken. Wann stehn wir auf wie Ghandi?

  3. @spaßbremse – Schon aktuelle Fluchtpläne gemacht für den Fall das westlich des Rheins ein AKW hochgeht? In Fukushima lauert ganz was anderes. Sollte aus irgendeinem Grund die Kühlung ausfallen, dann erst kommt es richtig dick. Was dann an Strahlung kommt landet zuerst überwiegend an der Westküste der USA, und da helfen die Jodpillen nicht mehr. Dann rauscht die Wolke über die USA weg, kommt über den Atlantik und klopft in Europa an, und das immer noch recht heftig in Bezug auf die Strahlendosis. Dann wandert die radioaktive Wolke wieder heimwärts. Ich empfehle als Fluchtpunkt die Insel OSTROV PUSHKAREVA oder eine der anderen Inseln im Ostsibirischen Meer. Achtung : Warme Klamotten einpacken!

  4. griechenland, Spanien, PIGS, Zyper-off-shore Briefkastenfirmen…man rettet hier keine Länder, sondern Banken, die zu hohe Risiken eingingen und ihren Kollegen zu viel Pulver in Arsch steckten! Zypern ist ein schwarzgeld Eldorado-Paradies …das rettet man sogar mit weissem Steuergeld „von Euch“ Krücken-Ja-Sager ! Gibt es etwas wichtigeres, als eine gute Welt an unsere Kinder zu übergeben?!? Lasst uns ruhig weiter fortschauen, bei der grossen Umverteilung des Kapitals, dann kommt es wie Ludwig Van Mises herausfand: Wenn kein vorzeitiges & freiwilliges Ende mit Schrecken, dann ein schlimmer langer und grausamer Schreckens- und Hungerprozess, ohne Ende!!! Das ist es, was ihr wollt, von unserer Geldelite? Dann ist Euer Wunsch deren easy umsetzbarer Plan …und nich dass ihr euch später mal beschwert, wenn ihr von einem hungernden importierten Asylant erschossen werdet, weil er ein Dach und was zu fressen sucht…dann kann die Elite in Ruhe Regieren und Bunga-Bunga-ChampagnerParties mit unseren Politikern feiern

  5. @old wise man – Schon ne Idee was man machen könnte? Ich auch nicht. Der deutschen Spaßgesellschaft geht es noch viel zu gut. Jeder kann sich der Sammelklage gegen den ESM anschließen. Gemacht haben das wohl aktuell nur 35.000 Bürger und täglich kommen nur 1.000 dazu. Beim Schlager-Move neulich in Hamburg waren 500.000 Leute in albernen Kostümen am rumhampeln. Mehr muss ich nicht dazu sagen. Rebellion gegen das Regime ? Etwa so wie in Syrien? Wer das versucht in D, dem geht es wie den Rebellen in Syrien. Das ist vertraglich doch schon alles längst ausgehandelt. Und warum werden denn wohl in Deutschland die Waffengesetze permanent verschärft und alles registriert?

  6. OK, stecken wir alle Kopf in Sand, bis es uns schlechter geht…bis dann habe ich nicht mehr nur 3, sondern 3000 Hülsen-Bier vorbereitet … hehehe !
    Aber schon sehr eindrücklich, dass so wenige Unterschriften zusammen kommen, gegen den ESM und auf der andern Seite so viele Schlager-HAmpelmänner sorgenlos herum zappeln…dumm & nichtswissend, lebt es sich glücklicher-

  7. Wenn wir alle, oder nur schon 30% auf die Strasse gehn und vor dem Parlament zelten (was noch nicht in Brüssel steht, denn von weit weg, lässt es sich feudaler, wohler und sicherer regieren) und demonstrieren gehn, dann können sie nicht einfach auf die Frauen und Kinder schiessen, sonst haben sie auch keine Sold-aten mehr, welche wir bezahlen.
    Nach Ghandi-Art: Zuerst belächeln sie dich, dann verläumden sie dich, dann bekämpfen sie Dich, (dann fällt das Licht auf die Verbrecher hinter dem Vorhang) und dann gewinnst Du/Wir/das Gute!

  8. @old wise man – Ja das sind romantische Träumereien. Natürlich wird nicht auf unbewaffnete friedliche Demonstranten geschossen. Wenn wir ALLE auf die Straße gegen…. – Nee gehen wir eben nicht aus politischen Gründen. Welche Personengruppe soll das sein? Wem es sehr gut geht, der kommt nicht. Wer einen Arbeitsplatz hat und Familie, der kann nicht vor dem Reichstag zelten. Wer H4 oder ähnliches bekommt weil er schuldlos arbeitslos wurde, der muss für das Amt permanent erreichbar sein und muss zusehen wie er durchkommt. Die sonstigen die dann noch bleiben, die haben doch gar keinen Grund die Zustände zu ändern, die bekommen -money for nothing- und es reicht oft sogar für einen BMW. Und jede friedliche politische Demo wird durch irgendwelche gewaltbereiten maskierten Chaoten unterlaufen.
    Die einzige Gruppe, welche eine echte Änderung herbeiführen könnte, das sind die NICHTWÄHLER. Die meisten davon wissen vermutlich nicht, dass sie ihre Stimme verschenken an die Blockparteien, denn die nicht gewählten Stimmen werden an/umgerechnet. Wie viele Deutsche haben Internet? Und warum beteiligen sich so wenige an der Sammelklage gegen den ESM? Aber irgendwann ist wieder Love & Gay Parade, da kommen dann sicher wieder 500.000 Spaßbürger. So lange gewählte Parteien (die Blockparteien) koalieren können, so lange wirst du diese Verbrecher auch nicht los. Von friedlichen Demonstranten lassen die sich auch nicht beeindrucken. Der Pöbel ist denen total egal, die können sich bei ihrer friedlichen Demo den Arsch abfrieren.

  9. @ kaiser wilhelm: Ok, leider hast Du Recht. Wenn der Oelpreiis steigt nach dem Irankrieg, dann verlieren vielleicht noch ein paar eingebürgerte Jugos und Türken auch noch ihr liestes Familienmitglied, den BMW. Um die maskierten untergejubelten Kravallmacher kümmere ich mich dann schon, zusammen mit der Masse…die werden einem „ordentlichen Gericht“ zugeführt unter unserer Aufsicht. Vielleicht lasst sich danach Ex-BMW-Bruder auch einspannen für das gute Ziel, denn das dürften die Hälfte der Nichtwähler sein, mit 30% Popullation…. Auch wenn sie noch Auto mehr als Menschen lieben, sich selber werden sie sicher lieben 😉 … Oder versprechen wir ihnen gegen anschliessende Arbeit einen neuen BMW…wir müssen Frau Susanne Von Klatten nur dazu bewegen ihr Herz zu finden und die BMW Produktion von Asien zurück zu holen…. Die BMW-Brüder dürfen auch selber fahren, um sie zu Exportieren…läuft jetzt schon ähnlich, nur mit gratis gestolenen BMWs, aber es gäbe auch so geliebte Ortungssysteme für Autos- Big Brother lässt grüssen…man sollte sie nur selber manuell einstellen können…auch, ich träum ja schon wieder!!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.