Korruptionsfall William J. Jefferson


Schon mal gehört?

Der Korruptionsfall gegen den damaligen Abgeordneten William J. Jefferson aus Louisiana begann mit einem Verdacht auf Bestechung. Das FBI führte im Mai 2006 eine Razzia in seinen Kongressbüros durch. Doch im folgenden Jahr wurde Jefferson wiedergewählt. Am 4. Juni 2007 wurde er von einer Grand Jury aufgrund eines Verdachts auf Korruption angeklagt. Jefferson verlor am 06. Dezember 2008 die Wahl gegen den republikanischen Joseph Cao und wurde nicht wiedergewählt. Am 13. November 2009 wurde er zu 13 Jahren Haft verurteilt, die längste Gefängnisstrafe, die ein Kongressabgeordneter jemals aufgrund von Bestechung erhielt.

Quellenangaben anzeigen
nytimes, cnn, nytimes, nola, nola



Nach oben scrollen

Iframes, eingebettete Videos und Cookies deaktiviert. Um alle Funktionen freizuschalten, bitte "OK" klicken. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen