Schon mal gehört?
Kodak erfand die Technologie, die zum eigenen Bankrott führte


von

Kodak entwickelte in den 1970ern die erste Digitalkamera, eine Erfindung, durch die der Konzern Jahrzehnte später von der Konkurrenz überrannt wurde.

Im Jahr 1975 baute Kodak-Mitarbeiter Steven Sasson die weltweit erste funktionierende Digitalkamera mit den damals neuen CCD-Chips. Obwohl es einige Jahrzehnte dauerte, bis die Technologie den Mainstream erreichte, war Kodak der eigentlich Erfinder und meldete das Patent Nr. 4131919 an.



Die Digitalfotografie führte später dazu, dass Kodak von der Konkurrenz überrannt wurde, was schließlich zur Insolvenz des Unternehmens im Jahr 2012 führte. Obwohl Kodak Anfang der 1990er Jahre auch die weltweit erste digitale Spiegelreflexkamera auf den Markt brachte, verlagerte Kodak das Geschäft nur langsam auf digital basierte Produkte.

2007 war das letzte Jahr, in dem der Konzern schwarze Zahlen schrieb. Danach begann das Unternehmen, andere Konzerne aufgrund von Patentverletzungen zu verklagen. Doch alles half nichts und Kodak ging pleite. Danach wurden die Patente an Höchstbietende versteigert.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.