Kanadischer Milliardär prognostiziert Ende des Dollar als Leitwährung


von

Der kanadische Unternehmer und Milliardär Ned Goodman prognostizierte während eines Vortrags auf der Toronto Resource Investment Conference 2013 am vergangenen Donnerstag ein Ende des US-Dollar als globale Leitwährung.

100 US-Dollar
Bild: Scheingeld

Man habe einst die Saudis gezwungen, ihr Öl in Dollar zu verkaufen, und so habe sich der Dollar als Reservewährung etabliert. „Jeder brauchte Öl und man musste dieses in US-Dollar kaufen.“ Der Dollar war im Jahre 1929 durch Silber gedeckt, „heute ist der Dollar jedoch durch nichts mehr gedeckt.“

Die Chinesen besitzen 3,5 Billionen US-Dollars und geben diese so schnell wie möglich wieder aus. „Es wird nicht mehr lange dauern, bis der Rest der Welt, inklusive die USA, das selbe tun wird … In den 30ern wollten alle US-Dollar haben, heute wollen ihn alle loswerden … Man hört von vielen Leuten aus den Geschäftskreisen, in denen ich verkehre, dass reale Vermögenswerte gekauft werden.“ Der Welt würde eine sehr inflationäre Periode bevorstehen, doch bevor diese Periode beginne, werde es „ziemlich hässlich“ werden.

httpv://www.youtube.com/watch?v=nX7J8-VTG08

11 Kommentare

  1. aha, da erzählt uns doch einer aus dem Oberhaus nix Neues und kriegt dafür ein Forum, das finde ich toll!

    (Fast) Jeder der hier leist, liest sicher auch anderswo und hat diese These, die vom Opa hier hinausposaunt wird, schon mehrfach gelesen. Indien hat große Devisenprobleme und kauft deshalb sein Öl im IRAN gegen Rupie, China schmiedet jede Menge Bündnisse um mit Gold hinterlegt in eigener Währung bzw. Partnerwährung Handel zu treiben. Der gute alte Okzident hatte mit dem € eine Welthandelswährung zum Grienbäck etabliert und läßt sie jetzt verkommen was dazu führen wird, dass die schöne Europa mit dem häßlichen Biest Imperium in Zukunft nur mehr zweit- oder gar drittklassig sein wird.

    Und das Alles soll NEU sein?
    Mit Mrd. $ im Hirn scheint alles ein wenig länger zu dauern.

  2. Genaueres weiß er auch nicht, sonst würde er es benennen, oder zumindestens andeutungsweise beleuchten was danach kommt.

    Was er mit seinem eigenen Vermögen anstellt wird er der Öffentlichkeit kaum so ausposaunen.

    Wozu brauchen wir eigentlich eine Leitwährung? Ist doch ohnehin alles nur bunt bedrucktes brennbares Papier. Geschöpft aus dem NICHTS.

  3. Alle reden das der Dollar fallen wird, aber niemand kann ein Datum bestimmen.Die einen datieren immer die Monate vor, die anderen experimentieren in Jahresscheiben. Ich habe in 2007 nach Michael Winkler dutzende Packungen Kopfschmerztabletten und Toilettenpapier gekauft. Es war einfach für (den) zu früh.

  4. Ich habe ab 2006 ebenfalls den Keller mit Bundeswehrkeksen, Gasflaschen, legalen Waffen und Wasserkanistern gefüllt. Auch das Anlageverhalten hat sich nachhaltig geändert. Ich erinnere mich noch daran, wie die Leute in der Einkaufsschlange fragten: „Haben Sie Hunger?“ und ich antwortete: „Nein, aber Sie bald.“ Egal, war lustig und vorsorgen ist ja so oder so kein Fehler. Zur Not verbraucht oder verhökert man das Zeug eben wieder.

  5. @ Bürgender; das hatten wir doch Alles schon! Da hast du dann dein Gold, Silber, Futter, den Sack reine Luft etc. für 5 Jahre gebunkert und vergessen aus deinem HAus ein Fort zu machen mit Selbstschußanlagen aus NVA-Bestände, Minenfeldern, Wassergräben, hohen Mauern, FlA-Batterien, anti-drohnen, etc. OK, es gibt natürlich noch die Möglichkeit sich mit Nachbarn zusammen zu tun in der Hoffnung, dass keiner dem anderen eins überbrät – aber verlassen würde ich mich darauf auch nicht.

    Der $ wird den BAch runter gehen und es wird weh tun, aber weder CHinesen noch Russen, noch Inder, noch Brasilianer haben ein Interesse daran die Welt ins Chaos zu stürzen – die wollen ihren WOhlstand mehren durch Handel, was Amiland nicht mehr kann, da es nix mehr hat außer Waffen und sich mit denen versuchen wird sich gegen den Trend zu stellen. Damit Amiland handzahm wird muß man ihm den Geldhahn zudrehen, das läuft gerade. BRICS u. a. haben sich aus der Käufergemeinschaft des US-$ verabschiedet was die FED heute dazu veranlaßte, das QE weiter zu fahren, da sie mithin noch der einzige große Käufer von US-Staatsanleihen ist. Darüber hinaus beschäftigen die Chinesen und Russen den Ami vor Syrien und im chinesischen Meer, halten ihn am kleffen und leben, was jede Menge Futter kostet, das AMiland nicht hat und zukünftig nur noch bei Mama FED leihen kann. So wird sich der $ langsam aber sicher gegenüber Devisen entwerten, was Amiland nicht weiter interessieren muß, da dort sowieso nix mehr produziert wird, lediglich der Konsum wird leiden, aber auch der läuft schon gehörig auf Pump.
    Die Welt muß allerdings aufpassen, dass Amiland bei der Pleite nicht überall seine Atomkreuzer als Schrott liegen läßt und nur die Mannen heim schwimmen.
    Den Schrott sollten wir ihnen definitiv mitgeben oder -besser – sie mitnehmen lassen.
    The US-Century is going – in the Year 2200 it´s gone!

  6. Werner,
    Das ist zu einfach. Das mosaische Weltsystem ist auf Zocken und Bluffen ausgerichtet, die spielen auch auf Risko bei Strafe des eigenen Unterganges, wie Lenin so schön zu sagen pflegte. Wir brauchen keine Bomben auf Deutschland, es reicht wenn die Ölhähne abgedreht werden. Lass mal den Erdoghan von der Leine und den verrückten Netanjaho dazu und Du wirst mit dem Fahrrad und Hängerchen Deine Monatsrationen im Großlager abholen. Ohne Energie sind wir in einer Woche zurück in der Steinzeit, im Mittelalter waren die Menschen weiter.
    In den Medien wird mir schon zu oft gewarnt man sollte Notvoräte anlegen. das einzige was uns umbringen kann ist ein Ausfall der Energieversorgung z.B. durch Boykottmassnahmen.

  7. @Frank – …mit dem Fahrrad und Hängerchen…. – Muhahahahaha, das baut mich gleich auf morgens an einem trüben feuchten Tag.

    Vorratshaltung gehörte früher in jedem Haushalt zur Normalität. Die Nachkriegsgeneration hat das so übernommen. Heutzutage hat man ja McDoof und Starbucks, und statt Notfall Nahrung, z.B. in Dosen, hat man 1 – 2 smartphones. Kompletter Ausfall der Energieversorgung in D, also inkl. Gas, Wasser, Telekommunikation, DAS möchte ich noch erleben. Davon träumte
    ich schon ab 1967 und war selbstverständlich darauf vorbereitet.

    Falls du einen Zeitfaktor hast, dann überprüfe doch mal bitte, inwieweit man in Merkeltanien überhaupt noch Vorräte bereithält seitens der Regierung. Das ist auch wohl sicher nicht mehr in gleicher Weise so wie früher einmal. Wie das überhaupt geregelt ist für den Ernstfall, das ist vermutlich wieder so eine Kompetenz-Posse. Auch in der Beziehung ist Deutschland unterentwickelt im Vergleich zu bestimmten Ländern Asiens.

    Du hast die Ölhähne erwähnt, aber die Gashähne (darf man das Wort noch sagen in D?) vergessen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/f-william-engdahl/russisch-chinesischer-erdgasvertrag-veraendert-die-landkarte-eurasiens.html;jsessionid=0B51E993B7B7CC70E8F49C302D3DD63C

    Russland & China machen Amiland ganz anders fertig, sofern sie das möchten.
    China wird eine goldgedeckte Währung bringen. Das grüne Klopapier als Leitwährung hat ausgedient. Ist nur eine Zeitfrage. Der Ami weiß das, darum das Säbelgerassel und am Liebsten mal wieder richtig Krieg.

    Die Gefahr, dass sich bei einem Vorgehen gegen Syrien Russland eingreift ist vorhanden. Das bedeutet ggf. den 3. Weltkrieg. Irgendwie bin ich der komischen Meinung, dass China dann wohl nicht Allierter USraels sein wird. Und dann wird es eng, besonders in dem geographischen (Fläche) Fliegenschiss namens Israel.

  8. @Bürgender – Ich bekam gerade folgenden Text rein quasi zum Thema Innere Unruhen in den USA. Eine interessante Fiction. Der Text ist auf der Verpackung eines PC-Games namens HOMEFRONT zu lesen wie folgt :

    The year is 2027, and the world as we know is unraveling after fifteen years economic meltdown and widespread global conflict over dwindling natural resources. A once proud America has fallen, her infrastructure shattered and military in disarray. To make matters worse, crippled by a devastating EMP strike, the USA is powerless to resist the ever expanding occupation of a savage, nuclear armed GREATER KOREAN REPUBLIC.

    Abandoned by her former allies, the United States is a bleak landscape of walled towns and abandoned suburbs. This is a POLICE STATE where high school stadiums have become detention centers, and shopping malls shelter armored attack vehicles. A once-free people are now prisoners…. or collaborators…. or revolutionaries.
    ——
    Noch etwas : Anbei Link zu einem Artikel bei Salem News. Beachte bitte den /die Kommentar/e von @pinkfloyd. Er stellt die Hypothese auf, dass Putin Part der NWO ist. Diese Vermutung hat hier ein Kommentator glaube ich auch schon gestellt. Das geistert auch anderswo im Internet herum.

    http://www.salem-news.com/articles/september122013/syrian-arms-tk-rp.php

    Bei Kopp z.B. ein Artikel eines gewissen Larry Chin veröffentlicht, der genau dies meldet im letzten Absatz des Artikels :
    Zitat
    Ein entwaffnetes und politisch geschwächtes Syrien wird weiterhin Ziel von Versuchen sein, es – mit russischer Komplizenschaft – zu zerschlagen und aufzuteilen.
    Zitat Ende

    Mit russischer Komplizenschaft Syrien zerschlagen???? Bin aber krass erstaunt, so etwas bei Kopp zu lesen.

    Und hier der ganze Artikel bei Kopp

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/larry-chin/countdown-fuer-einen-von-den-usa-angefuehrten-militaerschlag-gegen-syrien-laeuft.html;jsessionid=9257C6870735233B6813F17224491AB1

    Larry Chin : Biographische und andere Daten im Internet vorhanden

  9. @Kaiser Wilhelm
    Interessante Geschichte mit Korea. Aber auch ohne EMP sind wir von einem Polizeistaat, wo Einkaufsstraßen mit Panzern bewacht werden, irgendwie gar nicht so weit entfernt. Interessant wäre auch, wie es nach einer solchen Attacke um Korea stünde.

    Was Putin angeht bin ich mir auch nicht so sicher, denn auch er hat seit 10 Jahren Rothschild-Banken im Land. Warum man nun gemeinsam mit Russland den überfallenen Staat entwaffnet, statt dass die NATO einfach aufhört Waffen und Kriminelle ins Land zu schleusen, erschließt sich mir auch nicht wirklich.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.