Jeder dritte Grieche ohne Krankenversicherung


von

Einer von drei griechischen Arbeitnehmern hat derzeit keine Krankenversicherung und keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld. Vielen Griechen droht im Falle eines Jobverlusts oder im Krankheitsfall eine prekäre Situation. Die griechische Regierung ist alarmiert – allerdings aus einem ganz anderen Grund.

Stand einst für den Kampf um die Unabhängigkeit:
Die griechische Flagge

Die Arbeitslosigkeit in Griechenland ist extrem hoch: Jeder vierte Bürger ist ohne Beschäftigung, unter den Jugendlichen ist sogar jeder zweite. Seit Beginn der Krise sind in Griechenland 1’000 Arbeitsplätze pro Tag weggebrochen. Und jene, die noch einen oftmals nur einen sehr schlecht bezahlten Job haben, sind auch auch kaum besser dran: Laut Daten der größten griechischen Krankenkasse IKA arbeitet derzeit jeder dritte Grieche ohne soziale Absicherung. Zwischen Januar und Juli 2012 hatte die IKA Unternehmen mit insgesamt 35’674 angestellten Mitarbeitern überprüft. Davon waren 12’629 ohne soziale Absicherung, ohne Krankenversicherung und ohne das Recht auf Arbeitslosengeld. Ein Anstieg um rund 20% im Vergleich zum Ergebnis der gleichen Untersuchung der IKA aus dem Jahr 2011.

  • Zwischen Januar und Juli 2011: 29,11%, ohne soziale Absicherung
  • Zwischen Januar und Juli 2012: 35,5% ohne soziale Absicherung

Die griechische Regierung ist ob dieser Zahlen natürlich alarmiert! Allerdings nicht aus dem Grund, dass vielen Griechen im Falle eines Verlustes des Arbeitsplatzes eine prekäre Situation droht, sondern weil die Einnahmen der griechischen Krankenkassen immer weiter fallen. Arbeitsminister Yiannis Vroutsis will nun Maßnahmen ergreifen, um die Hinterziehung von Sozialversicherungsbeiträgen zu bekämpfen und lässt sich einen Plan erstellen in Zusammenarbeit zwischen der IKA, der griechischen Wirtschaftspolizei und der Arbeitsaufsicht, wie die griechische Zeitung Imerisia berichtet.

Zudem soll die Regierung vorgeschlagen haben, dass Unternehmen von nun an die Sozialabgaben direkt an die entsprechenden Stellen überweisen und Barzahlungen an Mitarbeiter nicht mehr möglich sein sollen. So wie in Deutschland. Die Zeichen stehen weiter auf Sturm, das System der Bevormundung und Unterdrückung frisst sich seinen Weg wie ein bösartiges Geschwür durch ganz Europa und macht selbst vor der „Wiege der Demokratie“ nicht Halt.

98 Kommentare

  1. steuerterror. kommt in griechenland in ähnlicher form wie in deutschland. alles wird vereinheitlicht bis die diktatur perfekt ist. und die bürger verlieren sich in einem rausch aus iphone und 3d-kino. ein sowjet-ähnliches gebilde entsteht da in atemberaubendem tempo während das volk abgelenkt ist. und niemand tut etwas. wer darauf hinweist wird verlacht. traurig.

  2. GR ist trotz aller Verstädterung nach wie vor ländlich und landwirtschaftlich geprägt, ebenso woe P und S. Was aber, wenn I oder gar F weiter austerisiert werden? In diesen Ländern leben, wie in D, 80% der Menschen in Städten?

    Wie wird dann das Migrantenviertel Gallus in FFM vom direkt benachbarten schönen elitären Westhafenviertel geschützt? Mit Wassergraben, Stacheldraht, Panzersperren, Minenfeld, Selbstsschußanlagen? Wie sollen dann Angriffe vom Wasser oder der anderen Mainseite abgewehrt werden? Wird der Magistrat mit steuergeldern vorsorglich eine Apartheitsmauer aufbauen lassen? Werden die Städte zu Bürgerkriegsgebiete? Wer Genaueres wissen will, sollte sich bei den Behörden von PAris oder London schlau machen, die haben auf dem Gebiet Erfahrung, allerdings nur im kleinen Maßstab, da, wo die Staatsterroristen in Uniformen mal eben wieder ein paar Andersaussehende klatschen dürfen, legitimiert natürlich durch den vorherigen Mord an einem dieser bösen Aufständischen……
    „Tina Turner und die Donnerkuppel“ läßt grüßen.

    Man o man, wie schnell einen doch die Zukunft einholt.

  3. Ich bin auch nicht meiner Krankheiten versichert, ich versichere mich lieber meiner Gesundheit. Die Zeit der Obrigkeiten ist vorbei, da können die herumeiern wie immer sie wollen.

  4. Bei uns ist Krankenkasse obligatorisch… Zahlen wir auch für alle Migranten mit, welache dann die Familien hierher in die Ferien einladen und Generalüberholung machen lassen (Neues Hüftgelend, Stupsnase, Monstertittn ect.). Seit 10 Jahren eine Kosrenexplosion von jährlich 10%!
    Resultat wird nach Ami-Vorbild eine zukünftige 3-Klassenmedizin.
    Gut gemacht, Frau Dreifuss, dass sie in ihrer Amtszeit über 2000 zusätzliche Indikationen Kassenpflichtig machten. Die Normalen Bürger müssen arbeiten und das finanzieren, und die Schwein-Asylanten verschönern sich.

  5. @intcptr – Stelle dir noch was rein nachher in den Artikel Militärübung Hormuz.
    Was du da schreibst ist ja auch in D so. Schön das ich das nicht mehr mit bezahlen muss. Sozial bis in die pleite, und wir haben uns alle so lieb.

  6. intcptr
    Du vergisst wer uns das eingebrockt hat. Ohne die Volksverräter wäre dies gar nicht möglich gewesen. Nicht die Moslems sind schuld. Die wären schön blöd die Einladung nicht anzunehmen. Hier wird bewusst ein Bevölkerungsaustausch vorgenommen. Wir werden verdummt. Denn dumme und ungebildete Menschen kann man leichter manipulieren und versklaven. Siehst du doch. Wie kann es sein, dass die Völker es zulassen, dass die Volksverräter ihren Kindern und Enkelkindern ihre Zufkunft rauben. Der ewige Schuldkomplex aus dem 2. WK soll uns demütig und rückratlos machen. Obwohl unsere Generation damit überhaupt nichts zu tun hatte. Das wäre so, dass das Enkerl für den Banküberfall seines Großvaters verurteilt wird. Wir müssen aufwachen und endlich wieder unsere Werte verteidigen. Aber ehrlich gesagt, ich habe wenig Hoffnung. Denn wer die Wahrheit sagt ist sofort in der rechten Ecke. Wie praktisch …

  7. @consuela – Ich setze noch einen drauf und behaupte daß der Enkel angelogen wird und sein Großvater die Bank nie überfallen hat. Mit False Flag Ops kennen sich die Bösen ja bekanntermaßen bestens aus.

  8. Les sollte Schein-Asylanten heissen… Und ja, die wurden eingeladen. Wenn es rumpelt, veröffentliche ich hier die Adressen der Schuldigen Politiker, dort dürfen sich dann unsere lieben Gäste das Futter zu beissen holen… Soll noch wer sagen, ich seie rechts, oder gar unsozial!
    Opa hatte die Bank nie überfallen, denn die Eigentümer hatten sie selber in Brand gesteckt, als Opa zufällig zugegen war, um seine Sparschwein-Krügerrand abzuholen. Weil sie aber nicht mehr da waren, hatte es der neue Eigentümer die Schuld, dem armen Opa in die Schuhe geschoben und zusätzlich noch die Versicherung abkassiert, mit Bestechung eines korrupten Richters, dessen Cousine zufällig (fiktive) Zeugin war-

  9. ich denke der drops ist gelutscht?
    die letzte stimme,die man hört,bevor die (WELT)explodiert,wird die
    stimme eines experten sein,der sagt:“das ist technisch unmöglich!“
    PETER USTINOV

  10. @ronon – Der Kollege @intcptr hat oben einen Eigentümer erwähnt. Weiß vielleicht nicht jeder wer gemeint ist, und einer Artikel ist brandneu und ich wollte sicher gehen ob @intcptr den Gleichen meint, den ich so aus seinem Kommentar heraus interpretierte. Ist ja nachrichtentechnisch etwas verschlüsselt geschrieben.

  11. was ich leider noch nicht beweisen konnte,war der flug ich glaube 77
    hatte ich glaube schon mal erwähnt,als man die prostituierten-
    reporter auf einen flughafen, kanonenbootartig einzuschiessen
    um die dort wartenden angehörige mit schluchzenden und erschütterten
    szenen einfangen wollte,die vergeblich auf das abgestürzte flugzeug
    warteten.nur es kam kein einziger angehöriger,als ob es diesen flug
    nie gegeben hat.der flughafen wurde nach etwa einer stunde gesperrt.
    natührlich auf rücksicht der verstorbenen????

  12. Jeder zweiter Handwerker in der BRD auch!!Haben zum Höchstkurs eingezahlt ,kaum beansprucht(anders die Multikulturelle Bereicherung),dann mit Kunden auf die Fresse geflogen und aus der Kasse rausgeschmissen.Neueintritt nur möglich mit ALLEN RÜCKSTÄNDIGEN Zahlungen ,auch während der Zeit der Unversichertheit.Also scheiß auf das betrügerische Kanackenpack.Würde an eurer Stelle so einen Artikel garnicht reinstellen!Es lohnt sich auch kein Klugscheissen da alles Fakten sind,und dieser Mann hat 2011 17000€ Gewerbesteuer bezahlt!!!!!!!!!!!1

  13. Tja, das ist hier in good old Germany auch bald!
    Ich selbst bin schon seit fast 2 Jahren ohne Krankenversicherung weil ich Hartz4 aus Frust abgelehnt habe!
    Aber da wir eine Pflichtversicherung haben, werden dadurch meine Schulden immer höher bei der Krankenkasse und solange ich nicht zahle und die gefordeten Beiträge werden weiter angerechnet.
    Das ist eine fiese Schuldenfalle !!!

  14. heiko
    da bist du aber schräg auf der falschen seite gelandet,du musst
    dich nicht bei K-W ,60+,ronon oder anderen auf dieser seite
    beschweren,würde eher die steuerbehörde,oder das kanzleramt anschreiben.aber wie weit das was bringt,steht in den sternen.
    aber kämpfe weiter,mal sehen ob’s was bringt

  15. Heiko, sind wir nicht alle Kanaken ???
    Dein Frust sollte mal in die richtige Richtung gehen und nicht auf arme Menschen die nichts dafür können!!!

  16. @Heiko – Da ich an anderer Stelle im 9/11 Artikel mit @Ina aktuell gerade das Thema Gesundheit am Wickel habe, werde ich in der nächsten Folge der Serie dort auch das Thema Zwangs-KV in der BRD beleuchten. Was den Missbrauch dieser und anderer Sozialkassen berifft, könnte ich sogar einzelne Fälle beschreiben. Ebenso, wie es möglich war illegal nach Deutschland zu kommen und dort unbehelligt zu leben, zum Arzt zu gehen und das Land legal zu verlassen, auch außerhalb der Schengen Staaten und in die USA, und legal wieder einzureisen. Es sind so ungeheuerliche Dinge abgegangen und gehen wohl auch weiter ab. Habe von den aktuellen Abläufen keine Ahnung. Ist heute ggf. anders durch Computerisierung. In vielen Ländern ist es üblich, dass alle Einreisenden photographiert werden, ggf Iris-Scan (Augen) um zu verhindern, dass ausgewiesene und gesperrte Personen mit gefälschten Pässen wieder rein kommen. Und Illegale werden gleich wieder entfernt.

  17. lockez
    da must du mir schon mal sagen,in welschem land du lebst,ob ost
    oder west,ob jing oder jang,ob kommunist oder kapitalist,ob links oder rechts,ob blau oder antrazit,pass mal auf wenn du nicht bezahlst
    hast du auch keine krankenversicherung,ergo auch keine schulden bei
    denen,würde sagen bullschitt.

  18. @Lockez – Ich habe bis vor kurzem auch nicht gewusst, dass sogar Selbsständige gezwungen sind sich Zwangs KV zu versichern. Ist ja auch nicht mein Thema, aber dann habe ich mal meine Kontakte gefragt, und ja, manche haben dort Schulden bei ihrer Kasse, aber wenn du die Höhe der (legalen) Zinsen plus Mahngebühren weißt, dann fällst du um. Und der Mahnbescheid kommt vom Fiskus (Zoll) und es kommt auch nicht der Gerichtsvollzieher, sondern es erscheint ein Zollbeamter. Weiß Otto Normalo garnicht was abgeht. Weiß man erst, wenn man betroffen ist. Da wird man dann mit neuen Gesetzen und Verordnungen konfrontiert, von denen man noch nie gehört hat.

  19. da weist du natürlich schon wieder mehr als ich,das macht aber
    das proplem nicht einfacher,wie kann ich das proplem in seiner form
    abmindern oder gar abpuffern .in irgend einer form einfach ignorieren
    geht wohl auch nicht,da bin ich einfach nicht kompetenz genug,
    tut mir leid muss passen.

  20. @ronon – Wenn man zu einem Thema nichts weiß, dann sollte man da keine unschönen Kommentare ablassen. Als Lohnsteuersklave wird dir der KV Betrag doch sofort abgezogen. Der Selbstständige muss selbst überweisen. Macht er das nicht, dann kommt der Mahnbescheid mit horrenden Verzugszinsen (basiert auf einem Gesetz)dann kommt die Kontopfändung aber das Geld langt nicht. Ber es kommt ja was rein und alles was über dem unpfändbaren Existenzminimum liegt wird weggepfändet. Kommt kein Geld mehr auf das Konto dann kommt der Zollbeamte und prüft deine Bude und dein Büro, (kann ja sein, dass du wo einen Safe hast oder einen echten Picasso an der Wand) dann kommt die Eidesstattliche Versicherung (EV) und früher hieß das Ding Offenbarungseid. Also Insolvenz anmelden und H4 Sklave werden. Interessant dabei ist, dass gerade die Arbeitsagenturen jede Menge H4 Bezieher in die (Schein)Selbstständigkeit gedrückt haben. Dadurch sind sie erst einmal aus der Statistik. Über ein reales Beispiel in Bezug auf Schulden bei der Kasse und die Höhe der darauf anfallenden Zinsen kann ich mal anfragen. Ich habe Auskunft nach Anfrage telefonisch bekommen, und nicht per Mail. Ich wusste das alles nicht.

  21. @ronon – Ich erzähle dir mal was ich selber erlebt habe vor langer Zeit. Meine richtig gute Krankenkasse schickt mir einen höflichen Brief und teilt mir mit, dass schon zwei Monate keine Beiträge eingegangen sind und bittet um Klärung. Die Krankenkasse geht nämlich in dem Fall davon aus, dass der Arbeitgeber die Beiträge (die ja auf der Lohnbescheinigung schon abgerechnet sind) nicht abgeführt hat an die KV. So was kam vor.
    Ich teile der KV mit, dass ich selbst gekündigt habe, und mal 3 – 4 Monate Pause machen möchte, Geld habe ich dafür genug, und ich habe auch keine Probleme wieder einen Job zu finden. Daraufhin bittet mich die Kasse, doch bitte den Minimalsatz von derzeit so und soviel DM pro Monat zu überweisen. (Nicht vergessen, in Wessie-Land hatten wir schon früher ein ZWANGS KRANKENVERSICHERUNGSSYSTEM. Man musste da rein. Ich hätte gerne drauf verzichtet. Die Krankenkasse gab mir jedoch den Hinweis, dass ich mich beim Arbeitsamt als arbeitslos bzw. arbeitssuchend eintragen lassen kann, dann übernehmen die ab Antrag die Krankenkasse automatisch. Noch toller : Wenn ich die Eigenkündigung sinnvoll begründe, dann gilt das sogar rückwirkend, womit ich dann sogar rückwirkend das Arbeitslosengeld bekomme und auch rückwirkend nichts mehr an die Kasse zahlen muss, denn dann ist die Sperrfrist wegen Eigenkündigung nicht mehr wirksam.

    Und was du auch nicht weißt, weil es Top Aktuell ist. Es läuft gerade eine Aktion gegen alle Rentner, die ausgewandert sind in EU (Euro) Staaten. Die haben alle von einer Zentrale des Fiskus in Neubrandenburg einen Brief bekommen, mit einer geschätzten Steuernachforderung, weil sie es vermutlich verpennt haben eine Einkommenssteuer-Erklärung zu schicken. Vielleicht haben die garnicht gewusst, das sie das seit einiger Zeit müssen, weil sie schon länger weg sind.

  22. Hello Folks,
    Danke Kaiser, für die guten Links… kopp-oline ist nun auch für mich Kult.
    Wenn ein Kanake ein Kanadischer Indianer ist, bekenne ich mich für Schuldig, im Sinne der Anklage.
    Ja, wer sind denn die WB’s?!? Bei JP Morgan heisst der Wirtschaftlich Berechtigte, neben vielen Versicherungen und korrumpierten Pensionskassen Managern (WELCHE IMMER SCHÖN BRAV AN DER Generalversammlung die Decharge erteilen) eben John (Wain?) David Rockefeller. Er ist nur ein Beispiel. Und hat ja ach so philantropisch unser UNO-Hauptgebäude gesponsert, im Lasterpflaster bei den NY-Wallstreet-Bängsters, am Hudson River. Leider hatte er schon alles Oil auf seinel Continent in seiner Tasche, so gründete er mit den Kollegen vom Geldadel (Plutokraten) die ach so demokratische UNO-Vetorecht-Herrschergemeinschaft, wo sich Waffenschieber und Drogenkartell-Despoten die Klinke gebn. So konnte er die Abgesannten der andren Länder und Kontinente bestechen, um deren Bodenschätze für ein Yrinkgeld zu plündern. Ach, da war mal so ne Firma, die hiess Standartoil und die besass er auch, neben der Chase Manhatten Bank, JP Morgan, Morgan Stanley, und ein paar weitere Banken, die damal aus Kartellrechtlichen Gründen von der Aufsichtsbehörde zerschlagen wurden, aber wieder vor dem Jahr 2008 wieder fusionierten… Ach, und nebenbei erhielt ja der böse Adolf ja auch noch technische und finanzielle Unterstützun von Standardoil-
    Das war mal nur sehr rudimentär die Kurzgeschichte, einer, dieser 200 illustren Familien, die unsere Nahrungsmittelketten, Pharmaketten, Waffenlobbies, Drogenkartelle, Prostitution, Frauenhandel, Kinderarbeit und andere, sarkastisch gesehen, schöne Dinge kontrollieren-

  23. @ Alle die ohne Krankenversicherung Angst haben !!!

    Zuerst an jeden 3.ten Griechen, einen herzlichen Gruss,

    Willkommen im Club !!!!

    Weiteres dazu, werde ich morgen dazu tippen, aber eins vorweg, die beste Krankenversicherung ist die, keine Arzneimittel zu nehmen(LoL)
    Is das so? So is das !!!!!
    Nur mal im Bezug auf die Pharma-Industrie….glaubt denn wirklich auch nur einer von Euch, das die ein Interesse daran haben, das Ihr Gesund werdet, von deren Produkten ???
    Wenn ja, lasst es mich wissen, dann werde ich meine Zeit anderweitig verplempern !!!

    Sorry, aber bei dem Thema kriege ich einen besonders dicken Hals !!!!
    Mein Haus, meine Frau,mein Boot, und mein „Pillenkoffer“

    Morgen mehr zu diesem Thema………..

  24. @ Heiko

    Ich würde „IHN“ (KW), mehr als Missionar bezeichnen……!

    Oder, Papa Schlumpf (LoL)

    Da haste KW, könnte mich immer noch rollen vor Lachen, freu mich schon auf morgen…!!!
    Wehe Du antwortest nicht, dann hol ich mir nen Ticket…..(LoL)

    Ahora quiero dormir hasta manana………….

  25. Moin moin
    @Guanche
    Da du ja eigentlich schon die beste Krankenversicherung hier nennst sind wir beide uns ja schon einig. Ich habe in Artikel 9/11 für @Ina das Thema Gesundheit angepackt ab dem 19. September, und sofern allgemeines Interesse vorhanden ist würde ich da später noch was nachschieben. Das deckt dann auch das Thema Ärzte & Pillen Mafia mit ab, aber auch das Thema, wie sich Bürger selbst kaputt und krank machen. Dazu könnte ich hier zu diesem Artikel umsteigen, passt besser. Ich persönlich bin schon mal sehr interessiert deine Meinung zu dem Thema zu hören. Eigene Erlebnisse, oder was du so mitbekommen hast im Bekanntenkreis. Ich wünsche dir schon mal gute Besserung mit der Erkältung. Es gibt ja auch dazu ein uraltes Rezept von den Wikingern. Voll >Öko< das Ding, aber heutzutage leider nicht mehr anwendbar. Also manche Sachen waren schon besser früher.

    @Heiko – Danke für die Blumen. Es ist so, dass ich ein Langzeitgedächtnis habe, aber mein Kurzzeitgedächtnis schon immer nicht so besonders war. Das betrifft dann aber nur unwichtige Sachen und verschafft mir Bewegung. Also ich gehe in die Küche, und dann habe ich vergessen was ich da wollte. Wenn ich wieder in meinem PC Bunker bin, dann fällt es mir wieder ein. Spart natürlich irre viel Geld, andere Leute stellen sich so ein elektrisches Laufband in die Bude. Und diese Schwäche ist auch der Grund, warum ich mich gleich noch mal auf den Weg in die City machen muss. Was man nicht im Kopf hat, dass muss man in den Beinen haben.
    Ich bin im Leben viel herumgekommen und habe viele Leute kennen gelernt, du würdest staunen wenn du die Details wüsstest. Hätte ich zum Beispiel 40 Jahre irgendwo im Kleinstadt-Postamt gearbeitet, dann hätte ich natürlich nicht zu einigen Dingen dieses ganze Insiderwissen.
    Mein Alter bewirkt, dass ich eine ganz andere Zeit erlebt habe, und somit damals und heute vergleichen kann. Das ist eventuell erbaulich für jüngere Leute und ältere ehemalige Bewohner der DDR, denn diese Gruppen haben keinen Vergleich darüber, wie schön es mal war in Germany, und zwar für den Normalo. Damit meine ich auch speziell den Arbeitsmarkt und die Sozialsysteme. Vieles was ich schreibe ist sicher heute anders, und die Tricks um die Sozialsysteme zu plündern z.B. gehen wohl heute so nicht mehr. Aber eines kann ich dir versichern, mit den Kenntnissen die ich hatte, da hätte ich mich in 1975 aus dem Arbeitsleben verabschieden können nach dem Motto -Arbeit ist für Doofe- jedoch damals hat sich Arbeit noch gelohnt finanziell. Was heute abgeht, dass ist Sklaverei.
    Auch dir wünsche ich gute Besserung, du hattest ja eine Gehirn-Akne gemeldet im Artikel -Territorialstreit- Du hast mir aber dort meine Frage nicht beantwortet, ob das schlimmer ist als wie Ohren-Aids.

  26. Ronon, ich lebe in Niedersachsen und bin 48 Jahre auf diesem Planeten und bin auch in Nds. geboren, und es ist kein Bullshit das die KK mich in die Schulden reißt, denn ich habe das Schwarz auf Weiß und muß mit diesem Defizit leben.
    Ich kann schon verstehen das Du da keine Ahnung von hast und es als Bullshit bezeichnest, aber es ist nunmal so, aber meine persönlichen Briefe stelle ich bestimmt nicht ins Internet um die Sachlage dazulegen.

  27. @ Kaiser Wilhelm /etc…….

    Werde heute nicht so lostippen wie angekündigt, fühle mich in der waagerechten wie fest getackert, so ein Mist !!!
    Aber hier mal was zum Nachdenken für unser ach so friedliches Europa…..
    http://www.uhupardo.wordpress.com/2012/03/16/eurogendfor-die-privatarmee-der-eu-bereit-zum-abmarsch-nach-griechenland/

    Weis nicht ob schon bekannt, aber passt irgendwie zum Thema GR ,und zum Thema Krankenversicherung erst mal eine kurze, grundsätzliche Darstellung !

    Die Krankenversicherung basiert auf den Komponenten von ANGST und ILLUSION, und ist im Grunde nichts anderes als eine Mitgliedervereinigung der Pharmaindustrie, wobei die Krankenkassen mehr oder weniger Logistik für den Absatz der Produkte betreiben !
    Eigentlich sollte eine Krankenkasse nur ein Mittel zum Zweck für eine flächendeckende, unabhängige Ärztliche Versorgung und deren Aufrechterhaltung sein, sie ist aber zu einem Gewinnorientierten Unternehmen mutiert !!!
    Jetzt werden viele sagen blablabla, aber es ist jawohl offensichtlich, und dürfte allgemein bekannt sein, das die Krankenkassen mittlerweile
    horrende Überschüsse angehäuft haben(nicht Reserven) die nicht zu den Betragszahlern zurück geführt werden, was sie aber eigentlich müssten, laut Grundsätzen dieser Institutionen, ich denke mehr Worte dazu bedarf es nicht !
    Hallo KW, nur kurz am Rande, weil ich mich erst mal ein bisschen ablegen muss, ich habe schon so viele Leute mit Placebos geheilt, ich kann dir Geschichten erzählen, da rollst Du dich weg !!!!!!!!

    Ahora una Siesta

  28. Da kommt unweigerlich der Gedanke:
    Liebe Griechen, marschiert in das Parlament und stellt die
    Verbrecher zur Rede.
    Immer das Gleiche, die einen arbeiten, die anderen kassieren.
    Rein ins Parlament, zusperren und keinen rauslassen bis die Verhältnisse geklärt sind.
    Gewwisse Zuwanderer sammt Familie im Heimatland werden erster Klasse behandelt auf unsere Kosten und der Einheimische kann sehen, wo er bleibt, wo seine Krankheiten kuriert. Zahlen oder sterben.

  29. @Guanche – Auch ich nicht voll fit wegen City-Marsch. Krankenkasse & Pharma stimme ich dir zu. Später wie gemeldet was- Placebo und Co habe ich auch umständehalber Insider Stories, und einen Notarzt (nachts) ehemaliger Marinestabsarzt a.D., der jeden Hypochonder für immer geheilt hat. Wenn wir die Geschichten hier ablassen, dann gibt es den Bauchfellriss vom Lachen. Also lass uns seriös bleiben.
    uhupardo und diese unzensiert.zeitgeist page (Göllner) da bleibe ich jetzt dabei. Dazu dann eben hier und Kopp. Da bei mir demnächst der Zeitfaktor knapper wird und ich mich nicht verzetteln will. Ich habe ja noch täglich einige US websites / Tageszeitungen, und lokale Sites hier und bekomme ja auch Info per E-Mail. Bin aber dankbar, wenn hier gute Links auftauchen.
    Darf man fragen worauf sich dein gemeldeter Heiterkeitsausbruch oben bezieht? Hattest du die Gazpacho a la Bob Marley?

  30. @Lockez – Erreg dich nicht, ich habe doch schon interveniert. Ist aber eine unnötige Zeitverschwendung, die vermeidbar ist. Wenn man was nicht weiß, besser nicht kommentieren, oder fragen wenn man was anzweifelt. Und das bitte höflich. Also wäre das hier der Fach-Blog Eiskunstlauf, dann hätte @ronon jetzt schon wieder Punkteabzug in der Kür.
    Ich werde morgen genaue Daten anfordern über eine aktuelle Forderung an einen Selbstständigen der in Verzug geraten ist. Die Summe die er schuldet ist ja gar nicht maßgebend, somit dieser Teil der Forderung korrekt. Der Hammer dabei sind die wahnwitzigen Verzugszinsen und die basieren auf einer Gesetzesänderung unserer Vereinigten Volksverräter im Neuen Reichstagsgebäude. Dazu werde ich wohl dann auch Info bekommen, also seit wann diese Wucherzinsen erhoben werden dürfen.
    Schau mal, ich habe Arbeitsjahre erlebt in denen ich über der damaligen Beitragsbemessungsgrenze verdiente. In dem Fall durfte der Arbeitnehmer damals keine KV Beiträge mehr abführen und ich musste auch keine Krankenkasse mehr haben rechtlich. Bin aber in der Pflichtkasse geblieben, in der der ich schon ewig war als freiwilliges Mitglied, denn ich hätte ja auch jederzeit eine andere Pflichtkasse wählen können. Somit habe ich damals mit dieser Kasse einen Monatsbeitrag ausgehandelt, und den habe ich monatlich selbst überwiesen. Das war mir sicherer, als wie unversichert zu sein (Privatpatient) und ich hatte das Geld ja auch, weil auf der Gehaltbescheinigung nicht in Abzug gebracht.

  31. kann die aufregung nicht verstehen(bullschitt war nicht in ordnungOK)
    aber jeder weis wann er schulden hat,das schlägt sich spätestens
    auf dem konto nieder.auch ich hatte schon schulden,und nicht zu knapp
    da kann ich nicht einfach sagen ich hatte keinen bock auf HARTS 4
    da muss ich alles ausschöpfen,was mir weiterhilft,und das war in
    meiner situation die bank.jetzt kann es natürlich sein das mein problem abgeschwächt wurde,da ich die bankangestellte kannte.
    ich glaube nicht das es die regel ist,ein bankangestellter ist
    immer angehalten keinen verlust einzufahren,da stimmt ihr mir
    sicherlich zu.ERGO haben beide seiten eine kompromiss gefunden.
    muss zugeben,muss nicht immer funktionieren,aber der versuch ist es wert.

  32. Ich bitte um Gnade, es war ja nicht Agressiv gemeint, sorry! 🙂
    Dennoch verzichte ich auf das Hartz4-Martyrium, denn man kann sich bewerben wie man will und man bekommt keine bzw. sehr späte Rückantwort mehr und dadurch gerät man in Sanktionen die man eigentlich verhindern wollte.
    Daher habe ich mich bei der Arge abgemeldet, denn die sind fix dabei einen zu denunzieren und blicken nicht, das man mit 48 sehr schlecht eine Arbeit bekommt und tarifbrechende Leih- oder Zeitarbeit kommt für mich auch nicht in Frage, bin kein Sklave der für paar abgezockt Bürohocker arbeiten geht, denn die verdienen auf den Buckel anderer ihr Geld und das empfinde ich als Asozial.

  33. @ronon – Nee nee, du hast geschrieben :

    wenn du nicht bezahlst
    hast du auch keine krankenversicherung,ergo auch keine schulden bei
    denen,..

    Und das ist totaler Blödsinn, HAT ER DOCH !!! denn selbst wenn du nicht bezahlt hast wirdt du behandelt und weil es eine Zwangsversicherung ist (per Gesetz) hast du Schulden

  34. @Lockez – Es war bereits Mitte der 80er jahre so gut wie unmöglich in dem Alter einen Arbeitsplatz zu bekommen, denn da wurde in den Stellenanzeigen von heute auf morgen das Höchstalter auf 35 gesenkt (vorher 40) – Und wenn das heute ggf. nicht mehr so gestattet ist das so zu formulieren ist eh egal, der Arbeitsmarkt so wie er heute ist,das ist Sklavenmarkt im Vergleich zu den -Goldenen Jahren- ich habe den Vergleich und habe ganze eigene Artikel dazu aus Privatkorrespondenz. Und alle die diese Agenda und H4 zugelassen haben damals, die könnte ich erschießen wenn ich dürfte, obwohl ich davon gar nicht betroffen bin.

  35. und dann noch ,das unsere aller regierungen bullschitt sind,brauch ich
    nicht kommentieren,ihre gesetze sind wie kaugummie die gegessen
    und dann ausgespuckt unter dem tisch landen wo man sie als
    abfall wieder in den müll wirft.auch wenn mal einer nicht alles
    glaubt,muss doch die welt nicht zusammenbrechen,oder sich einer als
    intervenator giebt,man muss doch alles ersteinmal in frage stellen
    können sonst sind wir doch nichts anderes wie kaugummi.

  36. @Kaiser Wilhelm:

    Als Herr BirneKohl Kanzler wurde, da war mir schon klar das es bergab mit dem System geht, was ja nachweislich auch statt fand und immer noch stat findet. Da war ich noch bei der Bundesbahn als Rangierer angestellt.
    Leider wurden innerhalb von 2 Jahren über 150 Tausend Arbeitstellen abgebaut wo ich auch dabei war weil ich numal nicht verheiratet war, also Vogelfrei in deren Augen.
    Danach kamen ja die Privatisierungen, auch bei der Post, wie wir ja wissen und da ging es nochmals bergab.

  37. @Lockez – Eigentlich wollte ich in Bett, darum hier ganz kurz : Es ging schon Anfang der 80er Jahre los, da war es vorbei mit den -Goldenen Jahren- die ich erlebte. Die Deustche Post war früher einer der besten Arbeitgeber, denn die hatten ja auch Telefonmonopol, also diese ganzen Kabel in die Erde nach dem Krieg. Was die an sozialen freiwilligen Leistungen hatten, das war der Hammer. Es gab weitere namhafte Betriebe wo es ebenso war. Das ist alles vorbei.Der Arbeitsplatzabbau traf fast jede Branche und das war schon vor der Wende.
    Ich stelle dir dazu bei Interesse hier mal was Umfangreiches rein zum Thema. Das habe ich fertig aus älterer Korrespondenz. Da brauche ich gar nicht zu tippen.

  38. K-W
    hast du eventuell preisgünstige von ehemals hochimingsoldaten
    erbeutete waffen die man hier gegen ferkelregierung sich natürlich
    nur als verteitigung gegen die befohrstende uno-armee,bzw,nato
    oder auch gladio,in deutschland ist es fast unmöglich sich solscher
    waffen zu beschaffen.

  39. @ronon – Muss jetzt zu Bett, aber, letzte Meldung : Wenn du wüsstest, wie viele Waffen schon illegal in Berlin sind in gewissen Kreisen, da würdest du wieder unruhig schlafen.Ich denke mal nirgends bekomme ich so schnell eine illegale Waffe wie in Berlin. Und ich meine keine Pistolen, sondern was kräftigeres, du weißt schon…

    Gute Nacht bis morgen.

  40. Also Jungs, die Krakenkasse ist unwillends, Verbesserungen vorzunehmen, da ich selber schon der obersten Verbands-Chef Verbesserungsvorschläge machte, und man hätte locker 50-100 Mio. eunsparen können. Ausserdem wird mit den Überscüssen an der manipullierten Börse gezockt, geht der Schuss bei den Manager-Dilletanen nach hinten, werden dann einfach die Prämien erhöht. Manipulliert, weil ja der vertrauenswürdige Herr Berni Madoff schon die NASDAQ aufbaute-

  41. @ An ALLE

    Mir fällt auf, das hier mittlerweile ein wenig das „Rummzicken“ anfängt !
    Das geht gar nicht !
    Ist zwar nicht meine Seite, aber wichtig mal zu erwähnen !
    Nur zusammen, als eine Einheit sind wir stark….und das funktioniert nur mit gegenseitigem „Respekt“, das ist diese Sache, die uns die Regierenden verlernen lassen wollen, capiche?!!
    Doch ohne dem geht es nicht, keiner ist besser,keiner hat Mehrwert, wir können uns durch gegenseitigen Respekt, ergänzen, und dann kommt am Ende
    eine gute POWER dabei raus !!!!

    Yeehaa…..

  42. Hast recht, Zicken spaltet uns und dann gewinnt das Böse. Zuerst belächeln se Dich, dann meiden sie Fich, dann verunglimpfen sie dich, dann bekämpfen se dich… Und dann, gewinnen wir! Euch muss ich ja nicht sagen, dass ich diese ähnlichen Worte einem kleinen, grossen Mann klaute!
    Gut Nacht, und gebt fein Acht, Euer Sandmannle!

  43. @ intcptr…..

    Ich betrachte es nicht als einen Diebstahl an Ghandi, sondern als eine Ehrerbietung deinerseits, gegen über dieses grossen Mannes !!!

    Und lass dir mal ein bisschen Zeit beim Tippen……..du bist da immer hastig unterwegs, und bedenke, Zeit und Ruhe, die kostbarsten Güter, die dir zur Verfügung stehen !!!

  44. @Guanche – Es geht hier nicht um Rumzicken und es geht hier um einen Einzelfall. Es geht um die oberlehrerhafte Aussage von @ronon am 20. September um 19:04 Uhr an @Lockez, die schon von der Art her komisch ist, aber im Kern der Aussage so gehalten ist, als wenn @Lockez null Ahnung hat, dabei ist es genau andersherum. Derartige Kommentare bewirken nämlich, dass andere Kommentatoren richtigstellend eingreifen
    müssen (wobei ich sehr höflich blieb)und sich @Lockez auch noch rechtfertigen muss. Und wäre dieser Kommentar von @ronon in gewissen
    anderen Blogs so eingestellt worden, dann wäre der -Shitstorm- gegen ihn los gewesen. Du selbst hast mir so ein Beispiel genannt (bei Göllner) – Des Weiteren halte ich es auch für bedenklich, wenn irgendwelche Schlagworte oder Behauptungen eingestellt werden, die der Kommentator auf Anfrage dann aber auch weder sinnvoll erläutern kann, noch kann er die Quelle benennen. Und weil das hier ja selten vorkommt, das ist der Grund warum ich hier mitmache. Fazit : Das ist hier in diesem Fall weder Rumzicken noch Streit, das ist eine Richtigstellung von totalem Bullshit. Zeitaufwändig und unnötig. Meine Meinung!

    @Heiko – Ja, da hast du ja dann privat genug Akustik und ich habe das hier auch öfter, denn hier wird Familienleben groß geschrieben und steht an erster Stelle. Ohren-Aids ist auch nicht aus dem Privatleben sondern aus dem Berufsleben. Also das bekommst du, wenn du als 1 € Job-Sklave 12 Stunden am Tag in einem Call-Center jobben musst, weil du dort dann eine große Anzahl von Arschlöchern am Ohr hast.

  45. Die Oberarschlöcher des (Angestellten im Telecom-)Callcenters, der sich ganztags Beschwerden anhören muss, sitzen vermutlich sogar in seiner eigenen Konzernspitze, da sie wie immer am falschen Ort sparen, und funktionierende Prozesse übern Haufen schmeissen, bis gar nichts mehr funktioniert. Danach gibts Jobverlust und Jobauslagerung für die Kleinen, und goldenen Fallschirm für die Bonzen, welche das Desaster erst anrichteten. Denen bringen wir in der Krise auch noch ein paar Scheinasylanten, und Arbeitslose auf die Jacht in Monacco…. Tankenstellen gibs doch nur an Land, oder ?

  46. @ Kaiser Wilhelm

    Guten Morgen/Mittag
    Nun fühl Du dich doch bitte nicht gleich angesprochen, „alter Heisssporn“!
    Que te pasa, calma tio (lol)
    Du machst alles,“unbedingt“ richtig !

    So, und jetzt kümmern wir uns um die wirklichen Patienten !
    LG

  47. @Guanche — Moin moin. Bin in Bezug auf einige Sachen dafür -Klar Schiff- zu machen und rege mich sehr schnell ab und bin nicht nachtragend.

    Möchte hier aber mal zum Thema Sklavenmarkt in Merkeltanien eine etwas längere Beschreibung einstellen, die ich aus älterer eigener privater Korrenspondenz habe, und die geführt wurde mit jungen Leuten und mit älteren Bürgern, welche in der DDR aufwuchsen, nur mal so, um einen Vergleich zu haben. Wer heute so 65 – 85 Jahre alt ist, der kann sich das Durchlesen sparen, für die Altersgruppe steht da nichts Neues drin.

    Text
    Was es in den -Goldenen Jahren- in Westdeutschland an Gehältern plus Zusatzleistungen gab, auch für Nicht-Akademiker, also für den Arbeiter, das glaubt heute kein jüngerer Mensch mehr, aber ich kann es belegen. Es gab selbstverständlich für jede Branche Tabellen für akzeptable Tariflöhne, jedoch wurde in der freien Wirtschaft und im Handwerk damals grundsätzlich Übertarif bezahlt. In jedem Stellenangebot kam der Text vor – Übertarifliche Bezahlung und Sondervergünstigungen sind bei uns selbstverständlich- und hätte da eine Firma geschrieben -Wir zahlen Tarif und nur 12 Monatsgehälter- dann hätte sich niemand beworben. Wöchentliche Arbeitszeit war geregelt. Überstunden mussten begründet werden, vorher angekündigt werden und mussten mit Aufschlag entlöhnt werden, ersatzweise Freizeitausgleich. Für Schicht- und Nachtdienst und Arbeit am Wochenende ein ganzer Katalog von steuerfreien Zulagen. Und so kamen ganz normale Arbeitnehmer im Jahresnetto (Summe) auf sehr hohe Beträge. Und wenn man nun dieses Jahresnetto teilte durch die realen Arbeitsstunden eines Jahres, dann kam man auf wunderschöne Netto-Stundenlöhne, die man ja in Relation setzen musste mit den damaligen Preisen für alles was man so zum Leben braucht. Frei ausgehandelte Verträge im Angestelltenvertrag beinhalteten eventuell 20 Überstunden unbezahlt pro Monat sofern erforderlich, jedoch schon das reine Grundgehalt brutto war fett und es gab zusätzliche Sonderleistungen satt. Und in diesen Jobs brauchte man keine Gewerkschaft, wenn man mehr Gehalt wollte. Wenn man gut war im Job, dann genügte die Information, dass man von einer anderen Firma ein besseres Angebot bekommen hat, ggf. von einer Konkurrenzfirma. Es war tatsächlich so, dass sich Firmen untereinander gute Mitarbeiter abgeworben haben, war schon beinahe so was wie Betriebssport. Zudem gab es etliche wohl bekannte Firmen, die darüber hinaus (völlig freiwillig) zusätzliche Dinge für ihre Mitarbeiter und deren Familienangehörige geboten haben. Erstens um diese eingearbeiteten Mitarbeiter nicht zu verlieren, und zweitens (das is wissenschaftlich erwiesen) leisten zufriedene Mitarbeiter mehr. Und das war der Kapitalismus und die Ausbeutung, von dem linkslastige Studenten die Arbeiter in Deutschland befreien wollten. Also in Hamburg auf der Schiffswerft z.B. da mussten sie schnell weglaufen, wenn sie ihre Broschüren verteilen wollten. Pervers war dann noch, dass sich diese Bubies aus besseren Elternhäusern als Lieblingskleidungsstück den so genannten -Blaumann- auswählten.
    Es begann die Ära der Überfluss- und Wegwerfgesellschaft. Dann kam aber durch Automatisation und Computerisierung die Reduzierung von Arbeitsplätzen schleichend, mit zwangsläufig höheren Arbeitslosenzahlen. Stark ansteigend schon Anfang der 80er Jahre. Ab etwa 1985 ging es weiter. Über Nacht wurde in allen Stellenausschreibungen das Einstellungsalter von vorher 40 Jahre max. auf 35 Jahre reduziert, und es wurden (erstmalig seit ewigen Zeiten) nur noch Tariflöhne angeboten bei Neueinstellung. Sonderleistungen gekürzt, oder es gab gar keine mehr. Wurde da jemand schuldlos arbeitslos, also jemand der vorher noch die Traumgage hatte, der hatte das Erlebnis, dass wenn es bei einem Einstellungsgespräch um das Gehalt ging und der Arbeitslose dann nachwies was er vorher verdient hat, dem Personalchef der Unterkiefer runter fiel. Es kam dann die Aussage: „Soviel verdient bei uns ja nicht einmal der Geschäftsführer.“ Ein Grund, warum man dann als derartiger Arbeitsloser besser erst einmal nicht gearbeitet hat, es gab ja üppig Geld, man hatte ja schließlich 20 – 30 Jahre eingezahlt. Es war damals völlig anders geregelt mit dem Arbeitslosengeld, denn das, bzw. die anschließende Arbeitslosenhilfe (53% des letzten Nettogehalts basierend auf das Jahresnetto) war ohne befristetes Ende der Zahlung. Und wer dann im Alter von über 40 war und vorher so gut verdient hatte, der galt als -Überqualifiziert- und diese Gruppe hat das Amt in Ruhe gelassen, denn Arbeit konnten sie solchen Leuten eh nicht nachweisen, und auf was wollten sie die denn umschulen? Sie konnten und wollten auch damals keinen zwingen für ein Drittel des vorherigen Gehaltes zu arbeiten, denn das gab die Gesetzeslage nicht her. So etwas durfte der Arbeitslose ablehnen. Also da war Meldung alle 3 Monate im Amt angesagt: Hallo, bei ihnen was Neues? Nein, und bei ihnen? Nein, leider auch nicht. O.K., dann schönes Wochenende und wir sehen uns in 3 Monaten. (Typische Abfertigungsgespäch)
    Es folgten Kürzungen (Outsourcing) von alten Mitarbeitern in den Vorruhestand nach vorheriger Teilzeitarbeit von 2 Jahren. Man wollte diese Leute loswerden, weil diese nämlich noch alte gute Verträge hatten. Da hat die Lobby einen schönen Deal mit der Rentenkasse gemacht. Eine ganz schlimme Nummer war die totale Privatisierung der staatlichen Betriebe, oder die Änderung der Gesellschaftsform von Teilen (Untergruppen) sogar von Behörden z.B. Amt für Verkehr (TÜV) und in Bezug auf Krankenhäuser dito, (Teilprivatisierung) und das bei immer höher steigenden Lohnabgaben, was schleichend auch schon lange vorher lief. Es begann spätestens dann eine neue Ära. Vorher war am Ende des Monats noch Geld über, aber ab dann war am Ende des Geldes immer noch so viel Monat über. Mal ganz davon abgesehen, dass wenn man ab einem gewissen Alter schuldlos arbeitslos wurde, es schon immer fast unmöglich war wieder einen Arbeitsplatz zu bekommen. Das regelte schon früher in den Stellenanzeigen das dort erwähnte maximale Einstellungsalter. Das ist also nichts Neues. Dann kam der Euro-Beschiss in Form von Preiserhöhung, teilweise nachweislich 1:1 und 2003 war eine ganz schlechte Wirtschaftslage. Dann der soziale Rasenmäher mit Hilfe der Verräter der Arbeiterklasse, der so genannten SPD. Lohndumping und Hartz 4 bei gleichzeitiger Abwanderung ganzer Branchen ins Ausland (Standortverlegung) – Der Rest ist bekannt.
    Und noch einmal meine Meinung : Das ein deutscher Arbeitnehmer nach 25 – 35 Jahren (oder mehr) in denen er einbezahlt hat, durch schuldlose Arbeitslosigkeit innerhalb kürzester Zeit einem AUSLÄNDISCHEN SOZIALSCHMAROTZER finanziell gleich gestellt wird, ist für mich ein Verbrechen und ein Verrat an der Arbeiterklasse. Das man dieser Gruppe dann auch noch Faulheit unterstellt und sie schikaniert sich völlig sinnlos irgendwo nachweislich zu bewerben ist an Perversität nicht zu überbieten, vergleicht man das mal mit der Eigenkündigung des vorherigen Bundespräsidenten.

    Und dieser jetzigen Personengruppe (schuldlos in H4) gilt mein Mitleid, denn sie sind im falschen Zeitfenster geboren, ebenso wie Jugendliche von heute, die nicht mit dem goldenen Schnulli im Mund geboren wurden. So doof konnte man in den 60er Jahren als Schulabgänger gar nicht sein, um keine Lehrstelle zu finden. Man fand auch anschließend Arbeit. Und war man fleißig, pünktlich und zuverlässig, dann ergab sich der Rest, also der finanzielle Aspekt, ganz von alleine. Aber solange es noch Gruppen in der Regierung gibt die laut eigener Aussage Deutschland abschaffen wollen, ist das eben auch nur ein Teilstück des großen Planes. Außerdem wo kämen wir denn hin, wenn jeder Arbeiter ein Eigenheim und den Mercedes vor der Tür hat. Und mir kann auch kein Politiker was über Arbeit und Arbeitsmarkt vorschwafeln, der (nachweislich seiner Biographie) noch nie im Leben richtig gearbeitet hat.

  48. Geil, wie damals die wirklichen Arbeitsleister behandelt wurden. Das kurbelte auch das heilige
    Wirtschaftwachstum an, könnte ich mir als nicht
    Überstudierter Proffessor sogar vorstellen.
    Politiker wurden meist schon mit dem goldenen Löffl gebohren, aus besser finanziertem Hause, die richtige Studentenverbindund, dann Loge, dann wirst Schwesterwelle. Hab noch nie so nen abstossenden, arrogant wirkenden Schwulen gesehen, und die meisten mag ich, weil inelligent und sie mich beim andren Geschöpf (Geschlecht tönt schlecht) nicht konkurrieren 🙂
    Kleiner Trost: Nach Demokratie kommt immer Diktatur, und danach kommt die Monarchie, da nützt weder Geld, Rang, Titel noch Adel! Die Charismatiker werden dann obenauf sein, und von uns auf Ehrlichkeit durchleuchtet.
    Zur Wirtschaftsleitung durch Automatisierung, wie oben beschrieben, noch kurz am Rande für die Erklärung der Arbeitslosigkeit:
    Zu 1974 zu heute, wir heute in einer Stunde das 2,7-fache innerhalb einer Stunde produziert… Schon Krass, was? Kein Wunder, wenn die Gechäftsführer der Grosskonzerne immer grössere Bonus fressen! Verbrecher im Anzug, wäre wohl treffender.

  49. Moin moin @intcptr – Ja, Monarchie die du immer erwähnst habe ich mit Hinweis auf deine Erwähnung eingestellt in einem kurzen Kommentar an @Guanche am 20. September um 07:53 Uhr im Artikel -Territorialstreit : USA warnen vor Krieg-

    Empfahl dir auch Bofors zu googlen. Da weißt du dann was angeflogen kommt nach dem Motto : Scheiß auf die Zivilisten, die Erde ist eh überbevölkert!

    Zu dem Thema Arbeit in D einst und jetzt habe ich aber auch fertiges Material, welches kritisch ist zu gewissen Gruppen von Arbeitnehmern meines Alters. Die haben gelacht, wenn man sagte es wird sich was ändern. Auch schönes Material. Und wenn mir jemand (der gleichaltrig eoder älter ist als ich) was von seiner niedrigen Rente vorjammert, also von dem brauche eigentlich nur den Rentenbescheid. Dann habe ich ggf. noch ein paar Fragen zum Lebenslauf und dann sage ich ihm das er sonst was war. Gibt aber auch Leute, die wirklich Pech hatten im Leben. Wohlgemerkt : Ich spreche von Volksschulabgängern deren Eltern (sofern diese überhaupt noch beide Elternteile hatten) nach 45 bei NULL (zero, niente, einmal garnix) wieder anfingen, die Ärmel hochkrempelten und D wieder aufgebaut haben. Zum besseren Verständnis hilft bei Google der Suchbegriff : Trümmerfrauen

  50. Und für die WTO-Freihandelsabkommen (UNO steckt dahinter, welch Wunder), setzen wir unsere Selbstversorgung und ALLES, wars unsere fleissigen Vorfahren in der Nachkriegszeit erschaffen haben, einach aufs Spiel, wenn die nächste Kreditkriese kommt… Und diese kommt so sicher, wie das Ameb in der Kirche… Aber das wollen ja unsere FDP-Filze nicht sehen…mal schauen, wie diese korrumpierten Kreaturen dann diese Krise überstehen, aber wird leider kaum lustig, für alle von uns, mit dieser Verstädterung, wo 70% der Bevölkerung in Städten lebt. Das sind dann die ersten, die sich leider nicht selbst versorgen können-

  51. @intcptr – Ich bin ja -Milieugeschädigt- und je älter ich wurde, umso häufiger habe ich das Kotzen bekommen über diese -Laberer- aus Politik und Wirtschaft. In D wird viel gelabert, aber immer weniger bewegt und gemacht, und das ganze Ausland lacht über diese Idiotie. In Hamburg wurden nach dem Krieg ab 1952 – 1957 so bei 250.000 Wohneinheiten wieder aufgebaut. 2 Zimmer-Wohnung etwa 45 qm mit Küche und Bad. Ofenheizung (Kohle) und Gas-Durchlauferhitzer für Heißwasser in Küche und Bad und Gasherd in der Küche im Objekt. Mit Keller oder Boden (für den Kohlevorrat) im Keller auch großer Raum für Fahrräder und Waschküche – Betrag Miete habe ich auch noch, und nie war die Miete höher als wie 20% vom Einkommen eines einfachen Arbeiters, und das blieb lange so in D. Vergabe der Wohnungen nach Warteliste / Dringlichkeitsstufe. Hamburg war gerammelt voll mit ausgebombten Hamburgern plus irrer Anzahl Flüchtlinge aus den Ostgebieten. Diese wohnten alle zur Untermiete bei Leuten, welche eine gewisse Wohnungsgröße (qm Wohnfläche) überschritten. Somit also vorwiegend in den hochherrschaftlichen Riesenwohnungen in Häusern aus der Jahrhundertwende, oder anders ausgedrückt : Im nicht bebombten ehemaligen Judenviertel. Alle anderen wohnten in Baracken, Notunterkünften (Nissenhütten / Wellblech) oder in Kellern von Ruinen.
    Und da stellt sich in Hamburg irgendwann (es war glaube ich in den späten 80ern oder in den 90ern) so ein Bausenator hin und verkündet mit stolzgeschwellter Brust öffentlich, dass man DIE PLANUNG von etwa 9.000 Wohneinheiten (a la Plattenbau / Beton) in Rekordzeit von 7 Jahren erledigt habe. Hallo!!!! -Die Planung-!!!!! Nicht die Fertigstellung gemeint. Hat sich ja auch etwas verzögert das Ganze. Jemand hatte da das Piepsen eines gaaanz seltenen Vogels gehört. Wohlgemerkt: Gehört! Gesehen wurde der Vogel nicht, aber wenn er da war, dann könnte er Aussterben, oh Gott wie schrecklich, mir kommen die Tränen. Und ob du es glaubst oder nicht : Es wurden Arbeitslose in Form einer ABM (Maßnahme) auf die feuchte Wiese geschickt um Ausschau zu halten, und das war praktisch. Wer in einer Maßnahme steckte, der war raus aus der Arbeitslosenstatistik.
    Die sexuelle Ausrichtung eines Herrn Westerwelle ist mir so was von egal. Jedoch ein Dauerstudent der nicht einmal fließend Englisch beherrscht, das ist schon die Krönung. Das dieser Bursche allerdings nun ausgerechnet Außenminister wird, das ist an politischer Instinktlosigkeit und Respektlosigkeit nicht zu überbieten. Homosexualität ist in vielen Ländern nun mal gesetzlich verboten, wird verfolgt und bestraft. Und in diese Länder schickt man nun so einen Vogel. Geht es noch dümmer? Und soviel ich weiß (bin nicht sicher) war Frau Ferkel in Saudi-Arabein zu Gast und hat Westerwelle wohlweislich zuhause lassen müssen.
    Wie und in welchen Postenbeschaffungsmaschinen abgehalfterte Abbruch-Akademiker untergebracht wurden, das weiß ich auch. Das war die größte Arbeitsbeschaffungsmaßnahme der BRD. Schwul oder lesbisch sein war von Vorteil, oder (intern) schon mal ein Einstellungskriterium.

    Mir hat auch nach Schulabschluss in der Berufsberatung des Arbeitsamtes niemand erläutert, dass ich nur noch ein wenig weiter in die Schule zu gehen brauche und dann nur noch einer Partei beitreten muss. Dann ab Kreisklasse hochlabern bis zur Berliner Bundesliga. Ansonsten wäre ICH ja jetzt euer >Bundes-Pappi<, oder (alternativ) 3 Monate euer BuPrä und ab mit Rente und junger Sekretärin in mein Büro auf den Malediven. Und @Lockez wäre dann nicht H4 sondern er könnte als Kapitän meine schneeweiße Yacht draußen an den Korallenbänken ein wenig hin- und her rangieren. Weißt bescheid?
    Mann, ich habe heute wieder meinen Hass-Helm auf – Mach ne Pause – Ggf. später noch was.

  52. bofors habe ich leider erst nun gelesen… Ist manchmal schwer mit Euch Schritt zu halten!
    Meinst Du den Hersteller der 40mm Haubitze? Schweden, Saab, Familie Walenberg? Die 40 Mio. Kick-back-fee gingen über CH-Kontis an die indischen Volkszertreter…wären es nur 30mm gewesen, wären es vielleicht nur noch 30Mio. Schmiergelder gewesen!
    Oder wegen der Monarchie? Ich finde kein perfektes System, wollte damit bloss sagen, dass es immer solche Zyklen gibt, nach denen sich die Gesellschaft und Staatsform verändert, aber vielleicht ändert sich das ja alles noch zum besseren, mit der geplanten US-One World Order Privatnotenbankpolitik der heiligen Plutokraten.

  53. Hey, sogar meine verstorbene Grossmama wäre noch bessere Bundesmutti, als der 2nd-handrock auf 2 Krücken! Aber wenn sie für Dich platz macht, dann vergebe ich Muttiferkel alles 😉
    Muss nun mal Staubsaugen, denn meine Flamme arbeitet heute, da muss ich auch was machen, auch wenn ich doch noch so gern, stundenlang mit Euch philosophieren könnte.

  54. da sage ich promt“allow of no deviation“
    ich glaube die Jury-der eiskunstleufer hätte mir sowiso die note
    schlecht gegeben,da ich eher im bereich der ringer tätig war.
    dann giebt es ja auch noch die begriffe (GEHIRNAKNE,OHRENEADS)
    an wem auch immer gerichtet,und doch auch nicht ganz coscher.
    ich lerne jeden tag mindestens 3stunden,an diesem thema.
    aber ich finde jedesmal wenn ich was einstelle,nur weil ich was in
    frage stelle sollte nicht mit einer JURY in punkte Von 1-10
    beurteilt werden.ich glaube das punktesysthem sollte auf dieser
    seite nicht weiter ausgefeuhrt werden.

  55. @ronon – Ich möchte dich lediglich etwas sensibilisieren. Du hast zu oft und zu lange auf komischen Seiten gelesen, nämlich auf denen, wo keine Quellenangabe ist. Darum gehen dir auch gewisse Dinge zu 9/11 nicht aus dem Kopf. Weil du immer nur diese Seiten gelesen hast, aber vermutlich nichts dazu notiert hast, meldest du Schlagworte welche dir nicht aus dem Schädel gehen.

    Du schreibst hier oben am 20. September um 18:21 Uhr :
    [was ich leider noch nicht beweisen konnte,war der flug ich glaube 77
    hatte ich glaube schon mal erwähnt,als man die prostituierten-
    reporter auf einen flughafen, kanonenbootartig einzuschiessen
    um die dort wartenden angehörige mit schluchzenden und erschütterten
    szenen einfangen wollte….usw.]

    Das ist nicht das erste Mal, dass du dies erwähnst.
    Also erst einmal kannst DU gar nichts beweisen, du bist ja nicht Inspektor Columbo. Du kannst das höchstens irgendwo gelesen haben, ohne dir die Quelle zu notieren, und du -glaubst- es war Flug 77. Was glaubst du denn, was ich alles zu 9/11 weiß und noch in der Birne habe? Und wenn ich das melden würde hier, dann würde ich bei Bedarf auch die Quelle dazu finden auch ohne den Link zu haben, denn dafür habe ich Google. Und zu deiner Nummer mit den zu 9/11 nicht wartenden Passagieren am Airport genügte mir bei Google (englisch) die Eingabe von nur 4 ganz simplen Begriffen, es hat keine 20 Sekunden gedauert, und ich hatte den vollen Artikel dazu. Du musst dich mehr mit Google- Suche beschäftigen. Deine Fragen werden dort alle beantwortet, und das geht bei Google deutsch ebenso. Oder du musst dir ein Archiv der Links anlegen. Aus welcher Quelle nun der sehr genaue Artikel da nun stammr, das genau ist der springende Punkt, denn dann geht es weiter mit der Verfolgung und Recherche. Also wenn dich was beschäftigt, einfach mal Google.
    Schönen Sonntag, ich mach mich flach und bin Montag wieder hier.

  56. ich glaube hatte schon mal erwähnt,das ich nicht auf google gehe
    ist mir eine einrichtung die alles löscht was war ist und lügen verbreitet,was nicht so relewant wird ständig wiederholt.
    KLIMAERWÄRMUNG durch den menschen gemacht
    ich kann zwar nichts beweisen,wie immer macht aber nichts.
    ich möchte mal eine ganz simple frage stellen.wenn grönland
    mal den wickingern als WEIDELAND diente,wieso haben dann
    der icebeer dort überlebt wenn kein eis?warscheinlich hat er sich
    in höhlen zurückgezogen bis eis wieder da.

  57. und so geht es weiter,die inuit behaupten der kommerzielle
    fischfang bedroht ihre fischgründe,natührlich begründet
    es werden lizenzen vergeben die in die millionen gehen.
    dann kommen fischtrealer die alles abgrasen.

  58. @ronon – Bin noch wach, hier Gewitter. Deine total falsche Aussage zu Google kann ich nur kopfschüttelnd notieren. Wo zum Teufel bekommst du diesen Blödsinn her? Google ist eine Suchmaschine zu allem was es gibt. Zu jedem Zeitungsartikel, zu jedem Film, zu jeder website usw.usw. usw.
    und wenn ich eingebe Alles Schall und Rauch, dann komme ich auf die website. Was glaubst du denn wie einer ein Buch über 9/11 schreiben kann ohne SUCHE zu Artikeln und zu websites bei Google? Und da du nun schon wieder eine Frage stellst, warum gibst du bei Google nicht einfach mal ein : GRÖNLAND oder gib doch einfach mal ein : KLIMAERWÄRMUNG. Und zum Thema Klimaerwärmung, Klima Lüge CO2 Lüge usw. kannst du dann pro und contra lesen 40 Stunden die Woche, würde mal sagen 2 Jahre lang. Und dann, wenn du fertig bist, dann gibst du ein : INUIT FISCHGRÜNDE BEDROHT oder so was ähnliches, dann kannst du auch dazu sämtliche Meldungen finden. Gib mal ein 9/11 und schau mal. Dann bekommst du die Links zu 492 Millionen Meldungen und Artikeln. Na da kannst du dann aber richtig lange lesen und das hat alles mit Google nix zu tun. Das sind alles Artikel oder Kommentare die bisher zu diesem Theema von wem auch immer abgelassen wurden weltweit.

    Ehrlich, ich weiß nicht wo dein Problem ist und ich weiß nicht wo du deine Info her hast. Bei Wikipedia wird sicher was gelöscht oder verändert und Google kann ganze websites sperren, aber verbreiten kann Google in dem Sinne nichts. Die websites die du findest sind ja nicht von Google und somit ist deine Vermutung dazu auch schon wieder nicht o.k. – Was denkst du denn wo dein ASR alle diese Meldungen hat? Na bei Google gesucht und dann übersetzt. Aber ich fürchte, das werde ich dir nicht begreiflich machen können, also lasse ich das dann auch ab sofort.

  59. also nochmal,ich beziehe meine informationen von bekannten buchautoren
    nicht von asr,weil du da rumreitest.Zbsp.UDO ULF KOTTE,LARS FISCHINGER,ERICH VON DÄNIKEN,christoph hörstel ehem.ARD korrespondent.
    und sehr gerne bei georg schramm,der bei einer beliebten sendung in D
    rausgeschmissen wurde,ob seiner beleidigten reden gegen ferkel&co
    (KABARETTIST!!!)oder JAN UDO HOLEY und und und.nicht zu vergessen
    die letzte geschasste sprecherin von MAINSTRIEM,EVA HERMANN.
    ich habe keine lust und auch nicht die muse,mich 400 stunden
    mehr oder weniger einzulesen,wer die wahrheit sagt oder wer nicht,
    ich hoffe mal auf die intigret der autoren,die natühlich sehr
    an glaubwürdigkeit schaden nehmen würden,wenn einer kommt und sagt du bist nicht glaubwürdig

  60. Irgendein Millionär sagte mal daß man kein Experte sein sondern sich nur mit Experten umgeben muss. Und das macht ronon doch ganz richtig. Er konsumiert keine Massenmedien mehr sondern liest Blogs wie diesen hier und tauscht sich im Kommentarbereich mit Experten wie Kaiser Wilhelm aus. Ich mache im Grunde auch nichts anderes und lese hier mit Begeisterung mit obwohl ich selbst kein Experte bin. Ich würde sagen wir behalten diesen Zustand bei und kämpfen gemeinsam weiter, wie wärs? Ich habe leider nicht die Möglichkeit mich hier mehr einzubringen, lese aber viel mit und bin für die Infos sehr dankbar.

  61. Entschuldige lieber @ronon, ich kann deinem letzten Kommentar nicht folgen. Eva Hermann und der Ulfkotte schreiben dauernd bei Kopp, die Integrität der Autoren zweifelt keiner an, aber was hat das damit zu tun, dass du offensichtlich nicht weißt was Google ist und dazu Dinge schreibst die nicht richtig sind? Und was hat dein Kommentar oberhalb nun mit Grönland zu tun? Da kann ich geistig irgendwie nicht folgen. Wenn dich so brennend interessiert warum der Eisbär überlebt hat, dann lese das doch mal nach. Du stellst uns diese ganz simple Frage wie du da oben schreibst. Um das zu beantworten brauche ich kein Google, die Frage ist ganz simpel und die Antwort auch. Aber wenn du nicht begreifst das Google die größte Bücherei und Auskunftei der Welt ist, dann ist es sinnlos, dass wir hier hin und her weiter diskutieren. Die Autoren die du erwähnst haben ja alle schon Bücher veröffentlicht. Diese Bücher nennt man im allgemeinen Sachbücher. Und woher haben wohl die Autoren das was in den Büchern steht? Aus dem Internet über Suchbegriffe bei Google oder bei einer anderen Suchmaschine. Und hinten in dem Buch, da hat es seitenweise die QUELLENANGABE von der sie das haben. Also aus anderen Büchern oder Artikeln ein neues Buch gebastelt. Und wenn ein Autor da was vergisst anzugeben, dann ist er rasiert, genau so wie der Guttenberg bei seiner Doktorarbeit. Ich bin aber in der Hoffnung, dass dir das in Bezug auf Sachbücher bekannt ist.
    So, ich hätte nun in der Zeit hier aus dem Kopf auch einen Artikel zu Grönland und den Eisbären und den Wikingern einstellen können, möchte dich aber lieber motivieren doch Sachen die dich beschäftigen kurz mal nachzulesen, sind doch ganz simple Fragen.
    Bei mir ist schon wieder Montag.

  62. also nochmal,auch an K-W,deine aussage“die AMIS spinnen“bei der
    auflösung bei google-aerth,am nortpool,oder bei aria 51,die politik ist natürlich aufregend,aber bei mir hat sie die schwelle,der
    kotzbereitschaft überschritten.ich könnte nur noch durchfall bekommen,
    die hundert millionen geschosse gegen eigene frauen und kinder
    ich sage ja nicht mal gegen die bewaffneten männern,die es giebt
    die sie schon haben,wer soll da eigentlich gewinnen.
    gewinnen wird die waffenlobby.

  63. @ronon – Ja das ist geil was du da sagst, weil das total paranoid ist mit diesem abdecken von Flächen bei Google Earth. Ich kann dir ganz genau sagen wo das Ding ist (Geo Position GPS) wieviel Start- und Landebahnen Area 51 hat und in welcher Ausrichtung (magn.Kompass) und die Länge der Bahnen. Und weißt du warum es bei Google Maps über den Mauszeiger keine Geo Position gibt? Weil man bei Google Maps hochauflösend zoomen kann. Das bedeutet, wäre da eine Geo Position, wenn ich den Mauszeiger auf ein Gebäude setze, ich die exakte Position habe die höchsten um ein paar Meter abweicht. Dann brauche ich als Feind ja nur noch meine Drohne mit diesen Daten füttern und ein aufbereitetes Photo von dem Gebäude. Genau so macht es ja der Ami mit seinen Satelliten und Flugzeugen.Die haben dann ihre Datensammlung und die Luftphotos, und dann kein Tag ohne eine Drohne.
    Schade, wenn du hier bei mir währest,dann könntest du am Simulator den Co-Piloten machen bei mir, und wir landen auf Area 51 mit einer AC-130 Gunship (Hercules)- Muss doch direkt mal nachschauen, ob die Luftwaffenbasis auf Grönland auch abgedeckt ist bei Google Maps.

  64. K-W
    das ist eine glatte lüge,das diese autoren sich über google
    beruft haben,ein erich van däniken da gab es noch kein internet
    und ich lese sehr fiel,und der nachtrag der autoren beziehen
    sich immer nur auf autoren die sich über google beziehen,finde ich
    sogar als beleidigung,diese leute recherchieren mit viel geld.
    mit reisen in die region die sie auskunschaften um die geheimnisse
    unserer erde offenzulegen.ob die schriften von omrun oder
    einen computer aus dem 17.ten jahrhundert aus einem schiff
    geborgen haben den die wissenschaft immer noch vor ein rätsel
    stellen.nach beseitigung der patina,stellte man fest das dies
    ein modell unserer erdtrabanten mit sonne sind.mit zahnräder
    die die momentane ausrichtung der aller himmelskörper nachstellte
    wer konnte damals dies???

  65. @ronon – Uralt, Däniken usw. habe ich alles gelesen früher. Die Bücher die Ulfkotte, Hermann, Sarrazin usw. heutzutage schreiben und alles was über 9/11 an Büchern da ist ist rein aus dem Internet, also über Suchmaschine Google oder andere SUCHMASCHINEN. Die Autoren fassen die Sachen dann in einem neuen Buch zusammen. Kauf die eins, und schau hinten in die QUELLENANGABEN. Ich bin an Buchprojekten beteilgt gewesen in Recherche. Ich habe nach Vorgabe des Autors das Titelbild gemacht und Photos die in dem Buch sind recherchiert und sogar Kapitel in Büchern drin, und zwar Biographien. Und in diesen Fachbüchern / Sachbüchern bin ich demzufolge auch dann im Impressum erwähnt.
    Was die Kenntnisse der Menschheit von früher betrifft und die Politik damals, das gehört für mich dazu, wenn man an historischen Büchern mitwirkt. Entweder du kannst meine Kommentare nicht richtig interpretieren oder du bist in einigen Sachen nicht informiert was und wie es heutzutage seit Internet gehandhabt wird. Wie schwer das früher war Informattionen zu bekommen, das weiß ich. Da musste man nämlich wochenlang täglich in eine Fachbücherei und sich Notizen machen. Es ist glaube ich sinnlos dir das alles zu erläutern. Ich denke mal ich steige hier aus.

  66. mir gefellt immer noch die DC3 ein wirklich gutes flugzeug was immer noch in alaska bei einer fluglinie sehr
    provitabel fliegt

  67. das wars, nicht du sondern ich mach die fliege,du hast diese seite
    zum leben erweckt und ich war immer ein querulant,mach bitte weiter so
    so soll es ja auch sein,meine plödsinnigen ausserrungen,müssen
    schon mal nerfen.das wollte ich nicht unbedingt,du musst aber mir
    versprechen diese seite weiter zum erfolg führen,macht weiter so
    dann binn ich stolz hier mitgewirkt zu haben.

  68. @ronon – Hab es dir schon mal angeboten. Gib mir ein Stichwort und ein wenig Zeit und ich schreibe dir was dazu oder schick dir einen Link. Und dann musst du das was ich dir verlinke auch lesen. Mein Zeitfaktor hier so üppig mit zu kommentieren ist eh ablaufend demnächst.

  69. So, zum Thema Pflicht-Krankenkasse hier mal Fakten aus authentischem Fall :

    Person hat sich nach schuldloser Arbeitslosigkeit selbstständig gemacht um nicht bei H4 anzutreten. Hat also von zuhause aus für Firmen Serviceleistung und Vermittlungsaufträge gegen Provision abgewickelt. War freiwillig Mitglied einer gesetzlichen KV bevor es für Selbstständige Pflicht wurde, und kam mit Zahlung in Verzug und hatte folgende Erlebnisse :

    Text
    Da ich wenig Einnahmen hatte zahlte ich vorerst nur den Mindestbeitrag, der sich so um 150,- € monatlich bewegte. Am Jahresende muss dann die Steuererklärung zur genauen Ermittlung der Beiträge eingereicht werden. Als dieser Vorgang erneut bei mir fällig war, fusionierte die TKK mit meiner Kasse und es gab Probleme mit der Datenübernahme. Grund war, dass beide Kassen unterschiedliche Programme eingesetzt hatten. Es gab dann eine so genannte Übergangsgruppe. Wie auch immer, ich hatte es mal mit Hamburg TKK und mal mit der IKK-Direkt in Kiel zu tun, welche dann die Übergangsgruppe wurde. Obwohl mein Anwalt die Angelegenheit damals schon in der Mache hatte, sind dort angeblich wichtige Informationen mittels Fax nicht angekommen.

    2009 trat das neue Gesetz in Kraft, welches zur Krankenversicherungspflicht aufrief.

    Mit diesem Gesetz ging einher, dass Verzugszinsen von 2% auf 5% erhöht wurden.

    Allerdings kommt kein normaler Mensch darauf, dass damit nicht p.a. gemeint ist, sondern diese pro Monat anfallen. Das sind mal nette 60% p.a. Säumniszuschläge.
    Da die Kasse, also die Übergangsgruppe, meine Steuerklärung via Fax nicht erhalten hat (deren Aussage, entgegen der Faxbestätigung meines Rechtsanwalts) wurde ich auf den Regelsatz hoch gestuft. Der lag zu der Zeit bei ca. 380,- € monatlich oder höher. Von dem neuen Gesetz noch nichts wissend dann die Gründung einer eigenen Firma, und weiterhin Außenstände bei der Kasse.

    2012 kam dann ein Schreiben vom Zollamt (vom Fiskus) und man teilte mir mit, dass diese Behörde mich zum Zweck der Einholung einer Forderung von 25.500 € besuchen möchten. Diese Summe ergab sich aus 7.500,- € Beitragsrückständen (die ja ohnehin falsch berechnet waren) und schlappen 18.000,- € Säumniszuschlägen. Der Beamte kam, stellte zig Fragen und durchsuchte mein Wohnbüro, ohne Erfolg. Bis die Sache weiter geklärt war, stieg die Gesamtforderung auf 28.000 € an. Wir übergaben erneut die Einkommensnachweise seiner Zeit und den Beweis, dass eine Fehlberechnung vorlag. Das hätte lediglich zu einer geringeren Summe geführt, nicht zur Aufhebung des Verfahrens. Allerdings konnten die tatsächlichen Werte nicht rückführend erfasst und zur Nachberechnung herangezogen werden. Mein Rechtsanwalt handelte dann nach allen Regeln der Kunst für mich zwei Möglichkeiten heraus. Schuldsumme 200,- € pro Monat oder einmalige Zahlung von 3.500 € im Vergleich und Aufhebung der Angelegenheit.
    Text Ende

    Anmerkung : Der Hohn ist, dass man Leute in die Selbstständigkeit gedrängt hat, und bei sinnvoller Vorlage einer Geschäftsidee (geprüft durch die Handelskammer) es von der Arge ja sogar Fördergelder zur Firmengründung gab. Das die Geschäfte bei der Lage in Deutschland mal gut und mal weniger gut laufen, dass liegt an den dauernden Fallrückziehern der Kanzlerin. Das verschreckt dann Investoren. Keiner geht mehr ein Risiko ein, totale Stagnation in Panik-Deutschland. Da jagt man kleine Sünder und die Großen lässt man unbehelligt. Die Kohle wird verbraten für Hans & Franz, aber nicht für den deutschen Bürger. Und jeder der da nicht wach ist und gleich mit dem Anwalt kommt, der geht den Bach runter.

  70. echt krass, was du am 22.Sep über das Arbeitsleben erzählst. Da könnte man ja heute glatt neidisch drauf werden. Und das Krasse ist, es wird nicht besser, sondern immer schlimmer…Unser Pech?!?!

  71. Ich stimme spßabremse zu. Es ist wirklich toll so ein Seite zu kennen, wir können unser Wissen hier nur erweitern. Es soll so auch bleiben. Und ronon hats bestimmt nicht böse gemeint. Nur so nebenbei.;)

  72. So, hier noch mal schnell aus fertigem Material mal die contra Seite in Bezug auf Arbeitsmarkt früher, wie ich schon andeutete das ich das auch habe. Was ich schreibe müsste auch jeder meiner Altersgruppe so bestätigen können, sofern er in einer Großstadt gelebt und gearbeitet hat.

    Klar war allerdings, dass all diese -Goldenen Jahre- irgendwie gepusht waren. Normal war das alles nicht. Wachstum, Wachstum wie ein Krebsgeschwür, und Subventionen ohne Ende. Da war ja jede Bodenhaftung schon verloren. Das war abnormal. Im Kohlebergbau wurde jeder Arbeitsplatz mit etwa 72.000 DM hintenrum subventioniert habe ich mal gelesen. Im Strompreis war z.B. der so genannte Kohlepfennig drin, den die Verbraucher zahlten. Man hätte alle Bergarbeiter für weniger Geld nach Mallorca in Rente schicken können, egal wie alt sie waren. Nur ein Beispiel von Subventionen. Der ADAC hat vor sehr langer Zeit mal ausgerechnet, dass von den Steuern welche Kfz. Besitzer zahlen, sämtliche Leitplanken in Deutschland hätten 23 Karat feuervergoldet werden können.
    Es kam dann so, dass sich schon sehr früh eine große Gruppe von Deutschen -zu fein- für gewisse Berufe fühlte, obwohl diese gut bezahlt wurden und einen sicheren Arbeitsplatz boten. Schichtarbeit und / oder Nachtdienst? Etwa noch Wochenenden arbeiten? Und darum haben sich z.B. gewisse Ausländergruppen, welche arbeitswillig waren, ganze Berufszweige abgegriffen und ganz gut verdient. Zum Beispiel den Sektor Büroreinigung in Hamburg. Wenn man dort morgens als Deutscher in die erste U-Bahn Richtung Innenstadt fuhr, dann war das optisch so, als würde man in Johannesburg in die Diamantenmine einfahren. Und der Boss von diesen Truppen, dass war eine Firma, die ein Ausländer, z.B. Pole gegründet hatte.

    Dann kam die Wende. Und siehe da, an den Kassen bei ALDI & Lidl & Co. wurde reichlich sächsisch gesprochen. Ich kannte Leute mit eigenen Handwerksbetrieben, die haben ihr Personal reduziert und dann ehemalige DDR Bürger eingestellt. Die meisten Bürger waren so konzentriert auf die Wohlfahrtstouristen und Scheinasylanten, dass sie nicht gemerkt haben, dass es auch arbeitswillige Ausländer gab. Die haben den Deutschen aber nur die Arbeitsplätze weggenommen, welche gewisse -Arbeit suchende- Deutsche nicht mehr machen wollten. Und dann ging es weiter bergab in D, aber trotzdem waren viele deutschen Bürger immer noch nicht für gewisse Berufe ansprechbar. Noch Mitte der 90er Jahre suchte die Hamburger Hochbahn (ÖPNV) verzweifelt Fahrer für die U-Bahnen. Sauberer Job im Sitzen. Bisschen mit dem Joystick rumdaddeln und Knöpfchen drücken (Die Bahn fährt bei Bedarf auch ohne Fahrer im Führerhaus) – Gutes Gehalt, 40 Stunden Woche, allerdings eben in Schicht und am Wochenende auch mal. Das es neben dem Gehalt eine ganze Latte von steuerfreien Zulagen gab, und somit das Gehalt in total noch besser wurde, das wussten viele Deutsche nicht, denn sie haben sich kaum beworben. Und so kam es, dass man dann nach und nach immer mehr ausländische U-Bahn Fahrer sah. Wenig später dann auch in den Bussen. Das war dann total neu, wenn unser Mann aus Ghana oder ein Jugoslawe den Bus lenkte, und vermutlich mehr Monatsgehalt verdiente, als wie die meisten seiner Fahrgäste. So, und die nett sächselnde Kassiererin an der Kasse beim ALDI, war 15 Monate später schon die Filialleiterin in einer größeren und neu modern gebauten Filiale. Mindestens bis in die 80er Jahre durfte in Hamburg niemand einen Ausländer einstellen, sofern für den Arbeitsplatz ein Deutscher mit den geforderten Qualifikationen gefunden wurde. Das Arbeitsamt hatte 6 Wochen Zeit, einen derartigen Arier aufzutreiben. Und auf die Art habe ich weitere hoch qualifizierte Ausländer kennen gelernt in einer Firma, wo ohnehin nur noch ein paar Deutsche arbeiteten und sämtliche Kommunikation in Englisch war. Es fanden sich einfach keine Deutschen mehr für diese dort angebotenen hochdotierten Jobs. Auch unter den -Heim ins Reich- geholten Deutsch-Russen waren durchaus welche dabei, die arbeiten wollten. Die verschwanden dann in die Dörfer deutscher Weinanbaugebiete, denn für Weinlese oder Spargelernte fanden sich keine Deutschen. Es wurde im Weinanbaugebiet sogar die gesetzliche Regelung aufgehoben, denn die damals zur Weinlese vom Amt aufgeforderten Deutschen die das Amt zusagte, die kamen dann nicht. Worauf sich ab dann noch in der Zeit vor den Russen, jedes Jahr Ende August die polnische Kolonne völlig legal in Richtung Rhein und Mosel bewegte.

    Die Krönung ist, dass sich Deutsche heute schon mal vorab dran gewöhnen müssen, dass, wenn sie einen Arbeitsplatz suchen, der Personalchef der Firma eventuell kein Deutscher ist, sondern ein Ausländer, der in der Regel 3 Sprachen beherrscht. Seine Muttersprache, Deutsch und Englisch. Oder er ist der Subunternehmer einer anderen größeren Firma. Und niemand ist verschont von der H4 Nummer, es kann ganz schnell gehen.

    Ich muss hinzufügen, dass in den 70er Jahren speziell für Arbeiter kostenlose Kurse und Umschulungen geboten wurden, auch während eines bestehenden Arbeitsverhältnisses. Das nannte sich Bildungsurlaub. Bedeutete, man hat als Arbeitnehmer diesen Urlaub beantragt oder gemeldet, und der Chef bei dem man beschäftigt war, der konnte nix dagegen unternehmen. Also er konnte dem Mitarbeiter nicht kündigen. Auch in Behörden bei den normalen Angestellten flogen dann solche Angebote herum. Da konnte sich zum Beispiel ein höherer (nicht verbeamteter) Angestellter das Zertifikat erwerben, dass er nun V2A oder Aluminium-Schweißer ist. Das Projekt wurde ein Flop. Da haben sich Leute zu sicher gefühlt. Es gab in D eine ganze Latte von Firmen, wo der Arbeitsplatz als absolut sicher galt. Es konnte sich auch wohl keiner vorstellen, das Gas, Wasser, Elektrizität, Post und Bahn u.a. jemals in Privathand fallen würden. Das war ein Verbrechen am Volk, so sehe ich das.

    Und noch was : Diese hoch bezahlten Jobs in die man auch ohne Abitur rein kam, die hat man nicht auf die wunderschönen blauen Augen bekommen. Kenne genug Aussteiger und ich habe alle meine Jobs eigenmächtig gekündigt und ggf. kleine Pause eingelegt. Es kommt der Punkt, da muss man sich entscheiden. Auch das kann ich näher beschreiben.

  73. Ich bin zwar nur Euer fiktiver Finanzminister, aber ich will dass uns Ronon bleibt. Er hat auch riesen Wissen schon hier mitgebracht. Ich bin sicher der Jüngste (und Dümmste), denn oftmals hab ich auch schon was gelesen, und kann mich später (10-20 Artikel zum selben Thema) schon kaum mehr
    Bitte erinnern, wo ich das las!!! Entweder lässt Alzheimer schon grüssen, oder das Fluor in der Zahnpaste durchdringt meine Schleimhaut, genau wie Lysergsäure (LSD) auf nem Fliesspapier ne Hand (Haut) durchdringen kann.
    Bitte lasst nun gut sen und Kriegsbeil begraben. Wir sind nicht beim bei den Autoverkäufern, wo jeder den längeren Pillermann haben will. Friede sei mit Euch! LG, gutn Morgen und Gutnacht. (Nun bin ich der Böse, aber mir egal, hab eh nur knapp soviel Intelligenz, dass ich mir nich auf die eignen Füsse pinkel 😉

  74. @intcptr – Habe ihm mein Angebot gemacht. Wenn er da was glaubt, oder aufgeschnappt hat dann baller ich ihn durch Verlinkung dahin, wo er seine Fragen beantwortet bekommt. Sind eventuell längere Artikel, aber dann ist er informiert.

    Und noch was : Was du hier so manchmal an Meldungen ablässt in Bezug auf Firmenverbindungen, Konzernen, Banken und Verflechtung dazu, also Verträge die Politiker abschlossen oder auch nicht, das ist für mich absolut gut, denn das ist nun wirklich nicht meine Spezialität, löst aber bei mir den AHA EFFEKT aus. Da passt dann doch wieder das eine oder das andere Puzzleteil.

    Dasmit der Verwirrung kommt, weil wir ja so oft vom Thema des Artikels abschweifen.

  75. Lese seit Jahren „Recht und Freiheit“, vom Presseclub Schweiz. Der Typ befragt Politiker, bis sie Lateinisch am Ende sind. Quellenangabeb immer akribisch genau (sei es Talmud, Koran, Spiegel, Hufington Post etc). Sogar Milliardäre gehörten zu seinen Abonnenten (Eur 30 / Jahr), nur waren die leider zu Lebzeiten zu geizig, und deren Wittwen (zwar am Gelde interessiert, aber nich wie erschaffen und woher) , auch nicht für das Abo zu haben, da sie vermutlich schon genug vom Bankster, Steueranwalt und Treuhänder, fürs Geld angebumst wurden. SEHR EMPFEHLENSWERT!!!!

  76. @intcptr – Danke für die Auskunft.
    Leider kann man nicht alles lesen und Politik für mich eher vom Aspekt Militärpolitik erste Priorität. Da hängen selbtsredend die Konzerene etc. mit drin, von daher kannst du, wenn du Zusammenhänge entdeckst zu meinen Thema, da gerne mal DIE APPETITHÄPPCHEN hier melden oder linken, sofern es deine Zeit erlaubt.

  77. Das Gute an seiner monatlichen Broschüre ist, dass sie maximal so viele Seiten wie die Bildzeitung hat. Sind vernetzte Zusammenfassungen mit wenigen Beweisbildern, auch Erschiessungs-Fotomontagen vom 2. WK. Immer hochaktuell und Du liesst das sicher in einer halben Stunde, wofür ich mind. eine benötige, da sehr hohes Nieveau geschrieben.
    Muss wieder an die Arbeit, bis später…

  78. Kaiser Wilhelm, es hat sich ja noch vieles verändert. Früher war das Abitur ja noch goldwert. Heute wird es ja jedem hinterher geschmissen. Abitur ist ja das Mindeste, was man als Schulabschluss erreicht haben MUSS. Nicht mal ein Akademiker kann sich heute sicher sein, einen guten Job zu ergattern. BWL’er gibt’s wie Sand am Meer. Und dass man gute verdient, ist ebenfalls nicht sicher.
    H4 ist sehr gefragt, haste recht. Da kann jeder hinkommen.

  79. Viele reiche Söhnchen und Töchterchen kaufen sich das Studium auch… Kenne selber solche, die mit nem goldnen Löffel im Maul gebohren wurden. Unsere Hochschulabgänger müssen im Gegensatz zur Arbeiterklasse nix leisten, ausser den Stuhl mit dem Arsch zu pollieren, und mit der Kreditkarte vom Geschäft, andere Kunden einzuladen, auf Kosten der kleinen Arbeitnehmer. Zumindest ist das in sehr vielen Grosskonzernen der Fall. In den KMU’s läuft das anders ab. Da müssen sogar die Cheffs anpacken! Schule und Bildung sind wichtig, aber es sollte nicht so sein wie damals, als nur die Kinder der Reichen studieren konnten, sonst kommt’s so raus wie heute, wo Ärzte weniger wissen als ihre Patienten, die sich auf Foren und in Internet weiterbilden. Reicht dann auch nicht aus, wenn man sich 2mal an nem Ärztekongress beim fett Fressen und Saufen husch austauscht.

  80. @Ina – Über das Thema Schule und Absenkung des Niveaus könnte ich auch unglaublich viel schreiben.
    —-
    Unterhalb Aussage ist schon älter, stammt aus einem Konzern der ewige Zeiten in großen Mengen Lehrlinge ausgebildet hat, und bezieht sich im Kern der Aussage auf die >GefälligkeitszeugnisseGefälligkeitszeugnisse< mit denen man den Schülern auf sicher keinen Gefallen getan hat. Da wurde dann schon mal ein Lehrer davon überzeugt, dass er mit dem Zeugnis (Notendurchschnitt) für Sabine Mustermann doch diesem armen Mädel die ganze Zukunft versaut.
    Diese irren Nummern brachten im Endergebnis die so genannte -Akademiker-Schwemme- und jede Menge Studenten, welche das Studium abbrachen bzw. nicht schafften. Diese -Akademie-Blüten- traf man als gut verdienender Arbeiter / Angestellter z.B. nachts, denn die fuhren (weil sie sonst nix konnten) Taxi, aber nicht als Passagier, nein als Taxifahrer. Beliebter Spruch, wenn man telefonisch bei der Zentrale ein Taxi anforderte: „Bitte einen Fahrer schicken, der mindestens einen Doktortitel hat.“
    So, diese abgehalfterten Vögel wurden immer mehr und bekamen keine Jobs in der freien Wirtschaft. Somit Arbeitsbeschaffungsprogramme zur Entsorgung. Große Mengen dieser Leute wurden zum Beispiel SOZIALARBEITER, eine Sonderrasse die sich ausbreitete wie ein Krebsgeschwür. Vieles was heute in Deutschland abgeht, dass haben wir den Leuten zu verdanken, die damals auf der Straße riefen: „Feuer und Flamme für diesen Staat!“ Dann aber in die Politik gingen und die Turnschuhe und den dicken Pullover mit dem Nadelstreifen-Anzug tauschten. So wurde der ehemalige Taxifahrer & Steinewerfer J. Fischer sogar Außenminister und Lobbyist.

    Ihre Gesinnung haben viele dieser Alt-Chaoten nicht abgelegt, denn ihr Ziel ist weiterhin Deutschland abzuschaffen, und diese Aussage wiederholen sie ja auch ständig. Unsere Wahlgesetzgebung ist leider so ausgelegt, dass diese und andere gewählte Minderheiten überhaupt ein politisches Mitspracherecht haben. Und da genau liegt schon mal der Kardinalfehler.

    In welcher total kranken Gesellschaft wir heutzutage leben, das bekomme ich täglich nebenher mit im E-Mail Verkehr, weil ich da zwangsläufig den News-Ticker (Headlines) habe, und diese Überschriften sagen alles aus, da brauche ich die Artikel gar nicht genau durchzulesen

    Kleine Auswahl der letzten Tage:

    Ein Mann fällt betrunken auf die Gleise. Eine Person springt hinterher und beraubt den Mann und entfernt sich. Dem Mann werden vom einlaufenden Zug die Beine abgefahren (YouToube Video CCTV Stockholm)

    Ein Mann der (fress)süchtig war, und jahrelang große Mengen Popcorn einer bestimmten Marke gefressen hat, bekommt eine sehr seltene Lungenkrankheit und verklagt den Hersteller und wird Millionär (USA)

    Zwei Jungs im Alter von 13 Jahren erschlagen ihre Urgroßmutter mit einer Axt für ein wenig Kleingeld. (USA)

    Tausende von Bürgern campieren vor dem Apple Store um das allerneueste iphone zu ergattern. Der Erste in der Warteschlange erzählt den Reportern voller Stolz, dass er seit 70 Stunden vor Ort ist! (Hamburg)

    Eine 16-jährige facebook-Dooftrulla lädt ein zum Geburtstag und das -versehentlich- öffentlich. Es melden sich 20.000 Gäste an, Tausende kommen, dabei ein harter Kern von Plünderern und gewaltbereitem Mob. Ergebnis dieser Feier kann man nachlesen (Niederlande)

    Aus den obigen Events fasse ich mal zusammen : Es wäre doch toll, wenn mehr als 20.000 Bürger per U-Bahn anreisen, jeder hat Popcorn und eine Axt dabei und sein iphone, und man blockiert 70 Stunden in Form eines Sitzstreikes die Straßen vor dem neuen Reichstagsgebäude in Berlin. Aber in Deutschland scheint es eine große Gruppe von Bürgern zu geben, die es anscheinend gar nicht erwarten kann, dass der Top-Event losgeht, also Krieg Iran. Iran? Ach das ist doch ganz weit weg. Wichtig ist doch nur, dass die nächste Love & Gay Parade dadurch nicht ausfällt.

  81. Ich weiß, ich kriege das auch mit. Wir haben noch andere nicht-deutsche Sender im Haus, und das ist echt Katastrophe, sag ich dir. Ich kann die Nachrichten nicht mehr sehen, die Bilder, das ist grausam, das ist echt grausam, was da abgeht, das ist unmenschlich und unmenschlicher geht es nicht mehr!!!!!

  82. @Bürgender – Thema Grippe
    Nach den ersten Meldungen vor kurzer Zeit, geht die Angst-Propaganda-Maschinerie in die zweite Runde.
    Unter der Überschrift Gesund und Fit kommt gleich im ersten Absatz :

    Auch in diesem Winter werden uns die Grippe-Viren nicht verschonen. Auf der Südhalbkugel haben sie schon schlimm gewütet.

    Südhalbkugel geografisch schon mal wieder Praktikantengewäsch, was die PISA Generation nicht schnallt. Die Südhalbkugel ist der Teil des Erdballs, der unterhalb des Äquators liegt. Bin begeistert, denn da ist ganz Südwestasien nicht dabei, nicht China und Japan, aber ganz viel Australien, und da wütet es wie toll laut Bericht.

    Ohne Erklärung wie viele Fälle und Tote es gab in welchem Zeitraum.
    Ohne Erklärung wie viele Einwohner dieses Land hat.

    Null Statistik und schon mal keine zweite zu einem Europäischen Land.
    Vergleichende Statistik hatte ich dir gesendet neulich und die Zahlen waren deutlich niedriger, als die vor einiger Zeit in gleichem Blatt gemeldeten Horrorzahlen an Todesfällen in D. Und außer der Spritze wird wieder nichts passieren. Anders als in Asien wird bei einer Grippewelle in Bus und Bahn sicher niemand Mundschutz tragen beispielsweise.

    Also Schlafschafe : Laut Bericht beste Impfzeit Oktober – November
    (bedenkt das Arzneimittel ein Haltbarkeitsdatum haben)
    Außerdem sind 2011/2012 nur 2,1 Millionen zum Arzt gegangen laut Bericht, so wenig wie seit 8 Jahren nicht mehr. Also Termin machen und rein mit der Dröhnung. Die hier namentlich im Artikel genannten Panikmacher möchten von der Pharma Mafia ihre Prämie bekommen. Was mag es dieses Jahr sein? Porsche Cayenne Turbo, oder was aus Italien???

    http://www.mopo.de/gesund—fit/-influenza-ratgeber-wer-jetzt-zur-grippe-impfung-gehen-sollte,9594622,18442512.html

    Bei mir wurden gestern 10 riesige Säcke natürlicher Dünger angeliefert. Das Zeugs ist vom Huhn! VOM HUHN?????? Ist das nicht ein Vogel?
    Hiiiiiiiillfe!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.