Japan liefert 331kg Plutonium an die USA


von

Zwei schwer bewaffnete Schiffe sind in Japan eingetroffen, um 331kg Plutonium in die Vereinigten Staaten zu transportieren – genug, um 40 Atomsprengköpfe herzustellen.

atompilz
Castle Romeo“ von United States Department of Energy – Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

Zwei schwer bewaffnete und bewachte britische Schiffe sind in Japan angekommen, um 730 Pfund (331kg) Plutonium in die USA zu transportieren. Dies ist laut einem Bericht der New York Times genügend Plutonium, um 40 Atomsprengköpfe herzustellen. Am Montag trafen die beiden Schiffe Pacific Egret und Pacific Heron am Hafen des nordöstlichen Küstendorfs Tokai ein, wo sich Japans wichtigstes Kernforschungszentrum befindet.

Dies meldete die Japanische Atomenergiebehörde (JAEA). Die Schiffe, welche von der Pacific Nuclear Transport Ltd. betrieben werden, liefern die Fracht an die Savannah River Site, eine staatliche Anlage in South Carolina. Japanische Behörden gaben keine weiteren Einzelheiten bekannt.

Japan verfügt über Plutoniumbestände in Höhe von 47 Tonnen als Brennstoff für Atomkraftwerke, davon elf Tonnen in Japan, 36 Tonnen wurden zur Weiterverarbeitung an das Vereinigte Königreich und Frankreich gesendet. Die hohen Plutoniumbestände Japans sorgen international für Kritik, insbesondere bei benachbarten asiatischen Ländern.

Quellen: KyodoNew York Times

1 Kommentar

  1. Die kooperieren seit Jahrzehnten mit dem großen Feind, und machen gemeinsame Militär-Maöver gegen Nordkorea, gegen China, gegen Sowjetunion + Russische Förderation.

    Die bieten trotz geringer Insel-Fläche den Aggressoren noch mehrere große Areale für US-Militärstützpunkte und für amerikanische Raketen-Basen an.

    Die Japsen lassen sich auch durch Hundertfache See-Beeben + 37m hohe Tsunami-Wellen + AKW-Zerstörungen nicht belehren.

    Und jetzt spielen die noch Nuklearmaterial-Spediteur für mehrere Hundert Tonnen voll des WAHNSINNs?

    Haben die nur Wal-Fett und Haifischflossen-Harnstoff im Hirn ??
    Fazit:
    Die Japsen sind wirklich zu dumm – um aus’m Bus zu winken!!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.