IWF: Verschuldung der Industriestaaten auf "Kriegsniveau"


von

IWF-Chefin Lagarde hat vor ausufernden Staatsschulden westlicher Industrieländer gewarnt und bemerkte, dass der Schuldenstand bereits auf ein Niveau „wie im Kriegszustand“ gestiegen sei. Ein schlechter Scherz? Westliche Industrienationen sind seit 100 Jahren fast ununterbrochen maßgeblich an Kriegen, Eroberungen und Zerstörungen beteiligt.

Die Schulden sind so hoch „wie im Krieg“:
Merkwürdige Rhetorik von IWF-Chefin Lagarde

Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) hat vor den hohen Staatsschulden westlicher Industrienationen gewarnt und sagte, dass sich die öffentliche Verschuldung heute auf einem „Niveau wie zu Kriegszeiten“ befinde. „Ohne Wachstum ist die Zukunft der Weltwirtschaft in Gefahr, und vielleicht wird die größte Hürde das riesige Erbe der öffentlichen Verschuldung sein, die nun durchschnittlich 110 Prozent in den entwickelten Volkswirtschaften beträgt, wie zu Kriegszeiten“, sagte IWF-Chefin Christine Lagarde am Freitag während des Jahrestreffens von IWF und Weltbank in Tokio.

Wachstum? Zur Erinnerung: 2008 betrug die öffentliche Verschuldung lediglich 81,6 Prozent des BIP. Die Schulden westlicher Industriestaaten wachsen rasant, das BIP fällt. Etwa die USA haben ihre Schulden seit Amtsantritt von US-Friedensnobelpreisträger Barack Obama um satte 50% erhöht.

Aber gut, das Bruttoinlandsprodukt (BIP) taugt als Bemessungsgrundlage irgendwie sowieso nur bedingt, da es sich dabei auch nur um irgendeine „dumme Statistik“ handelt, die wenig bis garnichts über tatsächliche Nachhaltigkeit einer Volkswirtschaft aussagt. Dies erklärte der tschechische Ökonom Tomáš Sedláček kürzlich im Interview mit der österreichischen Zeitung DiePresse sehr schön:

Wenn wir in Tschechien alle Bäume umschneiden und verarbeiten, dann geht unser BIP nach oben. Wenn man die Kinder in Fabriken statt in die Schule schickt, geht das BIP nach oben.

Vermutlich hat Lagarde bei ihrer Aussage ohnehin nur gescherzt, denn wie wir alle wissen, befinden sich westliche Industrienationen seit knapp 100 Jahren permanent im Kriegszustand. Hier eine kurze Zusammenfassung aller Kriege allein der USA, ab 1946 nach der Eroberung Deutschlands und Japans. Sicher unvollständig (Quelle hier, minimal ergänzt):

  • ab 1946 Bolivien
  • 1947 Griechenland
  • ab 1948 Israel
  • 1950-33 Korea
  • 1953 Iran
  • 1954 Guatemala
  • 1956 Ägypten
  • 1957-86 Haiti
  • 1958 Libanon
  • 1958 China/Taiwan
  • 1959-64 Kuba
  • 1960-70 Laos
  • 1963-65 Dominik. Republik
  • 1964-75 Vietnam
  • 1964 Brasilien
  • 1964-82 Bolivien
  • 1965 Indonesien
  • 1965-70 Kambodscha
  • 1970 Jordanien
  • 1971 Bangladesch
  • 1973 Chile
  • 1975 Peru
  • 1975 Osttimor
  • 1976 Angola
  • 1976 Argentinien
  • 1979-96 El Salvador
  • ab 1981 Nicaragua
  • 1982 Argentinien
  • 1983 Libanon
  • 1983 Grenada
  • 1980 Iran
  • 1981 Panama
  • ab 1981 Afghanistan
  • 1982-83 Irak
  • 1986 Libyen
  • 1988 Iran
  • 1989 Panama
  • ab 1990 Kolumbien
  • 1990-91 Kuwait
  • 1992 Somalia
  • 1992 Jugoslawien
  • 1993 Irak
  • 1994 Haiti
  • 1998 Sudan
  • 2001 Afghanistan
  • 2002 Venezuela
  • 2003 Irak
  • 2004 Haiti
  • 2005-06 Somalia
  • 2009 Taliban in Pakistan
  • 2011 Libyen
  • 2011 Syrien