Israels Angriff auf Irans Atomanlagen – Nur ein Bluff?


von

Israel hat bereits mehrfach gedroht, Irans Atomanlagen auch im Alleingang mittels bunkerbrechenden Bomben zu zerstören. Die dadurch entstehende nukleare Verschmutzung entspräche laut Schätzungen „10 Fukushimas“, Sandstürme würden den entstehenden Abfall über dem ganzen Persischen Golf verteilen und die gesamte Region praktisch unbewohnbar machen.

Atom-Explosion
Bild: Wikipedia

Jedes Jahr gibt es zumeist im Frühling und Sommer im Persischen Golf starke Winde, bekannt als „Shamal und Sharqi,“ oder auch „Sandstürme“, die bis zu 300 Stundenkilometern aus Nordosten Richtung Südwesten fegen. Sie wirbeln jede Menge verschiedene Partikel – hauptsächlich Sand und Staub – auf, schleudern diese hunderte Meter nach oben, an vielen Stellen in einem solchen Ausmaß, dass die Sonne vollständig verdeckt wird. Manchmal verschwinden Städte wie Saudi-Arabiens Hauptstadt Riad in einer solchen Periode in einer riesigen Sandwolke (eindrucksvolle Fotos gibt es hier).

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Katar, Bahrain, Oman, Kuwait und Saudi-Arabien sind besonders stark von diesen Naturereignissen betroffen. Die meisten dieser Stürme haben ihren Ursprung in nördlichen Golfstaaten wie Iran, Irak, Kuwait und manchmal sogar auch in der Türkei.

Viele Wissenschaftler sind laut einem Bericht von Globalresearch.ca der Auffassung, dass eine Bombardierung der iranischen Atomanlagen Bushehr, Arak, Qom, Natanz und Isfahan nukleare Verschmutzungen verursachen würden in der Größenordnung von „10 Fukushimas“, der schlimmsten Atomkatastrophe der jüngeren Vergangenheit, welche Japan wohl noch lange Zeit beschäftigen wird. Würden Israels Kampfjets die genannten iranischen Atomanlagen tatsächlich mit bunkerbrechenden Bomben zerstören, wäre die gesamte Golfregion praktisch unbewohnbar, so der Bericht. Und der Jahresurlaub in Dubai würde für nächsten paar Jahrtausende wohl ebenfalls ins Wasser fallen.



Etwa die Atomkatastrophe von Tschernobyl hatte knapp 1 Million Todesopfer zur Folge, die meisten davon durch Krebs. Irans Bushehr-Anlage hat angeblich eine Leistung von 1’000 Megawatt, der größte Reaktor von Fukushima-Daiichi hatte eine Leistung von 784 Megawatt. Bei einer durch Bomben herbeigeführten Zerstörung würde sich der Nuklearabfall nicht nur im Iran, sondern großflächig über der ganzen Region verteilen.

Viele der von einer solchen Verschmutzung betroffenen Staaten wären enge US-Verbündete, weshalb man davon ausgehen kann, dass die medienwirksamen Drohungen seitens Israel ein Bluff sind. Alles andere wäre wohl blanker Irrsinn, um es zurückhaltend auszudrücken.

20 Kommentare

  1. Endlich mal Fakten und nicht nur Spekulationen. Vorausgesetzt der radioaktive Staub kann den zerstörten Bunkern entweichen, wäre die Zerstörung der iranischen Atomreaktoren Selbstmord.
    Armageddon?

  2. @Bluff ! – Die atomaren Anlagen im Iran in denen man ja angeblich waffenfähiges Material herstellt, die liegen nach allen Berichten der Qualitätslügenmedien
    tief unter der Erde, und zwar sehr tief. Sollte diese Aussage stimmen, dann kann man dort nur Schäden anrichten mit den neuesten Modellen der Bomben vom Typ GBU. Leider hat die israelische Luftwaffe aber keine passenden Flugzeuge um genau diese Bomben dort hinzubringen. Israel hat kleinere Typen der GBU Serie
    die als Zuladung unter eine F16 machbar sind, ebenso können bei der F16 drei kleine Atombomben B61 alternativ zugeladen werden. Der Kampradius (Kilometer) mit einer solchen Zuladung ist ganz gering, nämlich 550 Kilometer. Wie schön, dass die USA nun endlich die bestellten Supertanker liefern wollen. Iran verfügt über Luftwaffe und Luftabwehr, die Jets der Israelis müssten erst einmal
    die Aufgabe bewältigen unzerstört bis an die Grenze des Iran zu kommen. Tel Aviv – Teheran Luftlinie (one way) so bei 1.580 Kilometer. Und welche Ziele sie auch immer anfliegen im Iran, es geht nicht ohne die Verletzung des Luftraumes anderer Länder. Israel vs Iran im Alleingang ??? Muhahahaha, lach mich schlapp.
    Sie könnten da auf Entfernung Raketen rein schießen, wenn sie das Echo abkönnen.
    Den Iran platt machen geht nur mit US Hilfe (die kommen dann aus der Türkei, aus Afghanistan und aus Turkmenistan. Ein Blick auf die Landkarte genügt. Und die haben dann auch die Bomben und die Flugzeuge, die sie den paranoiden Kriegstreibern in Israel bisher verweigert haben.

    Israel hat aber sicher Raketen und Marschflugkörper mit A-Kopf (aus deutschen U-Booten heraus) welche an der Oberfläche befindliche Atomanlagen auf sicher zerstören könnten, mit den oben beschriebenen Folgen.

    Anmerkung : In Japan (Fukuchima) starben die meisten Leute an den Folgen eines Tsunamis, und nicht etwa durch Radioaktivität. Wir wollen uns hier doch nicht etwa an den Lügenmärchen (Todesopfer durch Radioaktivität) der Claudia Roth festmachen. Für diese wissentlich falsche Propaganda wurde sie doch vor kurzem erst aus den eigenen Reihen abgewatscht. Aber Mutti Merkel hats geglaubt, und darum wird der Strom jedes Jahr teurer, den wir in D dann aus Atomkraftwerken gleich hinter der Grenze beziehen. Über die tatsächlichen geringen direkten Todesopfer durch Radioaktivität in Japan, und über die geringe Anzahl der geschätzten Krebsrate (weltweit) aus diesem Unglück kann man aktuelle Zahlen recherchieren. Reine Schlamperei war die Ursache. Die Sache dort (im Reaktor)ist aber noch nicht zuende dort, könnte sich noch zu einer echten Atomkatastrophe entwickeln.

  3. jeder krieg beginnt mit einer lüge/einem bluff! und den ultraRECHTEN in israel mit ihrem ganz speziellen menschenbild (insb. über die araber) dürfte jedes mittel recht sein für ihren „endsieg“ – alles andere sind doch bloß kollateralschäden…

  4. Zum Thema Luftraumverletzung durch die Israelis und die Reaktion der Saudis hatte ich schon gemeldet. Hier nun mal der Link :

    http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/saudi-arabia-we-will-not-give-israel-air-corridor-for-iran-strike-1.295672

    Und darum liebe Gemeinde ist man doch bestrebt über Syrien eine Flugverbotszone zu errichten BEVOR Syrien die tollen S-300 geliefert bekommt.
    Dann (wie gehabt in Libyen) wird die Luftwaffe und die Flugabwehr des Gegners weggebombt (pardon : demokratisiert) und die isrelischen Jets kommen unbehelligt in den iranischen Luftraum. Den ultrarechten Religionsfanatikern
    in Israel ist zuzutrauen, ihre Prophezeiungen aus der Bibel wahr zu machen.
    Zitate nach dem Motto : Wenn wir vergehen, dann vergeht mit uns die ganze Welt, die wurden sinngemäß schon abgelassen. Gehe davon aus, dass man dazu im Lupo Cattivo Blog was findet.

  5. Oops, ganz vergessen : Der radioaktive Staub entweicht wohl weniger aus den Atomanlagen des Irans. Der radioaktive Fallout kommt durch die vermutlich eingesetzten kleinen A-Bomben (B61) der Israelis und auf sicher aus den
    Penetratoren der GBU Bomben. Bunkerbrechende Bomben sind DU Munition. Und so würde ebenso wie im Irak bei Verwendung dieser DU Munition durch die bekannten Folgen ein weiterer kleiner Genozid ablaufen. Macht der Herrenrasse aber nichts aus. Alle anderen außer ihnen sind ja nur VIEH.

    https://www.gegenfrage.com/uranmunition-im-irak-schreiben-an-die-bundesregierung/

  6. sind doch nur Ablenkungsmanöver ,um ihre Siedlungspolitik durchzusetzen ,mit solchen Feinbildern wie iran,hamas(mitgegründet)kann man die eigene Bevölkerung besser beeinflussen

  7. spekulation:meiner Meinung sind Islam und Christentum von juden gegründet ,um regionale Bewegungen besser zu kontrollieren und beeinflussen zu können ,die sind alle unterwandert,sind ja die Auserwählten,nur so ein Gedanke

  8. @wissender – Gar nicht so abwegig – Die katholische Kirche betet wen an?
    Welchen Gott und dessen angeblichen Sohn welcher Religion? Nebenher noch Mutter dieses Sohnes, die welche Religionszugehörigkeit hatte? Auf welches uralte Buch schwören diese christlichen Gläubigen weltweit? Der Koran liest sich streckenweise wie ein Abklatsch der Bibel. Das mit der Auferstehung wurde auch sinngemäß übernommen, allerdings mit höherer Frauenquote im Jenseits. Es gibt nur einen Gott, nämlich den der Juden. Der Religionskrieg auf der Welt hat nie aufgehört. Die Religion ist zumindest teilweise die Ursache aller Kriege.

  9. Und dann passiert dass,was sich die USA und einige andere Länder
    schon seit einiger Zeit wünschen:

    Einen Kühleffekt der Erde durch Unmengen atomarer Partikel,die die
    Sonne verdunkeln !

    Ach ja…,Extreme Vulkanausbrüche oder ein extremer Meteoriteneinschlag
    stehen auch auf der Wunschliste.
    Aber hierbei wird wohl massiv mit HAARP nachgeholfen…

  10. Die USA wünschen sich ja schon seit längerer Zeit eine grosse
    Atomexplosion,damit die Unmengen nuklearen Staubes die Sonne zur effektiveren
    Erdabkühlung verdunkelt !

    Ach ja…,ein Mega-Vulkanausbruch und ein Meteoriteneinschlag ist wegen
    des selben Effektes auch auf dieser Wunschliste.
    Hier wird man aber wohl gewaltig mit HAARP nachhelfen !

  11. Es ist gut möglich, dass die lautstarken Drohungen die Menschen
    beeindrucken sollen und natürlich auch Druck auf die Verbündeten
    ausüben sollen. Aber mal ganz ehrlich ? Wer glaubt, dass sich
    Militärs durch mögliche Folgen für (Feind-)-Menschen abhalten
    lassen, etwas zu tun was sie unbedingt tun wollen ?
    Haben die möglichen Folgen Israel abgehalten den irakischen
    Reaktor zu bombadieren ? Hat die Uranstaub-Kontamination die
    US-Militärs abgehalten die DU-Munition reichlich im Iraq einzu-
    setzen ? Solange sich solche Verantwortliche keinem Gericht
    stellen müssen, und Den Haag nur der verlängerte Arm des westlichen
    Imperiums darstellt, kann man mit Verantwortlichkeit nicht rechnen.
    Umgekehrt sollte man nicht übertreiben : „Region unbewohnbar machen“
    Da man eine radioaktive Belastung nicht spüren kann würde das
    passieren was 1945 in Japan passierte. Die Bevölkerung wäre
    weitgehend ihrem Schicksal ausgesetzt, die Schäden würden sich
    erst nach und nach zeigen, Krebsraten und Todeszahlen errechnen
    ist etwas anderes als direkt-erschossene bzw. zerfetzte Leiber.
    Die Tschernobyl-Toten berühren uns ebenso wie Tote in Zentral-Afrika
    nur so am Rande, jedoch nicht wirklich. Wir haben mit unserer Finanz-
    Krise und der Arbeitslosigkeit zu tun (manche eher mit Dschungelkamp
    und next Topmodel) – das reicht uns allemal. Und unsere politische
    Elite würde im Falle einer hier beschriebenen Katastrofe zwar mal
    mahnend den Finger heben – aber ebenso selbstverständlich diese
    befreundeten Regime weiterhin unterstützen bzw. von ihnen Befehle
    entgegennehmen. Leider wenig Hoffnung … .

  12. Klasse Hinweis!

    Nur wissen wir, dass gerade in Israel nur Irre an der macht sind und eine solche Umweltzerstörung würde denen zur Minimierung der Menschheit prima ins Konzept passen.

    Leider!

  13. @Bürgender – Die Sache mit Benghazi und wie das abgelaufen ist, das eine olle Kamelle. Also die Nummer mit der Stand Down Order. Diese Order erfolgte, nachdem die Botschaft meldete, sie werden angegriffen. Über diesen
    Stand Down Befehl gibt es sogar Witze in anderem Zusammenhang und mit Obama, zum Beispiel bei der Sache mit dem Trinkwasserverbot bei seiner Uni Rede in Ohio. Dort in Benghazi waren nicht etwa irgendwelche zivililen friedliebenden Protestanten am Werk, sondern mit schweren Waffen ausgerüstete gut vorbereitete Personen, und es war nicht wegen irgendwelcher Anti-Islamischen Videos. Solche Aktionen lässt man schon mal durchgehen, selbst wenn sie bekannt sind vorher. Man denke an Pearl Habor. Man braucht immer einen Grund, um daraus weitere Aktionen abzuleiten. Also immer schön DAS FEINDBILD pflegen.

  14. Ohne die Hilfe der Amis nicht durchsetzbar. Wer regiert die Amis…? OK, ist möglich! Immerhin ist der Davidstern auch im US-Passport oberhalb des Adlers aus kleineren Sternen sichtbar. Auch die Bienenwaben sind 6 eckig und wer die Amis regiert, lese ich bei jedem Funktionär im TV, Militär, Zeitung der Judikative, Legislative, Exekutive, der Modertoren der Systempresse und den Konzern-Cheffs-

  15. Ich glaube nicht, dass die Leute bluffen, die da an der Macht sind. Nichtjüdisches Menschenleben war ihnen schon immer egal, und dort kann man sich einen radioaktiv verseuchten Sicherheitsstreifen schaffen, wenns gar nicht anders geht. Wenn man das Land schon nicht besetzen kann, dann sollens auch nicht die anderen haben.
    Man gibt also irgendwann das Startsignal, pfeift seine Hunde (USA, GB, D) ran, und dann gehts los.
    Mittlerweile sind die Hunde so eingenordet, dass man das nicht mal mehr vorher absprechen muss.

  16. @Bürgender – Die Stand Down Order (Benghazi) GILT WEITERHIN, und hieß damals in vollem Wortlaut eher -Stand down and wait for help-

    http://de.rian.ru/security_and_military/20130514/266111498.html

    Geht mir runter wie Öl, erinnert mit an die Evakuierungen in Vietnam und in Ägypten. Komisch das die Amis immer in den Ländern so unbeliebt sind, in denen sie unmittelbar zuvor gerade die Demokratie rein gebracht haben. Ich denke es wird an der Zeit, dass ich mir eine TV Glotze kaufe und ein Modem dran anpicken lasse, um die Live-Schaltungen von CNN zu verfolgen. SAT Schüssel auf dem Dach inkl. Verkabelung und Steckdose für Modem habe ich eh in der Hütte. Dauert im Bedarfsfall max. 24 Stunden um live dabei zu sein, auch in Bezug auf Iran Krieg oder Volksaufstand in USA.

    Und hier einer der Witze zur Stand Down Order, und zwar in dem Zusammenhang, dass bei der Obama Rede an der Uni in Ohio Trinkwasserflaschen u.a. andere Dinge verboten waren .

    „Sir! Sir! Benghazi just called and said they are under attack by terrorists throwing water bottles and are being hit by umbrellas and pocket books!“

    „What should we do?“

    „Don’t answer the phone or respond. Let them think help is on the way. We’ll simply wait them out until they are all dead and cover up the mess.“

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.