Israelische Angriffe auf Syrien – eine Timeline


Archiv

Israel hat sein arabisches Nachbarland wiederholt angegriffen. Im Folgenden ein kurzer Blick auf Israels militärische Operationen gegen Syrien.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)
Israel Syrien Angriffe
Israel Syrien Angriffe, Bild: Gegenfrage.com, Flaggen gemeinfrei

9. bis 10. Juni 1967: Israel greift Syrien an und besetzt die Golanhöhen des Landes während seines Sechs-Tage-Krieges in arabischen Gebieten.

5. Oktober 2003 (Ain es Saheb Luftangriff): Ein israelisches Kampfflugzeuggeschwader greift ein Lager etwa 24 Kilometer nordwestlich der syrischen Hauptstadt Damaskus an und verletzt dabei eine Zivilwache.

6. September 2007: Israel attackiert die Provinz Dayr al-Zawr im Nordosten Syriens und trifft einen mutmaßlichen Atomreaktor.

11. November 2012: Israel feuert einen „Warnschuss“ Richtung Syrien ab und behauptet, dass es auf einen Angriff mit einer Mörsergranate aus der südwestlichen syrischen Provinz Quneitra reagiert.

17. November 2012: Israel eröffnet Artilleriefeuer gegen Positionen der syrischen Armee und behauptet, es verfolge Angriffe auf israelische Patrouillen in der Nähe der entmilitarisierten Zone. Später führen die IDF einen direkten Schlag auf Mörsergranaten durch, die die syrische Armee als Antwort auf den ersten israelischen Angriff abgefeuert haben soll.

30. Januar 2013: Israelische Kampfflugzeuge treffen einen Konvoi, von dem Tel Aviv behauptet, dass er Waffen an die Hisbollah befördert.

24. März 2013: Das israelische Militär feuert eine Lenkrakete auf eine Position in Syrien ab, die für Lieferungen von Maschinengewehren genutzt wird. Es behauptet, dass es auf Schüsse reagiert, die auf israelische Truppen in den besetzten Golanhöhen abgefeuert wurden, obwohl kein einziger Soldat verwundet wurde.

21. Mai 2013: Israelische Truppen greifen eine Position an, die sie als Quelle eines Beschusses eines israelischen Fahrzeugs auf den Golanhöhen ausmachen.

17. Juli 2013: Das israelische Militär feuert auf eine Gruppe nicht identifizierter Personen an der syrischen Grenze, nachdem eine israelische Patrouille in der Nähe der entmilitarisierten Zone unter vermeintliches Feuer gerät.

17. August 2013: Israelische Truppen feuern eine Lenkrakete auf einen Außenposten der syrischen Armee ab und behaupten, dass sie auf syrische Mörsergranaten reagieren.

18. März 2014: Israel greift syrische Militärziele an, einschließlich ein militärisches Hauptquartier und eine Militärbasis. Artillerie- und Luftangriffe werden durchgeführt. Die israelische Regierung beschreibt die Angriffe als „tit-for-tat“-Operationen, nachdem angeblich Sprengstoff in der Nähe eines israelischen Militärfahrzeugs nahe der syrischen Grenze explodiert ist. Es heißt, ein israelischer Soldat sei bei dem angeblichen Vorfall getötet worden.

28. März 2014: Israelische Truppen feuert auf eine syrische Position, die die israelische Regierung als Quelle von syrischen Mörsergranaten festgestellt hat, welche angeblich auf einen Berg Hermon in den von Israel besetzten Golanhöhen abgefeuert wurden.

23. Juni 2014: Das israelische Regime bombardiert mehrmals Ziele der syrischen Armee und tötet mindestens 10 syrische Soldaten als Reaktion auf einen angeblichen Angriff am Tag zuvor auf einem Wasserlaster entlang des Grenzzauns.

15. Juli 2014: Das israelische Militär tötet 18 Syrer, darunter acht Zivilisten, bei Angriffen auf drei Orte auf syrischem Boden. Man behauptet, dass man zuvor in den besetzten Golanhöhen unter Raketenangriff geraten war.

23. September 2014: Israel schießt ein syrisches Militärflugzeug ab, das angeblich in die besetzten Golanhöhen eingeflogen ist.

20. August 2015: Israel führt Luftangriffe auf Quneitra und seine Nachbarprovinz Rif Dimashq durch, wo syrische Militärposten und Soldaten stationiert sind. Die Regierung behauptet, es sei zuvor in den besetzten Golanhöhen und im oberen Galiläa-Gebiet unter Raketenbeschuss geraten. Fünf Zivilisten sterben einen Tag später bei einem Angriff auf ein Fahrzeug, die verdächtigt werden, hinter den Raketenangriffen zu stecken.

28. November 2016: Israel bombardiert ein verlassenes UNO-Gebäude in den besetzten Golanhöhen und behauptet, es werde verdächtigt, von Militanten genutzt zu werden.

16.-17. März 2017: Israel bestätigt zum ersten Mal, dass es sich auf einen sogenannten Konvoi der Widerstandsbewegung der Hisbollah in der Nähe der syrischen antiken Stadt Palmyra konzentrierte. Der Angriff markierte den tiefsten Vorstoß Israels auf syrisches Territorium.

23. April 2017: Israels Militär greift Stellungen am Stadtrand von Quneitras gleichnamiger Hauptstadt an und tötet drei regierungstreue Soldaten.

24. Juni 2017: Israelische Kampfflugzeuge zerstören zwei syrische Panzer und eine MG-Position als Reaktion auf Granaten, die Israel am Vortag angeblich getroffen haben sollen. Dabei wurden mehrere syrische Soldaten und Zivilisten getötet.

24. bis 26. Juni 2017: Israel tötet 13 syrische Soldaten bei wiederholten Angriffen auf syrische Militärziele in Quneitra.

21. Oktober 2017: Israel trifft syrische Artilleriepositionen, nachdem fünf Mörsergranaten in einem offenen Gebiet auf den besetzten Golanhöhen gefeuert worden sind. Quellen aus der syrischen Regierung sagen später, dass das Mörserfeuer, das weder Schaden noch Verluste verursacht hat, habe sich gegen „mit Israel verbundene Terroristen“ gerichtet. Die Terroristen hätten auf Anweisung der israelischen Besatzung Mörsergranaten auf ein freies Feld abgefeuert, um dem israelischen Feind einen Vorwand zu geben, seine Aggression auszuführen.

10. Februar 2018: Das israelische Militär führt Luftangriffe auf syrische Stellungen durch. Das syrische Militär trifft während der Angriffe mindestens ein israelisches F-16-Kampfflugzeug. Das israelische Militär bestätigt den Abschuss der F-16.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Nach oben scrollen

Iframes, eingebettete Videos und Cookies deaktiviert. Um alle Funktionen freizuschalten, bitte "OK" klicken. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen