Israel lehnt Untersuchung seines Atomwaffenprogramms ab


von

Israel hat eine Resolution der Vereinten Nationen abgelehnt und wird seine Atomanlagen nicht für internationale Inspektoren öffnen. Israel weigert sich zudem weiterhin den Atomwaffensperrvertrag zu unterzeichnen. Statt Sanktionen und Drohungen erhält das Land Militär- und Wirtschaftshilfe aus Deutschland und den USA.

Israel erhält Geldmittel, Waffen und Schutz
aus den Vereinigten Staaten und der BRD

Israel hat den Antrag der Vereinten Nationen, seine Atomanlagen für internationale Inspektoren zu öffnen und den Atomwaffensperrvertrag zu unterschreiben, abgelehnt und als „bedeutungslos“ bezeichnet. Die Welt habe ihre Glaubwürdigkeit in Bezug auf Israel verloren, so die Erklärung. Offiziell hat Israel ohnehin nie eine Existenz seines Atomwaffenprogramms bestätigt, allerdings auch nie dementiert.

„Ohne weitere Verzögerung“ solle Israel den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnen, so die Resolution der UNO-Vollversammlung, die mit 174 zu 6 Stimmen und 6 Enthaltungen angenommen wurde. Nur die USA, Kanada, Israel, die Marshall-Inseln, Mikronesien und Palau stimmten gegen die Resolution. Zudem wurde die israelische Regierung gebeten, an der Atomkonferenz für einen atomfreien Nahen Osten teilzunehmen, die bereits alle arabischen Staaten und der Iran zugesagt haben.

Israel besitzt Schätzungen zufolge zwischen 200 und 400 Atomsprengköpfe und lehnt sämtliche internationale nukleare Vereinbarungen ab, insbesondere den Atomwaffensperrvertrag, der eine friedliche Nutzung von Atomenergie voraussetzt. Statt Israel zu sanktionieren und zu bedrohen, wie es grundlos seit einiger Zeit dem Iran widerfährt, erhält Israel Militär- und Wirtschaftshilfe, insbesondere aus Deutschland und den USA.

18 Kommentare

  1. wo bleibt die antisemitenkeule? wo bleiben die holodings warnrufe? vielleicht bauen wir schnell noch das 6 millionste juden-mahnmal und erfinden noch ein paar gruselgeschichten für die geschichtsbücher?

  2. Nochmal Danke an 60+ für die Recherche in einem ähnlichen Zusammenhang, siehe hier.

    Palau (kurzzeitig von 1899-1919 dt.Kolonie)
    20.750 Einwohner, BIP 222 Mio US Dollar, Währung US Dollar,
    WIKIPEDIA:”Palau wurde am 1. Oktober 1994 offiziell unabhängig. Zuvor hatte die Regierung auf Druck der USA einen Assoziierungsvertrag mit den USA unterzeichnet. Der Passus über Palau als atomwaffenfreie Zone wurde aus der Verfassung gestrichen. Die USA blieben weiter für die Verteidigung und Außenpolitik der Republik zuständig. Als Gegenleistung verpflichteten sich die USA, in den nächsten 15 Jahren etwa 480 Millionen US-Dollar in die Wirtschaft der Inseln zu investieren.”
    .
    Micronesien(kurzzeitig von 1899-1914 dt. Konolonie)
    110.218 Einwohner, BIP 2.678, Währung US Dollar
    WIKIPEDIA:”Nach dem Ersten Weltkrieg fielen die deutschen Inseln an den Völkerbund. 1920 wurden sie japanisches Mandatsgebiet (Japanisches Südseemandat) und 1947 UN-Treuhandgebiet der USA (Treuhandgebiet Pazifische Inseln), die dort ihre Kernwaffentests durchführten. Mehrere Inseln wie Eniwetok und Bikini sind bis heute noch durch die Kernwaffentests kontaminiert.”
    .
    Marshallinseln kurzzeitig von 1886-1914 dt. Kolonie)
    54.600 Einwohner, 166 Mio. US Dollar, Währung US Dollar
    WIKIPEDIA:”1979 wurden die Marshallinseln als Republik unabhängig und schlossen ein Assoziierungsabkommen mit den USA, das 1986 in Kraft trat. Vollständige formale Unabhängigkeit erreichten sie nach internationalem Recht 1990, nachdem der Schutzauftrag durch die UN an die USA offiziell endete (UN-Treuhandrat). Die Marshallinseln, Mikronesien und Palau gehören zu den wenigen Staaten, die in der UN-Generalversammlung konsequent auf Seiten der USA gegen Kuba und für Israel stimmen.

  3. Weltweiter Antisemitismus? Oder hat die Welt nun endlich den Mut, Lügen und Barberei an den Pranger zu stellen?
    Hier das Abstimmungsergebnis zur UN-Resolution :
    ANNEX III
    .
    Vote on Treaty on a Nuclear-Weapon-Free Zone in Central Asia
    .
    Draft resolution I on Treaty on a Nuclear-Weapon-Free Zone in Central Asia (document A/67/409) was adopted by a recorded vote of 146 in favour to 2 against, with 35 abstentions, as follows:
    .
    In favour: Afghanistan, Algeria, Angola, Antigua and Barbuda, Argentina, Armenia, Austria, Azerbaijan, Bahamas, Bahrain, Bangladesh, Barbados, Belarus, Belize, Benin, Bhutan, Bolivia, Botswana, Brazil, Brunei Darussalam, Burkina Faso, Cambodia, Cameroon, Cape Verde, Central African Republic, Chad, Chile, China, Colombia, Comoros, Congo, Costa Rica, Côte d’Ivoire, Cuba, Cyprus, Democratic People’s Republic of Korea, Democratic Republic of the Congo, Djibouti, Dominica, Dominican Republic, Ecuador, Egypt, El Salvador, Eritrea, Ethiopia, Fiji, Gabon, Gambia, Ghana, Grenada, Guatemala, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana, Haiti, Honduras, India, Indonesia, Iran, Iraq, Ireland, Jamaica, Japan, Jordan, Kazakhstan, Kenya, Kuwait, Kyrgyzstan, Lao People’s Democratic Republic, Lebanon, Lesotho, Liberia, Libya, Liechtenstein, Madagascar, Malawi, Malaysia, Maldives, Mali, Malta, Marshall Islands, Mauritania, Mauritius, Mexico, Mongolia, Morocco, Mozambique, Myanmar, Nepal, New Zealand, Nicaragua, Niger, Nigeria, Oman, Pakistan, Panama, Papua New Guinea, Paraguay, Peru, Philippines, Qatar, Republic of Korea, Republic of Moldova, Russian Federation, Rwanda, Saint Kitts and Nevis, Saint Lucia, Saint Vincent and the Grenadines, Samoa, Sao Tome and Principe, Saudi Arabia, Senegal, Serbia, Sierra Leone, Singapore, Solomon Islands, Somalia, South Africa, Sri Lanka, Sudan, Suriname, Swaziland, Sweden, Switzerland, Syria, Tajikistan, Thailand, Timor-Leste, Togo, Tonga, Trinidad and Tobago, Tunisia, Turkey, Turkmenistan, Uganda, Ukraine, United Arab Emirates, United Republic of Tanzania, Uruguay, Uzbekistan, Vanuatu, Venezuela, Viet Nam, Yemen, Zambia, Zimbabwe.
    .
    Against: France, United States.

    Abstain: Albania, Andorra, Australia, Belgium, Bosnia and Herzegovina, Canada, Croatia, Czech Republic, Denmark, Estonia, Finland, Georgia, Germany, Greece, Hungary, Iceland, Israel, Italy, Latvia, Lithuania, Luxembourg, Monaco, Montenegro, Netherlands, Norway, Palau, Poland, Portugal, Romania, San Marino, Slovakia, Slovenia, South Sudan, Spain, The former Yugoslav Republic of Macedonia.
    .
    Absent: Bulgaria, Burundi, Equatorial Guinea, Kiribati, Micronesia (Federated States of), Namibia, Nauru, Seychelles, Tuvalu, United Kingdom.
    .
    Plagiat von der Seite:http://www.un.org/News/Press/docs//2012/ga11321.doc.htm
    War neben USA auch Frankreich an der atomaren Aufrüstung beteiligt? Daher die Gegenstimme? Wer hat konkrete Informationen?

  4. alles hat seine Zeit, auch der Untergang Israels. Ein Staatsgebilde, welches sich stets als unfreundlicher Nachbar aufführt hat keine allzu lange Überlebenszeit, warten wir es ab. Es ist nicht einmal schade um die Menschen, die so bereitwillig immer wieder das zionistische Armageddon wählen – ganz so als gäbe es keine Alternative – aber vielleicht ist das ja auch nicht ihre Wahl(street…..) wer weiß?

  5. ich bin gespannt darauf, was passiert, wenn die NATO ohne UN-Mandat in Syrien einmarschiert und ich hoffe gleich zu Beginn auf Hunderte tote deutsche Soldaten – nur da Leid hunderter deutscher Eltern kann diesen deutschen Wahnsinn des deutschen Großkapitals und seiner politischen Vasallen stoppen. Es sollen Massen von Särgen mit toten deutschen Soldaten heim ins Reich kommen, damit der Michel endlich wach wird muß er leiden.

  6. Mit Hilfe des von den „Gutstaaten“ organisierten und finanzierten Terrorismus hat man Syrien reif gebombt, um endlich unter dem Deckmantel der „chemischen“ syrischen Gefahr die NATO einmarschieren zu lassen. Die Pläne sind schon lange fertig.Der Einsatz von Patriot-Luftabwehrsystemen ist sicher einer der letzten Meilensteine, aber nicht gegen Syrien, sondern um die Angriffe gegen den IRAN abzusichern. Es wäre nur zu logisch, wenn mit dem Überfall der Nato auf Syrien auch der Überfall auf den „verhaßten“ Iran gestartet wird.
    „Die Bundesregierung will bis zu 400 Bundeswehrsoldaten für den von der NATO beschlossenen Einsatz von Patriot-Luftabwehrsystemen in der Türkei abstellen.“ – Und wieviele sogenannte Zivilbeschäftigte???
    Armageddon 2012 läßt grüßen, nur daß es nicht aus dem Weltall kommt? Wo bleibt das letzte Battalion?
    China, Rußland, Pakistan, Indien werden protestierend zuschauen.

  7. Israel ist ein gefährlicher Schurkenstaat! Nur weil die die Holocaustkeule schwingen kriecht Deutschland auf den Brustwarzen! Wenn wir solche Töne anschlagen würden, wie es Israel tut, dann hätte man Deutschland schon längst in Grund und Boden gebombt.

    Israel ist geil auf den 3. Weltkrieg, damit könnte die Rothschild-Mafia ihren Zusammenbruch vermeiden, ansonsten ist bald schluss mit lustig!!!

  8. @60+…. China und Russland ist doch schon längst in amerikanischer Hand. Die wurden doch schon gekauft und machen auch nurnoch das was die USA will. Das wäre doch naiv zu denken das Diktator Putin wirklich gegen den Westen ist da ja die Gelder seiner reichen Freunde im Westen liegt. Das selbe mit China. China kann doch nicht ernsthaft gegen den Westen sein, da seine Wirtschaft doch wegen den Westen überhaupt Überlebensfähig ist. Die USA wartet nurnoch bis China und Russland nachgerüstet haben. Finanziert wird das ganze in US-Dollar. Ist China (erste Flugzeugträger ist schon fertig) und Russland dann endlich soweit fängt der 3. Weltkrieg an. Ihr müsst nur schauen woher das Geld kommt, oder wohin das Geld geht. Am Ende wird die USA versuchen immer als Retter und Unschuldslamm da zu stehen. Erst wenn die Menschen das sieht und anfängt zu verstehen, können wir uns befreien. Das obere Bild stellt es schon mal richtig da, es heisst nichtmehr USA sondern USRAEL und das ist nicht erfunden. Alles was in den USA Millionen oder Milliarden schwer ist gehört Israel. Da ist Hollywood ein kleinerer Teil auf diesem Spielbrett. Informiert euch und bleibt frei. Guter Bericht vom Autor. Duamen hoch und weiter so. Die Menschen müssen aufwachen.

  9. Hier wird unterschlagen, dass z.B. Pakistan und Indien auch Atomwaffen haben und ebenfalls keine Sanktionen bekommen.

    Grund: Im Gegensatz zu Iran und Nordkorea nicht von Wahnsinnigen regiert, die den Einsatz solcher Waffen forcieren.

    Dies trifft auf Israel ebenso zu, daher zurecht keine Sanktionen.

  10. @wahrheit (welch Sarkasmus)
    Niemand außer USA hat jemals Atomwaffen gegen ein anderes Land eingesetzt. Niemand außer Israel weigert sich den Atomwaffensperrvertrag zu unterschreiben. Niemand hat das recht solche Waffen zu besitzen und schon gar nicht Israel und USA.

  11. @ wahrheit
    hier wird nichts unterschlagen, lieber Wahrheitssuchender. Das mußt Du falsch gelesen haben. Aber es ist gut, daß Du dieses Thema ansprichst. Israel unterschlägt der Weltöffentlichkeit den Besitz von Kernwaffen, ist nie dem Sperrvertrag beigetreten, wie auch Indien und Pakistan. Aber es wird unter dem falschen Vorzeichen (richtig wären genannte geostrategische Interessen USRaels) des Atomwaffenbaues, ähnlich wie bei der Hatz gegen Irak, dem Iran, der unterzeichner des Sperrvertrages ist, die Entwicklung der A-Bombe angelastet. Für ein strategisches Gleichgewicht wäre es sicherlich nicht uninteressant, wenn dem so wäre. Nordkorea war Unterzeichner des Sperrvertrages bis 2003 die Aufkündigung erfolgte.
    http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Atomwaffensperrvertrag.html
    @NOtoNWO
    „Bild Dir Deine Meinung“ hat ja wohl grosse Erfolge, sonst hättest Du Putin im richtigen Licht dargestellt! Aber man ist das ja gewöhnt, dieses kommentarlose nachplappern der Mainstreamhetze. Die Schmarotzer/Oligarchen haben fluchtartig Russland verlassen und bemühen sich, dem antirussischen Kampf mit viel Geld, Geheimdiensttätigkeit, Verschwörung und Verleumdung eine Platform zu schaffen, sei es mit dem inszenierten „“““Millionenmarsch (nur ein paar tausend bezahlte Demonstranten)““““ oder den Pussis, die ebenfalls vom dt. Goetheinstitut geföerdert wurden! Putin hat wirklich gegen ein kaum vorstellbares Jelzin-Geflecht zu kämpfen, jedoch von der Freiheit in Russland kann man hier in D, Europa oder USA nur träumen. Daß Rußland sich gegenüber der „Schlangenpolitik“ USRaels sehr in Acht nehmen muß, das liegt ja wohl auf der Hand, bzw. in den Sprengköpfen!

  12. Sollte Merkel nicht noch einen weiteren Orden erhalten, da sie die israelischen Interessen stets akribisch vertrat? Damit ist es jetzt wohl Essig. Ich warte nur auf die überdimensionierte Holoclaus-Keule, die der Zentralrat in nächster Zeit auspacken wird. Ja, „Die Welt hat ihre Glaubwürdigkeit verloren.” – Israel holt zum weltweiten Rundumschlag aus. Der Rest der Welt hat sich des Antisemitismus schuldig gemacht! Die USA als letzte „Großmacht“ ist stark angeschlagen, Israel wankt. Jetzt versucht das nordatlantische Terrorbündnis noch schnell, Syrien zu kapern. Das deutsche „Militär“ soll dazu noch rasch Kanonenfutter entsenden.

  13. um seine (israels) Reputation wieder herzustellen, werden die Zionisten einen krieg vom Zaun brechen und ein paar israelische Zivilisten und Soldaten opfern um hinterher sagen zu können: „was wollt ihr denn, seht ihr denn die bösen Araber nicht?“
    Und schon hat die BRD wiedr ein schlechtes Gewissen und schickt noch mehr Waffen. Ich warte drauf, dass mal jemand an dies Waffenkammer eine Lunte legt und anzündet, das gäbe einen Knall – Bumm!

  14. Die für Dezember in Helsinki geplante Konferenz zur Schaffung einer atomwaffenfreien Zone in Nahen Osten wurde kurzfristig von den USA, die als Mitorganisator tätig sind, abgesagt, mit der Begründung, die derzeitigen Bedingungen würden dieses nicht zulassen. Zugesagt hatten fast alle Staaten des Nahen Ostens, nur eines nicht…

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.