Irans Luftwaffe bietet Syrien Unterstützung an


von

Ein hochrangiger iranischer Kommandant sagte, dass Irans Luftwaffe bereit stehe, um Syriens Präsident Assad im Kampf gegen den Terrorismus zu unterstützen, falls dieser eine entsprechende Anfrage stellt.

Die iranische Luftwaffe ist bereit, Syriens Regierung im Kampf gegen den Terrorismus zu unterstützen, falls Damaskus eine entsprechende Anfrage stellt. Dies sagte Brigadier General Farzad Esmaili, hochrangiger Kommandant der iranischen Khatam al-Anbiya Luftwaffenbasis, während eines Interviews mit der Nachrichtenagentur Tasnim am Sonntag, meldet PressTV.

Dazu merkte er an, dass jede militärische Präsenz in Syrien ohne Zustimmung aus Damaskus nichts bewirken werde, außer einer „Niederlage“. Esmaili traf diese Aussagen in Bezug auf Berichte, nach denen Saudi-Arabien und die Türkei eine Bodenoffensive in dem einst blühenden arabischen Land vorbereiten. „Anstatt in Syrien einzugreifen, sollte Riad besser seine Grausamkeiten im Jemen beenden, wo seit März 2015 mindestens 8.200 Menschen getötet und 16.000 weitere verletzt wurden“, fügte er hinzu.

Saudi-Arabien und die Türkei gelten in Zusammenarbeit mit westlichen Geheimdiensten als Hauptsponsoren verschiedener Gruppen in Syrien mit dem Ziel eines Sturzes der Assad-Regierung in Damaskus.

8 Kommentare

  1. Das wird noch interessant! Ich denke, die türkische Luftwaffenbasis Ircilik (o. ä.) wird demnächst dem Erdboden gleichgemacht. Denn dort konzentriert sich offensichtlich das völkerrechtswidrige Konglomerat der „westlichen“ Terrorunterstützer. Ich würde mich nicht wundern, wenn Rußland zu diesem Zweck kleine, thermonukleare Waffen einsetzt, um vor allem eigene und befreundete „Verluste“ durch Zeitminimierung einzuschränken. Dafür spricht m. E. die Tatsache, dass russische Truppen in Syrien in absoluter Unterzahl vertreten sind – im Vergleich zu den türkischen, saudi-arabischen usw. Spätestens dann wird der türkische Möchtegern-Kalif erkennen müssen, dass er seinem hirnverbrannten Größenwahn ausgeträumt hat.

  2. Die iranische Luftwaffe ist auch nicht das gelbe vom Ei. Je mehr Staaten versuchen, da aus welchen Gründen immer, sich einzumischen und entweder Syrien unterstützen oder der Türkei bei der Neuerrichtung seines erträumten osmanischen Großreiches zu unterstützen, es birgt die Gefahr, das syrsiche Territorium in ein nicht kontrolliertes Chaos zu stürzen. Die Koordination ist nicht mehr möglich. Ich denke öfters aus Interesse über die mögliche Reaktion der Russen nach, weil sie, wie oben richtig festgestellt wurde, in Syrien nicht in jener Kampfstärke verteten ist, die notwendig ist, gleichzeitig den Türken und den Saudi Arabier wirksam in die Schranken zu weisen. Viele Köche verderben den brei und behindern sich gegenseitig. ich glaube, diese Ankündigung gilt für einen low level Konflikt, in dem begrenzte Unterstützungsangriffe geflogen werden. Im Falle eines Einmarsches müßte Russland so massiv intervenieren, daß der NATO Bündnisfall eintritt und dann schreiben wir hier nicht mehr lange. Die Stufen einer kontrollierten Eskalation sind dann graue Theorie, sowohl aus Zeitgründen auf grund der waffentechnischen Entwicklung mit ihren verheerenden Auswirkungen als auch der dann fast schon hysterischen Überreaktion der Beteiligten. Möge die Welt vor den Plänen eines Erdogan verschont bleiben! Einen Alleingang ohne der USA ist für mich ein Ding der Unmöglichkeit, wenn der einmarsch stattfindet, sind die USA dahinter die treibende Kraft mit ausgeschaltetem Gehirn!

  3. Warum alles so spät kommt weiss ich nicht. Normalerweise hätte Assad gleich Anfangs um Hilfe bitten müssen da ihm die Drahtzieher des ganzen bekannt waren. So aber ist beinahe schon alles verloren und die Spekulanten reiben sich die Hände. Man muss die Drahtzieher beseitigen, also Leute wie George Soros und ihr Vermögen Beschlagnahmen.

  4. Menschen, es ist Zeitverschwendung, sich darum jetzt noch Gedanken zu machen. Nehmt die Akteure einfach nicht mehr ernst. Das verantwortliche System hat sein eigenes Schicksal und das seiner Vasallen schon längst eingeleitet. Die Hintermänner und ihre Mitläufer haben jede Beziehung zu ihren eigentlichen Ursprüngen verloren. Sie lassen sich von Lügen, Missgunst, Hass, Machgier und grenzenlosem Materialismus leiten. Ohne Umkehr wird sich das in wenigen Monaten endgültig und weltweit erledigt haben. Das wird die dritte Korrektur in der 5000 – jährigen Geschichte der Menschheit. Auch ohne Euer Zutun. Bereitet Euch lieber vor auf das, was kommen wird und auf das, was danach sein kann.

  5. Es wird für mich ein Festtag sein, wenn ich lese, die iranische Luftwaffe hat den USraelitischen Saudiverbrechern eine vernichtende Niederlage bereitet. Es wird dem russischen und chinesischen Volk und uns Feinden USraels in der westlichen Welt, nicht erspart bleiben, von diesen Verbrechern in einen Atomkrieg verwickelt zu werden. Da dieser dann aber auch das endgültige Ende dieser Verbrecherbande und der TV verblödeten, degenerierten ,feigen Bevölkerung der BRD bedeutet, gebe ich gerne mein Leben dafür hin.

  6. Hansi Wurscht@ Warum müssen immer Tiere wie Schweine und andere Tiere als Vergleich für kriminelle Politiker herhalten? Sprich Vertreter der sogenannten Elite. Ich möchte kein unschuldiges Schwein, und das sind für mich Tiere, aufschlitzen. Und schon gar nicht mit dem Zorn, mit dem Sie es tun wollen! Leute, die so mit Tieren umgehen, sind mir genauso suspekt wie wie die verantwortlichen, kriegslüsternden Politiker!!! Der Unterschied ist nur mehr graduell, aber von der gleichen Qualität!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.