Griechenland: Wie viele Aktien bekommt man für ein Busticket?


von

Wie viele Aktien griechischer Systembanken gibt es für ein Athener Busticket? Bis zu 120 Stück! Denn die vier großen Banken, die derzeit aufgrund eines Reverse Split vom Handel ausgesetzt sind, sind aktuell nicht einmal mehr Pennystocks.

Abwärts geht's
Abwärts geht’s

Griechische Systembanken werden derzeit „rekapitalisiert“, und solange dies der Fall ist, bleiben die Aktien vom Handel ausgeschlossen. Die Aktienkurse dieser „Systembanken“ sind heute größtenteils nur noch Pennystocks bzw. Ramschpapiere.

Die Zeiten, als die Nationalbank-Aktie auf 17 Euro oder Piraeus auf 16 Euro stand, sind längst vorbei. Aktuelle Kurse der systemrelevanten griechischen Banken, um die es hier geht: 0,047 € für die Alpha Bank, 0,081 € für die National Bank of Greece, 0,014 € für die Eurobank und 0,010 € für die Piraeus Bank.

In Athen kostet ein Bus- und Bahnticket derzeit 1,20 Euro. Man könnte dafür 25 Aktien der Alpha Bank, 14 Aktien der National Bank, 85 Aktien der Eurobank oder 120 Aktien der Piraeus Bank kaufen und auf gewaltige Gewinne in der Zukunft setzen. Mittels eines Reverse Split sollen die Kurse nun vermutlich wieder etwas aufgehübscht werden.



Der KeepTalkingGreece-Blog schreibt dazu: „Das Athener Ticket ist 70 Minuten lang gültig, aber die Aktien der griechischen Banken bleiben für immer :)“.

1 Kommentar

  1. Das Busticket hat einen realen Wert, es befördert mich von A nach B. Virtuelle Pennystocks sind nur etwas für Leute die mit der EZB zusammen arbeiten. ( Insider )
    Man kann sein Geld auch besser verlieren, als es zu Beginn einer weltweiten Rezession in virtuelle Werte zu investieren.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.