Schon mal gehört?
Goofy, der Kettenraucher


von

Disneys Goofy versuchte 1951 im Kurzfilm „Rauchen verboten“ mit dem Rauchen aufzuhören. Am Ende bekommt er nach langer Suche endlich eine Zigarre in die Finger.

Goofy ist eine beliebte Disney-Figur, die im Jahr 1932 geschaffen wurde. Er war der Star in vielen animierten Kurzfilmen, darunter 1951 im Kurzfilm „No Smoking“, deutscher Titel: „Rauchen verboten“.



Darin wird Goofy als viel beschäftigter Mann dargestellt, der sich mit dem Rauchen auseinandersetzt. Allerdings bleibt die typische Moral der Geschicht‘, nämlich dass das Rauchen abzulehnen ist, völlig aus. Aufgrund „kurzer Atemprobleme“ versucht er mit dem Rauchen aufzuhören.

Am Ende, nachdem er in der Stadt herumgelaufen ist auf der Suche nach irgendetwas, um sein Verlangen nach Zigaretten zu lindern, bekommt er schließlich endlich eine Zigarre in die Finger. Motivierende Musik wird eingespielt und am Ende wird alles gut, als er genüsslich daran zieht.

In dem Kurzfilm kommen auch Schleichwerbungen für Philip Morris und Lucky Strike vor. In heutigen Disney-Produktionen ist so etwas natürlich nicht mehr denkbar. Zeiten ändern sich eben.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.