Frankreich erwägt strategische Nahrungsmittelvorräte


von

Frankreichs Präsident François Hollande will strategische Krisenvorräte aufbauen, um sein Land vor dramatischen Preissteigerungen von Nahrungsmitteln auf den internationalen Märkten zu schützen. Wie sich rasant steigende Nahrungsmittelpreise auf die Bevölkerung auswirken, offenbart eine interessante Studie: Unruhen lassen sich sehr genau vorhersagen und möglicherweise sogar gezielt auslösen.

Möchte einen Krisenvorrat für sein Volk:
Der französische Präsident François Hollande

Der französische Präsident François Hollande glaubt offenbar doch nicht an den von ihm versprochenen Aufschwung und plädiert für einen strategischen Nahrungsmittelvorrat, um die Folgen dramatischer Preissteigerungen von Nahrungsmitteln auf den internationalen Märkten von der französischen Bevölkerung abzuwenden. Natürlich ist das äußerst vernünftig, doch welche Szenarien Hollande genau erwartet bzw. befürchtet, kann man leider nur erahnen.

„Ich schlage vor, die Markt- und Krisenpolitik umzusetzen und strategische Vorräte aufzubauen“, sagte der Präsident am Dienstag vor Landwirten in Rennes im Nordwesten Frankreichs. „Die Getreidepreise sind diesen Sommer auf Grund der Dürre im mittleren Westen der USA und in der Schwarzmeer-Region auf Rekordhöhen gestiegen, was uns eine Wiederholung der Ereignisse des Jahres 2008 befürchten lässt, als ein starker Anstieg der Nahrungsmittelpreise Unruhen in einigen Ländern auslöste.“

Hollande betonte, dass er von der Notwendigkeit der Ernährungssicherheit überzeugt sei und sprach für einen Nahrungsmittelvorrat zum Schutz gegen ein starke Volatilität an den Märkten aus. Grund für seine Beunruhigung ist die abrupte Teuerung im Juli, als die globalen Preise für Nahrungsmittel schlagartig um durchschnittlich 10% in die Höhe schnellten. Laut Daten der Weltbank stiegen die Preise für Mais und Weizen in diesem Zeitraum sogar um 25 Prozent, Sojabohnen um 17 Prozent.

Wie sich steigende Nahrungsmittelpreise auf das Verhalten der Bevölkerung auswirken, lässt sich laut einer interessanten Studie sehr genau vorhersagen (wir berichteten): Wird eine bestimmte Schwelle der Nahrungsmittelpreise im Verhältnis zum Einkommen überschritten, entstehen Unruhen. Überall auf der Welt in gleichem Maße. Mit diesem Wissen lassen sich Unruhen im Voraus verhindern, möglicherweise jedoch auch gezielt auslösen, sofern man Macht über den Geldwert bzw. das Monopol einer weltweiten Leitwährung innehat.

Am 13. Dezember 2010 hatte der leitende Forscher der o.g. Studie die US-Regierung in einem Schreiben darauf hingewiesen, dass die globalen Lebensmittelpreise im Begriff seien, die von ihm definierte Schwelle zu überschreiten. Nur vier Tage später begannen die Proteste in Tunesien, die sich auf den gesamten Nahen Osten ausbreiten sollten.

21 Kommentare

  1. na klar hat ein präsident angst vor einem hungrigen volk. weil politiker sehr sehr böse sind unterstelle ich ihm aber trotzdem das er die preise durch extreme zukäufe noch weiter hochtreiben will damit banken profitieren.
    das erworbene getreide lässt er dann in gewerbehallen bunkern, dann kommen die ratten. die ratten bringen die pest. erste experimente laufen ja schon in england http://german.ruvr.ru/2012_09_11/87861327/ .. und in amerika http://article.wn.com/view/2012/07/18/usamerikaner_k_mpft_nach_katzenbiss_gegen_die_pest/

    mit der mehr als offensichtlichen vogelgrippe, schweinegrippe und ehec lüge haben sie dem volk die angst vor solchen meldungen genommen!!!

  2. @Alesi – Im Bundesstaat Oregon seit 1995 der 3. registrierte Fall von Pest. Die kommt ganz von selbst. Die Überbevölkerung schafft langfristig die Probleme, denn von ihr kann man fast alles Negative ableiten inkl. Umweltverschmutzung. Aber das Programm dagegen läuft eh schon an. Durch die Natur selbst oder durch deren menschliche Bewohner.

  3. @Alesi – Frankreich ist aber wenigstens souverän und hat im Gegensatz zu Deutschland vielleicht wirklich Interesse an einem gesunden, glücklichen Volk. Klar haben die auch den Euro aber ich glaube dieser wird am Ende nur Frankreich überhaupt nutzen bzw allen außer Deutschland.

  4. @Kaiser Wilhelm
    „Erst jüngst starben drei Kinder unter sechs Jahren an den Folgen der Infektion“ – immer wenn über Kinder berichtet wird, macht mich das skeptisch. Meine persönliche Faustregel: Mainstream-Nachrichten, die im ersten Moment Emotionen bei den Menschen wecken, stufe ich grundsätzlich erst mal als Propaganda ein. Wichtige Nachrichten sind (fast immer) so formuliert, dass sie den normalen Leser zu Tode langweilen.

    Wichtig auch:
    „8,3 Millionen Impfstoffdosen wurden vom zuständigen Paul-Ehrlich-Institut bereits freigegeben.“ 🙂

  5. @Spaßbremse – Die echten Experten, welche gemeinsam damals dem dicken Kanzler einen Brief schickten mit der Begründung warum der das mit dem Euro fallen lassen sollte, sagten damals sinngemäß : Wenn das in die Hose geht, werden Deutschland & Frankreich die beiden Länder sein, die das bezahlen werden. Eigentlich logisch, denn die beiden haben das ja angeleiert.

  6. Sicher richtig aber war es Frankreich vermutlich von anfang an klar daß Deutschland das allein bezahlen wird und dadurch mal wieder den Bach runter geht. Deutschland ist wirtschaftlich nunmal zu stark und verdrängt die europäischen Platzherren England und Frankreich schon wieder. Was in so einem Fall passiert sollten wir eigentlich inzwischen gelernt haben.

  7. @Bürgender – So, wie viele echte Grippe Todesfälle pro Jahr haben wir denn bei 80 Mio Einwohnern??
    In welchem Zustand (körperlich) waren denn die Opfer vorher, denn die Frage ist die allerwichtigste. Wer als älterer Bürger fit und aktiv ist, sich gesund ernährt, der braucht braucht sich keine Spritze in den Arsch jagen zu lassen. Vitamin C Dosis erhöhen.
    Und wie viele Bürger in D verkrüppeln und töten sich selbst bei abartigen völlig überflüssigen angeblichen Sportarten, bei denen man den so genannten -ultimativen Kick- bekommt? Reisen in Länder in denen sie sonst was bekommen können, dagegen ist Grippe die Lachnummer.

    Egal, wen das Thema interessiert

    http://www.plosone.org/article/info%3Adoi%2F10.1371%2Fjournal.pone.0006051

    Runter scrollen bis RESULTS
    Dort Zahlen über Erkrankte und die aus den Erkrankten resultierenden
    Todesfälle pro Jahr auf etwa 65 Mio Einwohner.

  8. „In 2004 the NAIS recorded 2,846 case investigations including 106 deaths nationwide.“
    Wie viele Tote sind es in DE pro Jahr? 30.000?

  9. Achtung ! Diese Panikmeldung ist von heute und das ist der gesamte Text der Meldung.

    Marburg. Die ungewöhnlich starke Grippewelle des vergangenen Winters hat in Deutschland bis zu 20 000 Menschen das Leben gekostet, schätzt die Arbeitsgemeinschaft Influenza in Marburg. Die meisten Opfer waren älter als 60 Jahre.dpa

    Krass, aber mag daran liegen, dass man in Asien bei Grippewelle überwiegend Mundschutz trägt, zumindest im ÖPNV

  10. @Alesie – Ja, aber warum? DE ist doch der Nabel der Welt mit Zwangs KV. Andere Länder (denken viele noch in DE) sind doch nur Entwicklungsländer, auch früher genannt Drittweltländer. Wieso sind dann in Drittweltländern die Raten so niedrig?

    Die vielen Grippetoten über 60 in DE definiere ich mal wie folgt :
    Allein lebende Rentner am Existenzminimum lebend (Witwen) und ggf. in schlecht geheizten Räumen und wenig Nahrung aus finanziellen Gründen. Von daher ggf. schon leichte Lungenentzündung und eigenes Immunsystem schwach, weil schon immer für jeden feuchten Pups Medikamente eingenommen wurden.
    Dito (und ähnlich) Personen die in staatlichen Pflegeheimen oder ähnlichen Einrichtungen wohnen oder obdachlos sind. Anders ist doch diese hohe Todesrate in einem ach so zivilisiertem Land gar nicht zu erklären. Aber schön das diese Kostenfaktoren weg sind. Man stelle sich vor die werden 95 Jahre alt und bekommen bis dahin Rente und sonstige Leistungen. Das langt ja, wenn sie mal was eingezahlt haben. Dann haben sie ihren Zweck doch erfüllt.

    Thema Grippe : Für mich die Lachnummer, ich lebe in Asien.
    Vogel, Huhn, Kalb oder Schwein? Welche Grippe darf’s denn sein?

    Thema Malaria : Geht mir am Arsch vorbei, weil die hier mit der hier vorkommenden Malaria Sorte vertraut sind. Kein Thema im Krankenhaus hier.

    Denque Fieber : (sagt der deutsche Doofmichel : Was ist das denn?) – Ja, das ist das was du dir im Urlaub holen kannst. Und wenn du dich damit nach Hause in die Kleinstadt schleppst, und dem Arzt dort nicht erzählst wo du im Urlaub warst, dann behandelt der dich so lange auf Grippe bis der Kollaps kommt. Na, ja, im Tropenkrankenhaus irgendwo in einer größeren City werden sie das dann feststellen. Bisschen spät, also bleibende Schäden, oder gar zu spät.

    Da gab es doch mal einen deutschen Politiker (Minister Entwicklungshilfe?) der hat seinem Doc auch nicht erzählt, dass er in Afrika war. Hat es gerade noch so überlebt, war aber glaube ich eine spezielle Malaria Sorte.
    Wer in D clever ist, der lässt sich auf Hepatitis und so impfen.
    Grippe Impfung ist nur für den neuen Porsche der Bonzen.

  11. dank unserer globalisierung habe ich mich auch impfen lassen.
    als hätte ich es gewusst, habe mir heute morgen meine letzte hepatitis impfung geholt…denke mal habe soweit alles richtig gemacht.

    nicht falsch verstehen aber so krankheiten ist doch eig. sowas wie natürliche auslese.
    in der tierwelt passiert es doch genau so, alt schwach = anfällig für krankheiten.
    nur bei uns(menschen)wird man mit pillen und medizinischem gerät am leben erhalten, sofern man dann noch von leben reden kann und irgendwann ist die zeit gekommen da reicht ein kleiner virus das war’s.

    eig. schon sehr interessant wie sich die diskussionen hier so entwickeln.
    ich hätte da auch noch was gefunden, spritt e10!
    solange nahrungsmittel zu spritt gemacht werden können, ist doch alles super.
    ich verstehen den franzmann nicht mit seine panikmache.
    das schwierige dabei ist es den hungernden der welt zu erklären, das getreide auf dem feld vor seiner wellblech-hütte ist kein nahrungsmittel sondern rohstoff für sog. industriestaaten.

  12. @Homer – Zu meiner obigen Version der hohen Sterbequote bei Grippe, hätte ich aber noch eine zweite Version. Plan B. Natürlich abstruse Verschwörungstheorie.
    Gewisse Ärzte schreiben als Todesursache -Grippe- und (jedenfalls früher) war so ein Fall meldepflichtig. Also sie schreiben das, obwohl andere Gründe vorlagen. Damit erreicht man dann eine hohe Statistik in Bezug auf Sterberate. Die gibt man 2 Tage später raus, nachdem die Meldung einer neuen Grippewelle in den Medien war (siehe meine Links oberhalb) – Somit werden wieder viele die Panik bekommen. Die Pharma Industrie wird ihr Zeugs los (was immer das sein mag) und die Ärzte die das Zeugs spritzen kommen auch klar. Ist natürlich wieder eine Version von den pösen pösen Verschwörern.

    Hepatitis Impfung? Glückwunsch!

  13. Na Leute dann lässt euch weiter impfen, weil die Medien und Ärzte es sagen. Profitieren doch die Pharmafirmen davon. Mein Gott seid ihr dämlich, ihr wisst, dass uns die ReGIERungen und Medien anlügen und da glaubt ihr, dass Impfen gut für die Menschen ist. Erkundigt euch mal. Auf Youtube findet ihr genug Informationen darüber. Die Imfpungen helfen nur den Pharmafirmen und sonst niemanden. Der menschliche Körper ist ein Wunderwerk. Er entwickelt selbstständig ein Imunsystem, wenn die Chemie nicht dreinpfuscht. Wieviele Kinder behindert oder sterben nach den Impfungen – ja das wird tunlichst verschwiegen.
    Hier eine ganze Auswahl an Filmen über die Gefahr des Impfens:
    http://www.youtube.com/results?search_query=impfungen+sinn+oder+unsinn&oq=imp&gs_l=youtube-reduced.1.0.35i39l2j0l2.4650327.4650752.0.4654104.3.3.0.0.0.0.118.273.2j1.3.0…0.0…1ac.1.zJBF3keBTYw

  14. Über das Quecksilberderivat bei Impfungen haben wir hie schon des öfteren gesprochn. Auch ûber die Nebenwirkungen bei US-Kriegsveteranen, fem Kaiser-Kriegsexperten sei dank. Bei Stratforkeneb Listen von strategischen US-imperial Firmeb zu tage, solche wie die Berna Biotech, die wiederum von einer Holändischen Firma übernommen wurde (schätze mal, ein, oder mehrere US-Hedge-Fonds von Grünschwert und Family, werden die Mehrheit der Anteile verschachtelt halten.) Eugenik hiess das damals bei Adolf, aber was soll’s, er wurde ja auch von den selben Familien gesponsert (Buchquelle: Trading with the Enemy). Das buch wurde nicht verbrannt, sondern bloss verboten, denn sonst wäre es öffentlich zu offensichtlich, wer Dreck am Stecken hat.

  15. @Consuela – Ich weiß zwar nicht wen du mit -ihr- und -dämlich- meinst. Wir sind es nicht, das geht doch aus unseren Kommentaren hervor, und hier geht es um Grippe Impfung, was reiner Schwindel ist. Es gibt aber eine Reihe von viruellen und bakterielle Infekten, da hilft dir dein Immunsystem nicht,und die sind hochgradig ansteckend. Und wenn du dann nicht schnell genug in Behandlung kommst, dann bist du leider tot, blind, oder das Bein ist ab. Und all diese schönen Dinge kannst du dir ganz leicht einfangen im Urlaub.
    Kommt drauf an wo du hin fliegts, und die Liste ist lang.

    Man sollte halt nur zum Arzt gehen, wenn es wirklich seriös und lebensbedrohlich ist.

  16. @intcptr -ich kenne sogar einen Fall, wo ein Arzt einer Frau zu einer Malaria Prophilaxe geraten hat vor einer Reise in die Tropen. Nicht nur das dies eine unnötige Chemo-Therapie ist, sondern er gab ihr auch noch ein Mittel, welches sehr umstritten ist, ggf. jetzt sogar verboten. O.K., sie hat es überlebt, denn sie hat nicht wie viele andere Selbstmord begangen. Das ist nämlich eine der Nebenwirkungen von dem Zeugs. Es waren jahrelang Medikamente in Gebrauch, die dann vom Markt genommen wurden, nachdem bekannt wurde, was sie anrichten.
    Es gibt viele Produkte aus dem Ausland zu kaufen in DE. Diese werden exra behandelt. Ohne diese Behandlung kannst du dir die tollsten Sachen einfangen, und ob dein Body da Antikörper entwickelt, das steht 50 zu 50.
    Die gute Nachricht ist, ich kann kein TBC bekommen, denn den Bazillus hat wohl fast jeder meiner Generation als Kind eingefangen. Wer Antikörper entwickelt hat, der hatte Glück. Wer nicht, der verschwand im Heim weit weg im Wald, mehr oder weniger lange. Und Hepatitis kannst du dir in jeder Großstadt leicht einfangen. Hat ja nicht jeder am Arbeitsplatz, zuhause und im Auto ne Flasche Sterilium. Und es ist besser zu versuchen die Ursache heraus zu finden, anstatt sich mit Pillen vollzuballern. Gilt besonders für Leute mit Kopfschmerzen.

  17. Ein erfahrener Pathologe von der Berliner Charité sagt, dass die Raucherlunge, deren Anblick man uns schon früh in der Schule aufzwingt, so überhaupt nicht existiert. Nanu?
    httpv://www.youtube.com/watch?v=YcJKeJnbl1o

  18. Hallo zusammen,

    habe den Kommentarbereich um einige Funktionen erweitert. 

    Man kann jetzt fett und kursiv schreiben, unterstreichen und Merkel ist doof durchstreichen.
    Neu: Schöne Sonderzeichen wie £, ¥, © oder ¼. Und für die Vielschreiber gibt es jetzt auch einen Vollbildmodus.

    Hoffe es gefällt!
    Bürgender 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.