Forscher: Giftgas in Syrien stammte aus den USA


von

Ein amerikanischer Forscher sagte während eines Interviews, dass das in Syrien eingesetzte Giftgas aus einem von den USA geführten Labor in Georgien stamme. Letztes Jahr wurden Chemiewaffen in Syrien eingesetzt. Die USA machten Syriens Regierung dafür verantwortlich, andere Quellen vermuteten die von den USA unterstützten Kämpfer hinter den Angriffen.

Damaskus, Syrien, Bild: Shadi Hijazi
Flickr, Lizenz: CC BY 2.0

Während US-Präsident Barack Obama immer wieder von einer „roten Linie“ im Zusammenhang mit dem Einsatz von Giftgas in Syrien sprach, lieferten die USA angeblich selbst Giftgas an die vom Weißen Haus unterstützten Kampftrupps, die in Syrien seit drei Jahren versuchen die Regierung zu stürzen.

Der amerikanische Journalist und Forscher Jeffrey Silverman sagte in einem Interview mit Veterans Today, dass das im vergangenen Sommer von ausländischen Kampftruppen eingesetzte Giftgas aus den USA, besser gesagt aus einem US-Labor in Georgien stamme. Das US-Verteidigungsministerium betreibt dort ein Netzwerk verschiedener Forschungseinrichtungen. Bei dem Labor handelt es sich Silverman zufolge um das US-geführte Central Reference Laboratory (CPHRL) bei Tiflis.

Nicht zu verwechseln sind die jüngsten Giftgas-Lieferungen an die Kämpfer mit den alten Giftgas-Beständen der syrischen Regierung, die derzeit unter internationaler Aufsicht vernichtet werden. Letztere wurden nämlich zwischen 1982 und 1993 von deutschen Firmen nach Syrien geliefert. Diese kamen jedoch beim umstrittenen Vorfall im vergangenen Jahr demnach nicht zum Einsatz.

Die genannte Forschungsanlage wurde am 18. März 2011 eröffnet. Andrew C. Weber, Staatssekretär im US-Verteidigungsministerium mit Zuständigkeitsbereich für Abwehr nuklearer, chemischer und biologischer Gefahren, Georgiens Premierminister Nika Gilauri und der US-Botschafter in Georgien John Bass waren bei der Einweihung des Labors anwesend.

Die Website des CPHRL verrät leider nicht viel über dort stattfindende Aktivitäten. Laut Medienberichten soll die Einrichtung jedoch in Zusammenarbeit mit der WHO das führende Labor für die Bekämpfung der Ausbreitung endemischer und neu auftretender Infektionskrankheiten natürlichen oder menschlichen Ursprungs werden.

Wie die Moscow Times im vergangenen Jahr meldete, vermuten russische Behörden in jenem Labor auch die Herstellung von international geächteten und verbotenen Biowaffen (wir berichteten).

15 Kommentare

  1. typisch, erst einen massenmord veranstalten und dann rufen ‚er wars‘. so muss assad 1. beweisen das er nichts damit zu tun hat und 2. beweisen das es der ami selbst war. doppelt bösartige lügentechnik.

    der spiegel schreibt heute: ‚alle rüsten auf – nur nicht die usa‘ und rechnen vor das china und der nahe osten viel gefährlicher sind als der herzensgute ami. leider vergisst man zu erwähnen das der ami trotzdem noch mehr aufrüstet als china und der gesamte nahe osten zusammen.

  2. Es muss heissen sie rüsten nach,da die USA ihnen Jahre voraus sind,nur weil sie mal ein bisschen weniger jetzt rüsten.Dafür versuchen sie zu zündeln um den Waffendreck z.B.jetzt an die illegale ukrainische Regierung zu verhöckern.Dann kann mann wieder Nachrüsten,dieses propagandistische Schmierentheater unserer Medien in diesem Land,erinnert mich an DDR 2.0!!!

  3. Es ist mir alles zu unglaublich. Nur Psychopathen können so drauf sein. Ich brauche eine Johanniskraut-Tablette.

  4. DIE ASSADISTEN UND ISRAEL MACHEN GEMEINSAM! ERDOGAN IST BESTER PRÄSIDENT BIS JETZT TÜRKEI HAT! WEG MIT FAMILIE ASSAD WIR WOLLEN ISLAMISCHES REICH MIT MUSLIME KEINE DYNASTIE!

  5. hallo Rashid,
    du Türke nix blabla, neu in Alemania?
    Wenn du nix neu in Alemania, dann warum du so schlecht schreiben?
    Frau gehen arbeiten und Rashid rauchen Wasserpfeife.
    Wenn Erdogan so gut, dann du gehen zurück in Türkei, ich spendieren Ticket, du machen große osmanische Reich bis du kriegen eine in Fresse, nix deutsch, andere Moslem in Samarkant.

  6. Hallo Waerna, finde Deinen Kommentar so herrlich, zum todlachen. Ja, Rashid
    machen jetzt osmanisches Reich und spaeter in Wien machen wir sie platt.
    Sie haben nichts gelernt.

  7. rashid, also leute die terroristen (nicht nur unterstützen sondern) ausbilden, auf eigenem boden sind die guten?-hab ich das richtig gedeutet? (und wenn die ach so netten terroristen mal kurtzerhand einen eigenen grenzposten atakkieren wie letzten monat weiss man nicht mehr was man etz denken soll? ^^ *ich lach mich schlapp… erdogan ist war oder ist nachwivor eine zimlich zuckfreudige hampelmannpuppe der amis… find dich damit ab du nazionalist… ;D

  8. Mich erstaunt der „türkenhass“ vieler immer wieder aufs Neue. Jemanden mit nicht sehr guten Deutschkenntnissen anprangern und gleichzeitig den gärenden rassistischen Kackbrei aus dem, was ihr Hirn nennt auskotzen- ja das könnt ihr gut.
    Wissen, dass Rashid kein türkischer Name ist und verstehen, dass jener Rashid sehr offensichtlich aus Türkei’s Nachbarland Syrien kommt- nein das könnt ihr nicht.
    Naja ist ja auch egal– Hauptsache ist doch man gat sich währeddessen wichtig und witzig und groß und toll gefühlt. Nicht wahr?

  9. Hi Rashid – wann Erdogan stehen vor Wien mit seine Türken? Wenn du so glücklich mit Erdogan – dann du gehen schnell nach Hause.

  10. Hallo Werwiewas!
    scheint, dass dein Nck tatsächlich auch deine Persönlichkeit repräsentiert, wow! 100% Treffer, kann ich bei meinem Nick nicht gerade behaupten. Aber du solltest mal hierhin gucken: http://dwdpress.wordpress.com/auslanderkriminalitat/

    da erfährst du 1. wer, 2. wie und 3. sogar was

    und am besten liest du gelich noch die Artikel über das Gutmenschentum. Ich hoffe du entscheidest dich dann dazu, uns hier nicht mehr voll zu sabbern.

    Sorry Bürgener und alle anderen Foris, aber langsam reicht´s mit diesen pseudo auslandsfreunden.
    Würde mich mal interessieren, wie werwiewas reagiert, wenn einer von den ach so heiß geliebten Immigranten der eigenen Freundin / Frau ungefragt und ungebeten an die Wäsche geht, nur um seinen Kumpels mal zu zeigen was für ein super geiler Bock er ist. Ob der dann seiner vergewaltigten Frau / Freundin sagt, eih Alde, alles nur Hirn auskotzen und Kackbrei, nix schlimm!

  11. @Wärna
    Du musst dich doch nicht entschuldigen, so politisch korrekt ist hier niemand. Ein wenig Kritik muss auch ein nach drei Generationen die Sprache nicht beherrschender Immigrant vertragen können. Allerdings sind diese 3, 5 oder 10 Millionen Immigranten dieser Sorte nun in Deutschland, und sie werden auch ganz sicher nie mehr abhauen, ganz egal wie sehr man sich darüber ärgert.

    Der einzige Weg hier weiterzukommen ist meiner Meinung nach, alle zusammen gegen die Politik aufzubringen. Solange sich alle gegenseitig hassen und die Köpfe einschlagen, wird sich nichts ändern. Darum haben Geheimdienste ja die Neonazi-, Punker-, Hooligangruppen usw. überhaupt nur erfunden und Millionen Ausländer hereingekarrt. Okay, ich weiß, klingt blauäugig. Aber sich gegenseitig hassende Bevölkerungsteile werden niemals ein Regime stürzen. Darum stehen wir ja da, wo wir stehen. Divide et impare. Aus diesem Grund habe ich persönlich nichts gegen einen etwas befremdlichen Rashid, der hier auf gossendeutsch seinen skurrilen Senf abgibt. Letztendlich ist auch er das Volk, das es zu erreichen gilt.

    P.S.: Immer wieder eine Freude.

  12. nun Bürgener, für das „immer wieder eine Freude“ möge dich mein Dank und der des Vaterlandes ewig umschleichen und doch nie erreichen, aber trotzdem charmant hintersinnig.

    zum Rest deiner Ausführungen:
    BND und Verfassungsschutz haben ja mit der Unterstützung des Putsches in der Ukraine definitiv bewiesen, dass es ihr Wahlverein ist. Ich hoffe, das ist nun wirklich deutlich genug geworden.

    DIe Punks machen mir wenig Angst, die hohlen gewaltbereiten testosterongesteuerten, sich ihrem Clan beweisenden, mit sehr spitzen Ellenbogen versehenen und äußerst gewaltbereiten Immigranten schon eher. Hinzu kommt, dass dank ideologischer Doktrin einer gewissen Glaubensgemeinschaft durchgesetzt vom dominierten Großkapital, die Politikerknechte der Sklaven einen sehr liberalen Umgang mit migratiösen Schwerstverbrechern an den Tag legen, egal ob Ehrenmorde, Knabenverstümmelungen, Pädophilie, Vergewaltigungen, statistisch sind die Strafen auffällig niedrig im Vergleich zu Straftätern deutscher Nationalität.
    Wie lange sich der Pöbel das noch gefallen läßt, bevor er zum Mob wird ist fraglich. Sollte aber die Grenze erreicht überschritten sein, wird vermutlich mit deutscher Gründlichkeit vorgegangen. Dabei wird man erstmals überzeugend von den Ossi lernen können, denn der Ausländeranteil in den ostdeutschen Bundesländern ist sehr viel geringer als im Westen. Die vielen Vertreter sozialistischer Bruderländer gaben nach der Wende regelrechtes Fersengeld. Und die hellen Lichter in Hoyerswerda, Rostock und anderswo führten wohl dazu, dass auch dem Dunkelsten noch ein Licht aufging. Ich weiß nicht, ob es soweit kommen sollte oder muß. Je mehr aber unserer ausländischen ungebetenen Gäste sich wie im Tollhaus aufzuführen gedenken und Toleranz mit Gleichgültigkeit verwechseln, umso wahrscheinlicher scheint es mir.

  13. -.-

    mann mann mann wärna ich habe leider nicht die Zeit und die Muße, mit dir zusammen alle deine Ansichten zu diskutieren und jeder kann hier ja auch sagen was er meint und denkt. Aber vielleicht nimmst du es ja an, wenn ich sage, nichts ist immer schwarz-weiss und es gibt zu wenige gute und zu viele schlechte Menschen überall in jedem Land der Welt.
    Und warum um Gottes Willen, musst du hier und jetzt so viel Hass verbreiten, es geht in diesem Artikel doch um Tote und Verstümmelte in Syrien! Es geht um unschuldige Kinder und Zivilisten!

    Warum musst du einer der solchen Holzköppe sein, die bei jedem x-beliebigen Thema am Ende eine „die Ausländer sind schuld“-Diskusion vom Zaun brechen? Erkläre mir das bitte!

  14. werwiewas
    schon mal was von Statistik gelernt?
    Nein, ok, dann will ich dir mal mit einfachen worten versuchen zu erklären was das bedeutet. In einem Korb sind 10 Apfelsinen und 40 Birnen. Von den Apfelsinen ist eine faul, von den Birnen sind 3 faul.
    Der Korb mit 50 Stück Obst enthält also 4 faule Stücke = 8 %; dröselt man das ganze jetzt auf, so enthält der Korb 10 Apfelsinen, von denen ist eine faul und 40 Birnen, von denen sind 3 faul. Nun liegt der Schluß nahe zu sagen, oh, ich kaufe lieber Apfelsinen statt Birnen, weil da sind viel weniger faul – klar! Rechnet man jedoch in Relationen, kommt man bei verstandener und angewendeter Mathematik zu einem anderen Ergebnis, nämlich 1 faule Apfelsine von 10 = 10 %, 3 faule Birnen von 40 = 7,5 % und schwuppdiwupp sind plötzlich die Birnen die Favoriten – verstanden?

    Und genau so ist das mit die Ausländers, die sind in der Kriminalstatistik erheblich häufiger vertreten, als es ihrem Anteil der Bevölkerung entspricht oder zum besseren Verständnis: von den rund 20 Mio. Ausländern in D sind prozentual mehr auffällig, als von den 60 Mio. Deutschen. Da beißt die Maus keinen Faden nicht ab und da kannst du versuchen zu biegen wie du willst und mit Hetze hat das nix zu tun, das sind einfach nur Fakten – gelle!
    Aber mir ist die Argumentation von Gutmenschen wie dir sehr wohl bekannt, leugnen bis es nicht mehr geht und dann diffamieren. Wir im TV gerne von Pim Pinkel in seiner Kalkschau so gemacht.

  15. @Wärna – Statistiken sind der Todfeind der Verleugner. Danke für den Kommentar.
    Ich bin ein Freund von Statistiken, speziell in Bezug auf die USA, denn dort kommt man über das Internet an jede Statistik ran. Auch Herr Sarrazin hat seine Ableitungen nur aus Statistiken, die er in seinem ersten Buch einstellte. Dieses mit Statistiken (Beweisen) vollgestopfte knochentrockene SACHBUCH enthielt reichlich offizielle Statistiken des deutschen Bundesamtes. Aber das kann man nicht wissen, wenn man das Buchg nicht gelesen hat. Ein Buch zu kritisieren obwohl man es nicht gelesen hat, das ist wohl eine deutsche Sonderregelung. Das darf man im Ausland keinem erzählen. (Aber so etwas wie Flughafenbau in Berlin auch nicht)

    Empfehle weiterhin den Buchtitel : Neukölln ist überall

    Gewisse Personenkreise wachen erst auf, wenn sie von einem Problem selbst betroffen sind. Das hatten wir ja früher hier schon oft im Detail erläutert. Ich habe es in meinem Leben oft so erlebt, wie schnell die
    Berufsumarmer dann die Wendejacke anziehen und nach Polizei und Justiz schreien.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.