EZB – Die Europäische Zentralbank


von

Eine Zentralbank ist eine für die Geldpolitik eines Staates zuständige Institution. Die Hauptfunktion der Zentralbank ist die Geldwertstabilität. Sie hält die vorgeschriebene Währungsreserve, refinanziert Geschäftsbanken und den Staat. Sie emittiert Banknoten und bringt diese in Umlauf.

EZB
EZB in Frankfurt am Main, Bild: Gegenfrage.com

Die Europäische Zentralbank nahm am 2. Juni 1998 ihre Arbeit in Frankfurt am Main auf und gehört zusammen mit den Zentralbanken der Teilnahmeländer der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) zum Europäischen System der Zentralbanken.

Willem Frederick Duisenberg

Erster Präsident der EZB war der Niederländer Willem Frederick Duisenberg. Er konnte sich trotz des heftigen Drucks, den die französische Regierung auf ihn ausübte, gegen seinen Mitbewerber Jean-Claude Trichet durchsetzen. Dadurch kam es fast zu einem Eklat. Duisenberg verzichtete daraufhin auf die volle Amtszeit von 8 Jahren und gab am 09. Juli 2003 seinen freiwilligen Rücktritt bekannt. Er begründete dies mit seinem hohen Alter und betonte, dass der Rücktritt nicht unter Druck von irgendeiner Seite entschieden wurde. Er erfreute sich allerdings bester Gesundheit und vermittelte keineswegs den Eindruck, er könne bald amtsmüde werden. Sein Nachfolger war – wen wundert’s – Jean-Claude Trichet.

Im Jahr 2005 wurde Duisenberg im Swimming-Pool seiner Villa (in Frankreich) treibend tot aufgefunden. Dieser Version der Geschichte widersprach seine Ehefrau zunächst energisch, gab später dann aber nach. Die leitende Staatsanwaltschaft stellte fest, dass Duisenberg an einem Herzinfarkt gestorben war.

Jean-Claude Trichet

Gegen Jean-Claude Trichet wurde vom Jahre 2000-2003 in einem Prozess um die Bank „Crédit Lyonnais“ wegen Falschaussage ermittelt. Am 18. Juni 2003, also drei Wochen vor dem freiwilligen Rücktritt Duisenbergs und der Ernennung zum Chef der EZB, wurde er freigesprochen. Seit 1. November 2003 ist er Präsident der Europäischen Zentralbank und hat sich die Preisstabilität in der Eurozone zur Hauptaufgabe gemacht.

Preisstabilität

Mit mäßigem Erfolg, wie man selbst oft das Gefühl hat. Zwar liegt die jährliche Inflationsrate offiziell bei 2% (was langfristig alles andere als stabil ist), doch haben sich einige alltägliche Dinge im Preis verdoppelt. Kostete eine Kaffee früher 2 Mark, muss man heute 2,50 Euro berappen. Die Unze Gold gab es vor der Euro-Einführung für 600 Mark, heute bezahlt man 800 Euro für selbige. Ähnliches gilt für Zigaretten, Mieten oder Benzin. Von Preisstabilität kann also – je nach Warenkorb – nur bedingt die Rede sein.


Eine staatliche Institution?

Die Zentralbank der USA, das Federal Reserve System, ist eine private Institution. Dadurch umgeht man die Verfassung, in der Gold und Silber als das einzige staatliche Geld vorgeschrieben ist. Das ausführende Organ der Europäischen Zentralbank hingegen ist die gemeinsame Währungsbehörde der Mitgliedstaaten. Eigentümer sind also schlussendlich die nationalen Zentralbanken der Teilnehmerstaaten.

Wem gehören die nationalen Zentralbanken?

Die Deutsche Bundesbank ist ein Organ des deutschen Staates, also 100% staatlich. Die Österreichische Nationalbank hingegen ist zu 30% in Besitz privater Eigentümer, die Belgische Nationalbank sogar zu 50%. Die Italienische Zentralbank, die Banca d’Italia, gehört zu 94,33% italienischen Privatbanken.

Private Interessen

Um wankende Banken vor der Pleite zu bewahren, bot die EZB den Banken im Euroraum Kredite in unbegrenzter Höhe zu einem Zinssatz von 1% an. 1121 Banken aus der Euro-Zone nahmen das Angebot an. Die Notenbank teilte 442 Milliarden Euro zu, ein neuer Rekord. Der Öffentlichkeit wurde diese unglaubliche Liquiditätszufuhr so verkauft, dass die Banken diese in Form von mehr Krediten an Unternehmen und Verbraucher weitergeben würden, was natürlich ein Wunschtraum blieb.

„Das war ein extrem großzügiges Angebot von der EZB“, sagte Julian Callow von Barclays Capital. „Wir ersaufen im Geld“. Was die Realwirtschaft leider nicht von sich behaupten konnte. Barclays Capital ist im übrigen einer der Nutznießer der Krise. Nach dem Kauf der Lehman-Abteilungen in Nordamerika haben sich die Provisionseinnahmen im Investment-Banking bei Barclays in den USA verneunfacht. Man fragt sich unterm Strich: Wozu bekommen die Geld von der EZB?

Fazit

Inwieweit das alles zusammenhängt ist sicherlich nicht leicht zu ergründen. Außerdem soll man ja niemandem böse Absichten unterstellen. Doch dass die Hauptaufgabe der EZB lediglich die Geldstabilität im Euroraum ist, klingt dann doch etwas zu einfach. Dafür sind dort zu viele, teilweise ominöse Finger im Spiel. Womit wir es für heute bei diesem Denkanstoß belassen.

Quellen: Die kommende Weltwährung: Amero als Zwischenstufe?, Wem gehört die FED?, Europäische Zentralbank (EZB), Wim Duisenberg, Jean-Claude Trichet, Köpfe, Der Euro – Misserfolg von Anfang an, Belgische Nationalbank, Oesterreichische Nationalbank, Banca d’Italia, Shareholders of the Bank of Italy, Griechische Aktienkurse erholen sich, Kann Silber wieder Geld werden?, EZB gibt Banken 440 Milliarden Euro und lässt sie in Geld „ersaufen“, Barclays Capital baut Geschäft ausProf. Dr. Thorsten Polleit


Diese 3 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Die etablierten Medien verschweigen es, dabei steht so viel auf dem Spiel! Immer mehr der deutschen Reichen und Schönen verlassen unser Land! Denn sie wissen etwas, was unsereins noch nicht weiß! Es geht um eine Gefahr, die jetzt unsere Sicherheit bedroht!

>> Erfahren Sie HIER GRATIS mehr!

10 Kommentare

  1. auch die deutsche Bundesbank ist entgegen der öffentlichen Meinung nicht 100% staatlich,
    Schon die deutsche Reichsbank nach WW1 war nicht mehr rein staatlich.
    Wer würde auch glauben, dass Rothschild das FED-System nicht zu allererst auf seinen Mustersklaven Deutschland übertragen hätte.

  2. hi lupo,
    interessant! hast du dafür eine quelle? ich kann leider nichts finden, was deine aussage belegt.
    besten gruß und danke

  3. Die BRD isat kein Staat ! Die BRD war eine Verwaltungseinheit der besetzen Gebiete. Eine Vewaltungseinheit ist kein Staat, keine Nation. Ein bichen googlen dann wird dann verständlich. Warum steht in deinem Personalausweis als Nationalität „Deutsch“? Es gibt keine Staatsbürgschaft Deutsch, weil es keinen Staat mit diesem Namen gibt. Ein Staat braucht ein Staatsgebiet und mindestens ein Volk. Da hier das Gebiet des deutschen Reiches ist, kann hier auch kein BRD Gebiet sein – steht alles im Grundgesetz. Ein wenig googeln. Es gibt einen Staatsrechtler im Internet, der die Sache transparent dargestellt hat.
    Die BRD kann daher keine Staatsbürgschaften austeilen. Wenn du dir nun die Frage stellst, was denn dann die Bundeswehr ist und mit den „Eingebürgerten“ Ausländern, den sogenannten Deutschen … Herkunft. Nun, die sitzen eher als Staatenlose da.
    Selbst wenn die Nationalbank zu 100% BRD Eigentum wäre, so wäre es eine Staatsbank, weil die BRD kein Staat ist. Auch der Begriff Nationalbank ist irreführend, wie alle Begriffe der BRD.
    Wem gehört denn die Verwaltungseinheit BRD? Den Alliierten. Also gehört die BRD der FED, denn die USA sind nichts anderes als Eigentum der FED.

  4. Hi Lucco,

    vielen Dank für den Kommentar!
    Dass die BRD kein Staat ist, habe ich auch schon gehört, leider konnte mich bislang keine der Quellen davon überzeugen. Staatsgebiet, Staatsvolk und Staatsgewalt sind vorhanden, daher gehe ich von einem Staat aus. Ob es sich um einen souveränen Staat handelt, ist natürlich ein anderes Thema.

    Besten Gruß

  5. @Bürgender: Die Frage ist nicht ob es ein Staatsgebiet ist, sondern wessen Staatsgebiet und wer hat hier die Hochheit. Es ist das Hochheitsgebiet des deutschen Reiches. Das Deutsche Reich hat aber derzeit keine Regierung (wie bekannt). Also kann sich eine Gruppe anmaßen Staatsrecht auszuüben bis zu dem Punkt, wo das deutsche Reich wieder eine Regierung hat. Ab diesem Zeitpunkt werden dann die Personen, welche sich angemaßt haben wohl zur Rechenschaft gezogen werden.

    siehe auch: httpv://www.youtube.com/watch?v=MQGRncwMT-8
    httpv://www.youtube.com/watch?v=vLxhqfhd3pA (wichtig der eigentliche Beitrag beginnt erst mehr in der Mitte des Videos)
    Im Internet gibt es reichlich Quellen, welche soagr auf die Gesetze verweisen. Braucht jedoch etwas Zeit um alles nachzuvollziehen.

  6. Alles was man zu diesem Thema wissen muss, findet mann im Deutschlandprotokoll I! sehr empfehlenswert.

    Grüsse aus der Schweiz

  7. Das ist schon alles interessant, wenn man bedenkt, das eine Kapitalgesellschaft (BRD GmbH) mit Nationen an einem Tisch sitzen darf. Im EU Parlament muckt sich auch keiner der europäischen Staaten mit einer Firma du bebattieren. Die EZB gestattet sogar der BRD GmbH den Euro zu drucken. Wen wundert es da, dass in den USA inzwischen eine Firma für den Senat kandidieren will. Ja, so werden die Politiker bald zu Hartz 4 Empfängern. Warum soll man noch Gesetze über einen Politiker machen, wenn man direkt im Senat Platz nehmen kann. Ich wundere mich, dass noch keiner auf die Idee gekommen ist eine Bank zu verklagen, die „deutsche Staatsanleihen“ gekauft hat. Nach meinem Verständnis handelt es sich doch um eine Unternehmensanleihe einer GmbH mit einem Stammkapital von 25 Tsd. Euro. Man stelle sich mal vor, die Deutsche Bank kauft eine Unternehmensanleihe einer GmbH mit 25 Tsd. Stammkapital und gibt so einen Milliardenkredit ohne Sicherheiten. Es ist mir ein Rätsel, weshalb nicht einer, der sein Geld bei der Deutschen Bank hat, nicht sofort dagegen klagt. Ich meine, die Deutsche Bank ist doch eine Aktiengesellschaft. Wenn ich nun eine Firma Gründe und Herr Ackermann würde mir einen Kredit von einigen Milliarden geben, obwohl ich lediglich ein paar Tausender als Vermögen habe, dann ist doch das Risiko immens – wahrscheinlich müsste ich dann ein ganz besaonderer Freund sein. Für rechtlich bedenklich halte ich ein solches Geschäft auf Freundschaftsbasis schon.

  8. Wie kann das alles sein? Wie kann sich denn dann eine BRD GmbH ein Unternehmen wie die Hypo Real Estate für einen Preis von 100 Mrd. Euro leisten? Gab es da nicht etwas wie die Heuschrecken. Waren das nicht die Hedge Fonds, welche eine gesunde Firma aufgekauft haben, indem sie einen Kredit auf diese ihnen nicht gehörende Firma genommen haben, um so in deren Besitz zu kommen. Ist das nicht das gleiche – abgesehen von der Insolvenz der Hypo Real Estate? Also, die BRD hat nicht das Geld und kauft sich ein Unternehmen, das ihr eigenes Eigenkapital um das 4 Millionenfache übersteigt.
    Welche Bank hat das finanziert?
    Wie war das mit der Commerzbank? Hat da nicht die BRD 25% an der Commerzbank erworben zu einem Preis, der den 5 fachen Marktkapitalisierungswert der gesamten Commerzbank bezifferte? Doch, so war das. Welche Bank hat der BRD GmbH denn dafür Geld gegeben. Also, ich kann jedem nur empfehlen sein Geld von dieser Bank zu holen. Mit Ökonomie hat das nichts mehr zu tun. Man muss kein Mathegenie sein um zu sehen, dass da etwas nicht stimmt.

  9. Liebe Leute,
    sehr gut recherchierte Informationen über den ”Staat Deutschland” sind auf der Seite http://www.staat-deutschland.de zu finden.
    Diese Recherchen sind beleg- und beweisbare Fakten, die von keiner Gerichtsbarkeit, weltweit, widerlegt werden können.
    Diese Seite ist ”a must read”.

    Gruß Ralle

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.