Ex-CIA-Mitarbeiter: Rumänien ist ein Vasallenstaat der USA


Krass!/Rumänien

Laut einem ehemaligen Mitarbeiter der CIA ist Rumänien ein Vasallenstaat der Vereinigten Staaten. Die USA könnten in Rumänien machen was sie wollen, zudem gab er den Tipp, das Schweizer Bankkonto des früheren rumänischen Präsidenten Iliescu etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Bild: Carlos Latuff
CIA-Folter, Bild: Carlos Latuff

„Der ehemalige rumänische Präsident Ion Iliescu hat Foltergefängnisse der Central Intelligence Agency (CIA) innerhalb seines Landes zugelassen, weil er der Anführer eines Vasallenstaates war, dessen Marschbefehle aus Washington stammten“, sagte der ehemalige CIA-Analyst Raymond McGovern.

Iliescu habe die sogenannten CIA black sites zugelassen, so McGovern weiter, weil er den Vereinigten Staaten gegenüber dazu verpflichtet war und zudem mit Geldspritzen aus dem US-Finanzministerium motiviert wurde.

„Es wäre interessant, Iliescus Bankkonto in der Schweiz zu untersuchen“, so der ehemalige CIA-Mitarbeiter weiter, „und auf welchem Wege der frühere rumänische Präsident sein schönes Sommerhaus am See erworben hat.“

Nach den Ereignissen des 11. September 2001 eröffnete die CIA mehrere Geheimgefängnisse in Rumänien. Ion Iliescu war von Dezember 1989 bis 1996 und von 2000 bis 2004 Präsident Rumäniens.



5 Comments

  1. Und was diese beiden Könige betrifft, ihr Herz wird geneigt sein, Schlechtes zu tun, und Lüge werden sie an e i n e m Tisch+ ständig reden.+ Aber nichts wird gelingen,+ denn [das] Ende ist noch für die bestimmte Zeit.+

  2. Für jemanden wie mich, der in RO lebt, nicht verwunderlich. Auch Basescu war ein Vasall der Amis. Der war auch Merkel-hörig.
    Mal sehen, was der neue jetzt macht. Viel jedenfalls nicht. Bei allen heiklen Fragen hält er sich im Hintergrund. Mag sein, dass das Taktik ist, bis die Pontaregierung abtritt und er seine Leute in die Regierung reinsetzt.

    Mag sein, dass er aber nur zur Gallionsfigur mutiert hat.
    Das Geld scheffeln wie bei Iliescu haben fast alle rum. Präsidenten praktiziert.
    Um bei Basescu zu bleiben: Es ist bekannt, welche Grundstücke und Häuser, sowie weitere Immobilien seine beiden Töchter haben, genauso, wie er seine Verwandten in gewisse einträgliche Geschäfte hineinbugsiert hat, auf die er als Präsident Einfluß hatte.
    Was die Töchter von Basescu betrifft, – da braucht jemand anderer mindestens drei Leben, um sich dieses Vermögen anzueignen.

  3. das ist doch alles selbstverarsche – die mittelschicht hat doch jetzt schon unter der steigenden kriminaltätsrate (u.a. Einbruchsdiebstahl) zu leiden – wer unrecht zulässt brauch sich aber nicht darüber zu beschweren, wenn seine oma im supermarkt wegen ein paar euros, niedergeschlagen wird – vielmehr noch, trägt er eine mitschuld

  4. Man müsste vielleicht auch fragen, welches Land kein Vasall der USA ist.
    Ich denke, diese kann man an zwei Händen abzählen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Nach oben scrollen

Iframes, eingebettete Videos und Cookies deaktiviert. Um alle Funktionen freizuschalten, bitte "OK" klicken. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen