Einst Deflation, heute Rabattschlacht


von

Kehrt die „Geiz-ist-geil“-Mentalität zurück? Marktforscher erwarten zumindest, daß es in den kommenden Monaten zu deutlichen Preissenkungen im Einzelhandel kommen wird. Grund sind die steigenden Arbeitslosenzahlen. Selbst nach dem Ende der Wirtschaftskrise dürften die Preise niedrig sein.

Inflationäre Zeichen >>

Was lese ich: „… prognostizieren Branchenexperten.“? Wenn ich schon das Wort „Experte“ lese. Wo ich hinschaue nur „Experten“, da kann ja nichts mehr schiefgehen, nicht wahr? Und dann dieser Satz: „Kehrt die „Geiz-ist-geil“-Mentalität zurück“. Frage: War sie denn je weg?

Die Presse, als zentrales Exekutivorgan der Regierungspropaganda, läßt uns wissen, daß die „Experten“ meinen, damit es zu einer Deflation kommen könnte, müßten die Preissenkungen neues Futter bekommen und sich in den kommenden Monaten fortsetzen. Dazu würde es aber nicht kommen.

Ich antworte einmal so: Walter Ulbricht 1960: „Niemand hat vor eine Mauer zu bauen“.

In Ordnung, ich habe es verstanden: Inflation ist angesagt. Wer das nicht glaubt, sollte sich einmal die Deflation der 1930er Jahre anschauen und die damalige Entwicklung der Preise bei nicht lebensnotwendigen Produkten!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.