Schon mal gehört?
Einer der ersten Sklavenhalter Amerikas war schwarz


Einer der ersten Sklavenhalter im kolonialen Amerika war Anthony Johnson, ein Schwarzer aus Angola.

Anthony Johnson, geboren um 1600, gestorben um 1670, war ein schwarzer Angolaner, der selbst von arabischen Sklavenhändlern entführt und als Leiharbeiter nach Virginia verkauft wurde.

Als er seine Anstellungsfrist geleistet hatte, wurde er selbst zum Unternehmer und war einer der ersten Grundbesitzer, der einen gesetzlich anerkannten Sklaven besaß.

Später wurde er ein erfolgreicher Tabakbauer in Maryland. Er erlangte großen Reichtum und wurde als „der schwarze Patriarch“ in ganz Amerika bekannt.

Quellenangaben anzeigen
wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.