Schon mal gehört?
Die Misshandlungen in La Santé, Frankreich


von

Im französischen Knast „La Santé“ gab es 1999 bis 2003 zahlreiche Selbstmorde und Krankheiten wegen Misshandlung und Folter von Insassen.

Im französischen Gefängnis La Santé nahmen sich aufgrund massiver Misshandlungen zwischen 1999 und 2003 zahlreiche Häftlinge das Leben. Sie schluckten Rattengift oder Reinigungsmittel oder töteten sich selbst mit Besteck aus der Kantine.



Die Misshandlungen gingen von einigen Häftlingen selbst aus, die andere Häftlinge unterwarfen, versklavten und quälten. Doch stellte sich heraus, dass auch die Wärter an den Misshandlungen aktiv beteiligt waren. Unter anderem gab es Vergewaltigungen und Folterungen mit Tränengas in abgesperrten Räumen.

Nachdem einige Insassen schlimme Hautkrankheiten erlitten, begannen die französischen Behörden mit einer Untersuchung. Sie stellten fest, dass die Betroffenen vergammeltes Essen zu sich genommen hatten. Ironischerweise bedeutet „La Santé“ übersetzt „Die Gesundheit“.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.