Schon mal gehört?
Das Militärgefängnis in Tadmur


von

Im Jahr 1980 befahl die syrische Regierung ein Massaker an 600 Häftlingen im Gefängnis in Tadmur.

Nach einem Anschlag auf Präsident Hafiz al-Assad im Jahr 1980 befahl Syriens Verteidigungsminister Rifaat al-Assad ein Massaker an 600 Insassen des Gefängnisses in der Stadt Tadmur an. Dort saßen hauptsächlich Mitglieder der Muslimbruderschaft.

Durch die vielen leblosen Körper, die dort bis zu zwei Wochen nach dem Massaker herumlagen, breiteten sich Wundbrand-Bakterien aus. Die Häftlinge wurden auch gefoltert, in dem man sie lebendig zerhackte, in Eiswasser baden ließ oder sie zu Tode über den Boden schleifte.

Der Islamische Staat ließ die Gefangenen im Jahr 2015 frei und sprengte das Gefängnis.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.