China unterstützt Russlands Position in Syrien


von

Nach dem Scheitern zweier Resolutionen im UN-Sicherheitsrat hat das chinesische Außenministerium hat die Positionen Russlands in den „wichtigsten“ globalen Angelegenheiten öffentlich unterstützt.

China Russland Syrien
Vereinte Nationen in Genf, Bild: Gegenfrage.com

Am Samstag hatte Russland im UN-Sicherheitsrat von seinem Vetorecht Gebrauch gemacht und gegen eine von Frankreich vorgeschlagene Syrien-Resolution gestimmt. Diese hatte neben einer Feuerpause in Aleppo eine Flugverbotszone über Syrien vorgesehen, was Erinnerungen an die Entwicklungen in Libyen im Jahr 2011 weckte.

Im Vorfeld der UN-Sicherheitsratssitzung schloss der US Marine General Joseph Dunford, Vorsitzender der Joint Chiefs of Staff, eine Flugverbotszone über Syrien aus, da Russland mit der syrischen Regierung zusammenarbeite und dies de facto einer Kriegserklärung an Russland gleichkäme. „Um den gesamten Luftraum in Syrien zu kontrollieren, müssten wir gegen Russland in den Krieg ziehen. Das ist eine ziemlich grundlegende Entscheidung, die ich sicherlich nicht treffen werde“, so Dunford gegenüber dem republikanischen Senator Roger Wicker.

Russland und Venezuela stimmten dagegen, China und Angola enthielten sich der Stimme. Großbritanniens Vertreter Rycroft forderte Russland dazu auf, die Luftschläge in Syrien einzustellen. Russlands Vertreter Tschurkin entgegnete, dass Großbritannien besser damit aufhören solle, dort „Abschaum“ zu unterstützen.

Ebenfalls am Samstag hatte der UN-Sicherheitsrat auch eine von Russland vorgelegte Resolution abgelehnt, die das russisch-amerikanische Syrien-Abkommen vom 9. September unterstützen sollte und ebenfalls eine Waffenruhe in Aleppo fordert. Da nur Russland, China, Ägypten und Venezuela dafür stimmten, wurde der Vorschlag ebenfalls zurückgewiesen.

Chinas Außenministerium erklärte am Sonntag, dass man Russland in den „wichtigsten“ globalen Angelegenheiten unterstütze, darunter auch Moskaus Positionen bezüglich Syrien und Afghanistan.

Quellen: rtdailycaller


Diese 3 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Die etablierten Medien verschweigen es, dabei steht so viel auf dem Spiel! Immer mehr der deutschen Reichen und Schönen verlassen unser Land! Denn sie wissen etwas, was unsereins noch nicht weiß! Es geht um eine Gefahr, die jetzt unsere Sicherheit bedroht!

>> Erfahren Sie HIER GRATIS mehr!

6 Kommentare

  1. Und dennoch ist diese halbherzige Unterstützung durch die Hundefleischfresser immer nur temporär. China verfolgt seine eigene Agenda mit territorialen Ansprüchen gegen Indonesien, Philippinen, Vietnam, Japan.

  2. @Dieter Porten
    Zweckbündnisse sind leider geschichtlich bei jeder Nation zu beobachten.

    Der Unterschied ist nur eben die Fairness und Ehrlichkeit der beteiligten Länder, sprich, dass ein Bündnis für alle Beteiligten gleich ausfällt.

    Es gibt einige Nationen, wo man dies von Vornerein weiß, dass es nicht möglich ist und daher sollte man jegliche Bündnisse mit ihnen verhindern.

    Viele abhängige Länder tun dies leider nicht und stürzen sich damit noch tiefer in ihre Abhängkeit :/

  3. @ Fallobst

    Ich nehme an, dass Du mit den abhängigen Ländern das merkwürdige Staatskonstrukt „Deutschland“ meinst.
    Unsere westlichen „Verbündeten“ wehren sich weiterhin, mit Deutschland einen rechtsgültigen Friedensvertrag zu schließen und somit den zweiten Weltkrieg endlich zu beenden. So gesehen, aber das ist ja alles nichts Neues,
    ist Deutschland ein sehr abhängiges Land und Merkel weiß das und hat auch noch Spaß daran das Volk mit potentiellen Terroristen zu überfluten und alle Schulden der Südländer Europas zu übernehmen. Merkel hasst die Deutschen abgrundtief. Eine andere Erklärung kann ich nicht finden.
    Und die militaristischen Grünen fordern gerade jetzt weitere Sanktionen gegen Russland.
    Der Fall Chinas liegt aber m.E. anders. China hat in den neunziger Jahren grenznahe Gebiete von Russland erpresst und auch bekommen. Die Masseneinwanderung von Chinesen in die dünnbesiedelten Gebiete Sibiriens ist auch ein Problem für Russland oder könnte eins werden.
    Doch solange sich diese US Regierungen derartig wild gebärden, kann Russland da keinen Riegel vorschieben.
    Für mich ist China extrem egoistisch (wirtschaftlich und territorial) und mit Vorsicht zu geniessen.

  4. Der Dritte Weltkrieg fällt aus

    Kommandeur : „Wo sind all unsere Soldaten?“

    Soldat : „Die hatten alle einen Bewusstseinssprung.“

    Kommandeur : „Wie war das nur möglich?“

    Soldat : „Die wollten alle kein Fernsehen mehr schauen.“

    Kommandeur : „Warum das denn nicht?“

    Soldat : „Die haben das Staatspropaganda-Fernsehen durchschaut.“

    Kommandeur : „Aber sie müssen doch alle dafür zahlen. Wieso guckt denn keiner mehr?“

    Soldat : „Die zahlen auch keinen Beitragsservice für ARD, ZDF und Deutschlandradio mehr.“

    weiterlesen,weitersagen … 😉

    Der Dritte Weltkrieg fällt aus
    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/03/27/der-dritte-weltkrieg-fallt-aus/

  5. @ Aufgewachter

    Werden denn für einen nuklearen Ptäventivschlag überhaupt noch Soldaten gebraucht?
    Zumindest Infanteristen werden nicht gebraucht. Nur Marine, Raketenpersonal und Luftwaffe. Das, was wir jetzt erleben, ist ein Wettbewerb um die besten Waffen, ein Wettbewerb um Intelligenz. Früher kam es auf Massenproduktion von Panzern, Artillerie und Flugzeuge an. Heute entscheiden andere Merkmale.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.