Bolivien ruft Lateinamerika zu Boykott der UN auf


von

Bolivien hat zu einem Boykott der UN-Vollversammlung aufgerufen, nachdem einem Flugzeug von Venezuelas Präsident Nicolas Maduro der Flug über US-amerikanisches Außengebiet untersagt wurde. Venezuelas Außenminister bezeichnete den Vorfall als „weitere Beleidigung durch den nordamerikanischen Imperialismus.“

Boliviens Präsident Evo Morales
Wikipedia, Autor: Pierre Coudouy

Boliviens Präsident Evo Morales hat lateinamerikanische Staaten zu einem Boykott der bevorstehenden UN-Vollversammlung in New York City aufgerufen, nachdem Venezuelas Präsident Nicolas Maduro durch US-Behörden der Flug über den Luftraum Puerto Ricos verweigert wurde.

Maduro befand sich auf dem Weg in die chinesische Hauptstadt Peking und wurde von den Vereinigten Staaten zu einer Änderung seiner Flugroute gezwungen. Die Regierung in Venezuela bezeichnete den Vorfall als „Akt der Aggression.“ Venezuelas Außenminister Elias Jaua sagte gegenüber Reportern: „Wir verurteilen dies als weitere Beleidigung durch den nordamerikanischen Imperialismus gegenüber der Regierung.“

„Wir können nicht akzeptieren, dass die USA diese Einschüchterungspolitik betreiben und Präsidenten Überflüge untersagen“, so Morales. Er fügte hinzu, dass der jüngste Vorfall die Neigung der USA offenbare, „andere Regierungen zu demütigen.“ Im Sommer wurde auch ein Flugzeug von Morales zur Landung in Wien gezwungen, was für großen Unmut in ganz Lateinamerika gesorgt hatte.

UPDATE: Laut New York Times haben die USA den Überflug Maduros angeblich noch in letzter Minute genehmigt. Calixto Ortega, Venezuelas Top-Diplomat in Washington, dementierte die Version der US-Medien und gab an, dass der Überflug tatsächlich verboten wurde.

41 Kommentare

  1. bei Syrien gerade noch darauf verwiesen wie wichtig „Internationales Gesetz“ sei. Jetzt diese Nummer…obwohl gerade erst die Morales Festsetzung lief in Österreich. Dafür wurde sich dann ja entschuldigt…dass amerikanische Entschuldigungen anscheinend nicht viel wert sind, kann man jetzt sehen.

    alles reine Schikane…
    „I’m knowin we some bullies, that’s why everyone hate us/
    Still broke than a motherfucker, people is starvin/
    And that job trainin shit is only good for the Army/“

    Paris – AWOL (A World Full Of Lies)
    http://www.youtube.com/watch?v=cvPpUGxY6eg

  2. die Usraelamis sägen sich langsam selbst den Ast ab, auf dem sie sitzen. Der Hinterhof der VA scheint sich langsam zu etablieren um dem Drecksami und seinen Vasallen mächtig Druck zu machen.

    China und RUS beschäftigen ihn, der IRAN gibt den Prügelknaben, Südamerika führt die sog. weltorganisationen ad absurdum und Europa hält Usrael nach wie vor den Pimmel – irgendwann aber auch nur noch so lange um nicht angepißt zu werden.

    Mal abwarten, wie sich die ehemaligen Getreuen des Warschauer Paktes verhalten, wenn Usrael keine Kohle mehr rüber schiebt oder RUS den Gashahn zudreht und Baltikum und Osteuropa bis hin zur Türkei im Winter einen kalten Arsch kriegen.

    Wir leben in einer spannenden Zeit. In D im Biedermeier 2 und weltweit im Umbruch. Kontrastreicher kann TV nicht sein – Hauptsache schön warm daheim.

  3. @Kommentator – Danke für die Desinformation und die Gehirnwäsche von diesem gekauften durchgestylten Oberarschloch, der dafür sicher gut bezahlt bekommt. (And which side are you on?)

    Jeder Nichtwähler hilft der Kanzlerin an der Macht zu bleiben!
    Jeder Nichtwähler hilft, dass die alten Parteien bleiben
    Jeder Nichtwähler verhindert, dass sich jemals in D was ändern wird.

    Es ist ohnehin schwer, denn in D kann man nur theoretisch die Parteien abwählen.

    Die Nichtwähler in D sind die größte Gruppe und verschenken ein Recht, für das sich (um es zu erlangen) Bürger sich weltweit in Lebensgefahr begeben haben.
    Nicht wählen ist also die Alternative? Ja, dass kann man dem Doofmichel in dieser Art toll verkaufen.

    Stell dir vor es ist Wahl, und stell dir vor, alle Nichtwähler heben mal ihren fetten Arsch von der Couch und gehen an die Urne. Und wählen alle mal eine neue Partei für 4 Jahre. Wo ist denn da das Risiko? Eben, das Risiko ist genau das, dass sich EBEN DOCH was ändert in D, also anders als wie dieser bezahlte Propagandist in dem Video meint. Wenn 50% der wahlberechtigten Bürger, die vorher Nichtwähler waren, plus ein paar % Wechselwähler ein und die gleiche Partei wählen würden, dann ändert sich nichts? Na, das könnte man doch mal antesten für 4 Jahre.

    Aber Mutti kann sich auf diese Personengruppe verlassen. Sie werden nicht wählen und auch noch stolz drauf sein. Sie werden ggf. auch das Gefasel in diesem Video als Begründung nehmen. Fragt sich nur, wer diese Art von Meinungsmache finanziert.

    Also bleibt zuhause am Wahltag, ihr habt die Politiker in D verdient und habt nicht einmal den Versuch unternommen etwas zu ändern. Doofe deutsche Schlafmichel, angepasste Untertanen in selbstgewählter Sklaverei.

  4. kaiser wilhelm, du hast recht! aber ken jebsen irgendwie auch. das problem ist das es keine partei gibt die das geldsystem abschafft geschweigedenn das kind beim namen nennt. und wenn es jemand doch tut wird die partei verboten. so ist die lage.

    man darf wählen zwischen mehreren köpfen einer mehrköpfigen einheitspartei. alles sind parteien die sich dem schweinischen geldsystem unterordnen, ergo unmöglich wählbar.

    ohne gewalt kommen wir da nicht mehr raus, ob wir wählen gehen oder nicht. so sehe ich das.

  5. Nichts für ungut, ich wähle auch keinen „Kaiser Wilhelm“. Wer meint,
    in Deutschland ,mit wählen etwas an der Parteiendiktatur verändern zu
    können ist aber Naiv ! Meine Stimme gehört mir, die gebe ich keinem,
    und falls ich mal wählen muß, dann wähle ich höchstens das Kaliber
    das ich nutzen werde. Nun ja und dafür wird die „Finanzindustrie“,
    in naher Zukunft schon sorgen.

  6. Was ich bei Ken witzig finde ist, dass er doch Mitglied der „Neuen Mitte“ war oder ist und nun zum Nichtwählen aufruft. Das Parteiprogramm der neuen Mitte fand ich recht vielversprechend, aber leider hat sie es nicht auf den Wahlzettel geschafft.
    Die AfD hat einige Leute in ihren Reihen, denen ich durchaus etwas in Sachen Aufklärung zutraue. Ob diese nun die Ursache allen Übels (Geldsystem) nun wissen, kann ich nicht beurteilen. Andernfalls, wenn sie das denn wüssten und öffentlich gemacht hätten, kann sich jeder vorstellen was mit denen veranstaltet worden wär. PdV hat das Geldsystem glaube ich sogar im Programm, wenn ich mich nicht irre.
    Eine spannende Zeit liegt vor uns. Ich handele einfach nach meinem Bauchgefühl und versuche mich nicht kirre machen zu lassen.

  7. Die Natur unserer Welt basiert auf der Dualität, d.h. jede Kraft bewirkt die Entstehung einer Gegenkraft.

    Die USA verfolgen seit über 100 Jahren das Ziel an der Spitze zu stehen. Vergessend, dass dies nicht funktionieren kann, werden sie vergehen – so wie alle Mächte, die sich dieses absurde Ziel jemals setzten.(Adolf, hieß einer von diesen Idioten, der das versuchte)

    Die Indianerkiller nennen sich Amerikaner; aber sie sind nur „unhöfliche“ Eindringlinge in diesem Land. Gott hat einen langen Atem, und er wird dafür sorgen, dass diese Unholde die Rechnung für ihre Verbrechen noch bekommen werden.

    In den lateinamerikanischen Ländern regen sich Kräfte, die die Amis auch mit ihrer reaktivierten 4. Flotte nicht besiegen werden.

  8. Wer denkt, daß mit der Wahlbeteiligung etwas erreicht werden kann, der irrt! Wer denkt, daß mit dem Wahlboykott etwas erreicht wird, der irrt ebenfalls! Doch welches ist das kleinere Übel? Wer zur Wahl geht, der erkennt das System, welches auf Lügen, Diskrimminierung und Verachtung der Menschenrechte (insbesondere der eigenen Bevölkerung) aufgebaut ist, welches lediglich ein Konstrukt der Siegermächte ist, ein teil-(fremd-)verwaltetes Gebiet auf deutschem Boden ist, an!!!
    Also ist das eine Gewissensfrage. Wer meint, daß er mit seiner Wahlbeteiligung auch etwas erreicht, wer diesem System vertraut und denkt, daß es keine Manipulationen gibt, der weiß, was er machen soll.
    Es hängt wohl weniger mit den Ärschen zusammen, die sich nicht vom Sessel erheben wollen, Gedanken liegen tiefer!

  9. 60 +
    Leide irrst Du gewaltig – und außerdem hälst Du Dich nicht an das Thema!

    Das ist immer ein Indiz fragwürdiger Argumente. — Tut mir leid.

    In Bolivien sind im Moment gar keine Wahlen – oder was wolltest Du sagen?

  10. @Eckart
    Da hast Du Recht… was ich schrieb, das ist nicht das Thema, doch ich folge dem Brauch auf dieser Seite, daß auch zu anderen Themen, die aktuell sind, gesprochen werden kann, zumal das Thema „Wahl“ bereits angesprochen wurde, was Du aber sicher nicht bemerktest. Einfach mal zurückverfolgen, die Beiträge. Ob ich irre, das ist Ansichtssache!
    Was Du über die VSA erwähntest, da bewegen wir uns wohl auf einer Ebene.
    Ja, das Energieerhaltungsgesetz greift auch in der Politik…. Druck erzeugt Gegendruck! Der barbarische Druck des sogenannten Weltpolizisten mit all seinen Menschheitsverbrechen, Kriegen, Lügen und Betrügereien, auf die freiheits- und friedliebenden Völker der Welt hat nun sichtbar den Zenit überschritten. Es bröckelt, das USRaelische System geht dem Zusammenbruch entgegen, nachdem seit Bestehen dieses Systems nur Krieg, Folter, Mord, Plünderung, Ausbeutung und Unterdrückung den Erhalt gewährleistete. Ein System der Lügen. Mit solchen Attacken, wie gegen Bolivien, verlieren sie vollends die Glaubwürdigkeit. Man kann nur weitere solcher USRaelischen Strategien begrüßen, es trägt zur Beschleunigung des Verfallprozesses enorm bei.
    Auch der Papst hat heute einen großen Schritt getan, um den Zerfall des „Weltkatholizismus“ (man könnte auch sagen: Weltherrschaftskirche) zu beschleunigen. Mit seinen anerkennenden Worten zu den Homosexuellen und Lesben, hat er zu erkennen gegeben, wem er wirklich dient. Mindestens 2 Fliegen traf er mit einem Schlag! Einmal ist es der Beginn einer Legalisierung der abscheulichen kirchlichen Prostitution bezüglich der sexuellen Pfaffenspielereien (?!), desweiteren läßt er sich instrumentalisieren gegen Russland, welches eben ein Gesetzt zum Schutze der Kinder und Jugend vor sexuellen perversen Übergriffen verabschiedete.Sicher wird sein Bekenntnis sehr schnell für weitere Hetzkanonaden gegen Russland, besonders Putin, benutzt werden. Olympiaboykott ist ja nun schon seit dem Sommer in aller Homo- und Lesbenmunde!

  11. @Kaiser
    Zitat von Seehofer: „…Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt…und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden…“ !
    mich interessiert, aufgrund Deiner einschwörenden Worte für eine Wahlbeteiligung, was machst Du? Briefwahl oder Direktwahl?
    Und zu ken jebsen, manchmal hat er auch einige gute Gedanken, aber eben manchmal. Doch wie es so ist im Leben, viele kleine Pflastersteine, klug zusammengesetzt, ergeben eine gute Straße.
    In diesem Sinne und immer eine gute Wahl, Grüßlis aus unserer Zeitzone!!!

  12. Sollte man wegen solcher Sprüche vielleicht doch zur Wahl gehen, oder …nun erst recht?
    …„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür. Es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.” (Joshual Fisher)
    .
    Der Vorstand von “Bündnis90/Die Grünen” in München:
    „Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”
    .
    Christin Löchner, Parteimitglied “Die Linke”
    „Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod.”
    .
    Stefanie Drese, ‘Rechtsanwältin’ und seit 2011 stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, in einer Rede vom 16.11.2011 auf den Antrag der NPD-Fraktion, “den Fortbestand des deutschen Volkes zu bewahren“:
    „Den Antrag der NPD-Fraktion, den biologischen Fortbestand des deutschen Volkes zu bewahren, lehnen die Vertreter der demokratischen Fraktionen, in deren Namen ich heute spreche, mit aller Nachdrücklichkeit und auf’s Schärfste ab. Dieser Antrag ist rassistisch und menschenverachtend …”
    .
    Senfgas…. ein lesenswerter Artikel, gehört nicht zum Thema und erst recht nicht zur sogenannten Wahl…:http://lupocattivoblog.com/2013/09/20/die-senfgas-bomben-an-bord-der-john-harvey/

  13. Mein Beitrag war vom Sinngehalt darauf gemünzt, dass Herr Ken meint, es ändert sich eh nichts. Und diese Einstellung ist bei den klassischen Nichtwählern so in der Birne verankert. Die Kommentare wie …meine Stimme gehört mir, die bekommt keiner… findet man gebetsmühlenartig in vielen Blogs. ES ÄNDERT SICH IN D NICHTS, WEIL DIE CDUCSUSPDFDPGRÜN keine Konkurrenz hat. Mit Konkurrenz meine ich das Potential, welches sie ggf. abwählen könnte.

    Also, wenn z.B. eine neue Partei alleine regierungsfähig wäre, dann würde sich nichts ändern? Das war früher in einem Fall aber ganz anders!

    Zu der Gruppe der bekennenden Nichtwähler gehört in der Regel ein hoher Anteil von Bürgern, die sich am lautesten über die Zustände aufregen.

    @60+ – Du weißt doch wo ich lebe. Da gibt es nur eine Möglichkeit an der Wahl teilzunehmen, die geschickterweise künstlich kompliziert wurde. Bürger ohne Internetanschluss und ohne Kenntnisse sind schon mal ausgehebelt worden, betrifft also vermutlich viele Auslandsdeutsche (Rentner) sofern sie dazu nicht Bürger haben die ihnen dabei helfen.
    Was gewisse Ausländer in D betrifft : Noch max. 2 Generationen, dann sagen DIE wo es in D lang geht, nämlich durch Parteiengründung. Die verhalten sich nur so lange ruhig, bis sie zahlenmäßig überlegen sind. Nee nee, diese Aussage ist nicht von mir, die kommt von denen, und welche Gruppe von Ausländern gemeint ist dürfte sich jeder denken können. Anderes beliebtes Zitat von denen : Wir übernehmen Deutschland, und es fällt kein einziger Schuss. Was die Grünen betrifft : Freue mich über jeden von denen, die Kinder und Enkel haben, denn deren Nachkommen dürfen es ausbaden.

  14. @Alesi – Auch der Artikel ist von Mr. freeman aus Texten anderer Artikel und aus Kommentarblogs zusammengeschustert, da kannste einen drauf ablassen. Meine Meinung zu den Nichtwählern habe ich hier früher schon oft genug abgelassen, und speziell den Hinweis darauf, dass sich Leute ne Kugel eingefangen haben, nur bei der Aktion für Freie Wahlen (Wahlrecht) auf die
    Straße zu gehen.

  15. Wenn sich schon jeder zur Wahl äußert, dann will ich doch auch meinen Senf dazu geben (sonst krieg ich vielleicht Entzugserscheinungen).
    Mein Senf, auch an anderer Stelle, lautet:
    Kontraerscheinungen, wenn sie keine Substanz haben, sind vergänglich. Bei den Grünen, insbesondere mit Joschka Fischer als Turnschuh-Vertreter, da ras was neues, das sich auf Jahrzehnte hielt. Wenn keine neuen zündenden Ideen kommen , – und das ist derzeit der Fall – dann ists eben auch nach Jahrzehnten vorbei.
    Bei den Piraten ists nach wenigen Jahren vorbei.
    Beim AfD ists wahrscheinlich nach einigen Monaten vorbei.
    Was Deutschland braucht, das ist jemand, zu dem man aufsehen kann. Der ein Vorbild, um nicht zu sagen, ein Ideal repräsentiert. Einer, der vormacht, wie man zu leben hat und was man durchsetzen muß, damit das Volk auch leben kann.
    So jemanden gibt es nicht. Das ist weder Merkel, noch Brüderle, noch sonst jemand.
    Wenn so jemand wieder aufsteht, – dann wird das Volk demjenigen wieder nachlaufen, wie es in den 30er Jahren war. Die große Gefahr dabei ist, daß dann die Wunschvorstellung vor die Realität gesetzt wird. Und dann kommt wieder das, was schon war, – weil niemand aus den Erfahrungen der Weimarer Republik dazugelernt hat. Schon gar nicht die Politiker.
    Das ist das deutsche Drama, das deutsche Vermächtnis.
    Und wenn jemand glaubt, es würde sich was ändern, wenn ein anderer Bundeskanzler wäre, dann muß ich absolute Blauäugigkeit bescheinigen. Jeder Bundsekanzler/in muß, bevor er/sie den Amtseid ableistet, einen ganz anderen Eid vor einer ganz anderen „Interessensgemeinschaft“ leisten. Man muß sich schon eingehend im Net darüber informieren, dann kriegt man das schon raus.
    Deswegen ist eines klar: Die Randbedingungen, die sog. tangentialen Erscheinungen, die ändern sich, wenn jemand anders ans Ruder kommt, – die Hauptrichtung niemals. Die wird nämlich vorgegeben.
    Deswegen kann ich nur eines empfehlen: Nicht ignorieren, das wäre das Schlechteste. Wählen gehen. Nicht die ersten 5 oder 6 Parteien, sondern die anderen kleinen, die sowieso niemals eine Chance haben, an die Macht zu kommen. Egal, ob es die Bibeltreuen Christen oder sonst jemand ist.
    Wenn diese Gruppierungen, insgesamt gesehen, an die 20 % kommen, wobei keine einzige davon die 5% Hürde packt, dann gibt es eine kleine Chance, daß sich in D was ändert.
    Weil dann nicht nur die in Berlin, sondern auch die „oben drüber“ erkennen müssen, daß die Uhren plötzlich anders gehen.

  16. @Helmut – Vielleicht gibt es in Bezug auf das Wahlergebnis heute doch noch eine Überraschung. Ansonsten, ist das sachlich richtig was du schreibst. Adolf konnte nur durch die Zustände entstehen die vorherrschten. Noch gibt es in D genug zu Fressen und Geld auch ohne zu arbeiten, anderenfalls hätte ein zweiter Adolf große Chancen.

  17. Könnte an den Uhrzeiten liegen.
    Der Tagesanzeiger spricht von „Erstellt: 20.09.2013, 17:32 Uhr“, das dürfte deutscher Zeit entsprechen.
    Die Meldung, die Du zitierst, auf der ist vermerkt:“AVN 20/09/2013 11:55″, der link darunter verzeichnet „AVN 20/09/2013 07:35“ , wobei ich nicht weiß, ob es sich um venezuelanische Zeit oder was anderes handelt.
    Venezuela ist meines Wissens 5 Stunden hinter der deutschen Zeit.
    Durchaus denkbar, daß es anfangs so war und die Amis in letzter Minute eingelenkt haben, – wie es der Tagesanzeiger schrieb. Wäre auch denkbar, daß das Einlenken für die Venezuelaner keiner Meldung wert war.

    Allerdings kenne ich den Wahrheitsgehalt des Tagesanzeigers nicht so genau. Aber daß der bewußt Blödsinn schreibt, ist mir noch nicht zu Ohren gekommen.

  18. Gut möglich, dass man die Meldung dann einfach so gelassen hat, evtl. als Mittel zum Zweck. Werde mal weiter forschen.

  19. Eine venezolanischer Diplomat sagt, dass der Überflug nicht genehmigt wurde und weist die Version der US-Medien zurück. Habe den Artikel mal geupdated.

  20. Bürgender: Hab Mitleid mit mir.
    Ich kenn mich in den Überflugdingen und sonst was nicht so aus.
    Aber ich hab mir die Weltkarte angeschaut. Demnach kapier ich nicht, wie man von Venezuela, wenn man nach Peking will, die USA überfliegen soll.
    Ich fahre ja auch nicht, wenn ich von Wien nach Frankfurt will, über die Schweiz.
    Da war die Rede von Costa Rica. Das leuchtet eher ein. Müssen da die Amis einverstanden sein, wenn der über Costa Rica fliegt? Ist das der 51. Bundesstaat?
    Also, irgendwas ist da für mich nicht nachvollziehbar.
    Je mehr Seiten ich darüber aufschlage, umso mehr nährt sich bei mir de Verdacht, daß da eine Propagandaaktion de Venezuelaner oder sonst was dahintersteht.
    Nachdem ich von gegenfrage eine gewisse Integrität gewohnt bin, muß ich da einfach nachhaken. Kann es sein, daß Du da irgendwelche Halbwahrheiten bekommen hast?
    Verzeih die Aufdringlichkeit, – aber es hängt damit zusammen, daß ich ncht allzuviel weiß. Das aber, was ich weiß, sollte wenigstens der Realität entsprechen.

  21. @Helmut – Das hat was mit Luftraumüberwachung und Airspaces und Luftstraßen und Flugrouten zu tun. Das ist ein Spezialthema. Dazu müsste man wissen mit welcher Maschine geflogen wurde und auf welcher (angemeldeten) Route. Und wenn man mit einer zivilen Fluglinie fliegt anstatt mit einer Regierungsmaschine oder einer Airforce Maschine, dann ist das voll normal.

    Hier nochmal der Link von oben.
    http://www.nytimes.com/2013/09/21/world/americas/us-denies-trying-to-bar-venezuelan-president-from-airspace.html?_r=0

    Und wenn man auf einer angemeldeten Route fliegt, dann muss der Pilot gemäß Anweisung der Luftraumüberwachung Abweichungen vom Flugplan befolgen, und müsste auf Anweisung sogar irgendwo landen. Der Pilot muss sich in fremdem Luftraum auch anmelden und Übergänge anfordern. Für mich stellt sich das so dar, dass hier mit einer zivilen Airline geflogen wurde, auf einem angemeldeten IFR Flug, (über Luftstraßen) welche den Luftraum der USA tangiert. Und irgendwas in der Prozedur wurde nicht befolgt. Und falls ab Venezuela abgeflogen wurde, dann muss man wissen welche Fluglinie ab dort überhaupt China anfliegt und auf welcher Route und wo Zwischenlandung ist. Die Nordroute geht nun mal über USA und Kananda über den Nordpol. Dein Vergleich mit Wien – Frankfurt hinkt, denn auf der Route wird ggf. tschechischer Luftraum überflogen

    Laut Bericht wurde mit einer kubanischen Fluglinie geflogen. Ich glaube hier macht man seitens Venezuela zuviel Wind und schlachtet das politisch aus.

  22. Nachvolziehbar und verständlich, wie Du das erklärst. Auch Bürgender hats mit dem update richtig dargestellt.
    Unklar bleibt, ob die Amis in letzter Minute tatsächlich eingelenkt haben.
    Vermutlich haben sie das, und Venezuela hat darauf hinsichtlich der Nachrichten keinen Bezug mehr genommen, weil der politische Nutzen, der aus der vorangegangenen Ablehnung resultiert, nicht mehr so stark wäre.

  23. @Helmut
    Ich kenne mich mit den Flugrouten auch nicht aus. Inzwischen sehe ich das wie du und Kaiser Wilhelm, man hat sich in Venezuela und Bolivien verbal verausgabt und kann nun nicht mehr zurückrudern. Also freut man sich über die schöne PR und lässt Gras darüberwachsen. Chávez wäre dieser Fauxpas vermutlich nicht unterlaufen.

  24. @Bürgender – Also ich empfehle den Regierungsoberhäuptern dann doch mal so eine tolle eigene Staatsmaschine, wie sie der Obama in mehrfacher Ausführung hat. Ne gebrauchte B747 ist so teuer nicht, der Innenraum muss ja nicht so luxuriös sein wie die Flieger, welcher ein gewisser John Travolta sein eigen nennt. Bisschen nachrüsten die olle Boeing (Zusatztanks) und dann kann man ohne Zwischenlandung nach Peking, und ggf. Richtung Osten oder Westen abdüsen GPS Kurs direkt entlang des Äquators und dann irgendwann abbiegen (bin mir nicht sicher, ob das erlaubt ist) jedenfalls läuft die Prozedur anders ab bei offiziellen Flügen mit Regierungsfliegern.


    Auszug aus den NYT Artikel :
    Officials also said that Mr. Maduro was flying in a Cubana Airlines jet and that diplomatic flight requests were supposed to involve official state aircraft.

    Übrigens, ich habe gelesen, dass sich Kaiserin Angela ihren Flieger üppig hat umbauen lassen vor einiger Zeit.

  25. An alle NICHTwähler !
    SEHT NUN WAS & WAS NICHT SICH VERÄNDERT,
    ‚Vielen Dank‘ für die %Vergabe Eure Stimmen an die CDU, ‚Vielen Dank“ für mehr Bundeswehr- Auslandseinsätze, mehr Rüstungsexporte, mehr toter Unschuldiger durch bündnishörige Kriegspolitik eines Imperialistischen Faschismuses, mehr EU- Diktatur, weiteres Beschneiden der Menschen- u. Bürgerrechte, mehr Versklavung als Billiglohnarbeiter u.u.u.u.u.u.u.u.u
    Ihr seid ein Teil unseres Untergangs, Eure Kinder werdens erleben,
    Habt Dank, IHR MÖRDER-u. kriminellen- Unterstützer, Habt verfluchten Dank

  26. Hervorragendes Zitat. Das muß man aber auf verschiedene Weise definieren.
    Rein mathematisch, also real betrachtet, stimmt das perfekt.
    Wenn man das aber in anderen Bereichen ansetzt, – z.B. im sozialpolitschen Bereich, da kann man das bis ins Philosophische ziehen und schon aufgrund unterschiedlicher Randbedingungen zu völlig verschiedenen Ergebnissen kommen.
    Aber das ist auch irgendwo Kaffeesatzleserei, – bleiben wir bei logischer Mathematik, da funktionierts 100%ig. Einstein kannte noch keine Mengenlehre und schon gar keine Näherungsberechnungen, wonach 2 x 2 nicht 4 sondern 3,9999.. ist

  27. @Helmut – Mengenlehre – 1 umgewandeltes Rechenbeispiel von einst.

    Wenn in einer Kneipe 5 Personen sitzen und 6 gehen raus, dann muss einer wieder in die Kneipe gehen, damit die Kneipe leer ist.

    Es gibt aber auch noch die leicht zu begreifende vulgäre Version, weil es bei der Mengelehre den Ausdruck -Restmenge- gibt.

    Wenn du dir 4 Finger in den Arsch steckst, dann bleibt der Daumen draußen!

    Das ist die Restmenge, die welche draußen bleibt. Ist wie bei den aktuellen Wahlergebnissen auch :

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/09/23/die-etablierten-bleiben-unter-sich-millionen-deutsche-mit-stimme-2-klasse/

  28. Wenn Du es schon auf die humorvolle Art nimmst, kann ich noch was dazu anbieten.
    Nämlich die „logisch-vulgäre“ Interpretation der Einsteinschen Relativitätstheorie.
    So was sagt man einem, den man entweder gut kennt oder den man auf den Arm nehmen will, und zwar mit den Worten:
    „Wenn mir Du Deine Nase in den A. steckst, dann haben wir beide etwas gemeinsam: Wir haben eine Nase im A.
    Nur bin ich – relativ – besser dran.“

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.