Bienen sterben durch 57 in der EU zugelassene Pestizide – Studie


von

Für das Bienensterben in Europa sind 57 verschiedene, von der EU zugelassene Pestizide verantwortlich, ergab eine neue Studie. „Eine Angelegenheit von öffentlichem Interesse“, so Hauptautor Kiljanek.

Bienen, Bildquelle: Mit dem Herzen, mit freundlicher Genehmigung
Bienen, Bildquelle: Mit dem Herzen, mit freundlicher Genehmigung

In der Europäischen Union sind 57 Pestizide zugelassen und im Handel erhältlich, welche nicht nur sogenanntes Ungeziefer, sondern auch andere Insekten töten, wie etwa Honigbienen. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie des National Veterinary Research Institute aus Polen, welche im Journal of Chromatography veröffentlicht wurde.

Für die Untersuchung wurde eine Methode angewandt, mit der normalerweise Pestizide in Lebensmitteln analysiert und bis zu 200 verschiedene Pestizide festgestellt werden können. Auf diese Weise wurden 70 Vergiftungsfälle von Honigbienen untersucht und dabei eine hohe Anzahl an Pestiziden entdeckt, die größtenteils in der Europäischen Union zugelassen sind.

Tomasz Kiljanek, Hauptautor der Studie: „Die Gesundheit von Bienen ist eine Angelegenheit von öffentlichem Interesse. Bienen sind von entscheidender Bedeutung für die Umwelt und die Landwirtschaft und bestäuben mehr als 80 Prozent aller Kultur- und und Wildpflanzen in Europa.“

Quellen: Independent, Journal of Chromatography

1 Kommentar

  1. Das ist unverschämt, dass so etwas in dieser zivilisierten Welt noch erlaubt ist. Die Biene ist unser wichtigstes Insekt zur Besräubung der Pflanzen und wir lassen zu, dass dieses Insekt vernichtet wird. Das ist beschämend.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.