Bericht: Pentagon bereit für Syrien-Intervention


von

Das Pentagon hat die Planungen für einen Angriff auf das durch einen zähen Bürgerkrieg destabilisierte Syrien abgeschlossen, wie CNN berichtet. Somit stehe einer gewaltsamen Absetzung des syrischen Führers Bashar al-Assad nichts mehr im Wege, unter dem Deckmantel eines humanitären Einsatzes zum Schutz der syrischen Bevölkerung.

„Das US-Militär hat eigene Planungen abgeschlossen, wie amerikanische Truppen zahlreiche Operationen gegen Syrien durchführen können, bzw. benachbarte Länder bei Aktionen zu unterstützen“, sagten Offizielle gegenüber CNN. Das Pentagon unter Friedensnobelpreisträger Barack Obama habe genau errechnet, wie viele Soldaten nötig und wie hoch die Kosten für einen Einsatz in Syrien sein würden.

„Die wachsende Gewalt in Syrien könnte schlimmer werden als das, was wir im Irak gesehen haben“, so ein namentlich nicht genanntes Mitglied der Obama-Administration gegenüber CNN (welch passender Vergleich). Dabei ähnelt der Angriffsplan dem in Libyen: Die militärische Planung enthält ein Szenario für eine Flugverbotszone sowie die Sicherung chemischer und biologischer Standorte.

Laut CNN sind es wieder die üblichen Verdächtigen – die Vereinigten Staaten, Großbritannien und Frankreich – die diverse „Notfallszenarien“ durchgespielt haben, ebenfalls beteiligt an den Diskussionen seien Jordanien, die Türkei und Israel. Das Pentagon nannte bislang keinen konkreten Zeitplan für die Durchführung des geplanten Angriffs.

In Syrien finden seit Mitte März 2011 Unruhen statt, bei denen sich Regierungskritiker und -befürworter heftig bekämpfen. Damaskus hat mehrfach betont, dass die Spannungen in Syrien von ausländischen Eindringlingen orchestriert würden und dass syrische Sicherheitskräfte klare Anweisungen hätten, Zivilisten keinerlei Schaden zuzufügen. Die Westmächte werfen der syrischen Regierung jedoch vor, Massaker an Zivilisten zu durchzuführen.


Diese 3 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Die etablierten Medien verschweigen es, dabei steht so viel auf dem Spiel! Immer mehr der deutschen Reichen und Schönen verlassen unser Land! Denn sie wissen etwas, was unsereins noch nicht weiß! Es geht um eine Gefahr, die jetzt unsere Sicherheit bedroht!

>> Erfahren Sie HIER GRATIS mehr!

4 Kommentare

  1. Seit Gründung der Federal Reserve im Jahr 1913 sind die USA die größte Bedrohung für diesen Planeten. Es wurden illegale Angriffskriege geführt, schlimmer als von den schrecklichsten Herrschern im Mittelalter. Sämtliche militärische und wirtschaftliche Widersacher und Störer werden seit 1914 nach und nach ausgeschaltet. Ohnehin wurde die Fed offensichtlich nur gegründet, um (mindestens) 100 Jahre Krieg zu finanzieren. Eine gesunde Wirtschaft benötigt eine solche Einrichtung nicht. Das Übel ist also ausschließlich im Finanzsystem zu suchen.

  2. Die Doktrin der USA ist folgende:
    Ihr (die Welt) müsst uns einfach dafür lieben, dass wir euch aus dem Chaos erretten – das wir selbst geschaffen haben.

  3. ihr habt hundert mal recht.1913 wurde die FED zur weinachtspause
    als fast alle abgeordneten zu hause waren verabschiedet.ein schelm
    der dabei böses gedacht hat.Ein J-F-Kennedy hat in seinen wahlreden
    immer gesagt,das er dieses finanzsystem den krieg erklärt hat.
    das ergebnis kennen wier.alle die die solche idehen verwirklichen
    wollten,sind nicht mehr unter den lebenden.ich sage,das die FED
    der gröste feind der menschheit ist.ich frage mich warum kein autor
    oder jurnalist sich je mit diesem phänomän nie richtig und präziese
    (recherchirt)und auseinandergestzt hat.ich kann es euch sagen.MANN
    hat keine EIER mehr.unsere jurnalien sind huren geworden,dem mammon
    zur liebe.haubsache ich habe einen chob .ich schäme mich ein MENSCH
    zu sein.über afrika lacht die sonne,über deutschland lacht die welt.

  4. Die USA ist doch selbst nur eine Kolonie der britischen Krone und ihrer mächtigen Finanzoligarchie in der City of London. Mehrheitseigner der FED (sowie der Bank of England) ist unverändert der Rothschild-Clan. Dort befindet sich die Quelle allen Übels. Queen Elisabeth II und die weitverzweigte Rothschild-Dynastie sind im „Komitee der 300“ tonangebend. In diesem streng geheimen Komitee sitzen die größten Verbrecher, die die Welt je gesehen hat. Das lässt sich gar nicht in Worten fassen. Was wir hier gerade erleben, ist das Werk einer supranationalen Verbrecher-Elite. Das amerikanische Volk wird genau so hintergangen, betrogen und bedroht wie wir in Europa. Und unsere „Volksvertreter“ können wir getrost in der Pfeife rauchen. So sieht es aus – nüchtern betrachtet.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.