Bahrain: Friedliche Proteste, blutige Unterdrückung


von

Allein im Juni fanden 448 friedliche Demonstrationen gegen die Regierung in Bahrain statt, fast alle wurden gewaltsam von Sicherheitskräften beendet. Verfolgungen und Verhaftungen sind an der Tagesordnung, Kritik seitens westlichen Regierungen bleibt weitgehend aus.

Bahrains Herrscher kooperiert
mit den USA und Großbritannien

Die im Februar 2011 ausgebrochenen Proteste gegen das Königshaus in Bahrain halten bis heute an. Ein wichtiger Unterschied zur Situation anderen arabischen Staaten ist die Tatsache, dass die dortige Regierung mit dem Westen kooperiert, in erster Linie mit Großbritannien, den USA und dem verbündeten Saudi-Arabien. Somit bleibt Kritik am gewaltsamen Vorgehen der Sicherheitskräfte gegen unbewaffnete Demonstranten fast vollständig aus.

Allein im vergangenen Monat haben Soldaten der Al Khalifa-Regierung 263 Häuser gestürmt, in den meisten Fällen nach Mitternacht. Die Einsatzkräfte plünderten das Eigentum der Bewohner und verprügelten diese, wie das bahrainische Zentrum für Freiheit und Menschenrechte der Oppositionspartei al-Wefaq meldete. Auch 9 Kinder sollen unter den Opfern gewesen sein, 183 Bürger wurden verhaftet. Im Juni wurden 448 friedliche Proteste gegen die bahrainische Regierung gezählt, fast alle wurden gewaltsam von Sicherheitskräften beendet. Auch schiitische Moscheen sollen von den Einsatzkräften gestürmt worden sein.

Mindestens 20 Länder haben bei den Vereinten Nationen ihre Besorgnis aufgrund anhaltender Menschenrechtsverletzungen in Bahrein geäußert. Verfolgungen und Verhaftungen sind seit mehr als zwei Jahren an der Tagesordnung, dennoch protestiert die Bevölkerung tapfer rund um die Uhr gegen die Regierung. Wie bekannt wurde, haben Einsatzkräfte auch mit Giftstoffen angereichertes Tränengas auf Wohnhäuser von Regierungsgegnern gefeuert, wodurch Menschen verstarben.

Obwohl die frühen Ursachen für die Proteste in Syrien und Bahrain im Zuge des sogenannten „Arabischen Frühlings“ grundsätzlich vergleichbar sind (eine von westlichen Banken ausgelöste Nahrungsmittelkrise), wird der bahrainische Herrscher im Unterschied zur Situation in Syrien von der Mehrheit der Bevölkerung nicht unterstützt, zudem richtet sich die Gewalt der Einsatzkräfte ausschließlich gegen die unbewaffnete Zivilbevölkerung. In Syrien kämpfen Soldaten gegen ausländische Kampftruppen, die unter der Leitung der CIA bis heute mit 3’500 Tonnen Waffen beliefert wurden.

29 Kommentare

  1. es ist gut, dass es überall brodelt, denn überall wo es brodelt, steht zwar nicht Ami drauf, aber er steckt drin und das bindet militärische Kräfte und kostet Geld, viel Geld. Geld, das er zu einem großen Teil von der Bank der Banken und Reichen geliehen bekommt in der Hoffnung auf Erträge. Bisher klappt das ja auch seit gut 100 Jahren, wenn auch mit kleineren Fehl- schlägen, deren Auswirkungen aber lediglich das Kanonenfutter und die Daheimgebliebenen trafen, den Gläubigern aber stets weitere Erträge sicherte. Das scheint sich langsam zu ändern, denn überall da wo es brodelt steckt immer offensichtlicher Ami drin. Die Skrupel fallen und das in einer Zeit, in der andere immer geschickter verdeckt gegen das bestehende System intrigieren, es unterwandern, was Amiland natürlich auch sieht und spürt, dem aber außer Sabotage nichts entgegen zu setzen hat. Zu sehr hat es sich dank seiner Arroganz der Skrupellosigkeit hingegeben, der Vorhof der Dekadenz. Was nun kommt, macht es Amiland nicht leichter. Ob NSA-Überwachung (tolles Schauspiel der Empörten), Aufkündig- ung diplomatischer Immunität im Fall Morales, das Alles fällt auf Amiland zurück und die Freunde ohne Bezahlung werden weniger. Es ist ein langsamer Zersetzungsprozess, Infiltration, Insubordination, passiver Widerstand, der hier von Amiland selbst provoziert, von äußeren Kräften fleißig unterstützt, immer schneller um sich greift. Amiland kann von außen nicht besiegt werden, es muß sich zersetzen, so meine These vor Jahren und es läuft. Ein Steinchen hierzu ist auch der Kampf Amilands gegen den € um die $-Hegemonie aufrecht zu erhalten. Dies wird u. U. für Amiland der tödliche Boumerang, denn unsere Bundes-Else hat ja schon ihre Meinung dazu kund getan: „stirbt der Euro – stribt die EU“ (Anm. nicht Europa!) Die starken EU-Länder werden sich neuen, anderen strategischen Partnerschaften zuwenden und wenn wirtschaftlich starke Länder wie D und F sich zu den BRICS hingezogen orientieren wird Amiland – zumindest vorübergehend – für einige Generationen drittklassig.
    Bedenklich daran ist für mich, dieser ganze Amiland-Atommüll, der da auf den Weltmeeren rumtreibt und irgendwann unkoordiniert absäuft, andererseits wäre es ja sozial, Amiland dabei zu helfen, den Plunder einzusammeln um ihn zu verwerten, so wie das heute noch DritteWeltLänder machen müssen.
    Also Kopf hoch, es gibt jede Menge Chancen und bis es endgültig so weit ist, auch noch jede Menge Tote.

  2. ja der Ami steckt überall drin ,es wirkt aber schon ziemlich hilflos wie sie agieren ,ja das Internet ist die beste Waffe dagegen,ob die Menschen wirklich raus wollen aus dieser Matrix,wenn sie sehen was übrig bleibt?

  3. @ M. G. Dieling – Wieso?

    Amiland befürwortet den Militärputsch in Egypt. Ob Amiland auch die Säuberungen unter den Muslimbrüdern befürwortet? Ob Amiland sich klar darüber ist, was da provoziert? Die Freunde Amiland´s werden noch weniger und die, die sowieso nie dazu gehörten werden stärker, radikaler und sie werden Zulauf bekommen und mit ihnen wird es für jeden Ami außerhalb Homeland immer unsicherer.
    Eduard der 27. Imam der Türkei kriegt auch schon kalte Füße. Er macht immer noch GEschäfte mit IRAN, weil ihm sonst die Lichter komplett ausgehen und steht damit in einem Dilemma zum bedingungslosen Gehorsam gegenüber USrael. Jetzt will er sein Militär an die Kandarre legen, als ob Usrael das interressieren würde.
    Das Feuer nähert sich langsam Amiland, jetzt müßte nur noch das Stroh im Homeland anfangen zu brennen, dann wäre die westliche Himmelsphäre eine Laterne.

  4. @Werner – Amilland befürwortet den Putsch? Häää??? Die US Marionette wurde rausgeworfen! Die Straßen sind voll von Leuten die ganz fiese antiamerikanische Plakate bei sich haben. Obama völlig ratlos, die Briten halten die Lage für gefährlich, Westerwelle & Co machen dicke Backen.

    Der König von Saudi Arabien schickt Glückwünsche, und Assad lacht sich schlapp.

    In der Türkei hätte das Militär auch geputscht, aber Erdogan hat wohlweislich lange vorher den Generalstab komplett in den Knasst verfrachtet. Militärputsch und Übergangsregierung bis zur Neuwahl hat schon so manchem Land geholfen. Hat nun auch diesmal nicht geklappt mit ner Ami Marionette an der Spitze. Die Nummer ist ein Auslaufmodell weltweit

    Das ist das Resultat des „Arabischen Frühlings“, überall wo man meinte, die Islamisten wären besser als ein Despot. Sie sind viel schlimmer, und das werden die Menschen in Lybien, Tunesien noch sehen! Die in Syrien auch, falls Assad ausgeschaltet wird und die Islamfaschisten dran sind.
    Die von Mubarak wohlweislich verbotenen Muslimbrüder hatten quasi die Macht im Land übernommen.

    Ist wäre einfach besser, wenn sich die Amis mal aus der Innenpolik anderer Länder herausshalten, und sich den Zuständen im eigenen Land mal zuwenden würden.

  5. @werner

    ich geb Dir voll & ganz Recht,
    Mantra energetisch – positives Wiederholen der Wahrheit,

    leider kriegen wir vom System nur verdummenden, scheißbraunen Lügendreck verpasst und alle singen & fühlen gar mit.
    System- Massensteuerung ‚par excellence‘,
    —–schwarz—- & das bewusst & ausgetüfftelt,

    im Toltekischen Schamanismus als Schwarze- MACHTmagie bezeichnet
    (wenn man bewusst eine negative Wirkung ‚macht‘ & tragische Konsequenzen vorab in Kauf genommen werden, um das eigene ZIEL zu erreichen),
    und gegen dies muss sich nun die Menschheit wehren, ! ! ! KRIEG ! ! !

    der normale- rationaldenkende (nicht mehr natürlich, da geprägter) Alltagsmensch gilt übrigens als unbewusster Schwarzmagier, da er oft in seiner egoistischen Dekadenz gar nicht mitkriegt, was er so für manchen Scheiss bewirkt,
    *
    daher nochmal lieber Werner, Danke fürs Gute

  6. P.S. des Mantra’s Inhalt gebe ich Recht, aber Egypt da dem Kaiser,
    auch wunderten mich die letzten Einträge auf RadioUtopie

  7. @ M. Georg Dieling

    Ich persönlich bin seit Tagen in mentaler Bestform. So gut drauf war ich schon lange nicht mehr. Diese ganzen Nachrichten mit Abhorchen, Snowden, Putsch in Ägypten usw., das geht mir (und nicht nur mir) runter wie Öl.
    Und wie die Gurkentruppe in Berlin rumeiert und rumhampelt, einfach erheiternd. Dazu dann die Photos aus Kairo mit den antiamerikanischen Parolen und Spruchbändern, das ruft ja Erinnerungen wach an die gute alte Zeit, als in Deutschland wenigstens noch die Studenten protestierten. In Lettland Protest gegen den Beitritt zur Eurozone, EU-Flaggen werden verbrannt. Das wird noch nett bis zur Bundestagswahl, die Merkel hätte es bis dahin lieber wohl etwas ruhiger, zumal die Eurokrise (die ja eigentlich weg war) wieder an die Tür klopft.
    Na ja, wie Mutti schon sagte : Ist für uns alle ja Neuland

    Per Kreuz am Wahltag werden wir sie Dank der Nichtwähler behalten.
    Es gibt wohl nur eine Möglichkeit, wie man die Merkel loswerden könnte. Nämlich wenn sie sich hinstellen würde und sagen würde : Ich gebe ihnen mein Ehrenwort……
    Anschließend müsste sie dann in die Schweiz reisen, ich hätte da ein Hotel welches ich ihr empfehlen könnte.

  8. wen willst du denn wählen als Alternative zu Merkel? Ich muß ihr da ausnahmmsweise Recht geben: „there is no Anternative“!

    oder siehst du rot+grün=braun oder gar rotrorgrün=braunsozialistisch oder ampel im Fehlmodus, ständig nur rot oder nur grün oder nur gelb blinkend und damit überflüssig?

    hä, wenn bitteschön von der Berliner Gurkentruppe möchtest du als Leitgurke? Light, kalorienarm und Leidgruken sie die alle.

    Wie wär´s denn mit ultralinks oder ultrarechts – aber auch da nur konvertiten wie tritt ihn oder äppel aus sachsen.

  9. @kaiser,

    ich sehs nicht anders,
    ein gesegntes 2013.

    Doch irgendwas in mir ist auf zukünftige Kriege & Apocalypse eingestellt, dass seit meiner Kindheit.
    Anfangs dachte ich, noch bad vibrations aus DDR – Tagen, wo jeden Mittwoch um 13 Uhr die Sierenen meiner Neubau- Großstadt (Haale Saale Neustadt, in guten Zeiten für jeden Ha- Neu) ertönten, fiese Kalte Krieg Ostblock Atmo, doch schiebe ich es nun immer mehr auf das Erkennen des Masterplans,, welteweites Chaos schaffen, um mit Unterdrückung eine totalitäre Welt aufzubauen, zu Profitzwecken und Machterhalt, (in den Poltikwissenschaften bei uns die Hauptlehre, der Realismus), Steigerung wird sein der Verzicht auf den Menschen, das methodologisch entworfene Ideal um die Überbevölkerung zu stoppen, da ist Rassenwahn nur der kleine Popel

  10. noch´n nachtrag.
    gestern in den deutschen wirtschaftsnachrichten: „USA unterstützen Militärputsch in Egypt“.
    Mag ja sein, dass Mursi der willkommene imperiale wahlsieger war, aber eben war, denn seine kritischen äußerungen gegenüber israel werden nicht überhört worden sein, ebenso wenig seine affinität zum eher konservativen (nicht = radikalen) islam. vielleicht schien dem imperium dank israelischer nachhilfestunden der wahlsieger dann doch nicht mehr so als erste wahl oder aber, amiland gingen die unruhen zu schnell und radikal zu ende und folglich mußten sie wieder nachgeheizt werden….
    der ami steckt tief drin im scheißhaufen – das sollte inzwischen jeder riechen können.

  11. @ Dieling,
    das mag ja sein, aber zunächst gilt es ganz profane Dinge auf Dauer weiterhin zu sichern und das wird schwieriger, weil 1. mehr Konkurenz und 2. mehr gewichtige Konkurenz, die sich nicht mehr so einfach vom Tisch vertreiben läßt und 3. Konkurenz die noch nicht 2. aber sich auch nicht mehr mit Krümeln vom Boden abspeisen läßt. Das gilt für Öl, Nahrungs-mittel, $. Und der Kampf findet aktuell an der selbst eröffneten front statt, dem $. Da hatte Amiland wohl tatsächlich das Schwert in der Hand umd die Welt in den Abgrund zu reißen, doch die Welt wehrt sich durch Allianzen, BRICS, bilaterale Abkommen, etc.; nur die gekauften Freunde und die Vasallen halten noch, doch wie lange? Japan kriegt Druck von CHI,Konkurenz aus Taiwan und Korea, sägt sich selbst den Ast ab in dem es seinen Yen verfallen läßt.
    Ganze Kontinente wie Afrika und Südamerika wenden sich ab von Amiland, werden von CHina umworben. Und was macht Europa? Es hält die Steigbügel für den letzten Ritt in der Hoffnung es kommt davon.
    Demnächst ist G20 Gipfel, Europa hat noch die Wahl, entweder mit Amiland in einer Freinhandelszone unterzugehen oder die Steigbügel sausen zu lassen und sich einer neuen Allianz anzuschließen.

  12. Nee, das läuft ganz anders. Wer hat für die Unruhen gesorgt in Libyen, Tunesien, Ägypten und Syrien??? Wer hat dann für demokratische Wahlen gesorgt, oder die Demokratie herbeigebombt? Leider war das Ergebnis dann aber nicht so wie erhofft. Wer hat das in Georgien auch versucht?
    Auch der liebe Freund Ghadaffi, dem die US Delegation und sämtliche EU Vasallen die Schuhsohlen leckten, unser bester Freund, (zu dem er schlagartig wieder wurde nach Zeichnung von Öl Verträgen) über dessen Land die UNO einen tollen Bericht lieferte (alles nachlesbar) wurde der Erzfeind, als er sich ein wenig später alles anders überlegte. Dito Saddam.

    Und so wird aus Feind auch mal Freund und dann wieder Feind, und das seit Elisabeth I. von England (historisch nachlesbar)

    In Persien lief es damals zuerst anders herum. Da hat der CIA eine Demokratie abgeschafft, und einen Despoten eingesetzt.

    Wie wäre es denn mal, wenn die USA aus all diesen Ländern ihre Diplomaten und Berater etc. abziehen würden und keine Waffen liefern. Dann können sich die Gotteskrieger der verschiedenen Koran-Interpreten und alle anderen Grüppchen auf die Birne haun. Die Mehrheit bestimmt was dann wird, das ist echte Demokratie.
    Überall wo Politik und Religion nicht sauber getrennt wird, da wird es eh nix mit Friede Freude Eierkuchen. Nicht einmal dort klappt es mit Multi Kulti.

  13. @Werner – Noch einmal : Die Nichtwähler sind die wohl größte Wählergruppe im Land mit steigender Tendenz. Und würden die alle ihren Arsch hoch bekommen am Wahltag und wählen, dann ist die Gurkentruppe weg vom Fenster oder total aufgemischt. Die Nichtwähler könnten die ganzen etablierten Parteien bei Landtagswahlen wegpusten, sofern sie sich einig sind und eine Partei wählen, die derzeit nicht im Bundestag ist. Wovor haben die Deutschen Angst?
    Die Merkel koaliert auch mit ganz Rechts oder mit dem Teufel um an der Macht zu bleiben. Eine Koalition bilden und an die Regierung kommen, das können auch andere Parteien. Leider wählt die aber niemand. Frau Merkel freut sich diebisch über jeden Nichtwähler. Das sind Muttis Lieblinge.

    Europa hat leider keine Wahl, solange Wähler ihr Wahlrecht verfallen lassen. Sie haben Merkel und die Gurkentruppe verdient. Europa ist auch NATO, Europa ist auch Euro und die BRD GmbH ist NICHT souverän, der Rollstuhl Wolfgang hat das doch deutlich erklärt, oder nicht? Und niemand hat die Absicht in Deutschland auf die Straße zu gehen, es sei denn es sind Schlager Move und ähnlicher Brot & Spiele Events angesagt. Also ruhig bleiben, alles ist gut, und weil es so gut ist, machen wir es so weiter. Alternativlos eben!

  14. ach Kaiser, mit dem noch einmal ist´s doch nicht getan. Wie kriegt man denn die Nichtwähler an die Urnen bevor sie in die Urnen müssen? Und dass D hat was es verdient und verdient was es hat, ist mir auch klar. Die Menschen haben Angst vor Veränderungen, sie wollen, dass alles so bleibt, ruhig, beschaulich, gemütlich. Dass sich das sehr wohl ändert, unmerklich aber stetig merken viele unterschwellig, können sich aber nicht erklären woran es liegt. Dass es an ihren Interessen liegt ist vielen nicht bewußt. Ich führe gerade eine ähnliche Diskussion mit sog. Gutmenschen. Wer sich aber eher für die lottozahlen und bundeligaergebnisse interessiert als die Übersicht an Petitionen an den BT oder gar die BT-Agenda, tja, was willst du da machen? Die Menschen sind nicht unpolitisch, sie sind nur nicht gewohnt mit dem politischen Apparat umzugehen und das hemmt. Diese Hemmungen kann ihnen aber nur die Politik nehmen und die wird den Teufel tun.

  15. danke @ Dieling, sag ich doch.
    Der Mursi war den Amis nicht mehr geheuer und den usraels erst recht nicht, demokratische wahl hin oder her. jetzt wird unter aufsicht so lange gewählt bis der wohlfeile kandidat herauskommt oder herausgezaubert wird. er muß usraelphil und muß natürlich auch laizistisch sein (gemäß Usrael-definition) also kein allzu konservativer Muselmane und er muß käuflich, willfährig, dem USrael-Imperium stets zu Diensten sein……
    mal gucken, wer da rauskommt?

  16. Nachtrag:
    dass das bei demokratischen Wahlen der Trend ist, so lange zu wählen, bis daß die political correctness keine Einwände mehr hat, wissen wir seit GR, I, P, S,…..ach ja, seit gestern auch F, da wird gerade Marie le Pen im Auftrag der etablierten Parteien demontiert und vieleicht auch bald in D….

  17. @Werner – Ja, sie interessieren sich für den größten Blödsinn, aber nicht um ihre ureigensten Belange. Da muss ich dir leider auch aus aktuellem Anlass melden, dass die Amerikaner da viel weiter sind. Was solls, eigentlich ist auch Merkel & Co nicht mein Thema, wozu auch in meinem Alter und weg aus D.
    Zu Amiland auch für dich bei Interesse hinterlegte und hinterlege ich weiterhin mal Neuigkeiten im Artikel

    https://www.gegenfrage.com/umfrage-29-der-us-buerger-befuerworten-bewaffnete-revolution/

    @ M. Georg Dieling – Das ist ne Kürzung der Finanzhilfe. Ne Drohung ist was anderes. Der König von Saudi Arabien ist so was von begeistert, der zahlt die fehlende Summe aus der Portokasse

    Ich bin ab Samstag auf einem ganz anderen Thema längerfristig, welches aber erst zum Medienthema in 2014 wird. Es geht um den Rückzug aus Afghanistan, dazu gehen jetzt schon (logischerweise) irre Dinger ab. Dazu mache ich schon mal frühzeitig ne Abhandlung chronologisch. Also in Reserve als fertige Doktorarbeit für zukünftige Verteidigungsminister der BRD GmbH. Titel der Arbeit : Rückzug am Kyber Pass – Teil 3

    Geschichte wiederholt sich immer, und jedeamal wirds schlimmer.

  18. Mursi & Erdogan (damalige Drohung gegen Israel heisst nicht gegen USA zu sein, sondern war deren erster & letzter Anstand, zwar mit muslimischen Hintergrund, doch auch demokra…hüstl… nein es ist und bleibt Erdogan & Mursi)
    sind Lakaien geworden.
    *
    Wie gehts?
    viele Geldkoffer (nicht nur Kürzungen) zum Machterhalt

    Interessant werden nun die von der Nato- Waffenbruderschaft eingesetzten „Rebellen & Freiheitskämpfer“, welche in Ägypten dann für uns wieder
    Al Quaida heißen werden(die Saudis lachen & machen schon Wettspiele, USA fragt nach dem Barrel), diese werden aber, an nun geschlossenen Grenzen abgewiesen und die NATO- Stempel auf der Munition durch ‚allahu akbar‘ ersetzt.
    Doch nun heißt es:
    die Geister die man rief, wird man nicht mehr los, oder vielleicht
    fundamentalistischer Demokratieterror

    Guten Nacht

  19. @ M. Georg Dieling
    Präsident Obamas »offene Unterstützung« für die syrischen Al-Qaida-Rebellen öffnet eine tatsächliche »Büchse der Pandora«

    Was haben wir von einem amerikanischen Präsidenten zu halten, der seine Entschlossenheit bekräftigt, al-Qaida zu bekämpfen, und gleichzeitig al-Qaida unterstützt?

    Die gesamte ideologische Doktrin des »Heimatschutzes« fällt wie ein Kartenhaus in sich zusammen.

    Quelle:
    Auszug aus einem Artikel von Prof. Michel Chossudovsky
    bei Global Research / Deutsch bei KOPP

    Zu Waffenlieferung folgendes : Dazu gehört Ausbildung und somit Ausbilder sofern es sich um neue und effektive Waffen handelt. Da kann man dann gleich die 250 – 450 Special Forces mit reinbringen wie in Libyen. Nach Landessitte gekleidet und voll ausgebildet mit einer völlig anderen Vorgehensweise. Habe irgendwo gemeldet bekommen, dass man den Rebellen moderne Gewehre geben will. Sofern das zutrifft, dann auch dazu Ausbildung nötig und die entsprechende Munition zu diesen Gewehren. Die würde ich als Lieferant aber wieder einsammeln nach dem Endsieg.

  20. @Bürgender – Der Artikel mir bekannt, und ja, dass ist dann zwar kein Müll, sondern wohl überwiegend Munition für russische Großkaliber MG (Flak) und die Geschosse (RPG)
    In den Medien jedoch war die Rede davon, dass USrael neue moderne Flugabwehr und Panzerabwehr liefern wollte, und irgendwo habe ich das mit den Spezialgewehren gelesen. Die ganzen Meldungen die in letzter Zeit so über Syrien reinkommen sind krass gegensätzlich, auch in Bezug auf die angebliche Bewaffnung Syriens mit SAM. Mal ist es das Modell 300, dann mal doch schon die 400er, dann heißt es sie sind schon im lnad, am nächsten Tag steht irgendwo sie werden überhaupt nicht geliefert. Zwei Tage später dann, dass sie auf dem Weg sind per Schiff usw. usw.

  21. @Bürgender – Hab das mal eben kurz abgecheckt. Schon vor 2 Wochen meldeten die FSA Kämpfer den Erhalt schwerer Waffen, die den Krieg am Boden erheblich zu ihren Gunsten wenden würde. Nur in einem Fall fand ich auf die Schnelle Info über die Art dieser Waffen, es war von Anti-Tank Raketen die Rede, die sich nun bereits in den Händen von professionellen FSA Offizieren befinden (kann mir schon denken, aus welcher Einheit diese -Profs- sind)

    So fand ich an anderer Stelle die Info, dass es sich um die russische Anti-Tank Waffe KONKURS handelt, welche in der Lage ist, die russischen T72 zu knacken.

    Die Lieferung ist aus Saudi Arabien, nachdem die US Regierung dort ein Embargo aufgehoben hat. Begründung der Waffenhilfe an die FSA wird weiterhin davon abgeleitet, dass der pöse Diktator Assad Gifgas eingesetzt hat.

    Anmerkung : Schon komisch, das mit dem Giftgas. Ist da einer mit ner Dose Raumspray rumgelaufen? Eine Gasgranate die von der Artillerie abgefeuert wird ist nachher ziemlich leicht auffindbar, zumindest sollte man eindeutig identifizierbare Reste davon finden
    Bei dem meist verwendeten Kaliber 155mm ergibt ein solches Geschoss enorme Opfer. Wo sind die beweisbar?
    Gas Handgranaten gibt es auch, jedoch, wo sind die Reste dieser Granaten?
    Aus den Resten lässt sich sogar der Hersteller nachweisen.

  22. @ M. Georg Dieling – Zu Ägypten immer geistig Suez Kanal hinzufügen!!!!

    Hier auch Info aktuell
    http://www.salem-news.com/articles/july052013/the-egyptian-ae.php

    Hier noch ein Artikel
    Beachte unterhalb des Artikels den Kommentar von @pinkfloyd
    http://www.salem-news.com/articles/july042013/sgypt-manipulation-kh.php

    Hier ein Artikel von Gilad Atzmon
    Beachte den letzten Absatz des Artikels
    http://www.salem-news.com/articles/july052013/arab-spring-jf.php

    PS: Artikel bei Kopp habe ich gestern gelesen. Schönes Photo dabei.
    Abgebildetes Fahrzeug M113 hat ne gute Straßenlage. Leider nur in den USA
    für Privatleute käuflich zu erwerben.

    Ich steige thematisch ab heute wieder bei Afghanistan ein.
    Schönes Wochenende allen

  23. @Werner – Komme noch mal auf das Thema deiner Meldung oben :

    ….gestern in den deutschen wirtschaftsnachrichten: “USA unterstützen Militärputsch in Egypt”.

    So einen Text kann sich doch nur die deutsche Schweine-Journaille ausdenken!
    Andere Medien spekulierten, dass die Amis dazu sogar den Befehl gegeben haben, und diese Spekulationen zu einem Zeitpunkt wo in den USA schon gemeldet wurde wie geschockt der Drohnen-Baron ist.

    Hier mal ein schöner Text:

    Das schnelle Eingreifen des ägyptischen Militärs, das am 3. Juli Mohammed Mursi und führende Mitglieder der Muslimbruderschaft verhaftete, bedeutet einen herben Rückschlag für Washingtons Strategie des »Arabischen Frühlings«, mit dem der politische Islam dazu benutzt werden sollte, im gesamten ölreichen Nahen und Mittleren Osten bis hin nach China und Russland politisches Chaos zu verbreiten.
    Mursi lehnte die Forderung des Verteidigungsministers ab, zurückzutreten, um ein Blutbad zu verhindern. Er »halte an seiner von der Verfassung garantierten Würde fest«, betonte er und forderte die Aufhebung des von der Armee gestellten Ultimatums. Vielleicht werden Historiker später einmal in der jüngsten Entwicklung den entscheidenden Wendepunkt im Niedergang Amerikas als einzige Supermacht der Welt erkennen.

    Der ganze Artikel hier bei KOPP aktuell :
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/f-william-engdahl/washingtons-islamisten-strategie-geraet-durch-mursis-sturz-in-die-krise.html

    Anmerkung : Es gibt nun mal auf der Erde Staaten, in denen die Demokratie a la USA nicht funktioniert. NIE NICHT !!!!!

  24. Besser als bei wikipedia wenn ihr euch da einen text über bangladesch durchlest, wisst ihr warum ich es überhaupt nicht kapiere

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.