Assad lehnt Zusammenarbeit mit USA gegen ISIS ab


von

Syriens Präsident Assad kritisierte die USA in einem Interview für Menschenrechtsverletzungen auf syrischem Gebiet sowie die Untergrabung der Souveränität seines Landes. Er sei grundsätzlich nicht abgeneigt, an gemeinsamen Interessen zu arbeiten, doch lasse er sich nicht wie eine Marionette behandeln. Zudem seien einige Alliierte der USA selbst „Sponsoren des Terrorismus.“

Syriens Präsident Bashar al-Assad Bild: Fabio Rodrigues Pozzebom / ABr Cc-by-3.0-br

Syriens Präsident Bashar al-Assad sagte während eines Interviews mit BBC in Damaskus, dass er sich den US-Luftangriffen gegen die ISIS-Gruppe im Irak und in Syrien nicht anschließen werde. Grund dafür sei, dass einige Mitglieder der Koalition selbst Sponsoren des Terrorismus sind.

Assad betonte, dass er eine Zusammenarbeit mit anderen Ländern im Kampf gegen die Gruppe nicht grundsätzlich ablehne. Doch weigere er sich mit Vertretern der USA zu kommunizieren, da er nicht wie eine Marionette behandelt werden wolle. „Wir sind bereit an gemeinsamen Interessen mit anderen zu arbeiten, doch sind wir keine Marionetten“, so der Präsident. Er kritisierte die USA zudem für Menschenrechtsverletzungen sowie für die Untergrabung der Souveränität Syriens und bezog sich dabei auf die Luftangriffe auf syrischem Boden, welche ohne Zustimmung der Regierung durchgeführt werden.

Es existiere keinerlei Dialog mit der US-Regierung, man erhalte lediglich Informationen. „Es existiert kein Dialog. Es sind, sagen wir, Informationen, aber kein Dialog.“ Seit August fliegen die USA und Alliierte Luftangriffe gegen mutmaßliche ISIS-Positionen im Irak. Seit September werden die Kämpfer ohne Genehmigung der Regierung in Syrien bombardiert.

Friedensnobelpreisträger Obama kündigte an, den syrischen Präsidenten zu stürzen, für den Fall dass dieser die US-Truppen bei ihrer völkerrechtswidrigen Operation auf syrischem Gebiet behindert.


Diese 3 Dinge müssen Sie noch heute beachten!

Die etablierten Medien verschweigen es, dabei steht so viel auf dem Spiel! Immer mehr der deutschen Reichen und Schönen verlassen unser Land! Denn sie wissen etwas, was unsereins noch nicht weiß! Es geht um eine Gefahr, die jetzt unsere Sicherheit bedroht!

>> Erfahren Sie HIER GRATIS mehr!

7 Kommentare

  1. Diese Meldung war längst überfällig.
    Wegen der Souveränität der Ukraine droht ein Krieg mit Russland, die Souveränität Syriens wird ständig verletzt und ist den Medien nicht einmal ein Thema wert ?

  2. Das angloamerikanische Regime überwinden

    Das angloamerikanische Regime betrifft uns alle. Es bestimmt unser Leben (Arbeit, Medien, Konsum, …). Es ist allumfassend und durchdringend. Totalitär? Ja! Wer will sich Alternativen zur modernen finanzkapitalistischen Existenzweise überhaupt vorstellen? Ein gerechtes Wirtschafts- und Finanzsystem? Eine Welt ohne Terror? Aufrichtigkeit und Vertrauen zwischen den Menschen? Jeder kann sich einbringen und beteiligen? Das sind Ideen, die als Träume von Außenseitern und Verlierern abgetan werden. Warum sind viele Menschen gedankenlos, hoffnungslos und krank? Warum wird die deutsche Gesellschaft immer menschenfeindlicher?

    Weil die herrschende Macht der Feind der Menschheit ist.

    Die herrschende Macht ist auch der Feind alles Guten und Göttlichen, die herrschende Macht verkörpert das Böse an sich. Wo befindet sich diese Macht? Banken und Finanzmärkte in Wallstreet und City of London leiten, finanzieren und strukturieren das herrschende Regime. Das eigentliche Machtzentrum jedoch ist der militärisch-geheimdienstliche Komplex der USA und Großbritanniens, der Dunkle Staat. Diese Macht ist eine Macht der Finsternis. Sie scheut das Licht. Das „Schalten und Walten“ dieser Macht ist nur erkennbar, durch das sie umgebende und schützende Regime. Diese Macht wird durch ein totalitäres Regime geschützt und verborgen.

    Warum ist die herrschende Macht der Feind der Menschheit?

    1. Menschen brauchen Anerkennung, positives Feedback, Gleichbehandlung, Zusammenhalt, Vertrauen. Gelungene Kooperation ergibt ein gutes Lebensgefühl. Menschen sind fähig selbstlos zu handeln, wenn übergeordnete Ziele das wert sind. Neurobiologie, Psychologie und Sozialpsychologie lehren uns, dass der „Homo oeconomicus” (der rational kalkulierende eigennützige Mensch) eine Erfindung des Kapitalismus ist und nicht das Ergebnis der Evolution. Das angloamerikanisch kapitalistische Regime braucht Eigennutz, Konkurrenz, Missgunst, Neid und fördert Misstrauen und Hass. Der Kapitalismus als Lebensform verwirklicht, ist gegen die menschliche Natur gerichtet. Einzelne Menschen und bestimmte Staaten werden bevorzugt; aber ohne Gleichheit vor Recht und Gesetz gibt es in Zeiten der Globalisierung keinen zivilen Wettbewerb, sondern bloß Mord und Totschlag, Monopol und Kartell, dazu eine willkürliche Allokation von Ressourcen. Das wusste man noch in der DDR.
    2. Kernproblem unseres angloamerikanisch dominierten Finanzsystems: Wir haben kein sicheres staatliches Zahlungssystem, das unabhängig von der Zahlungsfähigkeit der Banken ist. Gleichzeitig haben Banken das Recht, das gesetzliche Zahlungsmittel aus dem Nichts zu schöpfen (fiat money). Wie Geld letztlich heute in seine Existenz kommt, darüber liegt ein Schleier der Täuschung. Das angloamerikanisch dominierte Finanzsystem ist zudem eine besondere Art von Schneeballsystem, es funktioniert durch exponentielles Wachstum und trägt deswegen Zerstörung und Krieg in sich.
    3. Besonders Kinder leiden unter dem Regime. Kinder brauchen die Vorstellung einer lebenswerten Zukunft. Kinder brauchen Kooperation und positive Werte. Kinder müssen im Frieden lernen und aufwachsen, in ihren Heimatländern. Kinder haben ein Recht auf Schutz vor körperlicher, geistiger und seelischer Grausamkeit, weltweit. Kriegsbedingte Flucht und Vertreibung, wie auch gewaltverherrlichende Medien und Computerspiele schädigen Kinder massiv.
    4. Die angloamerikanische Musik- und Filmindustrie verdrängt einheimische Musik, Kultur und die Traditionen der Völker Europas. Lebensweisen und Vorstellungen der Spanier, Franzosen, Polen, Ungarn, Slowaken, Rumänen, Italiener, Griechen, Deutschen, Schweden, Finnen… sollen dem angloamerikanischen Mainstream geopfert werden.
    5. Das angloamerikanische Regime will eine durchkontrollierte Gesellschaft, in der die Menschen ihre legitimen Bürgerrechte und Grundrechte nicht kennen, nicht ausüben. Verfassungsjuristen (Gutachter im NSA-UA BT) sind sich einig: Die existierende Geheimdienstpraxis verstößt gegen Grund- und Menschenrechte. Die Merkel-Regierung dient einer fremden Macht. Der Geheimdienststaat hat den Rechtstaat zerstört.
    6. Das angloamerikanische System der Außenpolitik in Theorie und Praxis funktioniert ohne Zustimmung und Beteiligung der Staatsbürger. Kein Bürger kann eine wahrheitsgemäße Information über die Handlungsweisen und weltweiten Aktivitäten des Auswärtigen Amtes und verschiedener Stiftungen (KAS, SWP, Bertelsmann,…) einklagen oder einfordern. Haben die Bürger der BRD ein Recht darauf zu erfahren, wie Außenpolitik in Praxis abläuft und wer mit wem was wie lange vorher vorbereitet, aushandelt, welche Akteure noch einbezogen sind, usw. usf.? All das ist dem Bürger vorenthalten, es wird ihm verschwiegen. Über die wirklichen Absichten und Motivationen der Akteure wird nirgendwo informiert und der Bürger hat keinen Rechtsanspruch auf dieses Wissen und auf die Wirklichkeit hinter der Fassade.
    7. Wem gehören die Inhalte unserer persönlichen Kommunikation? Unsere Kommunikation wird durch das angloamerikanische Regime missbraucht; wir werden enteignet und rechtlos gestellt. Erhebung und Analyse der abgeleiteten Daten, Bewegungsprofile, Sozialkontakte, Konsumverhalten, Zahlungsfähigkeit, Vermögen, Gesundheitszustand,… ist angloamerikanisches Herrschaftswissen, an dem wir nicht teilhaben und das gegen uns alle eingesetzt wird.
    8. EU- und Nato-Politik sind verantwortlich für den Krieg in der Ostukraine. Die Verwicklung und Beteiligung deutscher Stiftungen, Behörden und Regierungsstellen in die Ausbildung, Ausrüstung und Finanzierung der ukrainischen Putschisten werden verschwiegen. Putschisten, die nachweislich illegale bewaffnete Gewalt gegen politische Gegner einsetzen und die ukrainische Bevölkerung terrorisieren. Bezahlt mit Milliarden aus Kanälen des US State Department und der Finanzaristokratie (z.B. Chatham House, G. Soros,…) wurden über Jahre hinweg Ausbildungs- und Trainingscamps in Polen, Litauen und Rumänien sowie eine organisatorische Infrastruktur aufgebaut. In der Ukraine wurden diese Strukturen als Nichtregierungsorganisationen getarnt. Warum Faschismus in der Ukraine? Um den aufkeimenden sozialen Widerstand niederzuschlagen und auszumerzen. Die gewalttätigen und terroristisch agierenden Gruppen Kiews werden in deutschen Medien als legitime Vertreter der Ukrainischen Bevölkerung dargestellt.
    9. Saudi-Arabien, Türkei (auch mit Billigung Deutschlands) haben IS logistisch und politisch unterstützt. Vor dem Jahre 2011 gab es in Syrien und Libyen keinen Terrorismus, wie auch der Terror im Irak erst 2003 begann, mit dem völkerrechtswidrigen Angriff der USA und GB’s. Das angloamerikanische Regime und seine Vasallen, Israel, Türkei, Saudi-Arabien, etc. führen seit 2001 einen „War on Terror“, d.h. einen Krieg mit und durch Terrorismus. Einen nichterklärten, geheimdienstlich gesteuerten und finanzierten, globalen Söldnerkrieg. Und einen Psychologischen Krieg gegen die eigenen Bevölkerungen der EU- und Nato-Staaten, ebenfalls mit Geheimdienstmethoden. Auch die Verfassung der USA ist außer Kraft gesetzt. (Supreme Court Entscheid gegen Chris Hedges, Noam Chomsky, Daniel Ellsberg, Brigitta Jonsdottir, u.a.: Das US-Militär kann heute auch US-Bürger ohne Gerichtsverfahren oder rechtlichen Beistand in Militärgefängnisse beliebig einsperren, oder töten: http://www.truthdig.com/report/item/the_post-constitutional_era_20140504)
    10. Wo kann heute öffentlich darüber gesprochen werden, wie ein lebenswertes, funktionierendes Gemeinwesen beschaffen sein muss? Es fehlt die Verständigungsmöglichkeit über grundlegende Fragen. Der Raum der öffentlichen Kommunikation ist durch die Produkte der Unterhaltungsindustrie verstopft. Propaganda überflutet unseren Alltag und verleidet uns die Wahrnehmung der wirklichen Welt. Die Kommunikation zwischen Staat und Bürger ist gestört. Dialog und Mitbestimmung der Bürger finden nicht statt. Der vom angloamerikanischen Regime fremdbestimmte deutsche Staat täuscht seine Bürger über seine wirklichen Absichten und Methoden. Das politisch und mediale System spaltet die Gesellschaft und hetzt die Bevölkerung gegeneinander auf. Mit welchem Ziel?

    Wie kann das angloamerikanische Regime bekämpft werden?

    Indem wir das Richtige tun! Wir bekämpfen das angloamerikanische Regime, wenn wir aufhören es zu unterstützen. Jeder kann dazu beitragen, denn ein jeder von uns unterstützt täglich mehr oder weniger das herrschende totalitäre Regime. Es sollte möglich sein, unser tägliches Handeln zu überprüfen: Unterstützen wir die Macht, leben wir für die Finanzindustrie oder für eine lebenswerte Zukunft in einer friedlichen Welt?

  3. wahre worte von assad hat vollkommen recht damit. doch das wird die usa nicht tollerieren und wird mit demokratie drohen wenn ihr wisst was ich meine

  4. Es ist eine Fars, wenn Amerikander, Juden oder etwaige andere NATO Staaten den die Begriffe „Völkerrecht, Zivilisten, töten, Souveränität, Massenmord und auch andere“ zur Erklärung etwaiger Angelegenheiten heranziehen.

  5. Das ist absolut der Hohn , Die USA will mit Assad gemeinsam gegen die ISS kämpfen , also frecher geht es wohl nicht .Es ist doch ganz klar das die USA die ISS -Kämpfer mit Waffen unterstützt und sie ausgebildet hat . Diese Oberterorristen
    aus Übersee halten wohl den Rest der Welt für saublöde denen Traut doch jeder das Schlimmste Verbrechen zu ,das sind keine Menschen mehr sondern Bestien .Ich hoffe die bekommen bald das Fett weg wenn die Asien-Staaten sich zusammen tun .Einfach versenken im Ozean vielleicht steigt ja dann Atlanties wieder auf .

  6. Mit der Pest gegen die Cholera.
    Übrigens hat bisher noch JEDER, der auch nur im Ansatz mit den JewSA kooperiert hat, diese Zusammenarbeit mit dem Leben bezahlt!
    Selbst Gaddafi hat erst den Kopf in die Schlinge gesteckt, als er sich auf „den Westen“ eingelassen hat.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.