Analystin: NATO beliefert Ukraine mit Streumunition


von

Beliefert die NATO die Putschregierung in Kiew mit Streumunition? Dies behauptet eine Analystin. Bereits zuvor hatte Human Rights Watch den Einsatz von Streumunition durch das ukrainische Militär kritisiert. Am Montag wurde Merkel durch die Menschenrechtsorganisation dazu aufgerufen, Kiew diesbezüglich unter Druck zu setzen.

US-Streubomben Bild: Wikipedia
US-Streubomben
Bild: U.S. Army, public domain, Wikipedia

Sara Flounders vom International Action Center sagte in einem Interview, dass Kiew durch die NATO mit Streubomben bewaffnet wird, um damit die Unruhen im Osten des Landes zu zerschlagen. Die Regierung in Kiew „wird das eigene Volk mit eiserner Faust regieren und den Widerstand in der Ost-Ukraine mit den schrecklichsten Waffen stoppen.“

Die Regierung habe keine wirtschaftlichen Lösungen, außer sich an die Europäische Union und die NATO zu binden, fügte sie hinzu. Auf die Frage nach der Möglichkeit einer politischen Lösung in der Ukraine, antwortete sie: „Eine politische Beilegung kann erfolgen, wenn die NATO Druck auf die ukrainische Regierung ausübt, stattdessen schickt sie Trainer, Militär und wirtschaftliche Unterstützung.“ Die einzige politische Lösung für die Krise, sagte sie, ist die Anerkennung der Widerstandskräfte im Osten, die ihre Zukunft selbst bestimmen möchten.

Am Dienstag wurde Bundeskanzlerin Angela Merkel durch die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch aufgefordert, Kiew vom Einsatz von Streumunition bei Operationen des ukrainischen Militärs gegen die Widerstandskräfte abzuhalten.Merkel sollte Druck auf Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk ausüben, damit dieser den Einsatz derartiger Waffen in Wohngebieten unterlässt.

Human Rights Watch hatte das ukrainische Militär bereits Ende Oktober 2014 des Einsatzes von Streumunition beschuldigt. Bis zu 30 Prozent der abgeworfenen Bomben sind Blindgänger und fordern hohe zivile Opferzahlen. Opfer der Streumunition sind zu 98 Prozent Zivilisten.

Im Jahr 2008 haben Vertreter aus 111 Staaten zur internationalen Ächtung von Streumunition aufgerufen, die USA, Russland, China, Israel, Indien, Pakistan und Brasilien tragen die Konvention allerdings nicht mit.

9 Kommentare

  1. ich weiß nicht, was Leute von NATO erwarten? NATO = north-atlantic-terror organisation, ist bekannt seit GLADIO, IRAQ, Afganisthan, Lybien, Syrien, Mali, wer nicht weiß, guggeln!

    Putin wird Ostukraine halten, koste es was es wolle und Junta wird teuer für Europa geht kaputt und Amerika freut sich.

    Fuck the Nato
    Peace with Russia
    Ami go home

  2. ganz so ist es nicht,

    die USA lieben schnelle Aktionen und schnelle Siege. Was jetzt in der UA läuft ist ein Stellungs.- und Zermürbungskrieg. Wer hier den längeren Atem hat gewinnt den Krieg. Schon von der Logistig aus gesehen liegt Russland näher am Donbas als Washington.
    Das NATO Material ist zumeist veraltet, die Streubomben sind eher die Ausnahme der Lieferungen. Statt Geld bekommen die UA Bürgschaften und müssen Banken finden die bereit sind zu zahlen. Halb Europa ächzt schon unter den Sanktionen gegen Russland. Kein Käse aus Holland, keine Mode aus Italien, Frankreich und weniger BMW aus Deutschland.
    Hinter Russland stehen die BRICS mit der Kapitalmacht China, wer steht denn hinter der UA ? ( der Mädchenclub Rice, NUland, Power ?;))

  3. da wird eine Menge Streumunition nötig sein,um Jesus zu Überzeugen
    endlich einzuschreiten.Oder Giebt es IHN garnicht ?
    Wo War Er Denn bis Jetzt?Ich Glaube nicht an diesen Humbug.GOTTSEIDANK

    Bleibt sauber ich bin es auch,den rest kennt ihr

  4. Bekommt gar keiner so richtig mit. Momentan bindet man uns hier im Westen gerade mal wieder einen Bären auf mit dem merkwürdigen Getue in Paris. Warum beschleicht mich wieder so ein komisches Gefühl wie schon bei den Türmchen in Amiland und tausenden anderen Regionen dieser Welt wo die Amis mitgewirkt haben. Mal sehn wenn hier in Deutschland was abgeht.

  5. tja bongo2015-Unendlich
    Ja wir bekommen das schon mit,was hier abgeht nur in Deutschland
    wirst du so was nicht erleben (BIS JETZT)da wir bis jetzt braf waren
    gegenüber der US-Politik nichts in frage zu stellen.
    In anderen Kreisen nennt man das ARSCHKRIECHEN.
    Auf Paris zu kommen ist einfach.Was hat ein Francois Hollande
    Angekündigt?die umstrittenen Sanktionen gegen Russland aufzuheben.
    Einen Tag vor den Anschlägen!!!?EIN PERSONALAUSWEIS als Beweisstück
    gefunden!!!!!.Die Geheimdienste ob jetzt CIA oder der Mossad oder
    andere ist egal,man hat die Brüder erschossen???.das musste man erwarten
    ZEUGEN-BOSTEN??wir sollten endlich an der Intigrität von AMERIKA
    Zweifeln und uns endlich von diesem Terrorstaat abwenden.
    bleibt sauber ich bin es auch,den resst kennt ihr

  6. wartet mal ab, bis die erste bewaffnete Drohne in ein franz. AKW einschlägt, ferngesteuer natürlich von Ramstein aus…. dann kommt ganz Europa wieder auf Linie……dank unserer verbrecherischen Freunde des Empires, die dann später ein Stück eigenes Land in Nahost bekamen, die schon 1941 den Plan hatten, mit der NATO das Empire oben, die Russen draußen und DE unten zu halten. Glaubt immer noch jemand, die 70.000 GIs + 30.000 Tommys wären ohne besonderen Grund in DE stationiert?
    Die Römer unterhielten ganze Armeen in Gallien, Norafrika, GR, Balkan, Spanien, etc. bis zu ihrem Untergang durch innere Zersetzung. Es gibt noch ein wesentliches Merkmal vür einen Vasall, oder eine Kolonie, außer der o. g. Besetzung, Exportüberschuß! Eine Kolonie muß immer mehr liefern als sie bekommt, bis zum Exitus.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.