Alles gefälscht? Russland will US-Mondlandung untersuchen


von

Die wirtschaftlichen Sanktionen und militärischen Bedrohungen haben möglicherweise auch ihr Gutes: Russland könnte damit anfangen, mit allerlei Schwindel der US-Regierung aufzuräumen. Wie sieht es mit der Mondlandung im Jahr 1969 aus? Fakt oder Fiktion?

Wehende US-Flagge auf dem Mond, Bildquelle: NASA, Lizenz: public domain

Russland möchte eine weit verbreitete Theorie, nämlich dass die USA im Jahre 1969 die Mondlandung nur inszeniert hätten, auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen. Dies meldet das US-Magazin Washington Post.

Seit Jahren publizieren Experten, unabhängige Journalisten, Blogs und nichtstaatliche Dokumentarfilme-Produzenten über einige Unstimmigkeiten in Bezug auf die Mondlandung und kommen immer wieder zum Schluss, dass das weltweit ausgestrahlte Live-Event zuvor in einem Studio gedreht worden sein musste. Etwa die wehende Flagge, mehrere Lichtquellen, das Strahlungsproblem, Spiegelungen im Astronautenhelm, versteckte Kabel und vieles mehr deuten darauf hin.

Nach Angaben der Moscow Times möchten russische Experten das verdächtige Verschwinden einiger Aufnahmen der Mondlandung im Jahr 1969 überprüfen, sowie Mondgestein untersuchen, welches bei verschiedenen Missionen auf die Erde gebracht wurde.

50 Kommentare

  1. Fällt den Russen früh ein. Was haben sie seit 1969 geglaubt.
    Oder wurden die Kommunisten von den USA bestochen ?

    M

  2. Es wäre wünschenswert, wenn das mal offiziell untersucht werden würde, der auch die Kompetenz und Möglichkeiten dazu hat. Aber fraglich ist, ob sie sich dabei nicht selber in die Nesseln setzen, wenn die Amis dann mit gleicher Münze zurück spiegeln und das eine oder andere von Gagarin usw. vom Stapel lassen. Pastorentöchter sind beide Mächte nicht.

  3. @M

    Die Russen haben an der Seite der USA ab 1914 die halbe Welt in Trümmer gelegt und der Kalte Krieg war laut einigen interessanten Stimmen eine riesige Inszenierung. Ich traue Russland nicht, fast genau so wenig wie den USA.

  4. @Bürgender

    Ja habe ich auch gelesen.
    Habe mal eine Sendung gesehen, wo ein US-Ingenieur behauptet, dass die USA nicht in der Lage war damals technisch den Mondflug durchzuführen nicht 1969-später schon.
    Man hat leider als Otto-Normalverbraucher nicht die finanziellen Möglichkeit auch nicht die technologischen Möglichkeiten zu überprüfen wer lügt-leider.

    M

  5. Welche Relevanz hat das?
    Null! Es spielt absolut keine Rolle, denn ob die Amis tatsächlich oben waren, oder nicht, ändert rein gar nix an der heutigen Situation. Da wäre eine saubere Untersuchung zum 911-Falseflag jedenfalls wesentlich zielführender…

    Ganz abgesehen davon, halte ich diese seit vielen Jahren durch vielerlei Kanäle katapultierte Info tatsächlich für eine dumme Verschwörungstheorie, die nur vom Wesentlichen ablenken soll.

    Und das sag ich jetzt als einer, der in weiten Kreisen als Verschwörungstheoretiker gilt, z.B. hinsichtlich meines Artikels zur schönen neuen Weltunordnung ( https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/ ) und einer Unzahl weiterer.

  6. Ps. Mein Wissensstand jedenfalls besagt, dass die zwar oben waren, jedoch die gezeigten Aufnahmen in der Wüste von Nevada und in Hollywood gedreht wurden. Aber das ist nicht gesichert. Hab mich um das Thema auch schon seit ungefähr 7 Jahren keinen Deut mehr geschert.

  7. Auf der Seite einrechfrei werden überwiegend ganz andere, neue Argumente gegen eine Mondlandung angeführt, aber sie sind messerscharf und zerpflücken diese Lüge geradezu. Schaut euch vor allem mal diese erzprimitive, zusammengeschusterte „Landefähre“ in der Vergrößerung, angeblich so auf dem Mond photographiert an:
    https://einrechfrei.wordpress.com/2014/01/23/die-amerikaner-nie-auf-dem-mond-gewesen-teil-1/#comments
    https://einrechfrei.wordpress.com/2014/02/03/die-amerikaner-nie-auf-dem-mond-gewesen-teil-2/
    https://einrechfrei.wordpress.com/2014/02/06/die-amerikaner-nie-auf-dem-mond-gewesen-teil-3/

  8. Hallo zusammen 🙂 top Thema immernoch 69 die Nasa mit Ihrem ersten Dreh und Hollywood mit bei das war Lustig der Ami auf dem Wüstenmond Erde Vulkanasche als Kulisse Stahlträger als Lichthalter und Ne Kappsel mit Wellplastik bis heute nix besseres im Lager ausserAkten Berge von Grimms Märchen um an Geld zu kommen was andere geheimere Projekte finanziert das nenne ich doch mal ne Leistung Leute die 69er Mondlandung war so wahrscheinlich echt wie 8 richtige im Lotto Verschwörungstheorien gibts nicht dafür weil es eine LüLügwar und immer bleiben wird .

  9. @Alle
    Das Foto auf dem Cover vom Buch der Mondlandung damals, zeigt wie die Mondfähre auf dem sandigen strukturierten Boden des Mondes steht. Der Boden unter der Fähre hat die gleiche Struktur wie die Umgebung auch. Wer die offiziellen Dokumentarberichte von den Test´s mit der Mondfähre gesehen hat bei der Armstrong sich mit dem Schleudersitz rettet, hat gesehen wie der Raketenstrahl bei einem Startversuch auf Betonboden Teile des Betonbodens weggesprengt und ein Loch in die Betonlandebahn gebrannt hat. Und auf dem Coverbild ist der gleiche strukturierte sandig wellige Boden wie außenrum? Die können da gar nicht gelandet sein, denn der Sandboden ähnlich wie Meeresstrand wäre metertief weggeschleudert worden. Nächste Szene: Die Fähre startet wieder. Man lässt die Kamera zurück, gerichtet auf die Fähre zum Start. Soweit so gut. Die Fähre startet und uuups. Genau im richtigen Moment schwenkt die Kamera hoch um die Mondfähre beim Start zu verfolgen. Wer oder was hat denn da die Kamera im richtigen Moment bewegt? Dumm gelaufen. Jeder Schwindel fliegt irgendwann auf.

  10. @LeMonde

    „von Emotionen und subkektiver Wahrnehmungen geleitet verfasst worden…“

    Hättest Du die Augen aufgemacht, wäre Dir aufgefallen, dass der Link von Dir bzw. der Artikel von Hillard in meinem Werk (nehme an, Du hast die darin befindlichen Dokus und Leseempfehlungen, die essentieller Bestandteil des Werks sind, nicht mal angesehen) enthalten ist.
    Der hier https://dudeweblog.wordpress.com/2014/12/28/die-neue-weltunordnung-historisch-aufgeschlusselt-und-durchleuchtet/ ist Teil II und baut u.v.a. direkt auf Hillards Meisterstück auf!

    Gut studier… 😉

  11. Ach Leute, lest doch mal ein Physikbuch. Ist ja abenteuerlich was hier geschrieben wird. Mal abgesehen davon, dass kaum etwas so gut bewiesen wurde wie die Mondlandung (längst sind alle Spuren und zurückgelassenen Geräte aus dem Orbit knackscharf fotografiert): Die Russen können keinen Grund haben, hier etwas zu untersuchen, sie haben die Beweise für die Mondlandung. Denn die Russen haben, wie auch tausende Funkamateure weltweit, den Funkverkehr vom Mond live mitgehört (damals gab es noch keine Verschlüsselung), und dazu musste man Parabolantennen exakt auf den Mond ausrichten. Man müsste schon den Mond an sich faken, um hier etwas zu fälschen…
    Weshalb hätte es die NASA denn nicht nur einmal, gleich sechs mal faken sollen (zumal sich am Schluss niemand mehr dafür interessierte) inklusive einem spektakulären Fehlschlag?
    Bitte etwas mehr nachdenken…

  12. „Mehrere Lichtquellen“, wer das behauptet hat ja keine Ahnung. Bei mehreren Lichtquellen gibt es Halbschatten und nur da, wo sie sich überlagern sind annähernd starke Schatten zu sehen, wie auf diesem Bild. Starke Schatten die in verschiedene Richtungen zu verlaufen scheinen sind kein Indiz für mehrere Lichtquellen, sondern für einen unebenen Boden. Das sollte eigentlich sogar schon ein Kind wissen.

    Was das Verhalten der Flagge angeht, so ist das auf dem Video eindeutig kein Wehen im Wind, sondern ein Pendeln. Die Astronauten hatten das Gestänge der Flagge, welches nicht nur aus einem senkrechten sondern auch aus einem waagerechten Rohr bestand und besteht, beim aufstellen hin und her bewegt und die Masse und Trägheit der Flagge selbst bewirkte als logische Konsequenz ein Pendeln.

    Was die Beleuchtung der Schattenseite der Astronauten oder die Spiegelung im Helmvisier angeht, so überstrahlt ein Vollmond selbst von der Erde aus einen großen umgebenden Bereich des Nachthimmels. Dadurch ist naheliegend dass Erstens die gesamte der Sonne zugewandte Seite Licht reflektiert und nicht nur das Sonnenlicht allein den Schauplatz beleuchtete und dass zweitens die Sterne für eine Kamera aufgrund der enormen Lichtreflexion von der Mondoberfläche viel zu schwach leuchteten. Hätte man penibel darauf geachtet, dass kein reflektiertes Sonnenlicht in das Objektiv gelangt und hätte die Kamera eine entsprechende Belichtungszeit erreichen können, dann hätte man einen wirklich interessanten Ausblick durch die Bilder gewinnen können, aber eben auch nur dann.

    Wesentlich interessanter als die angeblichen Gegenbeweise sind allein schon die Beweise für die Mondlandungen, wie die Hinterlassenschaften, so zum Beispiel die Spiegel, die Rover und die Flaggen. Mit einem ausreichend guten Teleskop kann man diese finden, wenn man weiß, wo man suchen muss und dazu gibt es Bilder im Internet. Außerdem werden die Spiegel seit Jahren oder gar Jahrzehnten verwendet, wodurch festgestellt wurde, dass sich der Mond durchschnittlich von Jahr zu Jahr um etwa 4 cm von der Erde entfernt.

  13. Hey, das Thema ist zwar schon alt, aber ich glaube und ich weiss, dass die Amis wieklich auf dem Mond waren. Man darf sich das nicht so vorstwllen, dass sie die erste Rakete, die sie je erbaut haben auf den Mond brachten. Da stecken intensive Forschung, Kosten und Arbeit in diesem Projekt, was letztlich nicht wirklich viel brachte außer Prestige. Zumal die Sowjetunion damals ein real existierender Konkurent war, den es heute leider nicht mehr gibt. Mittlerweile stagniert das ein wenig mangels der fehlenden Konkurenz. Zum Thema Foto und Beweis, dass die Mondlandung nicht real war. Die Fahnenstange wurde in den Boden eingedreht und da es keine Atmosphäre auf dem Mond gibt, wird diese Bewegung auf die Fahne übertragen. Die Fahne wurde nicht nur an der Stange in der Vertikalen befesstigt, sondern auch horizontal. Die multiplen Schatten werden durch die Reflektion der Mondoberfläche erzeugt. Die Sterne des Weltalls können nur nicht gesehen werden, da die Belichtungszeit zu gering war. Das Abheben der Rakete vom Mond erfolgte nicht durch Verbrennung des Trägerstoffs, sondern durch den bloßen Austritt des Gases und den Druck. Weshalb der poröse Untergrund keinen Krater honterließ, was auf der Erde der Fall gewesen wäre, wenn der Untergrund nicht aus Beton bestanden hätte. Sicherlich ist es äußerst gefährlich mit der damaligen Technologie ins All zu fliegen und lebend wieder die Erde zu betreten. Aber überlegt euch, welch eine Freude das gewesen wäre, wenn die Sowjets gezeigt hätten, dass die Amis Schwindler sind. An diesem Programm konnte man nicht erkennen, dass die “freie“ Marktwirtschaft über den Kommunismus siegte. Denn beide Großmächte bedienten sich einer Institution, die ähnliche Strukturen vorzuweisen hatten. Außerdem hatten die Amis Wernher von Braun, kein Wunder, dass das Projekte glückte 😉

  14. Was für ein Schwachsinn,von wem werdet Ihr alle bezahlt?
    Schwupps in dem Moment als Die Raumfähre startet haben
    Sie den Kammeramann vergessen.Der wartet Heute noch.
    Nicht mal Heutige Kammeras könnten den Themperatur-schwankungen auf dem Mond wiederstand leisten.
    Was weis Ich von -100 und mehr auf +100 und mehr,Grad Celsius
    Dann die gestochenen Helmaufnahmen(Inszenierung AlA AMI)
    Und dann die Sauschlechten von der Landung,wie blöd muss
    man sein um das zu glauben.
    Und jetzt zum Juri Gagarin,natürlich war der auch nicht der erste
    im Weltall(Außer die Hündin Leika,sie starb bei nicht mal nach 30
    Minuten.Dann kam noch Walentina Tereschkowa(ERSTE FRAU!!!)
    Dann waren noch 2Brüder aus Italien die in den 60ziger Jahren
    den Funkverkehr der Russen im Weltall verfolgten.Dabei haben
    Sie Ein „SOS AND DIE MENSCHHEIT“ empfangen in Russisch.
    Was sich von der Erde entfernte.
    Kein Staat würde etwas Veröffentlichen von was Sie wissen,da
    sie selber genügend Dreck am Stecken haben.

  15. @ronon

    „Was für ein Schwachsinn“

    Wenn Du das auf Heinz Masers lustige Mainstream-Propaganda beziehst, geb ich Dir recht.

    Aber was die Kameras anlangt irrst Du Dich. Wenn die Bildaufnahmen (schon bei Piccards trip – wann war der, in den 70ern?) aus dem Marianengraben bei gut 1000 Bar Druck machen können, sind minus 100°C Null Problemo.

    Die Aufnahmen stammen jedenfalls sicher aus Hollywood bzw. der Wüste, aber das besagt noch immer nicht abschliessend sicher, ob sie wirklich oben waren oder nicht.

  16. Ja mein lieber @ronon – Was weißt du schon? Du kannst von mir aus glauben was du willst, jedoch noch mal ein paar Fakten.
    Diese ganze Behauptung, dass die Mondlandung gefälscht ist, die stammt aus einem Buch Mitte der 70er Jahre. Damit hat ein cleverer Bursche richtig Geld gemacht, und weil das so schön klappte, wurde das mit anderen Themen fortgesetzt. Die Begründungen die in diesem Buch (und heute im Internet) dafür angeführt werden, sind von unabhängigen Wissenschaftlern Fall für Fall ganz genau erklärt worden, schon vor langer Zeit, aber dazu müsste man mal ins Internet steigen und das nachlesen. Man muss immer pro und contra lesen, und nicht nur das weiter blöken was irgendwer behauptet hat.

    Das war damals eine weltweite LIVE ÜBERTRAGUNG mit Funkverkehr und dieser Funkverkehr wurde weltweit von Radioastronomen und UKW Funkern live empfangen und verfolgt. Nicht zuhause am Fernseher, sondern von riesigen Radioteleskopen z.B. in Australien. Und stell dir mal vor @ronon, auf diese Art kann man ganz genau feststellen WOHER ein über Funk geführtes Gespräch stammt. Diese Tonaufnahmen können nicht von einem Film stammen, den man nach dem Start der Rakete von der Erde über TV weltweit hätte senden müssen. Und solange die gefälschte Mondlandung im TV lief, sind die Amis dann immer rund um den Mond geflogen in Funkstille, oder wie? Und tausende von Beteiligten im Raumfahrtzentrum waren alle davon eingeweiht und haben geschauspielert? Das ist kaum glaubhaft, und noch immer hat keiner von damals AUSGEPACKT, obwohl er stinkreich werden würde, wenn er die Story beweisen könnte.

    Und wer hat das damals besonders genau geprüft? Richtig! Die Russen. Es wäre der größte Triumph des Kalten Krieges gewesen, wenn die Russen denn Amis eine Fälschung hätten nachweisen können.

    Für mich ist das kein Thema mehr, aber wer dazu recherchiert wird im Internet sicher neuere Photos finden vom Landeplatz, und das ganze Zeugs steht da noch, entsprechende Aufnahmen der Landestellen wurden vom LRO und der indischen Sonde Chandrayaan-1 gemacht.

    Das du bei deinem mageren Wissen die damalige Landung als -sauschlecht- bezeichnest ist schon ein Hammer. Angesichts der damaligen technischen Möglichkeiten, war das eine Glanzleistung. Die Astronauten hatten Glück, dass überhaupt alles geklappt hat, und das sie lebend zurückkamen. Und da wäre aber noch was @ronon, was du mir erklären müsstest :

    Es wurden Spiegel zur Entfernungsmessung auf der Mondoberfläche zurückgelassen!
    Wo kommen die denn her, wenn die USA gar nicht auf dem Mond waren? Und stell dir vor, diese Lasermessungen werden heute noch eben von Universitäten und wissenschaftlichen Instituten immer noch gemacht.

    PS: Und deine saublöde unsachliche Anmache die du immer so drauf hast (also die erste Zeile in deinem Kommentar oben) die kannst du dir sparen.

  17. Wusste Ichs doch ,
    Mit diesen Argumenten lockst Du keinen Hund mehr vor die Tür.
    Mit Deinen Spiegeln da Oben,hat ein Wissenschaftler Errechnet
    das gerademal ein LUX Übrigbleibt von der Erde diese Spiegel
    zu treffen währe gleich null.
    Wenn Du doch so Übergescheit(Überzeugt warum auch immer)
    keine andere Aussage duldest nicht mal hinterfragst?Ich habe
    wenig Argumente Sie zu Untermauern.Noch was zum Funk
    an Bord einer Rakete,selbst Jurie Gagarin hat zugegen(Ist belegt)
    Seine Ergreifenden Worte“Ich sehe Die Erde sie ist Rund und so
    Wunderbar BLA-Bla-bla waren auf ein Tonband gesprochen und
    warum er keine Aufnahmen von draußen machte,sagte er hatte keine Kammera mitbekommen.Was sagt uns das,Ich kann alles mögliche im Welltall sagen wenn ich nicht dabei bin,außer ein
    Tonband wird zur rechten Zeit eingeschaltet.
    Aber mal ernsthaft,glaubst Du wirklich so eine von zusammen-
    geschusterte von Aluminiumbüchsen Geschwängerte RAUMFÄRE
    Landet mit“ einer“ Strahldüse auf dem Mond?ohne wesentlich
    Staub aufzuwirbeln.Sie Dier mal die Aufnahmen von den Landefüßen genau an.Kein Staub!!!Kein Staub???auf dem Mond?
    Ach und noch was,was Dier sicherlich nicht gefallen wird.
    „AUF YOUTUBE“MONDLANDUNG/SCHEINWERFER KOMMT GEFALLEN“ Welche Einrichtung würde so einen DREH
    Inszenieren mit so einem Aufwand(Landefähre,Kosmonautenluk
    was Enorme Kosten verursacht hätte um diesen(FAKE)zu Drehen?
    Nur um Ihn auf YOUTUBE zu bringen?Ich glaube Du hast wie Immer eine Lösung parat um mich zu Überzeugen.

  18. @ronon – Argumente könnte ich dir liefern durch zig Links zu Arikeln in denen deine Youtube Flimchen und deine Behauptungen voll erklärt werden von unabhängigen Wissenschaftlern. Ist aber weder mein Thema noch habe ich Zeit zur Recherche. Überzeugen will ich dich auch nicht weil du von technischen Dingen und Physik zu wenig Kenntnis hast. und nichts über den aktuellen Stand. Du weißt nichts vom Lunar Laser Programm, du weißt nicht von den neuen Photos des Landeplatzes. 1970 haben die Russen Spiegel(Reflektoren) auf dem Mond abgesetzt, die ebenfalls noch in Betrieb sind und genutzt werden. Du bist doch drüben aufgewachsen, also bei den Russen. Hast du die damalige Propaganda in Sachen Raumfahrt (seit dem Sputnik) verpasst und im Fach Physik geschlafen?
    Du kommst mir mit dem Begriff LUX und einem namentlich nicht genannten Wissenschaftler und ohne Link dazu, wo du das her hast. Vergess es @ronon, glaub was du willst.

    Und was bitte bedeutet denn dein letzter wirrer Satz nun wieder? Was haben die alten originalen Filme der Mondlandung von damals, die weltweit im TV übertragen wurden denn nun mit YouTube zu tun? Alles was du auf YouTube siehst heutzutage, kann nachräglich manipuliert worden sein. Ob das abweichend ist von dem Inhalt der damaligen Übertragung kannst du doch gar nicht beurteilen oder prüfen. Thema für mich zu Ende, denn du bist weder gewillt noch in der Lage RECHERCHE im Internet zu betreiben.

  19. Habe noch mal zurückgeschraubt bei Kommentaren zu Mond.
    Da ist Mir der Thomas Schäffner glatt durch die Lappen gegangen.
    Der noch genauer am 22.Juni 2015 hier beschrieben hat,wie es
    eben nicht gewesen sein kann.Sehr Gut Beschrieben(mit Links von Photos)und Etlichen Glaubwürdigen Beweisen,so ein Schwindel
    nur von LUCAS Gedreht werden konnte.
    Nur ist mir aufgefallen das jedesmal Ich die Arschkarte bekomme
    und auf mich eingedroschen wird,wenn ich damit herkomme.
    Bin wohl für einen Herrn K_W.so eine Art Scharlatan der auf dieser
    Seite nicht zu Suchen hat obwohl andere meine Thesen noch besser belegen können.Ach habe Ich Vergessen auch diese
    Aufnahmen(BILDER)sind Gefälscht.

  20. Habe noch mal „Thomas Schäffners“Links plus andere Ausführungen
    zu diesem Thema mal im Kopf Analysiert,auch wenn Ich nur
    10-Klassen Realschule hatte,was macht eine Kerze die Ich ein
    Glas Überstülpe-Sie geht aus.Was macht ein Triebwerk ohne
    Sauerstoff????Was währe Sauerstoff mitzunehmen.
    Wir kennen alle die Sauerstoffflaschen der Taucher nicht gerade
    leicht oder??Mit ins All?keine Option da Sauerstoff auch noch für
    Besatzung und Mondausflug vorhanden sein muss.Da Eigentlich
    muß schon der Menschenverstand Einsetzen“ null „Möglichkeit.
    Hinflug-Rückflug-Plus Pressluftflaschen gleich Ersetzen von
    Luft in Raumfähre nicht möglich wovon auch??Raumfähre hebt
    im Luftlehren Raum ab (Kerze).Kein Profie von Universität oder
    Ähnlicher Instutition machen einen Probeflug im All .
    Seit Unendlichen Zeiten werden Schulen Verblödet gehalten,um ja nicht die Wahrheit zu verstehen.Friss und Stirb .Bleib Blöd und
    dein Leben ist gesichert.Die Einfachsten Physikalischen Begriffe
    werden außer Kraft gesetzt und als ERDerwärmung erklährt.
    Schon Vergessen?(Waldsterben)-(Ölknappheit)(EBOLA)-(AIDS)-
    und noch etliche scheinkatastrophen,Der Wahnsinn nimmt kein Ende.Da Möchte man doch meinen das ist kein Zufall mehr.
    Seit 20 Jahren lese Ich und bin dabei Alt geworden,nichts hat sich
    Geändert, verdammt wann endlich ?

  21. @ronon – Ich lese seit 64 Jahren, und vieles hat sich verändert!
    Du beweist mit jedem Kommentar deine Unkentnis in Sachen Physik und Raketentechnik. Diesmal mit deinem dummen Kerzenvergleich. . Dass die Russen und die Amerikaner ein gemeinsames Raumfahrtprogramm hatten und monatelang in ihren Raumstationen lebten (mit Sauerstoff also) scheint dir entgangen zu sein.

    Ich empfehle dir noch mal das Nachlesen der Kommentare
    oberhalb von @A, @Thomas, @Heinz Maser

    Nichts ist so eindeutig beweisen wie die Mondlandung.
    Du ignorierst das Laser Programm und du ignorierst die Photos
    die erst vor einigen Jahren vom Landeplatz gemacht wurden,
    und du ignorierst, dass man funktechnisch damals schon prüfen
    konnte, woher die Funksprüche kamen. Und die nächsten, die
    ganz neue Photos (und den Beweis) liefern werden sind die
    Chinesen.

    Und wer hier auf der Seite was zu suchen hat oder nicht, das entscheidet der Betreiber der Website, und nicht du. Zum Glück
    ist hier nur einer (du) der nicht aufhört das wirre Zeugs obskurer
    Websites ungeprüft weiter zu blöken. .
    .

  22. Grade dieser Gerhard Wisnewskie hat mir die Augen geöffnet,
    indem er gerade diese angeblichen Lande Plätze auf dem Mond
    Akriebich mit Bildern(oder nicht Bildern,zu erkennen)sogar einen
    Autobus auf dem Mond zeigen(ZEIG MIR EIN BILD DAS EINE
    LANDEFÄHRE ZEIGT und ich halte die klappe.Diese Punkte auf
    dem Mond die uns gezeigt werden sind sowas von lächerlich
    das man eher an Aliens in der Aria 51 glauben könnte.
    Wovon Ich sogar Ausgehe.

  23. Niemals hatt ein Mensch den Mond betreten !
    Jeder kann es selbst nachrechnen, es war unmöglich, jedenfalls mit den zur Verfügung stehenden Mitteln.
    Nach Aussage der Amis ist der „Lander“ vom Mutterschiff abgekoppelt worden und zielstrebig auf dem Mond gelandet. Die Besatzung bestand aus drei Mann und dennoch war es eng wie in einer KIonservendose. Nun kommts !!
    Das Gerät war mit 28 000 km/h unterwegs und musste diese enorme Geschwindigkeit auf (NULL) abbremsen. Dazu bedarf es einige Tonnen = m³ Brennstoff und Sauerstoffträger oder Hydrazinhydrat. Wo wollten sie das unterbringen ?
    Man muss bedenken, der Mond hat keine Gashülle, also konnte man das Gerät nicht durch Reibung an der Gashülle abbremsen !
    Die gleiche Menge Brennstoff und Sauerstoffträger wäre erneut erforderlich gewesen um die Reisegeschwindigkeit des Mutterschiffs erneut zu erreichen. Ganz zu schweigen von der Komplexität des Andogmanövers, mit dem man damals keinerlei Erfahrung hatte. Das hat man dann ausgerechnet in der Mondumlaufbahn ausprobiert!?!?
    Das erinnert mich sehr stark an US Western bei dem der Hauptdarsteller mit seinem Revolver 30 Schuss abgibt ohne nachzuladen und natürlich auch selbst nicht getroffen wird.

    Die ganze Sache stinkt zum Himmel !

    MfG. grillbert aus Hamburg.

    PS. Was ich gesagt habe weiß natürlich auch der Russe. Warum hat er damals nichts gesagt und heute nicht ? POLITIK.
    Ich werde mich nicht an Argumenten und Gegenargumenten beteiligen, denn die Brennstofffrage (Sauerstoffträger) ist für die Wahrheitsfindung existenziell. Man muss garnicht anwesend gewesen sein, denn die Amis geben ja zu, dass der „Lander“ ein Raumvolumen von ca. 5 m³ gehabt hat. Selbst wenn dieses Gesamtvolumen für den Brennstoff und Sauerstoffträger genutzt worden wäre, hätte das nicht gereicht.

  24. Grillbert
    Einen Positiven Effeckt hat Dein Kommentar allemal, Mein Freund
    sucht nach einem Plan B um weiter seine Wahrheiten zu Untermauern
    Er kennt Dich nicht,um Loszuwettern wie Falsch auch Du liegst.
    Also hält er einfach mal die Klappe,ob noch was kommt.!!!

  25. @grillbert
    Es bleibt ja dir überlassen, was du glaubst. Die Beweise durch unabhängige Quellen sind erst vor wenigen Jahren erbracht,
    es werden weitere folgen. Man sollte aber auch icontra lesen was die technische Seite betrifft. Der Risikofaktor der Mondlandung war eben, dass man die Fähre eben nicht auf der Erde unter lunaren Bedingungen hat testen können.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Third-party_evidence_for_Apollo_Moon_landings

    Die Begründungen die angegeben werden sind nicht haltbar

    http://science.howstuffworks.com/moon-landing-hoax.htm

    Die Spiegel sind definitiv oben, und werden von Instituten
    weltweit benutzt zur Lasermessung

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lunar_Laser_Ranging

    Treibstoff und Schubkraft der Landefähre genau nachlesbar
    Technische Daten vorhanden. im Detail.

    Die Russen hatten ein Mondlandeprogramm und eine
    Landefähre. Deren Landefähre war noch kleiner.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sowjetisches_bemanntes_Mondprogramm

    Also das ganze Apollo Programm nur um nachher einen Film
    zu drehen? Wobei sich doch die NASA sicher hat vorstellen können, dass andere Länder später und mit verbesserter
    Technik das genau prüfen können. DAS nun kann ich nicht glauben. Und all die Beteiligten an diesem Schwindel haben bis
    heute dichtgehalten, das ist toll. Würde einer der Beteiligten von damals einen Fake nachweisen können, dann würde er Multimillionär werden.

    Noch ist der Gegenbeweis nicht erbracht worden. Und solange
    bleiben diese Vermutungen eben Behauptungen, bestenfalls eine Theorie. Neue Erkenntnisse zu ignorieren ist wie wenn ein Staatsanwalt neue Beweise nicht zulassen würde. Muss ein schlimmes Erwachen sein für die Anhänger dieser Theorie der Fälschung. Also wenn z.B. die Chinesen weitere Beweise liefern.
    Aber dann kann man ja immer noch sagen, dass auch das gefälscht ist. Auf gar keinen Fall zugeben, dass man auf einen
    Hoax aus dem Jahre 1974 reingefallen ist, der in Buchform damals erschien. Nicht tozukriegen, weil er so viele KLICKS bringt
    auf kommerziellen Websites

    Gruß nach Hamburg
    kw

  26. Und hier ist noch was in Deutsch. Dort wird ganz unten auch der Film des Stanley Kubrik erwähnt, bei dem gewisse Zuschauer NICHT mitbekommen haben, dass der ganze Film ein Scherz war, was im Abspann des Filmes auch erwähnt wird.

    Und auch die Radioastronomen in Australien waren vermutlich alle in die Fälschung eingeweiht, und alle UKW Funker weltweit haben sich geirrt bei dem Beweis, woher die Funksprüche kamen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Parkes-Observatorium

    Und diese Einrichtung war nur eine von mehreren um den Funkkontakt aufrecht zu erhalten

    Ich fand noch dieses hier soeben, und die Fragen die sich dort auftun decken sich mit meiner Denke. Aber mag jeder glauben was er will.

    http://www.mysnip.de/forum-archiv/thema-7537-13359/Grundvoraussetzungen+fuer+eine+Faelschung+der+Mondlandung.html

  27. Auf NEXUS-Magazin unter dem Titel „Wie Stanley Kubrik die Abollo-Mondlandung fälschte!“ tummelt sich seit Jahren ein bunter Haufen von Kommentatoren.
    Ein, wahrscheinlich, wirklicher Fachmann untermauert mit konkreten Zahlen seine Ablehnung. Seine Berechnungen verstehe ich nicht obwohl ich Ingenieur bin, aber seis drum.
    Das schärfste an Physik-Ignoranz äußert dort ein „Johann Strobel“.
    Alles ziemlich am Ende der Eintragungen.
    MfG. grillbert aus Hamburg.

  28. Kubricks Film war ein SCHERZ. Das ist im Abspann .des Filmes klar erwähnt. Das dies ein bestimmtes Publikum nicht mitbekommen hat, ist klar. Die nehmen den Film als Beweis, weil das ein Film im Stil eines Dokumentarfilmes ist.

    Fakt ist, dass gewisse Websites für ein ganz bestimmtes Publikum schreiben aus kommerziellen Gründen. Mit pseudowissenschaftlichen Begriifen und Abkürzungen wird da alles verschwurbelt, kaum jemand analysiert diese Behauptungen.
    Dieses Publikum (neudeutsch Zielgruppe) ist in der Regel zu faul oder zu dumm technisch / physikalische Dinge Artikel für Artikel im Detai nachzulesen. Das Laser Lunar Programm läuft, neue Photos vom Landeplatz vorhanden, bessere folgen bald. Es gibt verschiedene Arten von Laser Geräten. Aber wie man die Laser für das Lunar Programm in Verbindung mit dem Messwert Lux, bringt (so wie hier erwähnt zum Thema Laser erwänt wurde) das entzieht sich meiner Kenntnis, ich bin ja auch kein Ingenieur.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Laser

    Und hier noch was über Laser von einem uralten russischen Gerät
    auf dem Mond.von der offiziellen NASA Seite

    http://science.nasa.gov/science-news/science-at-nasa/2010/03jun_oldrover/

  29. @ronon – Dein Geschreibsel ist unvollständig und wenig informativ. Stell doch mal die Links ein, wo du das alles her hast was du da von dir gibst. Das machst du NIE, warum nicht? Stelle die Links ein zu den Artikeln, und dann kann das jeder Leser hier einlesen und vergleichen mit Gegenbehauptungen der unabhängigen Wissenschaftler und sonstige Fachartikel vergleichend prüfen. Das was du von dir gibst hast du ja nicht selbst recherchiert und auch nicht nachgeprüft. Du gibst Kommentare ab die einfach nur belustigend sind. Dein Kindergarten-Kerzenbeispiel neulich war sehr erheiternd, über Raketentreibstoffe hast du demnach kaum Wissen. Lese doch einfach mal nach was da wie verwendet wird. Betrifft auch Raketenwaffen, die in luftleerem Raum abgefeuert werden. Und check mal ab, wo z.B. der Sauerstoff herkommt in einer Passagiermaschine vom Typ Boeing 747-400 die in 10 Kilometern Höhe fliegt. Ja, Taucher haben Sauerstoff in Flaschen dabei, aber das musst du nicht erwähnen im Kommentar, das ist allgemein bekannt. Die haben sogar Fackeln, die unter Wasser brennen.

    Wir verbleiben ab sofort hier mal so : Du kannst hier weiterhin ablassen was du willst, sofern es der Websitebetreiber zulässt. Du kannst hier auch weiterhin Mitkommentatoren unhöflich betiteln, solange die sich das gefallen lassen, aber lass mich da raus. Schreibe mich nicht mehr direkt an, auch ich werde nicht mehr direkt auf deine Kommentare antworten ab sofort. Deine Bemerkung neulich, wo du andeutest hier werden Kommentatoren bezahlt, kann dir ein Verfahren einbringen. Das ist nämlich nicht zulässig, aber auch das weißt du sicher nicht.

  30. @ Kaiser Wilhelm.
    Ich widerspreche Dir nur ungern. Allerdings kommt es beim Amerikaner nicht darauf an ob ihnen irgendwann jemand ihren Unsinn widerlegen kann. Das hat die noch nie interessiert !

    Nimm nur die olympischen Spiele. Da sind sie nach eigener Lesart immer Sieger, denn sie zählen die Medaillen anders als der Rest der Welt. Bei uns zählen die meißten Goldmedaillen und wenn das nicht zielführend ist, zählen die Silbernen und wenn das nicht reicht zählen die Bronzenen, BEIM AMI NICHT, DORT WERDEN ALLE ADDIERT UND DAMIT SIND SIE IMMER SIEGER. In der Rechnung sind die Bronzemed. vom gleichen Wert wie Gold.
    Es geht also nicht darum, dass wir ihnen glauben sondern ihre Bevölkerung. Das ist ein eigener Kosmos.
    Nach unseren Methoden hat Hamburg ca. 1,8 Millionen Einwohner. Läge Hamburg in den USA, würden sie die Einwohnerzahl mit 3,5 Millionen angeben, weil sie alle Einwohner auf halbem Weg nach Bremen oder Hannover oder Kiel mitzählen.
    Das habe ich bereits 1962 erfahren als ich St.Francisco zufuß durchquerte und mich wunderte wie klein diese Stadt ist, aber dennoch sehr interessant.
    Wie fixiert der Ami auf sein eigenes Land ist und wie wenig er von anderen Ländern weiß, geschweige denn ihre Lage zuordnen kann, hat gerade jetzt „Madonna“ bewiesen als sie sich in einem Gespräch mit Roger Willemsen darüber beschwerte, er behandle sie wie ihr Psychiater. Als Willemsen sagte, er spreche so wie jeder Europäer, sagte sie : Ach ja, mein Psychiater ist ja auch aus Argentinien.
    Über dieses Verhalten könnte ich Bücher schreiben, aber aus eigenem Erleben.
    Unterm Strich, den Ami interessiert es nicht was die übrige Welt von seiner „Mondlandung“ hält.
    Übrigens, die Spiegel kann man auch ohne bemannte Aktionen aufstellen. Inzwischen tummeln sich dort außer den Russen und Amis, auch die Chinesen und wahrscheinlich bald die Inder.
    MfG. grillbert aus Hamburg

  31. Die Masse der Weltbürger waren Zeuge am 9/11. Dass ein Flugzeuge ins beide Zwillings Türme und der dritte Turm (WTC 7 ohne Flugzeug so einfach in sich gefallen), sowie AA Flight 77 ins Pentagon geflogen haben.

    Frag man diese Masse, wo habt ihr das gesehen, sagen alle, im Fernsehen.

    What has THE BIJLMER CRASH, Amsterdam October 1992 El Al Flight 1862, in common with 9/11.
    http://911research.wtc7.net/mirrors/guardian2/pentagon/Bijlmer/bijlmer.htm

    AMERICAN AIRLINES FLIGHT 77. (Pentagon Crash)?????

    http://911research.wtc7.net/mirrors/guardian2/pentagon/what-hit-it.htm

    How was the 9/11 done?

    Dimitri A Khalezov – WTC Nuclear Demolition [Complete / Full Length]
    https://www.youtube.com/watch?v=Lec9giab90I

    Im Fernseher ( sowie das Wort sagt: Fern und Sehen), sehe ich auch Superman in Lichtgeschwindigkeit fliegen, kann Tonnen schwere Gegenstände heben und ist unsterblich.

    Viele ältere Menschen können es einfach nicht Wahr haben, dass sie am 16. Juli 1969 betrogen worden sind. Ich frage mich warum verteidigen sie vehement etwas was sie nur im Fernseher gesehen haben?

    Damit es für jeden klar ist; meine Kommentar betrifft Apollo 11.

  32. Solange mich GEGENFRAGE hier Posten lässt werde Ich das
    natürlich auch machen.Ich bin auch auf anderen Seiten
    aber nicht mehr bei“ ASR“da giebt es mittlerweile sehr viele
    bessere Möglichkeiten sich zu Informieren.Da hatte Ich mal
    Focus MONEY ABBONIERT ich glaube SEPTEMBER 2010.
    Mit 3.20Euro nicht gerade billig,aber was für Aufhänger sie hatte.
    Mittlerweise fast in der Versenkung Verschwunden.Was Ist da
    Passiert?Hat man die Führungsspitze ausgewechselt?
    Jetzt giebt es COMPAKT kaum gehört und kaum gelesen,
    Spiegelt es aber Die PURE WAHRHEIT wieder über Deutschland
    zur Zeit.
    Und Grillbert-Lass Deine Schwester weiterhin beim Schach Gewinnen das finde Ich Kuhl.

  33. @Grillbert

    Köstlich, danke!

    „Über dieses Verhalten könnte ich Bücher schreiben, aber aus eigenem Erleben.“

    Solltest Du machen!

    LG

  34. Wer gerne das Gespräch zwischen Roger Willemsen und Madonna sehen will markiere die folgende Zeile und gehe dort auf 3 Min 28 Sek.
    Roger Willemsen Der ewig Reisende
    Das ist der klassische Fall amerikanischer Naivität !
    MfG grillbert aus Hamburg.

  35. @grillbert – Warum verteidigen so viele die Theorie der Fälschung und das trotz der NEUEN Beweise? Hast du schon damals die Mondlandung für gefälscht gehalten. Na toll, damit bist du sehr allein. Die ganze Diskussion ging doch erst los, als diese Behauptung aus dem alten Buch ins Internet kam, vorher habe ich noch nie jemand getroffen der das behauptet hat aus eigener Meinung heraus..Das Buch haben sicher deutsche Bürger damals nicht gelesen. Die Begründungen mit denen der Beweis
    einer Fälschung erbracht werden soll, die sind teils wirklich amüsant.

    Und man sollte dazu und auch zu anderen Themen immer contra LESEN und nicht auf bunte Filmchen als Beweis bauen, auch die
    können manipuliert sein.

    Mag jeder glauben was er will, es wird bald der Beweis erbracht.
    Wenn man aber schon die neuen Photos vom Landeplatz (die nicht von den USA gemacht wurden) nicht anerkennt, dann wird man den Auftritt der Chinesen der ggf. auch ne Mondlandung beinhaltet auch als Fälschung abtun. Die Gründe warum die Russen damals ihr Programm abbrechen mussten sind nachlesbar, aber auch die hätten sicher weiter Milliarden verscheudert um dann einen Film zu drehen.

    Ich glaube nun mal nicht an eine Fälschung. Sollte jemals ein echter Beweis dafür vorliegen, dann kann ich das Abnicken.
    Und der kommt in absehbarer Zeit, warten wir es mal ab.
    Bis dahin darf jeder glauben was er will. Ich finde es doch erstaunlich, dass nie einer der Beteiligten ausgepackt hat.
    Nicht für Geld und nicht auf dem Sterbebett, oder durch Hinterlassen eines Briefes nach dem Ableben, verwahrt im Safe
    eines Anwalts. Jeder Beteilgte der eine Fälschung glaubhaft nachweist wird durch den Verkauf der Story und durch Interviews
    Multimillionär.

  36. @ Kaiser Wilhelm
    Ich bin nicht angetreten Dich oder Andere zu überzeugen, dass (bisher) nie ein Mensch auf dem Mond war. Ich vertrete hier lediglich meine eigene Meinung. Bunte Filmchen habe ich auch keine gesehen. Die „Mondlandung“ habe ich auch nicht gesehen, denn in der Zeit bin ich stramm zur See gefahren und war damit weit abgeschnitten von der Welt. Außerdem war ich da noch kein Ingenieur und konnte das Gehörte nicht anzweifeln.
    Meines Wissens nach bin ich der Einzige der den getürkten Vorgang nur an einem Aspekt festmacht.
    DIE LANDEFÄHRE KONNTE NICHT GENUG BRENNSTOFF/SAUERSTOFFTRÄGER MITNEHMEN UM DIE ENORME NÄHERUNGSGESCHWINDIGKEIT AUF NULL ABZUBREMSEN UND SPÄTER , BEIM START VOM MOND , WIEDER ZU ERREICHEN.
    Alles andere, (wehende Fahne), (keine Staubwolke bei der Landung),(kein Sternenhimmel), (Schattenwurf) vertrete ich nicht.

    Das Argument, es hätten tausende zur Verschwiegenheit verpflichtet werden müssen, trägt auch nicht, denn nur sehr wenige waren wirklich so nah dran, dass sie Zweifel haben konnten. Aber das interessiert mich auch nicht, mich interessiert lediglich das Fehlende Raumvolumen für Brennstoff/Sauerstoffträger.
    Grüß Dich im fernen Lande.

  37. Gerade da wo man immer Glaubt Die Büchse der Pandorra zu
    öffnen,kommen Leute ins Spiel Die dies Verhindern können.
    Erinnere mich an (Opperation Paperclip)als Nazis Offiziell nach
    Amerika Verbracht wurden um dort an Raketenprogrammen zu
    Arbeiten.Ob freiwillig sei dahingestellt,zuvor war das
    MANHATTEN-PROJECT,mit Hunderten wenn nicht sogar Tausend
    Mitarbeitern die an der Atombombe (BASTELTEN)???
    Sie waren so Abgeschirmt,das Ihre Angehörigen nicht wussten
    wo Sie waren.
    Was Ich damit sagen will??—NEED-TO-KNOW.
    Jeder weis nur so Viel wie er wissen muss um etwas zum laufen
    zu bringen.Und nur so kann man Geheimnisse Effektiv unter
    Verschluss halten.Nach STANLEY KUBRICK giebt es noch eine
    andere Version,man hat alle Elliminiert die damit zu tuhen hatten.
    Muss ganz Ehrlich sagen,das ergiebt eher einen Sinn das keine
    Überlebende Jemals davon gesprochen haben.

  38. @grillbert – Gerade du als Ingenieur hast doch genug Fachwissen um in Bezug deiner Zweifel Fachliteratur einzulesen und zu verstehen. Die haben damals unverschämtes Glück gehabt da oben, denn der Treibstoff war das Hauptrisiko. Über die Bahnkurve und die Sinkgeschwindigkeit und Abbremsmanöver kannst du alles fachlich nachlesen. Für den Aufstieg ist bei der Schwerkraft des Mondes keine enorme Schubkraft nötig. Der Treibstoff war derart genau berechnet, dass jede Abweichung beim Abstieg und Aufstieg das Ende der Astronauten bedeutet hätte. Auch über den Treibstoff und über die ganze Steuertechnik der Mondlandefähre ist doch alles in absolutem Detail nachlesbar. Um diese Artikel überhaupt interpretieren zu können bedarf es schon mal eine gewisse Vorbildung.

    Die teils lächerlichen anderen Begründungen sind nicht nur ganz genau Punkt für Punkt erklärt worden, sondern einige davon sind auch denen als gegenstandslos, die damals in der Schule aufgepasst haben. Blättere doch hier mal durch, wie diese Begründungen wissenschaftlich behandelt werden zur Gegendarstellung. Seite für Seite anwählbar unterhalb. Diese Gegendarstelllungen sollte man schon gelesen haben, und nicht nur das was so behauptet wird. Man glaubt den Wissenschaftlern und Experten doch auch in Sachen 9/11.
    Ein gutes Video über lunare Anomalien ist in dem Artikel auch verankert.

    http://science.howstuffworks.com/moon-landing-hoax.htm

    Mir ist übrigens unklar, warum nun innerhalb der letzten Jahre diverse Nationen Photos vom Landeplatz veröffentlichen voller Stolz auf ihr Raumfahrtprogramm. Auch alles gefälscht sicher.
    Mir ist auch unklar, warum alle Institute weltweit, an welche die Gesteinsproben verschickt wurden, die Brocken als Mondgestein klassifizierten.
    Mit ist auch unklar warum alle Wissenschaftler in den gigantischen Radioteleskopen gelogen haben, denn die Herkunft der Funksprüche ist damit nachweisbar. Wie das technisch läuft ist auch nachlesbar. Man kann eine originale Tonspur (Funkübertragung mit Verzögerung) einer Live Übertragung doch nicht vorab in einen Film einbauen. Was wäre denn gewesen, wenn die Astronauten gemeldet hätten, dass der Treibstoff nicht reicht weil es Kursabweichungen gab. Dann hätten sie sich nämlich endgültig abgemeldet. Hat man für den Fall einen zweiten Film gehabt, oder noch weitere für alle möglichen Fälle.
    Mir ist auch unklar warum all die namhaften Institute weltweit lügen, wenn sie behaupten, sie führen Lasermessungen durch basierend auf die damals aufgestellten Reflektoren.

    Jahrelange kostenintensive Arbeit des ganzen Apollo Programms mit Hunderttausenden an Beteiligten weltweit, um dann einen vorher gedrehten Film, als Live Übertragung zu verkaufen? Die Übertragung begann bereits vor dem Start der Rakete von der Erde.

    Ich denke das Thema ist genug diskutiert worden. Mag jeder glauben was er möchte. Wäre ja toll anzusehen in einer Live Übertragung mit super Bildqualität, wenn chinesische Astronauten irgendwann die US Flagge in ihre Landefähre verfrachten als Reise-Souvenir. Dann kommt der nächste Hoax : China fälscht Mondlandung, alles nur ein Film!

    Gruß nach Hamburg, und : Hol di stief alter Seebär!
    Kw

    PS: Wofür steht dein Nick grillbert? Hast du ne Pommes-Bude in Fischmarktnähe?

  39. @ Kaiser Wilhelm
    Erstaunlich wieviel Arbeit Du dir machst.
    Zunächst muss ich sagen, es bereitet mir Magenschmerzen die Berichte über z.B. Apollo V zu lesen, weil ich weiß welche Gestalten das verfasst haben. (Arrogant, oberflächlich, Effekthascherei-beladen) Da diese Berichte für den durchschnittlich gebildeten Leser gedacht sind, sollte man nicht von einer Millionen fünfhunderttausend Kilogramm reden sondern von 1500 Tonnen,darunter kann man sich etwas vorstellen.
    Bei Wikipedia wird so berichtet und etwas weiter (umgerechnet in Tonnen), mitgeführt wurden 372 t Sauerstoff und 71.7 t Wasserstoff. Es ist auch nicht genau zu ermitteln welche Stufe damit gemeint ist. Auf jeden Fall geht daraus hervor, dass es enorme Mengen an Brennstoff und Sauerstoff bedarf um das Geschleuder in den Orbit zu schießen und das bei einer recht geringen Nutzlast von (manchmal 45 t manchmal 72 t).
    Ein Teil dieser Nutzlast ist der spätere Lander mit ebenfalls einigen Tonnen Eigengewicht. Um nur diesen Lander in den Orbit zu schießen hätte man wahrscheinlich statt ca. 440 t Brennstoff/Sauerstoff ca. 120 t benötigt und auf dem Mond 1/3, also 40 t = ca. 40 m³ und für das Abbremsen weitere 40 t.
    Erkläre mir mal, wo man diese 80 m³ in einem Lander mit einem Raumvolumen von 5 – 7.5 m³ unterbringen will. Außerdem wird bei den Brennstoffmengen manchmal von m² gesprochen, was bekanntlich ein Flächenmaß ist.
    Weil mir solche infantile Berichterstattungen auf die Nerven gehen habe ich vor Jahren in Wikipedia die Darlegung der bis dahin sehr spartanischen Ausführungen des heißen Walter Verfahrens (Walter-U-Boote) neu verfasst. Es hat Wochen gedauert bis die „Schriftgelehrten“ von Wikipedia mein Geschreibsel akzeptiert haben.
    Am schlimmsten sind für mich Berichte von dümmlichen Tintenklexern, die über Schiffshavarien ohne je einen Fachmann zu befragen, berichten. Da heißt es dann z.B. „Das Schiff sank mit dem Kapitän und 12 Matrosen!“ Wo waren die Maschinisten? oder sind die noch gesegelt?
    Danke für Deinen Hinweis auf den Bericht in Englisch. Das habe ich versucht zu lesen, aber nach kürzester Zeit wurde mein Computer (vier mal hintereinander) blockiert. Dabei musste ich ihn jeweils abstürzen lassen um weiter zu arbeiten. Daraus kann man sich auch seinen Reim machen. Vor wenigen Jahren hat mich ein Pole kontaktiert, der genau wusste wo ich mich jeweils in Hamburg aufhielt (Standortbestimmung über Handy). Ich habe ihm nach wenigen Minuten auf den Kopf zugesagt, dass er für einen amerikanischen Geheimdienst arbeitet. Um ihn zu provozieren habe ich immer wieder von den United bluff of America gesprochen, was ihn dermaßen ärgerte, dass er mit den Zähnen knirschte. Nach wenigen Monaten führte er mir sein neues Auto vor. Ja, die Amis scheuen keine Kosten. Nun ist es natürlich auch sehr einfach mit bunt bedrucktem Toilettenpapier zu bezahlen.
    Mein Nick. Das ist eine sehr lange Geschichte und sie müsste komplet erzält werden, sonst ist sie unverständlich, aber im Grunde bellanglos. Da ich Namen leicht vergesse habe ich diesen Namen gewählt, weil ich ihn zufällig nicht vergesse. Fremdsprachvokabeln behalte ich sofort, egal aus welcher Sprache. Unerklärlich!
    MfG. grillbert aus Hamburg.
    PS. Grillbert gibt es in den USA sehr oft.

  40. @ Kaiser Wilhelm.
    Noch etwas wichtiges habe ich vergessen.
    Warum wird weltweit dieser amerikanische Unsinn akzeptiert ?
    Daraus könnte man eine Gleichung machen !
    Unterm Strich steht dann „Warum lassen 156 Nationen (freiwillig) eine US-Besatzung zu ?“
    In 156 Ländern (meist unabhängig) steht US-amerkikanisches Militär. Der Schwachsinn ist weit verbreitet und hat Methode.

    MfG. grillbert

  41. @grillbert – Wikipedia in der deutschen Version kannst du zu jedem technischen Thema getrost in die Tonne klopfen, weil schon mal extrem verkürzt und ohne weiterführende Links. Habe
    ich oft hier gemeldet, kann jeder selber testen.

    Vergleiche mal das hier mit der deutschen Version

    https://en.wikipedia.org/wiki/Apollo_Lunar_Module

    Genauere Angaben findest du aber auf der NASA Seite

    Das was du zu Schiffshavarien u.a. meldest, also technische, fachliche Meldungen und was dazu gehörtt, das ist noch
    grausamer in Sachen Flugzeug- und Waffentechnik. Könnte
    ein ganzes Kapitel mit Beispielen rein aus der Erinnerung dazu schreiben. Vor Interenet verzeihlich, heute nicht mehr. Einsamer Rekordhalter früher das Magazin Der Spiegel, der von dem Spitzenplatz auch weiterhin nicht runter kommt. Was aber die Admins einiger deutscher Websites so zu bieten haben ist genau so grausam. PISA lässt grüßen, zu faul innerhalb von 10 Sekunden im Internet nachzuprüfen, wenn man es schon mal nicht 100%ig genau weiß. Habe Beispiele, die tun echt weh. Auf solche Seiten stoße ich auch nur durch ungewollt durch Verlinkung. Bin zum Glück in der Lage das an der Quelle zu lesen was für mich von Interesse ist.

    PC blockiert?
    Mein Gott, ich bin oft auf allen möglichen offiziellen US Regierungsseiten, inkl. Streitkräfte, Pentagon, und der Schnüffelbehörden. JEDE US Behörde hat eine Website und die Auskunftspflicht ist gewaltig.
    Blockiert wurd ich noch nie, aber ggf. ist das was Neues. ACHTUNG: Soeben getestet – Irgendwas ist da wohl gerade in Arbeit. NASA lädt sich nicht auf, und HOMELAND SECURITY meldet, dass die Plattform in Kürze wieder läuft. Waren da etwa die kleinen gelben bösartigen Reisfresser wieder am Hacken?

  42. @grillbert – Wikipedia in der deutschen Version kannst du zu jedem technischen Thema getrost in die Tonne klopfen, weil schon mal extrem verkürzt und ohne weiterführende Links. Habe
    ich oft hier gemeldet, kann jeder selber testen.

    Vergleiche mal das hier mit der deutschen Version

    https://en.wikipedia.org/wiki/Apollo_Lunar_Module

    Genauere Angaben findest du aber auf der NASA Seite

    Das was du zu Schiffshavarien u.a. meldest, also technische, fachliche Meldungen und was dazu gehörtt, das ist noch
    grausamer in Sachen Flugzeug- und Waffentechnik. Könnte
    ein ganzes Kapitel mit Beispielen rein aus der Erinnerung dazu schreiben. Vor Interenet verzeihlich, heute nicht mehr. Einsamer Rekordhalter früher das Magazin Der Spiegel, der von dem Spitzenplatz auch weiterhin nicht runter kommt. Was aber die Admins einiger deutscher Websites so zu bieten haben ist genau so grausam. PISA lässt grüßen, zu faul innerhalb von 10 Sekunden im Internet nachzuprüfen, wenn man es schon mal nicht 100%ig genau weiß. Habe Beispiele, die tun echt weh. Auf solche Seiten stoße ich auch nur durch ungewollt durch Verlinkung. Bin zum Glück in der Lage das an der Quelle zu lesen was für mich von Interesse ist.

    PC blockiert?
    Mein Gott, ich bin oft auf allen möglichen offiziellen US Regierungsseiten, inkl. Streitkräfte, Pentagon, und der Schnüffelbehörden. JEDE US Behörde hat eine Website und die Auskunftspflicht ist gewaltig.
    Blockiert wurd ich noch nie, aber ggf. ist das was Neues. ACHTUNG: Soeben getestet – Irgendwas ist da wohl gerade in Arbeit. NASA lädt sich nicht auf, und HOMELAND SECURITY meldet, dass die Plattform in Kürze wieder läuft. Waren da etwa die kleinen gelben bösartigen Reisfresser wieder am Hacken?

  43. Na Klasse 2 Hamburger mit Bootsschein und Segeljolle im
    Fahrwasser der (Unbekannten)Gewässer im Weltall.
    Scherz Beiseite,aber Ich kann Mir nicht Verkneifen das
    bei Grillbert das Überzeugendere Argument,auch Wissentschaftlich
    Korreckter Überzeugt.Auch wenn es keine Sau Interresiert,
    zumindest auf Dieser Seite und auch bei Nexus.Es muss doch
    Irgendmal auch einen Anderen Ingenior geben,der sagt
    was für ein Blödsinn uns da Ständig verkauft wird.
    Wo sind eigentlich diese Duckmeuser,Natürlich zu Hause mit
    Bier und Sofa Flachbildschirm und kosten für Haus und Grundstück

  44. Moin moin @grillbert
    Hier für dich noch mal 2 Links die ich fand.

    http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2009/07/01/die-verlorenen-videoaufnahmen-der-mondlandung/

    http://www.clavius.info/techlmstab.html

    Muss mich hier mal wieder periodisch ggf. für längeren Zeitraum ausklinken, also Funkstille. Habe unerwartet den Zettel voll, allerdings nicht mit so Beschäftigungen wie du sie in deinem Buch auf den Seiten 110 bis 115 beschreibst. Das kann man in der Form im Alter in der Regel nicht mehr so gut ab, und es kann mit Herztod enden. Ich erwarte zu dem einen Besucher für 1 Monat, und an dessen Haus muss mein Angestellter noch ran in Sachen Fassadenanstrich und Gartengestaltung, denn das Haus wird zukünftig während seiner Abwesenheit vermietet.

    Die offiziellen Regierungsseiten der US Geheimdienste und aller anderen Behörden sind wieder erreichbar. Teste noch mal den Link bei dem dein PC abstürzte. Mir eh unerklärlich so ein Absturz nur weil man eine stinknormale US Website einliest. Bist du etwa beim Anbieter Telecom, der NSA Deutschland-Filiale? Ebenso mir unerklärlich der Vorgang, dass irgendjemand ein Bewegungsprofil von dir aufzeichnet. Welchen Grund hat ein US Geheimdienstler dich derart zu verfolgen? Bei mir hier ist es von meiner Ausrüstung her nicht machbar so ein Profil zu erstellen. Bis vor kurzem war es hier auch unmöglich über eine Telefonnummer oder eine IP Nummer den Namen und die Wohnanschrift des Benutzers festzustellen. Das wurde nur geändert, weil drahtlose Phone & Internet SIM als Bombenzünder verwendet wurden.

    Also Anwerbung (Stellenangebote) einer US Bundesbehörde solltest du nur annehmen in schriftlicher Form brieflich, Vorstellungsgespräche im kleinen -Weißen Haus- an der Alster. Stellenangebote bei der NSA sind im Internet auf deren Websites, aber du bist ja schon Rentner. Weiterhin dringend gesucht werden Drohnenpiloten. Neben vollem Gehalt schon während der Einarbeitungsphase werden jetzt kräftige finanzielle Zulagen gezahlt. Sicher eine Alternative für deutsche Fachkräfte, die im Alter von 45 – 50 Jahren schuldlos arbeitslos wurden, und somit finanziell unter dem Level eines Wirtschaftsflüchtlings lebend zusätzlich noch vom Job-Center gefickt werden. Aber der Großteil der betroffenen deutschen Ingenieure und Architekten wandert nachweislich aus in die Schweiz, Norwegen und China. Tendenz steigend! Speziell in China steht man auf deutsche Fachkräfte mit jahrzehntelanger Erfahrung. Wäre es so leicht auszuwandern, wie es möglich ist nach Deutschland einzuwandern, dann wären wohl mindestens 20 Millionen freie Wohnungen frei für Flüchtlinge.

    Dein markanter Nickname bewirkt, dass man auf Anhieb etliche Kommentare im Internet findet, die du auf Websites eingestellt hast. Die Maschinisten die zu dem abgesoffenen Dampfer nicht erwähnt wurden, sind sicher an der südamerikanischen Küste im Puff versackt, also -achteraus gesegelt- (lol)

    Bis dann irgendwann mal wieder auf dieser Welle
    Gruß kw

  45. @ Kaiser Wilhelm.
    Nein, mein computer war nicht abgestürzt, sondern blockiert.
    Ich konnte nichts mehr bewegen, also habe ich ihn gezielt abstürzen lassen und einen Neustart gemacht. Vier mal hintereinander und nur bei der Seite.
    Der polnische Geheimdiensthiwi ist keine Seltenheit. Die Polen verehren die USA, nein, sie beten sie an.
    Bereits Dostojewsky hat die Polen auf dem Zettel gehabt und beschrieben wie sie in Baden-Baden in den Casinos als Taschendiebe und Betrüger aufgetreten sind (Der Spieler).
    Nun, das ist nicht ein „Bauchgefühl“, ich habe Beweise. Seit ich vor wenigen Jahren ein kleines Stück durch Russland gefahren bin um nach Finnland zu kommen, stehe ich unter besonderer Beobachtung. Die Amis leiden unter Verfolgungswahn.
    Wünsche Dir eine gute Zeit.

    PS . Leg Dir eine Portion Strophanthin hin. Das soll, wenn es sofort genommen wird, bei Herzinfakt helfen. Die Ärzte und Pharma. verschreiben es nicht gerne, weil sie daran nichts mehr verdienen können (Schutzrechte lange abgelaufen).
    Und eine Portion Kaiser-Natron. Sofort genommen bei Schlaganfall soll es Wunder wirken. Wenn Du bei Herzinfarkt oder Schlaganfall erst jemanden zur Apotheke jagst, ist es ev. zu spät.
    Habe ich lange nach gesucht und beim Heilpraktiker Melhorn gefunden.
    Ärzte und Krankenhäuser sind in Deutschland zu über 95% Berufsverbrecher. Ich schreibe sowas nur wenn ich es beweisen kann. In diesem Punkt zeigt mich keiner an, da sie wissen, dass ich es beweisen kann.

    MfG grillbert aus Hamburg.

  46. @grillbert – Dazu schnell noch ne Antwort
    Danke, aber ich bin nicht gefährdet, da ich mich dem Alter gemäß verhalte. Ich habe Nitrolingual Spray im Haus, sollte
    die Pumpe mal anfangen zu rattern. Die meisten Herzinfarkte
    sind selbst verschuldet, und Stress ist der größte Killer. Dem bin ich hier nicht ausgesetzt.

    Gruß nach Hamburg
    kw

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.