80 Prozent der US-Bürger unzufrieden mit ihrer Regierung


von

80 Prozent aller US-Bürger sind laut einer aktuellen Umfrage unzufrieden mit ihrer Regierung, knapp 30 Prozent sind sogar verärgert. Erstmals erfährt Obama mehr Ablehnung als Befürwortung aus der Bevölkerung. Grund könnten neue Ausgabenkürzungen sein. Zudem wurde bekannt, dass sich Millionäre in den letzten Jahren aus der Arbeitslosenkasse bedient haben.

Die Unzufriedenheit in den USA
wächst sprunghaft

Acht von zehn Amerikanern sind einer neuen Umfrage des TV-Netzwerks CBS zufolge unzufrieden mit ihrer Regierung in Washington. Fast 30 Prozent bezeichnen sich sogar als „verärgert“.

Im Dezember waren 75 Prozent unzufrieden gewesen mit der politischen Führung und „nur“ 21 Prozent waren verärgert. Die Umfrage wird seit 2010 durchgeführt. Darüber hinaus glauben 61 Prozent, dass sich die Vereinigten Staaten auf dem falschen Weg befinden. Laut der Umfrage lehnen auch erstmals mehr US-Bürger Präsident Obama ab, als es Befürworter gibt: So rutschte der Anteil der Befürworter von 52 Prozent im Februar auf heute 45 Prozent, abgelehnt wird er heute von 46 Prozent der Befragten (Februar: 38 Prozent). 23 Prozent der Bürger glauben heute, dass sie keinerlei Einfluss auf die Entscheidungen ihrer Regierung haben (Februar: 12 Prozent).

Ursache für die sprunghaft ansteigende Ablehnung könnten Ausgabenkürzungen in den USA, die am 01. März in Kraft traten. Heute beziehen fast 50 Millionen Bürger Lebensmittelmarken, weil ihre Einkommen zu gering sind um sich selbst ausreichend zu ernähren. Gleichzeitig leistet sich die US-Regierung teure Kriege in anderen Ländern, gibt Unsummen für die Überwachung der Bürger aus, rüstet den Heimatschutz in gigantischem Umfang auf und stützt Millionäre aus der Arbeitslosenkasse.

Die Umfrage wurde unter 1’181 Erwachsenen zwischen dem 20. und 24. März 2013 durchgeführt.

15 Kommentare

  1. Gerald Celente sagte zur USA:
    What we have in the United States, is a two headed one-party system.
    Natürlich wurde das in die Welt hinaus exportiert, darum brennt es heute an jeder Stelle.

  2. ja, ich finde das toll, dass sich Amiland teure Überfälle auf andere Länder leistet, Umsummen für die Sicherheit seiner herrschenden Kasten aufwendet, das Terrornetzwerk gegen seine Untertanen aufrüstet und seine Milionäre aus der Arbeitslosenkasse bedient, das ist super.

    Das kostet richtig viel Geld, das im Inland fehlt und das führt sukkzessive zu mehr Unmut und das ist gut so. Es darf nur kein Vorfall passieren, der in Amiland den Patriotismus provoziert, dann war alles für die Katz´. Aber so läuft das prima, Amiland verarmt, AMiland geht auf die Barrikaden, Amiland verfault, so soll es sein, so muß es werden. Der Letzte zieht den Stecker und macht das Licht aus.

  3. ich hoffe das die sich dort gegenseitig über den haufen schiessen.

    dieses land ist völligst. degeneriert,manipuliert,verschwenderisch,selbstgerecht,arrogant das es niemand bedauern würde wenn es dort den grossen crash gibt.

    selbst ihr propagandahollywood hat ausser bumm,knall,peng und wiederholungen xxl nichts mehr zu bieten.
    deren helden haben sich ebenfalls überholt.
    die welt möchte endlich filme sehen,wo deutsche,chinesen,russen,pakistani,iraner,ausserirdische die guten und engländer/usa/israelis/cia die bösen sind…

  4. Neue Heide:
    Ich glaub, ich weiss was Du meinst. Du sprichst nicht unbedingt nur vom dicken, degenerierten Ami, welcher nur seine Familie mit gesundem Coca Cola & Mac Donnalds versorgen will, sonder eher von Holycoustiwood und den 85% Zionisten in deren und unseren Regierungen.
    Anbei noch ein Holy-Wood (bedeutet Zauberstab) Geschichte, vom 2. WK und den bösen Deutschen, wäre wie die USS-Liberty auch eine Zeitungsseite wert.
    http://terraherz.at/2013/03/02/brisante-stimme-und-gegenstimme-als-fernsehdebatte-02-03-2013/

  5. Was erwartet man vin einer total korrupten Regierung, dessen Oberster im Militärkompkex mit mehreren Groupie-Schlampen herum vögelt? Kim Yong Un, schni, schna, schnapp dir die 3 Schlampen und wirf sie in dein Guantanamo in der Pampa von Tampa, mal sehen, was die so alles zwitschern. So eine Buffalo-Soldier Truppe, einfach unglaublich… Ich warte darauf, das Obama seine oberste Richterin poppt, das würde mich dann nicht weitee verwundern, denn Billy-Boy hatte ja auch seinen Spass… Ob die ihn anschliessend Dank Lewinski-Schlampe zur Auflösung des Glass-Steagall Acts erpressten? Oder hat er darum die Strafverfolgungs-Verzichtserklärung für Marc Rich signiert? So viele Fragen, und keine rationale Erklärungen-

  6. @ 60+ Zu IM und NPD und dem Thema, das läuft so wie bei den Amis mit den Terroristen. Die Regierung von Merkeltanien versucht kramphaft zu beweisen, dass es böse gewaltbereite RECHTE (Nazis) gibt, aber es findet sich so viel nicht. Also erhalten Institutionen den Auftrag auf dem rechten Auge wachsam und auf dem linken Auge blind zu sein. Man freut sich insgeheim über jede Straftat von Rechts und die anderen Straftaten unserer Multikultigäste sind sekundär. Also schleust man sich in eine Gruppe tumber Glatzen ein und baut den Dümmsten aus der Gruppe psychologisch zum Leader auf. Bewaffnet und finanziert die Gruppe und steuert Aktionen, die mit Mord enden. So einfach ist das. False Flag ist überall. Beamte des BND und andere handeln nach Vorgaben und wo nix ist, da muss man was inszenieren. Google : Celler Loch

  7. Eine der schlechtesten Begründungen warum 9/11 ein Inside Job war, macht aber nix. Das Thema ist doch durch. Wer das Gegenteil immer noch glaubt, dem lassen wir seine BILDung. Wer sich weiter dazu interessiert, der sollte das brandaktuelle Material dazu lesen und verbreiten. Gibt es aber eher nicht in deutsch, und ist nicht älter als 2 Wochen und ist echt NEU.

    Die Boston Bomben auch ein Inside Job, und wer was anderes glaubt, auch der darf seinen Glauben behalten. In den USA (anders als in Deutschland) glauben bereits viele Leute auch dazu schon was anderes. Dort ist das Netz gestopft mit Info, während die Qualitätslügenpresse in Merkeltanien in endloser Hofberichterstattung offizielles und halboffizielles zu einer wilden Terroristen-Story verquickt.

    Selbstverständlich warnt auch der BRD sofort, dass so etwas auch in D passieren könnte. Ja natürlich, durchgeknallte Islamisten für den Job hat man ja genug ins Land geholt, alternativ macht der BND das auch in Eigenarbeit. Das wäre dann aber nicht die erste false flag Bombe des BND in Deutschland. Als 51. Bundesstaat der USA wenden wir in D selbstverständlich die gleichen Methoden an.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.