An diesem Tag
04.07.1960: US-Flagge bekommt 50. Stern für Hawaii


von

Die erste US-Flagge hatte 13 Streifen und 13 Sterne, welche für die ersten Bundesstaaten der USA standen. In den vergangenen zwei Jahrhunderten expandierten die USA sehr stark auf dem nordamerikanischen Kontinent, sodass die US-Flagge heute 50 Sterne zählt.

USA Flagge 50 Sterne Hawaii
USA Flagge 50 Sterne Hawaii, Bild: Gegenfrage.com

An diesem Tag im Jahr 1960 bekam die Nationalflagge der Vereinigten Staaten von Amerika ihren 50. Stern. Bei der aktuellen Flagge handelt es sich um die 27. Version seit dem Jahr 1777. Vor 1960 zählte die US-Flagge 48 Sterne, am 04. Juli 1960 kamen zwei neue Sterne dazu für Alaska (1959) und Hawaii (1960).

Jeder Stern auf der Flagge steht für einen der 50 US-Bundesstaaten. Von 1775 bis 1777 zeigte die Flagge überhaupt keinen Stern, sondern die britische Flagge mit 13 weiß-roten Streifen, welche für die 13 britischen Kolonien standen, die nach der Unabhängigkeitserklärung der USA die ersten Bundesstaaten darstellten.

Ab 1777 zählte die Flagge 13 Sterne für Connecticut, Delaware, Georgia, Maryland, Massachusetts, New Hampshire, New Jersey, New York, North Carolina, Pennsylvania, Rhode Island, South Carolina und Virginia.

1795 kamen Vermont und Kentucky dazu, 1818 Indiana, Louisiana, Mississippi, Ohio, Tennessee und 1819 Illinois. 1820 Alabama, Maine, 1822 Missouri, 1836 Arkansas, 1837 Michigan, 1845 Florida, 1846 Texas, 1847 Iowa.

1848, 1851, 1858 und 1859 folgten Wisconsin, Kalifornien, Minnesota und Oregon. 1861 Kansas, 1863 West Virginia, 1865 Nevada, 1867 Nebraska, 1877 Colorado. 1890 kamen gleich mehrere Sterne auf einmal hinzu für Idaho, Montana, North Dakota, South Dakota und Washington. 1891 folgte Wyoming, 1896 Utah, 1908 Oklahoma, 1912 Arizona und New Mexico, 1959 Alaska und 1960 schließlich Hawaii.

Die Bundesstaaten wurden teilweise anderen Kolonialmächten wie Louisiana oder Orego County von Frankreich oder Spanien abgekauft, oder auch besetzt, wie beispielsweise das damals von Mexiko beanspruchte, jedoch zu diesem Zeitpunkt unabhängige Texas im Jahr 1845.

4 Kommentare

  1. „Weltreiche“ (oder Supermächte) dehnen sich immer bis zu einem bestimmten Punkt aus. Von da an geht es langsam aber stetig bergab. Der Zerfall der italienischen Supermacht, die ihre Grenzen sogar bis auf die britische Insel geschoben hatte, geschah im Verlauf mehrerer Jahrhunderte. Endpunkt dieser römischen Herrlichkeit war der Angriff germanischer Kämpfer auf Rom. Dieser rein militärische Schlusspunkt traf aber bereits auf eine geschwächte römisch- italienische Macht.
    Neuere Weltreiche, wie das US Imperium werden auch länger brauchen um wieder kleiner zu werden.
    Aber sicher nicht Jahrhunderte, denn in unserer Zeit geht alles schneller. Die Sterne werden bleiben, aber die Vasallen in Europa und in Asien könnten erwachsen werden.

  2. Die Inselgruppe Hawaii wurde ebenso von den Amerikanern einkassiert wie andere Inseln und sonstige Gebiete auch. Um die Interessen amerikanischer Plantagenbesitzer zu schützen, gab es plötzlich im Königreich Hawaii Revolutionen und einen Putsch im Januar 1893 auf der Insel Oahu. Interessant ist, dass es bereits ab 1884 eine bewaffnete militärische Gruppe von 1.500 Mann gab, die aus weißen Bürgern bestand.

    1887 wurde noch ein so genanntes »Komitee der Sicherheit« gegründet, das bestand aus 13 Mitgliedern, welche in der Basis die Annektierung planten. Die Außenpolitik der Amerikaner wird ja Kanonenbootpolitik genannt. Und so war es auch damals. Man schickte einen Kreuzer mit US Marine Corps Soldaten. Das Königreich Hawaii kapitulierte. Man errichtete eine provisorische Regierung und es wurde so getan, als würde man eine unabhängige demokratische Republik etablieren wollen, jedoch das Ziel war ganz klar die Annektierung Hawaiis. Und dieses Ziel wurde bereits 1898 erreicht, Hawaii wurde US Territorium. Die angewendete Methode wurde dort nicht erstmalig angewendet, und weil diese Methode so prima funktionierte, wird die gleiche Methode bis heute angewendet.
    In Bezug auf Hawaii ging es um Rohstoffe, in diesem Fall vorrangig um den Rohstoff Zucker. Des Weiteren hatten die Militärs erkannt, dass diese Inselgruppe ideal ist, um die US Westküste zu schützen.

    Die ganze Operation Hawaii ist im Detail nachzulesen und mit Photos versehen in der langen Liste aller Einsätze des US Marine Corps seit dessen Gründung im November 1775. Dort auch massive Weiterverlinkungen und genaueste Auskunft zu diesem ominösen Komitee.
    Leider ist (wie so oft) keine deutsche Übersetzung anwählbar. Die deutschen Bürger dürfen zwar alles essen, sogar bei McDonalds, aber sie müssen nicht alles wissen. Der Beitrag ist aber in Französisch, Thailändisch, Vietnamesisch und Chinesisch abrufbar.

  3. @Kaiser Wilhelm
    Danke für die Ergänzung! Wahrscheinlich ist die Geschichte hinter jedem einzelnen Stern hochinteressant.

  4. @Bürgender
    Hinter jedem dieser Sterne steht Eroberung, Landraub, Genozid, Vertreibung, Versklavung, Ausbeutung, Besetzung & Krieg und Zerstörung der Natur.
    Seit Columbus alles im Namen des allmächtigen Gottes aus dem alten jüdischen Märchenbuch. Der Text der US Nationalhymne ist aufschlussreich genug.

    Ich beabsichtige jetzt nach und nach die lange Liste aller Einsätze des US Marine Corps genauer einzulesen. Dieser Verein war es ja, der alle Einsätze außerhalb des US Mutterlandes abwickelte, also die Kanonenboot-Außenpolitik der US Regierung, all diese Raubzüge.

    Die Einsätze sind gut und im Detail beschrieben, die deutsche Übersetzung abgespeckt wie immer. Innerhalb der englischen Version sind außerdem jede Menge weitere Verlinkungen, also da bekommt man satt zu lesen. Und diese Weiterverlinkungen fehlen größtenteils in der deutschen Version. Und in den weiter verlinkten Artikeln sind dito weitere Verlinkungen. Und so kommt man an Einzelheiten ran, an die man auf Suche in deutscher Sprache nicht kommt. Denn auch mit Begriffen aus diesen Artikeln kann man zum Thema weiter suchen. Ich habe zum Beispiel von diesem Komitee auf Hawaii vorher keine Kenntnis gehabt, und war erstaunt über die detaillierte Information über diesen Verein.

    Aktuell hatte ich die Tage aber einen speziellen Einsatz des USMC am Wickel aus gegebenem Anlass. Ich habe dazu eine textreiche Zusammenfassung in Arbeit mit einem Kommentar dazu von mir. Habe ich bis morgen wohl fertig, und stelle es im Irak Artikel ein. Muss selber tippen, meine Sekretärin ist mit meinem Gärtner durchgebrannt.

    Gruß
    kw

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.