Wegen „Terror“: EU will Gold- und Bartransfers stärker kontrollieren


EU/Krass!

Laut einem Vorschlag der Europäischen Kommission soll der Transfer von Bargeld und Edelmetallen über die EU-Grenzen stärker überwacht werden. Auch kleinere Geld- und Goldmengen können demnach künftig „bei Verdacht auf kriminelle Aktivitäten“ beschlagnahmt werden.

EU Bargeld Gold Terror
Europäisches Parlament, Bild: Gegenfrage.com

Die Europäische Kommission hat vorgeschlagen, den Transfer von Bargeld und Gold über die Grenzen der EU stärker zu kontrollieren. Dadurch soll Terroristen die Finanzierung von Anschlägen auf dem europäischen Kontinent erschwert werden, meldet Reuters. Der Schritt ist Teil des EU-Aktionsplans gegen die Terrorismusfinanzierung und folgt einem Ereignis in Berlin in der letzten Woche, als ein krimineller Tunesier mit einem Lastwagen zwölf Menschen tötete und weitere verletzte.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Auch Prepaid-Zahlungskarten oder sogenannte virtuelle Währungen wie Bitcoin sind von dem neuen Entwurf betroffen. So sollen etwa Inhaber von Prepaid-Karten bei Zahlungen von mehr als 150 Euro ihre Identität bestätigen. Bisher mussten Bargeld und Edelmetalle im Wert von 10.000 Euro bei einem Grenzübertritt deklariert werden.


Werbung, Bild: Amazon.de Rich Dad Poor Dad


Warum bleiben die Reichen reich und die Armen arm?

>> Zum Shop >>


Eine Beschlagnahmung kann demnach „bei Verdacht auf kriminelle Aktivitäten“ auch bei niedrigeren Beträgen erfolgen. Man untersuche derzeit mögliche Auswirkungen eines solchen Schritts und werde die Ergebnisse bis Sommer 2017 vorlegen. Der Vorschlag muss von den EU-Staaten und dem Europäischen Parlament gebilligt werden, bevor er als Gesetz verabschiedet wird.

Zero Hedge warnte, dass es „klare Anzeichen“ dafür gebe, dass dadurch auch der Besitz von Gold zu Anlagezwecken einzuschränken versucht werden könnte.

Quellenangaben anzeigen
reuters, activistpost, zerohedge


Werbung, Bild: Amazon.de Geld sparen und clever reich werden


Du kennst das Gefühl knapp bei Kasse zu sein? Die Ausgaben scheinen ständig zuzunehmen?

>> Zum Shop >>



Werbung, Bild: Amazon.de Kontrollverlust


Wie unsere Eliten unsere Freiheit zerstören und was wir dagegen tun können.

>> Zum Shop >>


13 Comments

  1. Ja sicher, ein weiterer, sehr effektiver Schritt hinzu einer Verhinderung von Terroranschlägen. Mein Gott, mich wundert nur, dass sich diese kriminellen Politdarsteller so lange an der Macht halten können. Ich frage: Wie lange wollen wir uns diesen Schmarrn noch gefallen lassen?

  2. …..Auch kleinere Geld- und Goldmengen können demnach künftig „bei Verdacht auf kriminelle Aktivitäten“ beschlagnahmt werden…..
    Auch heute können kleine Mengen von Gold und Bargeld beschlagnahmt werden, wenn der Verdacht auch illegaler Herkunft bestehet.
    Schäuble glaubt man, wenn er „vergessen“ hat, wo das Köfferchen mit Bargeld geblieben ist; dafür ist er aber auch Finanzminister geworden, denn Amnesie gehört in diesen Kreisen wohl zur Berufsausbildung dazu.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

  3. Es regiert Wilkür und gemeingefährlicher Schwachsinn. Es geht nur darum, den Menschen auch noch das letzte Hemd zu stehlen. Hoffe sehr daß dieses babylonische, satanische EU Gebilde bald verreckt.

    Frohes Neues

    Heinz

  4. Wie man sehen konnte, reicht es aus, einen Lastwagen zu klauen, wenn man töten will. Dazu braucht es kein Bargeld. Also nutzt man wieder einmal ein Ablenkungsmanöver um das Volk noch mehr kontrollieren zu können. Vielen Dank auch an die ReGIERung.

  5. Wer potentielle Terrorkämpfer wie Merkel und Co ins Land holt, kann wahrlich nicht behaupten gegen den Terror zu kämpfen.
    Anständige und ehrliche Bürger werden als Terroristen beschuldigt, total überwacht und enteignet. Die Idiotie der bestochenen und erpressten Politschmarotzer der BRD (GmbH) kennt keine Grenzen!

  6. @Bürgender
    Spät bist du dran! 😉
    http://www.goldreporter.de/gold-und-cash-eu-will-beschlagnahmung-an-der-grenze-vereinfachen/gold/62983/
    Es ist aber gut das es sich immer mehr verbreitet wobei ich nicht glaube das es wirklich helfen wird.
    Meinen Freundes und Bekanntenkreis „belästige“ ich damit schon lange nicht mehr denn sie sind vollkommen gehirngewaschen.
    Erst der 500 Euro Schein den nur „Kriminelle“ benutzen und nun alternative Zahlungsmittel und Wertspeicher.
    Die angebliche Diskriminierung der Banken und die damit verbundene Aktion Recht auf ein Girokonto für alle zeigte schon vor über einen Jahr wohin es gehen sollte.
    Mir ist kein Gesetz bekannt das ich verpflichtet bin kein Konto zu haben aber gerade den H4 Empfängern wird es suggeriert.
    Jeder soll in Haftung genommen werden das sieht man anhand von Indien die bargeldlose Welt fast über Nacht umgesetzt.
    Was glaubt ihr was passiert wenn die EU sich zerlegt und wer für die Schulden zahlen soll?
    Im kommenden Jahr könnte es in der kpl. zu EU einen „Rechtsruck“ kommen, die Chancen stehen gut siehe Spiegel Artikel vor 4 Tagen.
    Viel Glück im neuen Jahr euch allen und einen guten Rutsch!

  7. Zunächst wird der Grund für Terror geschaffen, dann wird als „Lösung“ das eigene Nutztvieh endgültig entrechtet.
    Altes Schema.

    Der EUdSSR kommt Terror wie bestellt.
    Und deshalb ist er es wohl auch.

    PS:
    Gold und Silber kann man vergraben oder einmauern.

  8. @Alfred
    Ja ich weiß. Es ist nur so plump, dass eine Straftat eines Nicht-EU-Bürgers dafür als Grund herhalten soll. Theoretisch könnte man jede Straftat zum Terroranschlag erklären.

    Man hätte den Vorfall in Berlin auch einfach als Verkehrsunfall bezeichnen können, hat man aber nicht. Obwohl sich der dank hinterlegtem Ausweis ermittelte Täter bedauerlicherweise nicht mehr selbst dazu äußern konnte.

    Vielleicht dachte er sich ja auch: „Scheiße, ich bin auf einmal in allen Medien zu sehen“ und ergriff die Flucht. Wir werden es nie erfahren. Für mich bleibt es jedenfalls eine Straftat, mehr nicht. Egal wer sich (angeblich) dazu bekennt.

  9. ich kann nur noch über die Naivität der Masse staunen.

    Um letztendlich den Plan einer NWO umzusetzen bedarf es logischerweise eine lange Vorbereitung.

    Die Planer denken in Generationen. Nur die blöde Masse denkt in Monate maximal in wenige Jahre.

    Es wird ein Bargeldverbot geben , auch der Goldbesitz im privatem Besitz wird verboten.
    Gold wird nur noch einen Schmuckwert haben.

    Alle Veränderungen werden immer Scheibchenweise in einzelnen Ländern getestet und eingeführt.

    Schweden war der Test der Einwanderung und Migration.

    Ebenso die Vershipung und die kleinen Stromzähler zur Überwachung innerhalb der Häuser.
    Das Bargeld ist auch schon weitestgehend Tabu.

    In Spanien,Frankreich und Italien ist das begrenzte Bezahlen bis zu einer Höhe von1500.- € schon die Regel.

    Indien ist jetzt die Blaupause für den großen Schlag.

    Und so geht es jetzt immer schneller dem Ende zu.

    Und wer glaubt das in Europa die Rechten dagegen halten werten ist noch mehr als nur Naiv.

    Alles was vermeintlich nach Rechts aussieht ist nur von der Elite so gewollt und wird als kontrollierte Opposition gehandhabt.

    Dazu zählt auch die US-Wahl mit dem Trump als Vollstrecker.

    Der ist der größte Augenwischer und Blender der Gegenwart.

    Seit ewiger Zeit macht die Aussage, „daß nichts auf der Welt aus Zufall geschieht, wenn es aber doch geschieht war es genauso geplant, “ seine Runde.

    Aber die blöde Masse will das nicht wahrhaben.

    Und genau aus diesem Grunde ist und bleibt sie die MASSE.

  10. Florian Geyer

    <<Gold und Silber kann man vergraben oder einmauern.<<

    damit wolltest Du bestimmt nur sehr lustig wirken.

    Vergiß das dämliche Gold. Diese angebliche Wertsichernde beständige Zeit ist bald Geschichte.

    Alle Goldfreunde und Anhänger von Eichelburg und Co. werden die großen Verlierer und Deppen sein.

    Da kommt bei mir so richtig Schadenfreude Gehäßigkeit auf.

    In Zukunft wird es nichts mehr beständiges geben, schon gar nicht mehr der Glaube an Gold.

    In der NWO gibt es die Masse nur noch als besitzloses Nutzvieh.

  11. @Bürgender
    Plump ist denke ich nicht das richtige Wort ohne jetzt eine Diskussion lostreten zu wollen für die ich eh keine Zeit habe.
    Auffällig ist das die Mehrzahl der Akteure gerade wenn die Hintergründe zu ergründen wären von der Polizei, Sonderkommandos erschossen wurden oder sich gar selber richten.
    Da es von den Vorfällen meist dann nie Zeugen gibt gilt das „nach treu und glauben“.
    Dieses „nach treu und glauben“ ist mir aber schon länger abhanden gekommen.
    Gab es wirklich keine Alternative als den vermeintlichen Täter zu erschießen und wer profitierte von seinem tot?
    Auch im NSU Fall den kaum noch einer verfolgt ergeben sich mehr Fragen als Antworten wer wann und wo beteiligt war.
    Komm gut rüber in s neue Jahr und mach weiter so!

  12. vor 30 jahren, hier in Bremen, erzählte mir eine bekannte, sie war damals bei einer großen bank beschäftigt, folgendes.
    jeden montag kamen die „schwarzen“ mit taschen voller geld.sie haben dieses geld in ihre Heimat überwiesen.jeder wußte das das kann nur aus dem Drogenhandel stammen konnte.
    daraufhin fragte sie ihren damaligen chef, ob es nicht sinnvoll wäre hier eine Meldung wegen geldwäsche zu tätigen, worauf dieser ihr das untersagte und ihr riet sich auf ihre arbeit zu konzentrieren.
    damit kann man doch sehen wie lange dieser ganze mist hier in Deutschland schon läuft. und man sollte nicht glauben , es ist nicht gewollt.

  13. Gold als Werte- Transfermittel wird überhaupt nicht verschwinden. Denn für den zwischenstaatlichen Bereich ist Gold auch weiterhin wichtig.
    Man darf nur nicht das Kauf- und Verkaufsverbot für Privatleute von 1933 auf Regierungen und das Gold an sich ausdehnen und verwechseln.
    Auch 1933 wurde Gold selbstverständlich nicht verboten. Nur das „Schlupfloch“ für Privatleute wurde geschlossen. Das ist alles.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen