Wegen „Terror“: EU will Gold- und Bartransfers stärker kontrollieren


EU/Krass!

Laut einem Vorschlag der Europäischen Kommission soll der Transfer von Bargeld und Edelmetallen über die EU-Grenzen stärker überwacht werden. Auch kleinere Geld- und Goldmengen können demnach künftig „bei Verdacht auf kriminelle Aktivitäten“ beschlagnahmt werden.

EU Bargeld Gold Terror
Europäisches Parlament, Bild: Gegenfrage.com

Die Europäische Kommission hat vorgeschlagen, den Transfer von Bargeld und Gold über die Grenzen der EU stärker zu kontrollieren. Dadurch soll Terroristen die Finanzierung von Anschlägen auf dem europäischen Kontinent erschwert werden, meldet Reuters. Der Schritt ist Teil des EU-Aktionsplans gegen die Terrorismusfinanzierung und folgt einem Ereignis in Berlin in der letzten Woche, als ein krimineller Tunesier mit einem Lastwagen zwölf Menschen tötete und weitere verletzte.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Auch Prepaid-Zahlungskarten oder sogenannte virtuelle Währungen wie Bitcoin sind von dem neuen Entwurf betroffen. So sollen etwa Inhaber von Prepaid-Karten bei Zahlungen von mehr als 150 Euro ihre Identität bestätigen. Bisher mussten Bargeld und Edelmetalle im Wert von 10.000 Euro bei einem Grenzübertritt deklariert werden.

Eine Beschlagnahmung kann demnach „bei Verdacht auf kriminelle Aktivitäten“ auch bei niedrigeren Beträgen erfolgen. Man untersuche derzeit mögliche Auswirkungen eines solchen Schritts und werde die Ergebnisse bis Sommer 2017 vorlegen. Der Vorschlag muss von den EU-Staaten und dem Europäischen Parlament gebilligt werden, bevor er als Gesetz verabschiedet wird.

Zero Hedge warnte, dass es „klare Anzeichen“ dafür gebe, dass dadurch auch der Besitz von Gold zu Anlagezwecken einzuschränken versucht werden könnte.

Quellenangaben anzeigen
reuters, activistpost, zerohedge

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

Ja sicher, ein weiterer, sehr effektiver Schritt hinzu einer Verhinderung von Terroranschlägen. Mein Gott, mich wundert nur, dass sich diese kriminellen Politdarsteller so lange an der Macht halten können. Ich frage: Wie lange wollen wir uns diesen Schmarrn noch gefallen lassen?

…..Auch kleinere Geld- und Goldmengen können demnach künftig „bei Verdacht auf kriminelle Aktivitäten“ beschlagnahmt werden…..
Auch heute können kleine Mengen von Gold und Bargeld beschlagnahmt werden, wenn der Verdacht auch illegaler Herkunft bestehet.
Schäuble glaubt man, wenn er „vergessen“ hat, wo das Köfferchen mit Bargeld geblieben ist; dafür ist er aber auch Finanzminister geworden, denn Amnesie gehört in diesen Kreisen wohl zur Berufsausbildung dazu.

Viele Grüße
H. J. Weber

Es regiert Wilkür und gemeingefährlicher Schwachsinn. Es geht nur darum, den Menschen auch noch das letzte Hemd zu stehlen. Hoffe sehr daß dieses babylonische, satanische EU Gebilde bald verreckt.

Frohes Neues

Heinz

Wie man sehen konnte, reicht es aus, einen Lastwagen zu klauen, wenn man töten will. Dazu braucht es kein Bargeld. Also nutzt man wieder einmal ein Ablenkungsmanöver um das Volk noch mehr kontrollieren zu können. Vielen Dank auch an die ReGIERung.

Wer potentielle Terrorkämpfer wie Merkel und Co ins Land holt, kann wahrlich nicht behaupten gegen den Terror zu kämpfen.
Anständige und ehrliche Bürger werden als Terroristen beschuldigt, total überwacht und enteignet. Die Idiotie der bestochenen und erpressten Politschmarotzer der BRD (GmbH) kennt keine Grenzen!

wpDiscuz
Nach oben scrollen