US-Luftwaffe wirft 60.000 Grusel-Flugblätter über Syrien ab


Militär/Syrien/USA

Eine US-Zeitung meldet, dass die US-Luftwaffe 60.000 Flugblätter über der syrischen Stadt ar-Raqqa abgeworfen hat, die die Bürger von einem Beitritt zur ISIS-Gruppe abhalten sollen. Das Flugblatt zeigt ein Bild, auf dem Menschen durch einen Fleischwolf gedreht werden.

„F-15E Strike Eagle banks away from a tanker“ von (U.S. Air Force photo by Staff Sgt. Tony R. Tolley) - http://www.lakenheath.af.mil/shared/media/photodb/photos/040719-F-9032T-012.jpg. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.
F-15E Strike Eagle banks away from a tanker“ von (U.S. Air Force photo by Staff Sgt. Tony R. Tolley) – http://www.lakenheath.af.mil/shared/media/photodb/photos/040719-F-9032T-012.jpg. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

Das Pentagon hat 60.000 Flugblätter über der syrischen Stadt ar-Raqqa abgeworfen. Darauf zu sehen sind offensichtlich zwei ISIS-Kämpfer, die Rekruten anlocken um sie anschließend im Fleischwolf zu zermalmen. Anscheinend sollen Bürger dadurch abgeschreckt werden, sich der ISIS-Gruppe anzuschließen. Dies meldet das US-Magazin The Hill (das Foto sieht man dort auch).

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

„Die Botschaft des Flugblatts ist, dass wenn Sie sich von Daesh rekrutieren lassen, werden Sie sich in einem Fleischwolf wiederfinden, was sich nicht positiv auf Ihre Gesundheit auswirken wird“, sagte Pentagon-Sprecher Col. Steve Warren. Er benutzte das arabische Wort „Daesh“, ein abwertendes Synonym für die Gruppe, was so viel bedeutet wie „mit den Füßen treten„.

Das Pentagon sagte, die Flugblätter seien am 16. März von einem Kampfflugzeug der US-Luftwaffe des Typs F-15E über der Stadt abgeworfen, welche im verlinkten Artikel als „ISIS-Hochburg“ beschrieben wird.


+++ Kostenloses Testmastering +++
>> Mastering-Studio aus Berlin <<

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen