Trumps Einstellung zur Folter „beunruhigend“ – UN-Menschenrechtsrat


Politik/USA

Der UN-Hochkommissar für Menschenrechte bezeichnete die von US-Präsident Trump befürwortete Folter am Dienstag als „zutiefst beunruhigend“.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

US-Präsident Donald Trumps Unterstützung für die Anwendung von Folter als Vernehmungsmethode ist „zutiefst beunruhigend“, sagte der UN-Hochkommissar für Menschenrechte Zeid Ra’ad al-Hussein am Dienstag. „Ich bin erstaunt über die offene persönliche Unterstützung des Präsidenten für die Folter“, sagte er am Dienstag an der Vanderbilt University Law School in Tennessee.

Er bezeichnete diese „unmenschliche Praxis“ als „abstoßend“ und „nutzlos“. In den vergangenen Monaten hatte der US-Präsident mehrfach Foltermethoden wie das Waterboarding oder des simulierten Ertrinkens befürwortet.

Trump sagte nach seinem Amtsantritt Ende Januar, er befürworte die Praxis des Waterboardens „absolut“, da man auf diese Weise Informationen von Terrorverdächtigen erhalten könne. Mittlerweile plant laut Quellen in der US-Regierung, CIA-Gefängnisse, die auch als „Black Sites“ bekannt sind, zu reaktivieren.

„Populisten nutzen Worte, um Bilder von Horden räuberischer Eindringlinge zeichnen, die Arbeitsplätze stehlen, Verbrechen verüben und Terror verbreiten; Geschichten mit klaren Schuldigen und einfachen Lösungen“, erklärte er. „Das sind gefährliche Gespinste.“

Quellenangaben anzeigen
abcnews, houstonchronicle, presstv

3 Comments

  1. Wen wundert das?
    Warum sollten die Regierungen eines Staates, die ihre eigene Urbevölkerung fasst ausgerottet haben, Atombomben auf Zivilisten werfen, und seit dem 2. Weltkrieg mehr Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben, als die Nazis, die dafür in Nürnberg gehängt wurden, moralische Probleme mit der Folter haben?
    Wer Todesurteile ohne Anklage, Gerichtsverfahren und Möglichkeit der Verteidigung, jetzt sogar ohne ausdrückliche Genehmigung des Präsidenten, per fliegendem Schafott durch die Geheimdienste zustellen lassen kann und die umher stehenden Familienmitglieder gleich mit ausrottet, sollte nicht mehr den Namen *zivilisiert* tragen dürfen.
    In solchen Unrechtsstaaten wird (wie selbstverständlich) auch gefoltert.
    Das andere Staaten kritiklos damit einverstanden sind, sehen wir daran, dass die Staatsoberhäupter dieser Welt sich darum reißen, dem Präsidenten dieses Unrechtsstaate, die Hände schütteln zu dürfen.
    Heute werden noch hundertjährige in Deutschland wegen Mordes verurteilt, weil sie das nazistische Verbrechersystem dadurch unterstützt haben, die Habe der Unglücklichen zu sortieren, wozu sie abkommandiert warten.
    Frau Merkel,
    wievielmal lebenslänglich würden sie bekommen, wenn bei Ihnen dieselben Maßstäbe angelegt würden?

    Viele Grüße aus Andalusien
    H. J. Weber

  2. Bei Merkel & Co. ist das vermutlich reine Dummheit, wie die naive Öffnung aller Grenzen für Einreisende ohne Papiere belegt.
    Die Clinton sagte vor einem Jahr (und machte sich Hoffnung auf die Präsidentschaft) dass man dem russischen Bären auf das Maul hauen müsse.
    Der letzte, der das tat, war Hitler.
    Und gestern abend hat Dummerchen Merkel Russland in Sachen Chemieangriff kritisiert. Dabei können das von der Logik her nur die Terroristen selbst gewesen sein. Der Bürgerkrieg in Syrien ist weitgehend beendet, warum sollte Assad dann noch Chemiewaffen einsetzen? Völlig unlogisch. Aber die Terroristen vom IS und ähnliche Banditen wissen von der roten Linie, die schon Obama gezogen hatte und wollen, nachdem ihr Krieg verloren ist, diesen Krieg ausweiten und internationalisieren.
    Und Dummerchen Merkel spricht denen nach dem Mund, wie die früher den Sowjets nach dem Mund geredet hat.
    Merkel sollte einmal darüber nachdenken, was Hitler 1941 eigentlich falsch gemacht habe, wenn die selbst in dieser brisanten Situation Öl ins Feuer gießt. Und Hitler hatte es mit dem Bolschewisten Stalin zu tun, während die Nato es mit dem Marktwirtschaftler und gewählten Präsidenten Putin zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen