Offener Brief an Donald Trump
Taliban fordern Abzug der US-Truppen aus Afghanistan


Afghanistan/Militär/USA

Die Taliban forderten US-Präsident Trump in einem offenen Brief zum Abzug aller Truppen aus Afghanistan auf.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Die afghanischen Taliban haben einen „offenen Brief“ an US-Präsident Donald Trump veröffentlicht. Darin bekräftigen sie ihre Forderung nach einem Rückzug der US-Truppen aus Afghanistan. Der Brief wurde von Taliban-Sprecher Zabihullah Mujahid an Journalisten gesandt.

Ein Abzug der Streitkräfte wurde „die amerikanischen Truppen wahrhaftig außer Gefahr bringen“ und „den geerbten Krieg beenden“. In dem 1.600 Wörter umfassenden Dokument richteten sich die Taliban an Trump, der die Fehler seiner Vorgänger erkannt habe, da er nun eine Überprüfung der US-Strategie für Afghanistan suche.

Er dürfe diese Entscheidungen jedoch nicht an kriegführende Generäle übertragen, sondern müsse eine Entscheidung treffen, welchen Platz in der Geschichte der „Befürworter des Friedens“ er einnehmen wolle. Der Brief beinhaltete zudem einige Kritik an der derzeitigen afghanischen Regierung, die von den USA kontrolliert wird.

Die USA haben derzeit 8.400 Soldaten in Afghanistan stationiert. Die Taliban kontrollieren derzeit etwa 50 Prozent des Landes. Der Krieg in Afghanistan ist mit einer Dauer von 16 Jahren der längste in der US-Geschichte mit Kosten von etwa einer Billion Dollar und mindestens 2.400 gefallenen Soldaten.

Quellenangaben anzeigen
abcnews


+++ Kostenloses Testmastering +++
>> Mastering-Studio aus Berlin <<

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen