Syrische Streitkräfte entdecken israelische Waffen in IS-Lager


Israel/Militär/Syrien

Die syrische Armee hat Waffen und andere Ausrüstung aus Israel in einem Lager des Islamischen Staats entdeckt. Zudem verletzten israelische Kampfflugzeuge gestern den syrischen Luftraum.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)
Israel Waffen Islamischer Staat Syrien
Israel Waffen Islamischer Staat Syrien, Bild: Gegenfrage, Motive: Flaggen (gemeinfrei)

Die syrischen Streitkräfte haben in Lagern des Islamischen Staats in den Provinzen Homs und Hama zahlreiche Waffen, Munition und Telekommunikationsgeräte entdeckt, welche aus Israel stammen. Dies meldet die syrische Nachrichtenagentur SANA.


Werbung, Bild: Amazon.de Die einzige Weltmacht


Ende des 20. Jahrhunderts hat sich gezeigt, dass die USA die einzige noch verbliebene Supermacht sind.

>> Zum Shop >>


Unter den Waffen und Ausrüstungsgegenständen befanden sich einige Artilleriegeschütze, etwa 800 Mörsergranaten, ein Maschinengewehr mit zehntausend Geschossen, sowie mehrere Geschosse für 17-, 14,5- und 30-mm-Maschinengewehre. Desweiteren fanden die Soldaten einen Raketenwerfer und drei Trägerraketen, sowie eine ganze Reihe von Telekommunikationsgeräten.

Die Waffen und Ausrüstung stammten großteils aus Israel, so die Nachrichtenagentur. Die Entdeckungen wurden gemacht, als die syrische Armee Gebiete durchkämmte, die kürzlich vom IS zurückerobert wurden. Insbesondere in Jeb Al-Jarrah, einem Dorf nördlich von Qaryatayn, und in der südlichen Region der Stadt Salamiyeh in der Provinz Hama.

Syrien reagiert auf Luftraumverletzungen Israels

Die syrische Luftverteidigung reagierte zuletzt auf eine Verletzung des syrischen Luftraums durch Israel nahe der libanesischen Grenze und zwang die feindlichen Kampfflugzeuge zum Rückzug.


Werbung, Bild: Amazon.de Die einzige Weltmacht


Ende des 20. Jahrhunderts hat sich gezeigt, dass die USA die einzige noch verbliebene Supermacht sind.

>> Zum Shop >>


Das Generalkommando der syrischen Streitkräfte meldete in einer Erklärung, dass israelische Kampfflugzeuge am Montag gegen 8:15 Uhr den syrischen Luftraum an der Grenze zum Libanon im Baalbek-Gebiet verletzt haben. „Unsere Luftverteidigungskräfte haben geantwortet und einen der Jets getroffen, was den Feind zum Rückzug zwang.“

In der Erklärung steht weiter, „dass der israelische Feind um 11: 38 Uhr eine Reihe von Raketen aus den besetzten Gebieten auf Positionen der syrischen Armee feuerte, was zu materiellen Schäden führte.“ Dies bestätigte auch die israelische Zeitung Haaretz.

Das Kommando warnte vor „gefährlichen Auswirkungen“ von Israels wiederholten Aggressionen und betonte die Entschlossenheit Syriens, den Krieg gegen die terroristischen Gruppen, „Israels Arm in der Region“, fortzusetzen.


Werbung, Bild: Amazon.de Die einzige Weltmacht


Ende des 20. Jahrhunderts hat sich gezeigt, dass die USA die einzige noch verbliebene Supermacht sind.

>> Zum Shop >>


Quellenangaben anzeigen
sana, sana, haaretz

 


Werbung, Bild: Amazon.de Die einzige Weltmacht


Ende des 20. Jahrhunderts hat sich gezeigt, dass die USA die einzige noch verbliebene Supermacht sind.

>> Zum Shop >>


12 Comments

  1. Jeder verkauft an Jeden. Das ist ein altes Lied !
    Mein Vater erzählte mir, dass sie in Russland russische Stellungen überannten und dort Geschütze von „Fred. Krupp Essen“ vorfanden.
    Ich selbst habe mit einem Schiff (zur Tarnung Telegraphenmasten an Deck), in den 70er Jahren Waffen von Schweden nach Südafrika geliefert. Das war so geheim, dass sogar der Schiffsname übergepinselt wurde und ein zweites Schiffstagebuch geführt wurde (Maschine und Deck). Südafrika war nach internationalen Übereinkünften blockiert, wegen der Apartheitspolitik.

    Daran kann man schon erkennen, wie lächerlich jede Blockade ist. Und dann von den Saubermännern (Schweden).

    MfG grillbert aus Hamburg.

  2. @ grillbert

    Die Lieferung deutscher Spitzenwaffen bis zum 21.6.1941 erfolgte auf Grund der schlampigen Ausarbeitung des deutsch- sowjetischen Handelsvertrages vom August 1939.
    Das Reich brauchte hauptsächlich Öl und Getreide und als deutsche Gegenleistung waren „Maschinen“ in den Vertrag geschrieben. Die Deutschen verstanden unter Maschinen eben Maschinen und die Sowjets verstanden darunter ausschließlich Waffen. Und zwar die jeweilige Spitzentechnik.
    Das war bei den Geschützen die schnelle 8,8 cm Kanone und bei den Flugzeugen die Sturzkampfflugzeuge.
    Alle Versuche des Außenministers Joachim von Ribbentrop nachdem der Krieg gegen England im Sommer nicht beendet werden konnte, diese Waffenlieferungen mitten im laufenden Krieg zu beenden und andere Maschinen zu liefern, schlugen fehl. Das war, wie Walter Post zu Recht schrieb, eine völlig unmögliche Situation.
    Als dann die Sowjetunion gegen Ende 1940 Hitlers Angebot, dem Dreimächtepakt beizutreten, ablehnte, war das für Hitler ein weiterer Beleg für den Vertragsbruch Stalins.
    Hinzu kommt der recht rege Briefwechsel zwischen Churchill und Stalin. Das deutsche „Forschungsamt“ hatte fast alle Briefe mitlesen können. Darüber schrieb der übergelaufene sowjetische General Viktor Suworow schon vor vielen Jahren in seinen Büchern.

  3. @grillbert

    Und dann von den Saubermännern (Schweden).

    Google mal : BOFORS

    Die machen seit 350 Jahren in Artillerie und verhökern an jeden der zahlt, oder vergeben wie im 2. Weltkrieg Lizenzen an die Amerikaner. Die US Automobilindustrie wurde ja total auf Poduktion von Kriegsgerät aller Art umgepolt.

  4. Auf Syrien hält RUS nun schon viele Jahrzehnte seine schützende Hand, bei Irak und Libyen ließ man gewähren … Warum ?
    Wie verhält es sich mit Nord-Korea derzeit ( seinerzeit … auch aus RUS eher das Schweigen …).
    Warum reden wir nicht mal klar darüber wer, was, wann und wie aufteilte ?
    Wer sich im Laufe der Gezeiten … allüberall (!) einnistete und über so viel Geld verfügt das es einem normal sterblichen “ Human-Nutz-Menschlein“ unvorstellbar (!) war/ist/bleibt.

    Ein Staat ohne Volk ist was ?
    Ein Volk ohne Staat ist was ?

    Und ich unterscheide sehr zwischen “ Eliten“ und “ Humankapital“ !!! Denn die Geschichte … zeigt sehr deutlich das dies auch die “ Eliten“ tun.

    Nachwachsende “ Ressource Mensch“ wurde und wird schon ewig … belogen, betrogen, beraubt und – gnadenlos auch geopfert … -dem „Höheren“.

    Es wird von “ Eliten“ geredet/geschrieben – WER ist damit gemeint ?

    Geldwechsler … da gab es mal einen – sicherlich charismatischen Mann – der diese vertreiben wollte … mit bekanntem Ende.

    Unter anderem HEILland genannt.

    Aber diese Welt darf nich HEIL werden – sonst würden ja die Geschenke (!) der Schöpfungskräfte gerecht verteilt !

    Die Frage warum es immer (!) Länder/Regionen mit Bodenschätzen oder hervorstechender Intelligenz trifft hilft auf den Weg zur Erkenntnis.

    Diese Erkenntnis nützt einem im Schnitt 80 Jährchen lebenden Menschlein nicht gegen eine über Jahrtausende (!) gewachsene Macht.

    Hier und da mal ein Lichtblick …
    Aber …
    Sehen wir uns im Heute weiter ? Um nur EIN (!) Beispiel zu nennen nehme ich die französische Revolution- wo steht F im HEUTE ?

    Ich habe FREUNDE aus aller Welt, aus allen (!)politischen/ religiösen Hintergründen- allesamt liebenswerte Menschen die sich befreit (!) haben und ein Anker sind in den Stürmen der Gezeiten !
    Mir ist daher durchaus klar das JEDER der “ oben“ sitzten „darf“ nicht FREI ist !

    Mir ist auch klar das die Flutung – nicht in eine Industrie-Nation integrierbare Menschenmasse – mit gleichzeitiger Zerstörung … der wichtigsten (!) Industrie-Zweige NICHTS (!) mit “ Menschenfreundlichkeit “ zu tun haben.

    Ich empfehle – nebenbei … – ein Buch welches in deutsch als PDF kostenlos zu lesen ist : “ Wahrheit sagen, Teufel jagen“ — und es wurde nicht von einem Mensch geschrieben den man in die “ rechte Schublade“ stecken kann !!!
    Schon die ersten Seiten offenbaren wichtige – offiziellen (!) (Volks)Zählungen nach – was erhebliche (!) Fragen aufwirft !
    Was zeigt das es hier wie dort und überall (!) – und schon IMMER Menschen gibt die sich dem
    “ Teilen und dem Herrschen“ entgegenstellen.

    Und genau das tun was sie – letztendlich (!) – ja tun sollen – also so wie so … schon über Jahrtausende mit ihrer „Heugabel“ … Gold/Geld in die Hände der “ Eliten“ schaufeln.

    Überlebt haben die, die sich nicht auf die Straßen treiben (!) ließen – um “ den Kopf hinzuhalten/einschlagen zu lassen … – die sich um “ ihren eigenen Kram“ – und dem der Nächsten ( Familie/Freunde/Nachbarn usw.) kümmerten, deren Ahnen nun wieder einmal vor die Entscheidung gestellt werden …

    Geld/Gold – oder doch lieber Dinge die zum Überleben/Tauschen wichtiger/elementarer sind ?!?

    Komm mir demnach keiner mit “ Schlaf-Michel“ – auch wenn es scheint (!) als würde nicht registriert zu was einem perfiden Plan wir missbraucht wurden und werden.

  5. @ Kaiser Wilhelm
    Danke für den Tipp mit BOFORS.
    Die Schweden sind die verlogenste Nation, nach den USA.
    Alfred Nobel federführend, und sein Gewissen plagte ihn sicherlich, worauf er durch die Gründung einer Stiftung sein Gewissen erleichterte.
    Das gesamte schwedische Bildungssystem ist peinlichst darauf ausgerichtet ihre Aktionen im WK2 zu verschleiern, und die Bevölkerung glaubt es. Auch vor und nach dem WK2 waren sie an allen möglichen Schweinereien beteiligt.
    Hier möchte ich an den Untergang der „Estonia“ erinnern, die in internationalen Gewässern liegt. Ich bin sicher, dass sie heute noch von der schwedischen Marine bewacht wird, damit keiner feststellen kann welche Ladung von und nach Russland im Wrack lagert.
    Schweden war im WK2 die größte Rüstungsschmiede (gemessen an der Landesgröße). Dennoch haben sie uns als jewla Tysk, helveta verbaner Tyska, Parasitas beschimpft. (Ich war 1962/63 auf schwedischen Schiffen tätig) und musste mir das täglich anhören. Eigentlich bin ich froh, dass ich das erlebt habe, denn es hat mich veranlasst zu recherchieren. Das war damals sehr mühsam, denn aus der Tagespresse war das nicht zu entnehmen. Man musste schon Bücher kaufen (und lesen).
    Auch Hitler hat in vielen Reden den Schwedenstahl gelobt. Es ist schon ein Volk von scheinheiligen „Gutmenschen“.

    MfG grillbert aus Hamburg.

    PS. Wir haben hier einen Troll unter den Kommentatoren !

  6. @grillbert
    Ich habe ab Herbst 64 in Stockholm gelebt und gearbeitet. Dort und zuvor ab 62 bei Aufenthalten in Dänemark und überhaupt nirgendswo habe ich Anfeindungen erlebt. Ganz im Gegenteil was mich selbst erstaunte. Aber ich habe mehr als einmal erlebt welchen Hass schwedische Männer auf Finnen hatten die in Stockholm arbeiteten.

  7. @ grillbert

    Du meinst doch nicht etwa mit dem Troll unter den Kommentatoren mich?
    Wenn ja, wenn meine Ansichten nicht gefragt sind (die weichen auch in der Tat manchmal ab!!) dann kann ich mich auch sehr schnell wieder ausklinken. Damit habe ich kein Problem.

  8. @ kw
    Das Gleiche hat mir Einar Schlehreth berichtet.
    Dennoch war es auf den schwedischen Autotransportern so, in den Jahren 1962/63.
    Wir hatten dort auch manche Finnen, aber da konnte ich keine Feindschalt erkennen.
    Wegen meiner schwedischen Rente musste ich jedes Jahr zur schwedischen Honorarkonsulin, um mich „lebend“ zu melden. Seit ich ihr von den Hass Atacken berichtet habe brauchte ich nicht mehr hin. In einem Gespräch mit einer schwedischen Kindergärtnerin im gleichen Haus, bestätigte die mir, es sei heute noch so.
    Sprichst Du schwedisch. Das ändert nämlich alles.

    grillbert

  9. @ Markus
    Ich bin lange nicht immer mit „kw“ einer Meinung, aber es kommt darauf an wie man das artikuliert.
    Wir hatten eine total andere Ansicht über die „US Mondlandung“ und eine lange Auseinandersetzung.

    grillbert

  10. @grillbert
    Auch ich muss zu meinen beiden Renten die jährliche so genannte Lebensbescheinigung nachweisen. Dummerweise in einer von beiden Fällen muss das in der Deutschen Botschaft erfolgen, und ich muss unter den Augen eines höheren Beamten meine Unterschrift kritzeln. Meine schwedischen Sprachkenntnisse sind dahin, weil zu lange nicht benutzt, jedoch ich verstehe noch Vieles und kann noch Einiges lesen. Bei mir hier auf der Kurve sind sehr viele Schweden, die überwintern hier wie die Zugvögel. Die Skandinavier sprechen aber alle auch Englisch.

    Noch ne Meldung:
    Bitte nimm meine Kritik von neulich bloß nicht allzu persönlich. Für mich sind Abweichungen zum Artikelthema akzeptabel, solange man sie noch über zig. Umwege zum Artikelthema verbinden kann.
    Und stell dir mal vor, du wärest ein Wirtschaftsexperte von Berufs wegen, und du kommentierst mit Gleichgesinnten auf entsprechender Website, und ich tauche da auf mit einem Kommentar, oder einer Verlinkung ZU DEN REIN TECHNISCHEN DATEN der chinesischen Schnellboote.

    Und Glückwunsch übrigens noch, denn 2 Schlaganfälle halbwegs intakt zu überleben schafft auch nicht jeder. Aber da gibt es einen US Bürger, der hat sogar 2 Flugzeugabstürze überlebt. Zu seinem 1. Absturz gibt es keine genaueren Daten, bzw. da müsste ich nach suchen. Beim 2. Absturz jedoch hat er als einziger Überlebender noch angeschnallt auf seinem Sitz oben in der Krone eines hohen Baumes gehangen.

    Gruß kw, und hol di stief!

    PS: Hier noch was zu den ach so neutralen Schweden

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bofors-Skandal

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen