Syrien fordert Türkei zu sofortigem Abzug aller Truppen auf


Militär/Syrien/Türkei

Die Türkei beschuldigt Syrien, türkische Stellungen aus der Luft angegriffen zu haben, wodurch türkische Soldaten getötet und verletzt wurden. Syrien streitet einen solchen Angriff ab und fordert die Türkei gleichzeitig dazu auf, das Land „unverzüglich“ zu verlassen.

Türkei Syrien
Türkische Botschaft in Berlin, Bild: Gegenfrage.com

Syriens stellvertretender Außenminister Faisal Mikdad forderte die türkische Regierung am Sonntag dazu auf, ihre Truppen unverzüglich aus Syrien abzuziehen. „Die Türkei muss sich sofort aus syrischem Gebiet zurückziehen. Solange die Türkei weiterhin syrische Gebiete besetzt, wird sich die Situation in der Region nicht verbessern“, so der Mikdad gegenüber dem Nachrichtensender al-Mayadeen.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)

Er bezog sich mit diesem Statement auf die Proteste der Türkei aufgrund gefallener türkischer Soldaten in der Nähe der syrischen Stadt al-Bab. „Die Türken sollten lieber gegen sich selbst protestieren, da sich der Vorfall auf syrischem Gebiet zugetragen hat“, sagte er weiter. Das türkische Militär hatte zuvor gemeldet, dass drei seiner Soldaten bei einem Luftangriff der syrischen Luftwaffe getötet und zehn weitere verletzt wurden.

Der Angriff habe sich am Donnerstag um 03:30 Uhr Ortszeit (01:30 Uhr MEZ) zugetragen. „Durch den Luftangriff, der von Kräften des syrischen Regimes durchgeführt wurde, wurden drei unserer heldenhaften Soldaten getötet und zehn verletzt, einer davon schwer“, hieß es in der Erklärung.

Wo genau der Angriff stattfand wurde nicht gesagt, in türkischen Medien wurde von einem Gebiet „in der Nähe der Stadt al-Baba“ berichtet. Die syrische Armee stritt einen solchen Angriff ab und gab an, kein syrischer oder russischer Jet habe türkische Armeepositionen im Nordwesten Aleppos angegriffen.

Quellen: al araby, farsnews

Nach oben scrollen