Saudi-Arabien sponsert Terroristen in Großbritannien


Großbritannien/Krass!/Saudi-Arabien

Saudi-Arabien ist einem neuen Bericht der Henry Jackson Society zufolge der Hauptsponsor von Terrorismus in Großbritannien.

(Literatur zum Thema gibt's hier: klick)
Saudi-Arabien Terrorismus Großbritannien
Botschaft in Berlin, Bild: Gegenfrage.com

Ein neuer Bericht der Henry Jackson Society kommt zum Ergebnis, dass Saudi-Arabien islamistische Extremisten in Großbritannien finanziell unterstützt hat. Dies mutet etwas ironisch an, da der Wüstenstaat derzeit seinen kleinen Nachbarn Katar beschuldigt, Terroristen zu unterstützen.

Laut der Untersuchung der in London ansässigen Denkfabrik sei es aber in erster Linie Saudi-Arabien, das jede Menge Geld bereitstellt, um den Wahhabi-Islam in den Westen zu exportieren. Bereits seit den 1960er-Jahren unterstütze die Regierung in Riad diese Ideologie.

Der Bericht wurde bereits vor sechs Monaten fertiggestellt, wurde jedoch von Premierministerium Theresa May unter Verschluss gehalten. Angeblich befürchtete man in London, die saudischen Partner zu beleidigen und eine diplomatische Krise auszulösen.

Großbritannien treibt milliardenschweren Handel mit Saudi-Arabien. So liefert der Wüstenstaat Öl, die Briten liefern Waffen. Unter anderem international geächtete Streumunition, die bereits mehrfach im laufenden Jemen-Krieg gegen Zivilisten eingesetzt wurde.

Laut Berichten des renommierten Friedensforschungsinstituts Campaign against Arms Trade gehört Großbritannien zu den größten Waffenlieferanten Saudi-Arabiens.

Saudi-Arabien finanzierte Al-Kaida

In den 1980er-Jahren finanzierte das Königreich Kämpfer in Afghanistan. In den 1990er-Jahren fanden laut Zeugenaussagen angeblich Treffen zwischen Saudi-Arabiens Regierung und Mitgliedern von Al-Kaida statt. Auch große Geldbeträge wurden an die Kämpfer gespendet.

Im Jahr 2013 bot Prinz Bandar der russischen Regierung seine Unterstützung bei den Olympischen Winterspielen an. „Ich kann Ihnen den Schutz der Olympischen Winterspiele im nächsten Jahr garantieren. Die tschetschenischen Gruppen, die die Sicherheit der Spiele bedrohen, werden von uns kontrolliert“, sagte er einem Bericht des britischen Telegraph zufolge.

Auch die Al-Nusra Front, die in Syrien gegen die Regierung kämpft, erhält Unterstützung in Form von Geld und Waffen aus der Monarchie.

Quellenangaben anzeigen
henryjacksonsociety, sputniktelegraph

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Nach oben scrollen